Frühling bei Neugeborenen

Einer der externen Indikatoren für die normale Entwicklung des Kindes für Kinderärzte, Neurologen und andere pädiatrische Fachärzte ist der Frühling bei Neugeborenen. Es ist ein kleiner weicher pulsierender Bereich auf dem Kopf des Babys, unter dem sich Hirngewebe ziemlich nahe befindet. Die Oberfläche der Feder ist mit einem dicken Film mit einem kleinen Flaum bedeckt.

Springwell eines Neugeborenen

  • Der Frühling eines Neugeborenen erleichtert den Geburtsvorgang sowohl für das Baby als auch für die Mutter. Beim Durchgang durch den Geburtskanal werden die Schädelknochen zusammengedrückt, und daher sieht der Kopf des Neugeborenen nach der Geburt zunächst gestreckt aus. Dann wird die Form des Kopfes wiederhergestellt.
  • Das Vorhandensein der Quelle bietet optimale räumliche Bedingungen für das normale Wachstum des Gehirns bei dieser Geschwindigkeit, die von Natur aus festgelegt ist;
  • Rodnichok ist an den Prozessen der Regulierung des Wärmeaustauschs des Babys und der Umwelt beteiligt. Wenn die Körpertemperatur des Kindes 38 Grad übersteigt, kühlt sich das Hirngewebe durch die Quelle auf natürliche Weise ab;
  • Aufgrund der Kompressionsfähigkeit kann die Fontanelle im Falle eines unbeabsichtigten Sturzes eines Kindes als Stoßdämpfer wirken.
Große und kleine Fontanellen

Wo befindet sich

Zu bestimmen, wo sich der Frühling bei einem Neugeborenen befindet, ist recht einfach.

Eine große Feder in der Form eines Diamanten in der Größe von 2 mal 2 Zentimetern befindet sich in der Mitte der Krone oder, wie üblich, auf dem Kopf.

Eine kleine Feder befindet sich am Hinterkopf. Seine Größe beträgt etwa einen halben Zentimeter.

Wenn es überwachsen ist

Ein großer Frühling, der von einem etwa einjährigen Kind überwachsen ist. Manchmal gibt es geringfügige Abweichungen von diesem Parameter auf etwa eineinhalb Jahre. Wenn das Kind in den anderen Parametern jedoch Altersstandards erfüllt, besteht kein Grund zur Besorgnis.

Ein kleiner Frühling bei pünktlich geborenen Kindern ist bereits geschlossen. Es kommt jedoch vor, dass es nach der Geburt entdeckt wurde. Dann sollte es in zwei oder drei Monaten geschlossen sein.

Die Geschwindigkeit und der Zeitpunkt des Schließens der Federn hängen hauptsächlich davon ab, wie viel Kalzium der Körper des Babys erhält. Wenn es keine Anomalien in der Ernährung der Mutter gab, wurde das optimale Regime der Einnahme von Multivitaminen beobachtet, dann tritt das Wachstum der Fontanels normalerweise auf.

Entwicklungsanomalien

Wenn Sie wissen, wann die Fontanelle überwachsen ist, sowie die Größe, können Sie Abweichungen erkennen, um die Entwicklung vieler gefährlicher Krankheiten bei Neugeborenen zu vermeiden. Darunter sind mehrere:

  1. Rachitis Diese Krankheit ist fast die häufigste Ursache für ein spätes Schließen des Frühlings. In der Regel tritt dies bei Frühgeborenen auf, selten in der Sonne, mit einem Mangel an Kalzium und Vitamin D. Lesen Sie einen Artikel über Rachitis >>>;
  2. Hypothyreose Die Verringerung der Menge an Schilddrüsenhormonen kann auch die Ursache für die Verlangsamung des Frühlingswachstums sein.
  3. Down-Syndrom Zu große Fontanellgrößen zeigen das Vorhandensein dieser Krankheit zusammen mit anderen charakteristischen Merkmalen an;
  4. Das Überwachsen des Fontanels im Vorfeld kann auf einen Kalziumüberschuss hindeuten und auch auf Krankheiten wie Kraniostenose, Mikrozephalie;
  5. Eine depressive Fontanel ist auch ein ernstes Symptom. Dieses Phänomen spricht von akuter Dehydratisierung.

Was bedeutet ein zu großer Fontanel oder ein langsamer Frühling

Eine sorgfältige Untersuchung des Kindes durch Spezialisten, eine detaillierte Beschreibung des Zustands des Babys durch die Eltern ist der Schlüssel zur frühzeitigen Erkennung von Abweichungen und trägt zur ordnungsgemäßen Verschreibung der vorbeugenden Behandlung bei.

Die Gründe für das vorzeitige Schließen des Fontanels

Zu kleine Fontanel oder zu schnelle Fontanel-Schließung

Ein praller Frühling?

Am häufigsten wird ein hervorstehender Frühling vor dem Hintergrund von Krankheiten beobachtet, die mit einem Anstieg des intrakraniellen Drucks einhergehen: Meningitis, Enzephalitis, Tumoren, intrakranielle Blutungen und ein Anstieg des intrakraniellen Drucks aus einem anderen Grund.

Wenn eine ausbauchende Feder mit einem oder mehreren der folgenden Symptome kombiniert werden kann, sollten Sie so schnell wie möglich einen Arzt rufen:

  • Starke temperatur;
  • Das Aufplatzen der Fontanellen trat nach einer Kopfverletzung, dem Sturz eines Kindes, auf;
  • Erbrechen;
  • Benommenheit oder übermäßige Reizbarkeit des Kindes;
  • Strabismus;
  • Krämpfe oder epileptische Anfälle;
  • Verlust des Bewusstseins;
  • Aufblähen der Fontanel für längere Zeit ohne weitere Symptome.

Springleine einsetzen?

In den meisten Fällen wird die Depression der Fontanelle aufgrund des Austrocknens des Kindes vor dem Hintergrund von Temperatur, Durchfall und wiederholtem Erbrechen beobachtet. Wenn ein gefallener Frühling erkannt wird, sollte das Kind reichlich getrunken werden und von einem Arzt kontaktiert werden, um die durch Dehydrierung verursachte Krankheit zu behandeln.

Angst vor Schaden

Viele haben Angst, den Frühling irgendwie zu beschädigen. Erinnere dich! - das ist fast unmöglich. Trotz der scheinbaren Weichheit der Fontanelle ist sie sehr langlebig und kann durch die üblichen Manipulationen (Waschen, Baden, Kämmen usw.) nicht beschädigt werden.

Video:

Hallo Mädels! Heute erzähle ich Ihnen, wie ich es geschafft habe, in Form zu kommen, 20 Kilogramm zu verlieren und schließlich gruselige Komplexe von dicken Menschen loszuwerden. Ich hoffe, dass die Informationen für Sie nützlich sind!

Möchten Sie zuerst unser Material lesen? Abonnieren Sie unseren Telegrammkanal

Bis zu welchem ​​Alter sollte der Frühling des Babys vollständig geschlossen sein

Ein kleines Baby, das gerade aus dem Krankenhaus gebracht wurde und vor allem, wenn es sich um den Erstgeborenen handelt, bereitet den Eltern nicht nur Freude, sondern auch viele Ängste. Sehr erschreckende junge Mütter und Väter, pulsierender weicher Fleck am Kopf - Frühling. Eltern haben viele Fragen: Was ist es, kann man die Schwachstelle berühren, in welchem ​​Alter überwältigt der Frühling das Kind und viele andere. Wir erläutern dieses Thema ausführlich in unserem Artikel.

Aus diesem Artikel werden Sie lernen

Was sind Fontanels und wie sie aussehen

Alle Mütter haben etwas über Frühlingsblumen bei Neugeborenen gehört und wissen etwas darüber. Häufig ist es jedoch üblich, nur über einen solchen Ort auf dem Kopf des Kindes zu sprechen - temechke. In der Tat schließen die Fontanellen der Neugeborenen 6. Die meisten, 4 oder 5, schließen normalerweise in den letzten Wochen vor der Geburt im Mutterleib, und eine andere wird zuletzt in anderthalb bis zwei oder zwei Jahren überwachsen.

Federn sind kleine Bereiche zwischen Teilen des Schädels. Besteht aus elastischem Gewebe und Fettgewebe der Haut. Die Struktur, die Dicke der Schicht ist für alle Babys ungefähr gleich. Mit anderen Worten, bis die Knochen wie bei einem Erwachsenen fest miteinander verbunden sind, wird die Membran die Rolle einer beweglichen Naht spielen. Während der Entwicklung des Fötus und nach der Geburt wird die Gewebeverbindung steif.

Erzählen Sie von jedem Frühling in dieser Reihenfolge:

Seitlich

Ihre 4. An jedem Tempel paarweise angeordnet. Dies sind mastoide und keilförmige Fenster. Bei einem gesunden Baby haben sie Zeit, sich vor der Geburt mit Knochengewebe zu bedecken, bei einem Frühgeborenen schließen sie im ersten Lebensmonat.

Hinten

Auch klein genannt. Lage - auf dem Hinterkopf. Schließt bis zum zweiten Lebensmonat oder im Mutterleib - alle Begriffe gelten als Norm. Es hat eine dreieckige Form.

Vorne

Ein anderer Name ist groß. Befindet sich an der Kreuzung der Hinterkopf- und Stirnbeinknochen des Schädels auf der Krone. Seine Größe ist im Durchschnitt 2x3 cm. Es ist möglich, eine weiche, pulsierende Stelle am Kopf ohne besondere Fähigkeiten zu finden.

Die vordere Feder gilt als die wichtigste, um die Korrektheit der Entwicklung des Neugeborenen zu bestimmen. Es schließt doch. Sein Auftreten, seine Welligkeit und seine Schließzeit informieren den Kinderarzt über die korrekte Entwicklung des Kindes. Über ihn wird in unserem Artikel diskutiert.

Das ist interessant! In Amerika und europäischen Ländern werden die Brunnen als Brunnen bezeichnet. Der Begriff ist aufgrund der Ähnlichkeit der Schädelfenster gegeben, wenn sie mit kochendem Wasser zu pulsieren beginnen. In Latein wird dieser weiche Teil des Schädels als Fonticulus bezeichnet.

Das Schema in den Bildern und Fotos hilft den Eltern, herauszufinden, wo sich die Quellen des Neugeborenen befinden.

Warum werden sie gebraucht?

Die Natur hat die Funktionsaufgaben der Quellen klar definiert. Ihr Zweck ist wie folgt:

  1. Helfen Sie dem Kopf, durch den Geburtskanal zu gehen. Die Schädelknochen des Babys sind nicht statisch. Kann schrumpfen, sich während der Geburt ausdehnen und sich an die Größe der Pfade anpassen. Als Folge von Verformungen des Kopfes werden Babys mit einer länglichen, ovalen, ovalen Form des Schädels geboren. Dieser Außendefekt geht in wenigen Wochen verloren.
  2. Sie beteiligen sich an der Thermoregulation des Gehirns einer kleinen Person. Das Fenster für die Belüftung des Gehirns mit steigender Körpertemperatur schützt das Baby vor Ödemen, Anfällen.
  3. Schaffen Sie Bedingungen für das Gehirnwachstum. Die Größe des Schädels nimmt zu, das Gehirnvolumen, die Beweglichkeit der Kopfknochen ist für den normalen Ablauf des Prozesses notwendig.
  4. Stoßdämpfend. Stürze, Prellungen können das Gehirn des Kindes schädigen. Die Anatomie von Fontanellen bei Neugeborenen hilft, die negativen Auswirkungen auf den Schädel und die inneren Teile des Kopfes zu mildern.

Ärzte haben gelernt, die physiologischen Eigenschaften von Neugeborenen für gute Zwecke zu nutzen. Kranialfenster helfen Kinderärzten in den folgenden Situationen:

  • Durch temechko Ultraschall im Alter von 1 bis 40 Tagen des Gehirns des Babys durchführen. Basierend auf den erhaltenen Daten wird eine genaue Beschreibung der Gehirnprozesse gemacht. Forschung ist notwendig, um Hirnpathologien frühzeitig zu erkennen. Ultraschall kann den Schädelknochen nicht durchdringen, und die Folienmembran dringt leicht in den Kopf ein. Das monatliche Baby kann während der Untersuchung weinen, fühlt sich jedoch während der Studie nicht schmerzen oder unangenehm.
  • Bei der Beurteilung des Aussehens, der Schließzeit und der Größe der Federn kann der Arzt die richtigen Rückschlüsse auf die Gesundheit des Kindes ziehen. Ein Kinderarzt oder ein Neurologe kann, wenn die Quelle angeschwollen ist, sich zu früh oder später verzögert, ausbeult, sinkt.

Was bestimmt die Größe des Frühlings bei der Geburt?

Die normale Größe der Frontscheibe liegt im Bereich von 6 bis 35 mm, ideal - 20 mm. Die Form sollte keilförmig und rautenförmig sein.

Abweichungen in der Größe in eine kleinere oder größere Richtung bedeuten für den Kinderarzt Pathologien in der Entwicklung des Kindes, Verstöße gegen die Ernährung einer schwangeren Frau, Feuchtigkeitsmangel und Spurenelemente im Baby. Die folgenden Faktoren beeinflussen die Größe des Frühlings eines Neugeborenen:

  • Macht Mamas. Kalziummangel in der Speisekarte einer schwangeren Frau macht die Knochen des Fötus brüchig, Temechko wird dünner und größer.
  • Einhaltung der Einnahme von Multivitaminen. Es ist unmöglich, während der Schwangerschaft von nützlichen Medikamenten mitgenommen zu werden. Ein Überschuss an Kalzium kann die Ursache für eine frühe Ossifikation der Membran zwischen den Gewölben sein. Es ist schwierig für einen Kopf mit festen Nähten, den Geburtskanal zu passieren, das Verletzungsrisiko eines solchen Babys steigt um ein Vielfaches.
  • Geburtsdatum Bei Frühgeborenen sind die Schädelfenster dünner, größer und werden später festgezogen.
  • Weg der Geburt Babys, die in einem Kaiserschnitt geboren wurden, gelten als besonders, obwohl sie sich nicht wesentlich von natürlich geborenen Babys unterscheiden. In Caesar kann das Fontanel größer sein und später ziehen. Es ist nicht beängstigend, wenn man andere Entwicklungsnormen beachtet.

Wann das Fontanel wächst und worauf es ankommt

Nach der Geburt hat das Baby ein oder zwei natürliche kraniale Fenster geöffnet. Dies ist die Vorder- und Rückseite. Am Hinterkopf heilt der Spalt ein bis zwei Monate nach der Geburt. Aber wie viel Frühling der Babys in der Front bewachsen ist, kann man nicht mit Sicherheit wissen.

Laut Statistik wächst das Wachstum bei 1% der Säuglinge um drei Monate, bei 40–50% im Laufe eines Jahres und bei anderen gesunden Säuglingen ist es 1,5 oder 2 Jahre alt.

Die Zeit des Überwuchses eines großen Fensters bei Kindern hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Genetische Veranlagung. Die Dauer der Heilung eines Sohnes oder einer Tochter in 50-80% wird die Entwicklungsgeschichte von Eltern und Großeltern wiederholen.
  • Tragen geborenes Baby. Unreife Kinder bleiben in der körperlichen Entwicklung hinter ihren Altersgenossen zurück. Die Lücken zwischen den Schädelgewölben von ihnen wurden auch etwas später überwachsen.
  • Der Grad der Versorgung des Körpers eines Kindes mit Vitaminen. Membranen verknöchern schneller, als sie sein sollten, wenn Calcium und Vitamin D im Überschuss vorhanden sind. Knochen wachsen später zusammen, wenn diese Spurenelemente nicht ausreichen oder der Stoffwechsel gestört ist.
  • Geschlecht Baby. Bei Mädchen wird das Knochengewebe zwischen den Schädelteilen ganz langsamer gebildet. Sie bleiben anderthalb Monate hinter den Jungs zurück.

Dr. Komarovsky sagt über das frühe und späte Schließen des Fontanels bei einem Kind:

Die Fontanelgröße für Monate: die Norm in Zentimetern

Occipital Fontanel schließt sich im Mutterleib oder im ersten Lebensmonat eines Babys. Die Front bleibt etwa eineinhalb Jahre lang offen, nimmt jedoch allmählich ab.

Die durchschnittlichen Änderungen im Fenster werden bei wachsendem Kind in der Tabelle angezeigt. Verlassen Sie sich auf sie, um die Entwicklung des Kindes zu überwachen, berücksichtigen Sie jedoch die Individualität jedes Organismus. Abweichungen von wenigen Millimetern gelten nicht als pathologisch.

Wann sollte die Fontanel eines neugeborenen Babys wachsen: Alles über ein weiches Babys Nest von A bis Z

Alle Kinder werden mit einer Fontanelle geboren - einem weichen Bereich auf der Krone, der mit dünner Haut bedeckt ist. Wie groß sollte der Frühling sein, wenn die Schädelknochen zusammenwachsen, was einen prallen oder abgesunkenen Bereich der Haut auf der Krone bedeuten kann? Wir werden diese Fragen beantworten und Ihnen alles sagen, was Ihre Eltern über dieses Baby wissen müssen.

Die Lage des Frühlings

Zunächst lohnt es sich herauszufinden, wie viele Quellen das Kind haben sollte, deren Größe und Standort. Es stellt sich heraus, dass sich auf dem Kopf des Babys mehrere Bereiche befinden, die nicht mit Knochengewebe bedeckt sind. Fast alle von ihnen sind jedoch zum Zeitpunkt der Geburt des Kindes geschlossen.

Wo befinden sie sich also:

  • Auf beiden Seiten des Krümelkopfes sind 4 kleine, kleine Fontanes definiert - zwei an jedem Tempel. Sie werden mit Knochengewebe gespannt, während sich das Baby im Mutterleib befindet. Bei Frühgeborenen kann dieser Prozess nicht enden, und die Federn schließen sich innerhalb eines Monats nach der Geburt.
  • Es gibt noch eine weitere kleine Fläche - auf der Rückseite des Kopfes in einem Krümel mit einem Durchmesser von 0,5 cm, der ebenfalls in der Gebärmutter schließt. In seltenen Fällen kann dieser Frühling bei Neugeborenen für einen Monat geöffnet werden und etwas später heilen. Es wird angenommen, dass diese Funktion keine Pathologie ist, wenn alle anderen Parameter innerhalb der normalen Grenzen liegen.
  • Die größte Quelle bei Neugeborenen wird als "weiche Krone" bezeichnet und befindet sich an der Kreuzung der Parietal- und Frontalknochen, manchmal auch "an der Krone". Auf dem Foto unten können Sie diese Seite näher betrachten. Die Schließung erfolgt in den ersten zwei Lebensjahren eines Kindes, und die Form ähnelt einem langgestreckten Rhombus mit 2x3 cm Diagonalen, dessen Zustand, Frequenz und Pulsation sowie die Dimensionen einem Kinderarzt viel sagen können. Es geht um die vordere Fontanelle des Schädels, wir werden weiter sprechen.

Weiche Krone

Die weiche Krone hat wie alles, was der menschliche Körper hat, seinen eigenen Zweck. Warum ist es nötig? Wir listen die Hauptfunktionen des Themas auf:

  • Dieser Bereich am Kopf des Babys erleichtert den generischen Prozess. Aufgrund der Tatsache, dass die Knochen des Schädels nicht vollständig zusammengewachsen sind, können sie aufeinander "herunterlaufen" und die Form des Kopfes verändern. Zum Zeitpunkt des Durchgangs durch den Geburtskanal ist der Kopf leicht gedehnt, sein Durchmesser wird kleiner. Ein oder zwei Wochen nach der Geburt ist der Krümelkopf leicht gerundet und die Schädelknochen fallen zusammen.
Beim Durchgang durch den Geburtskanal wird der Schädel des Kindes etwas verlängert, aber im Laufe der Zeit ändert sich die Form des Kopfes

  • In den ersten ein bis zwei Jahren entwickelt sich das Gehirn des Babys und nimmt erheblich an Volumen zu. Der Innenraum des Schädels passt sich langsam an das wachsende Gehirn an, und auch der Frühling ist an diesem Prozess beteiligt.
  • Laut der Forschung dient die weiche Krone als einer der Regulatoren für die Wärmeübertragung des Körpers. Durch dieses Loch im Schädel kühlt sich das Gehirn rechtzeitig ab, wenn Bedarf besteht.
  • Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen kann das Baby fallen, während sich Mama für eine Sekunde abwendet. Wenn der Schlag auf den Kopf fällt - die Feder wird seine Kraft abschwächen.
  • Kinderärzte und Neonatologen bewerten bei der Untersuchung des Kindes die Größe und den Zustand des Frühlings und ziehen Rückschlüsse darauf, ob sich das Baby richtig entwickelt. In einigen Fällen stimmen die Parameter nicht mit den Standardwerten überein. In diesem Fall kann der Kinderarzt zusätzliche Tests zur Früherkennung der Krankheit vorschreiben.
  • Spezialisten können ein Kind auch mithilfe der Neurosonographie untersuchen und Abnormalitäten in der Entwicklung seines Gehirns frühzeitig erkennen. Dieses Verfahren ist dank der Front-Fontanel möglich und wird allen Neugeborenen gezeigt.

Abschlussdaten fontanel

Kinderärzte bemerkten lange Zeit, dass die vordere Fontanel bis zum Ende des ersten Lebensjahres des Kindes im Durchschnitt vollständig geschlossen war. Es gibt jedoch keinen Grund zu behaupten, dass diejenigen, die in einem Zeitraum von bis zu 4 Monaten oder nach 12 Jahren einen Frühling überwachsen haben, gesundheitliche Probleme haben. Dr. Komarovsky argumentiert beispielsweise, dass die Zeit für das Überwachsen einer weichen Krone für jedes Kind unterschiedlich sein kann. Die Hauptsache ist, den Kinderarzt rechtzeitig zu besuchen und sich den vom Arzt verordneten Tests zu unterziehen.

Es gibt auch eine Statistik, die besagt, dass nur 40% der Babys einen Frühling um ein Jahr überwachsen haben und 1% bis zu 3 Monate alt werden kann. Bei anderen Kindern kann sich die Schließzeit verzögern, sie tritt jedoch normalerweise in den ersten zwei Lebensjahren auf.

Unser Material zeigt die durchschnittlichen Parameter der Parietalzone. Es genügt, Ihre Längen- und Breitenmaße einer großen Feder mit Tabellendaten zu vergleichen.

Tabelle 1:

Erinnern Sie sich daran, dass die Daten durchschnittlich sind, also auf keinen Fall in Panik geraten, wenn das Kind nicht in dieses Bild passt. Eltern sollten nur die Länge und Breite der Feder messen und sicherstellen, dass ihre Parameter den Tabellenwerten entsprechen. Wenn alles in Ordnung ist, reicht es aus, eine Routineuntersuchung beim Kinderarzt zu absolvieren, ansonsten ungeplant zu konsultieren.

Was sagen die Messungen aus?

Während einer Routineuntersuchung wird der Arzt jeden Monat die Fontanelle des Babys sicher fühlen und messen. Er schreibt diese Daten auf die Kinderkarte, um die Dynamik zu beobachten.

Was kann die Länge und Breite des weichen Scheitelpunkts sagen? Was kann die vorzeitige Schließung des Parietal-Fontanels oder seine zu großen Parameter im Vergleich zur Norm bedeuten? Diese Fragen sollten gründlicher verstanden werden.

Weiche Krone mehr als normal

Ein Frühling bei Neugeborenen und Kindern unter einem Jahr, der um 2-3 mm vom Standardwert abweicht, ist kein ernsthafter Grund zur Besorgnis. Wenn seine Parameter viel höher sind, kann diese Situation Bände sprechen, zum Beispiel:

  • weisen auf eine Stoffwechselstörung und unzureichende Calciumaufnahme hin, die zu Rachitis führen kann;
  • Frühgeburt;
  • Geburtsverletzung;
  • Entwicklungsstörungen;
  • schlechter Flüssigkeitsabfluss aus bestimmten Teilen des Gehirns;
  • infektiöse und endokrine Krankheiten.
Bei Frühgeborenen kann die Fontanelle eine größere Fläche als normal haben.

Es ist wichtig, die Hauptsymptome nicht zu übersehen, die über Pathologie sprechen können. Neben einem signifikanten Wert des Threads gibt es noch andere Anzeichen, auf die es zu achten gilt. In der Tabelle haben wir die Krankheiten zusammengefasst, deren Symptome ein großer Frühling sein können.

Tabelle 2:

Weniger als normal

Manchmal heilt eine weiche Krone früh in den Krümeln - bereits nach 3 bis 4 Monaten, oder ihre Länge und Breite sind erheblich geringer als der Standard. Der Bereich am Scheitelpunkt wird hart, liegt jedoch etwas unter dem Niveau des umgebenden Gewebes. Diese Situation erfordert auch das Eingreifen eines Spezialisten.

Das frühe Schließen des Fontanels sowie seine kleinen Parameter können auf das Auftreten einer so schweren Erkrankung wie Craniosynose oder auf Anomalien bei der Entwicklung des Gehirns hindeuten. Was sonst Anzeichen für diese Pathologien sein können, betrachten wir genauer.

Tabelle 3:

Diese Diagnosen werden jedoch sehr selten gestellt. Meist erbt die Krume einen kleinen Frühling oder eine frühe Schließung von einem der Eltern. Ein solches Zeichen lässt sich auch durch die individuellen Merkmale der Entwicklung des Skelettsystems des Kindes erklären.

Nicht immer sagt eine große oder kleine Temechka über die Pathologie. Der Kinderarzt wird den Eltern zusammen mit einem Rundgang durch dieses Gebiet Fragen stellen, wie der Nachwuchs schläft, ob er zu oft regurgitiert und ob er in seiner Entwicklung nicht hinter seinen Kollegen zurückbleibt. Ein Spezialist kann auch eine Reihe von Studien vorschreiben, um das Vorhandensein schwerer Erkrankungen der Krümel auszuschließen. Wenn alles in Ordnung ist, sind die nicht standardmäßigen Parameter der Krone individuelle Merkmale des Kindes.

Zeichen, die den Status der Fontanelle bewerten

Neben den offensichtlichen Anzeichen - den Parametern der Fontanelle - beurteilt der Arzt seinen Zustand anhand anderer Kriterien. Normalerweise sieht es etwas hohl aus oder ist bündig mit dem umgebenden Gewebe. Bei Neugeborenen und Kindern bis zu einem halben Jahr kann die Parietalzone pulsieren.

Wir werden auflisten, worauf Sie besonders achten sollten, wenn Sie einen Arzt aufsuchen müssen:

  • Wenn Sie die Haut in die Krone der Krone fallen lassen, kann dies von Austrocknung sprechen. Dieses Symptom wird noch besorgniserregender, wenn es von einem geringen Wasserlassen der Krümel, einem Austrocknen der Schleimhäute und seinem trägen, tränenreichen Zustand begleitet wird. In diesem Fall sollten Sie sich unverzüglich an einen Spezialisten wenden.
Das Wandern von Fontanel ist ein alarmierendes Signal und erfordert dringend eine fachkundige Beratung.
  • Überstand der Fontanel über der Hautoberfläche. Wenn ein Baby weint, ist es launisch, der parietale Teil des Kopfes kann sich ausbeulen und gleichzeitig zu pochen beginnen. In ruhigen Momenten wird der Bereich normal. Es kommt vor, dass es über die Oberfläche des umgebenden Gewebes hinausragt und wenn die Krume ruhig ist - der Grund kann in dem erhöhten intrakranialen Druck liegen. Dieses Symptom selbst tritt selten auf, häufig handelt es sich um ein Begleitsymptom einer anderen Krankheit, deren Folgen sehr schwerwiegend sein können.
  • Warum pulsiert die Feder manchmal (mehr Details im Artikel: Soll eine Babyfeder eine Feder haben?)? Die Pulsation des weichen Scheitels des Neugeborenen und des Säuglings bis zu 6 Monaten ist die Norm, das vollständige Fehlen der Pathologie wird durch die Pathologie angezeigt. Die Schläge der Membran übertragen das Pulsieren der Blutgefäße durch die Liquorflüssigkeit - die Flüssigkeit, die das Gehirn umgibt. Sie kann schnell pulsieren, wenn das Baby launisch schreit. In der restlichen Zeit werden ihre Beats schwächer und nach 6 Monaten werden sie weniger wahrnehmbar. In anderen Fällen ist eine Rücksprache mit einem Kinderarzt erforderlich.

Empfehlungen an die Eltern

Frühlingskrümel erfordern besondere Aufmerksamkeit. Diese Stelle auf dem Kopf sollte vor Zugluft und versehentlichen Schlägen geschützt werden. Daher ist es besser, eine Kappe zu tragen, die eine zusätzliche Barriere in der Nähe der Temechka bildet (weitere Einzelheiten im Artikel: Wie man die Kappe im Video an das Neugeborene bindet). Es wird auch nicht empfohlen, die Krume unter Wasser abzusenken, um das Tauchen nachzuahmen. Dies kann zu Schwankungen des intrakraniellen Drucks führen.

Es gibt jedoch Verfahren, die für die ordnungsgemäße Entwicklung des Kindes sowie zur Stimulierung der Gehirnaktivität erforderlich sind:

  • Einige Mütter haben Angst, die Quelle zu berühren, um die Krümel nicht zu verletzen. Die Haut an seinem Kopf sollte jedoch regelmäßig gepflegt werden - waschen, mit Babyöl schmieren und die Krusten entfernen, die sich oft am Kopf des Babys bilden.

Schließlich stellen wir fest, dass nicht standardisierte Parameter und der Zustand der Quelle nicht das einzige Symptom einer schweren Erkrankung sein können. Die Kriterien, nach denen ein guter Kinderarzt den Zustand und den Entwicklungsstand des Kindes bestimmen kann, sind sehr unterschiedlich. Die Aufgabe der Eltern besteht darin, mögliche Abweichungen in Größe und Zustand der Fontanelle rechtzeitig zu erkennen. Wenn der Kinderarzt eine Vitamin-D-Supplementierung vorschreibt oder eine andere Therapie empfiehlt, ist es wichtig, seinen Rat genau zu befolgen.

Wann sollte der Frühling von Säuglingen wachsen? Sollten sich Eltern Sorgen machen, wenn sie zu schnell oder zu langsam wachsen?

Viele Ängste der Eltern sind mit einem pulsierenden Bereich auf dem Kopf eines Neugeborenen verbunden - einer Quelle. Angst verursacht Sorge für das Baby, es besteht die Angst vor Verletzungen, wenn es dem ungeschützten Bereich ausgesetzt wird. Eltern sind besonders interessiert, wenn die Fontanel bei einem Baby wächst, was die Regel ist, welche Abweichungen möglich sind.

Eigenschaften

An der Verbindung der Schädelknochen des Kindes bildet sich eine Feder, die durch ein weiches Gewebeband miteinander verbunden ist. Es ist dicht genug, um das Gehirn vor äußeren Einflüssen zu schützen: Sie können den Kopf des Babys nicht waschen, kämmen und streicheln.

Im Verlauf der intrauterinen Entwicklung werden 6 Federn gebildet:

  • Zwei gepaarte Seiten (vor und hinter den Ohrmuscheln) sind eher schmal, eher wie Maschen. Sie ziehen sich zum Zeitpunkt der Geburt oder unmittelbar danach aus und sind für Eltern nicht sichtbar:
  • Klein im Occipitalbereich (ca. 5 mm Durchmesser) - in den meisten Fällen schließt es während der Entwicklung des Fötus, wird jedoch häufiger bei Frühgeborenen beobachtet. Das Überwachsen des Knochengewebes dauert mehrere Tage bis zwei Monate.
  • Groß, an der Temechke gelegen, zuletzt angezogen. Seine Abmessungen reichen von 22 bis 35 mm.

Ein Säugling kann aufgrund einer Frühgeburt, eines Hydrozephalus (Ansammlung von überschüssiger Flüssigkeit in den Ventrikeln des Gehirns) oder einer gestörten Entwicklung des Skelettsystems mit einem pathologisch großen Säuglingsausbruch geboren werden. Die reduzierte Größe des Parietals und der vollständige Verschluss der restlichen Fontanelle ist möglich, wenn ein zu kleiner Schädel und ein zu kleines Gehirn im Vergleich zu anderen Körperteilen disproportiert werden. In solchen Fällen sind ärztliche Überwachung und zusätzliche Untersuchungen erforderlich, um die Gründe herauszufinden. Die Überwachstumsrate der Fontanelle bei Babys mit angeborenen Anomalien kann sich im Vergleich zu Kindern ohne Abweichungen unterscheiden.

Allgemein anerkannte Standards

Für das Parietal zeichnet sich Fontanel durch eine Rautenform aus, deren Breite und Länge zwischen 5 und 35 mm liegen. Um die Größe zu berechnen, müssen Sie die maximalen Abmessungen des weichen Abschnitts entlang und quer bestimmen, die resultierenden Zahlen addieren sich und werden durch zwei dividiert. Die durchschnittlichen Parameter der Parietal-Fontanel sind abhängig vom Alter in der Tabelle dargestellt:

Abmessungen sind ungefähr, eine Abweichung von einigen mm nach oben oder unten ist zulässig. In den ersten drei Monaten ist aufgrund des intensiven Wachstums des Gehirns eine leichte Erhöhung der Fontanelle möglich.

Es besteht eine Abhängigkeit vom Geschlecht des Kindes (bei Jungen verzögert sich der weiche Bereich schneller) und Vererbung: Wenn einer der Eltern ohne Pathologien früh oder spät überwuchs, kann sich der Säugling manifestieren.

Wann sollte die Feder herausgezogen werden?

Dr. Komarovsky stellt fest, dass eine normale Gewebsverknöcherung zwischen dem Alter von 3 und 24 Monaten auftritt. Die genaue Zeit hängt von den Entwicklungsmerkmalen des Kindes ab. Verschlüsse sind bei drei Monate alten Babys selten - etwa 1%, etwa 40% des überwachsenen Frühlings wird im Alter von einem Jahr beobachtet, nach zwei Jahren ist der Prozess bei 95% der Babys abgeschlossen. Vielleicht später, wenn keine Entwicklungsstörungen vorliegen, wird dies als normal angesehen.

Schnelles Überwachsen

Der Frühling kann bis zu 6 Monate dauern. Bei normalem Wachstum und Entwicklung ist dies keine Abweichung. Zu früh ist die Ossifikation des Weichteilgewebes der Fontanel im Alter von drei Monaten. Tritt infolge von Pathologien auf:

  • Kraniosynostose ist eine Abweichung bei der Bildung von Knochengewebe, bei der die Feder schnell eingezogen wird und die Schädelnähte vollständig verschmolzen werden, was die normale Gehirnentwicklung behindert. Es kann angeboren oder erworben sein, in den meisten Fällen wird es in Kombination mit anderen Entwicklungsstörungen beobachtet;
  • Mikrozephalie - ausgedrückt in einer Verringerung der Kopfgröße - bezieht sich auf schwere Anomalien bei der Entwicklung des Zentralnervensystems. Das Hauptsymptom ist ein verringerter Kopfumfang, eine Verletzung der Proportionen im Verhältnis zu anderen Körperteilen;
  • Anomalien in der Entwicklung des Gehirns - eine Verletzung seiner Struktur, Verringerung der Größe, Masse.

Solche Abweichungen sind selten und nicht auf die Manifestation in Form eines schnell wachsenden Fontanels beschränkt.

Langsames Schließen

Dieses Problem tritt häufiger auf, wenn das Baby:

  • Angeborene Pathologien der Schilddrüse. Es zeigt Schläfrigkeit, Schwellung, geringe Aktivität des Babys, Appetitlosigkeit, Verdauungsprobleme, Verstopfung;
  • Rachitis - oft leiden sie an Frühgeborenen. Kann mit einem Mangel an Vitamin D oder Kalzium im Körper auftreten. Symptome sind Schlafstörungen, Appetit, erhöhte Erregbarkeit der Nerven, Schwitzen mit dem Auftreten eines bestimmten sauren Geruchs;
  • Knochenkrankheit aufgrund genetischer Anomalien - Achondrodysplasie. Begleitet von verkürzten Gliedmaßen führt dies zu Zwergwuchs;
  • Down-Krankheit - manifestiert sich in einer Entwicklungsverzögerung.

Schwere Erkrankungen sind ziemlich selten, um die Diagnose zu bestätigen, ist eine umfassende Untersuchung erforderlich. Zur Diagnose ist die Konsultation eines Neurologen oder Endokrinologen erforderlich.

Gemeinsame Mythen

Die häufigsten Missverständnisse, die mit dem Überwachsen der Fontanel zusammenhängen:

  • Frühe Schließung begrenzt das Gehirnwachstum. Die Knochen des Schädels sind durch Nähte verbunden, die nach 20 Jahren vollständig miteinander verschmelzen. Sie sorgen für ein normales Wachstum der Kopf- und Gehirnentwicklung. Bei frühem Überwachsen des Fontanels den Zustand der Nähte überprüfen: Wenn sie nicht geschlossen sind, besteht keine Gefahr für die weitere Entwicklung des Kindes.
  • Ein rasches Überwachsen wird durch die Einnahme von Vitamin-D- und Kalziumergänzungen verursacht. Sie werden unter Berücksichtigung der Entwicklung des Kindes zur Vorbeugung von Rachitis verschrieben. Nur das Fehlen von Substanzen, die den Prozess verlangsamen und die Dauer des Überwuchses verlängern, kann das Wachstum des Knochengewebes beeinflussen. Die Einnahme von Mineralien, Vitaminen bewirkt keine Beschleunigung der Ossifikation des Gewebes, es ist ein individuelles Merkmal oder tritt auf, wenn beim Säugling eine Entwicklungsstörung vorliegt.
  • Wenn der Frühling eines Kindes nicht wächst, bedeutet das, dass er Rachitis hat. Die Krankheit äußert sich in einer Reihe von Anzeichen und kann nicht nur durch die Ossifikationsrate des Membrangewebes am Kopf des Babys bestimmt werden.
  • Ein kleiner Frühling bei einem Baby bei der Geburt sollte schneller wachsen und umgekehrt. Der Zeitpunkt des Festziehens hängt nicht von der Anfangsgröße der Membran ab, sondern von den Eigenschaften des Organismus.

Es gibt keine genaue Zeit, zu der eine große Fontanelle bei Neugeborenen wächst. Der Prozess findet individuell statt und wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Es ist nicht möglich, bei Abweichungen von den allgemein akzeptierten Überwuchungsperioden der Feder selbständig Diagnosen zu stellen. Dies ist möglicherweise nicht das einzige Symptom für schwere Erkrankungen - sie haben immer zusätzliche Anzeichen.

Es ist verboten, Medikamente zu verschreiben und traditionelle Methoden zu verwenden. Für die Gesundheit des Babys ist es wichtig, die Regel zu befolgen: Besprechen Sie eventuelle Bedenken mit dem Kinderarzt, der gegebenenfalls zusätzliche Studien vorschreibt. Neben der Größe der Feder sollte man auf seinen Zustand achten: Zu stark gewölbte oder hohle Stellen können ein Zeichen für eine Erkrankung oder eine Verschlechterung des Kindes sein.

Wenn der Frühling eines Kindes überwachsen ist

Ein kleines Baby ist die erstaunlichste Kreatur, die einem jungen Paar echte Familienglück bringt. Aber das Auftreten eines Kindes wird nicht nur von Freude und unvergesslichen Emotionen begleitet, sondern auch von erhöhter Vorsicht und zusätzlichen Sorgen. Alle liebevollen Eltern müssen viele Feinheiten der richtigen Pflege für ihr Baby lernen, seinen Zustand überwachen und komfortable Bedingungen für ein volles Wachstum bieten. In diesem Fall wird ein kleiner Schatz gesund und stark, und sein Körper kann verschiedenen Krankheiten wirksam widerstehen.

Wenn der Frühling eines Kindes überwachsen ist

Wenn ein Baby in einer Familie auftritt, fragen sich viele Mütter und Väter: Wenn eine Quelle heilt, ein sanfter pulsierender Bereich auf dem Kopf eines Neugeborenen. Dieses Objekt erhöhter elterlicher Angst ist ein wichtiger Indikator für den Gesundheitszustand von Kindern. Daher müssen Sie sich aller möglichen Signale bewusst sein, die es bieten kann. Viele junge Mumien behandeln ein Fontanel mit äußerster Sorgfalt und schützen es wie den Augapfel. Das ist nicht seltsam, denn eine solche Erziehung am Kopf der Krümel bedarf einer besonderen Behandlung und Pflege.

Auffälligkeiten im Zustand der Fontanelle können auf eine Entwicklungspathologie oder das Vorliegen einer schweren Erkrankung hindeuten. Wenn ein Frühling in einem Kind wächst, was kann er den Eltern sagen, was die Größentabellen bedeuten und andere wichtige Punkte werden im aktuellen Artikel besprochen.

Wo ist der Frühling?

Wie oben erwähnt, ist die Fontanelle ein weicher Raum zwischen den Knochen des Schädels, der einen Verbindungsteil enthält. Im Entwicklungsprozess verknöchert es. Nur wenige wissen, dass es neben der Hauptfontanelle noch etwa 5 kleinere auf dem Kopf gibt, die jedoch in den meisten Fällen sofort nach der Geburt heilen. Wenn jemand denkt, dass ein solches Objekt nichts bedeutet, irrt er zutiefst. In der Tat ist die Rolle und der Zweck der Fontanelle sehr wichtig. Es ist bekannt, dass während der Geburt ein enormer Druck auf den Schädel des Kindes ausgeübt wird. Durch das Vorhandensein dieser pulsierenden Formation kann sich der Schädel jedoch zusammenziehen, wodurch die Komplexität der Geburt verringert wird.

Nachdem die Krümel im Licht aufgetaucht sind, dienen die verbleibenden Fontanellen als zuverlässige Stoßdämpfer, die Hirnschäden durch unerwartete Stürze oder Stöße verhindern. Trotzdem verbieten sie dem knöchernen Teil des Schädels, ein kleines, sich schnell entwickelndes Gehirn zu pressen, und wenn sie hohen Temperaturen ausgesetzt werden, spielen sie die Rolle von Thermoregulatoren, die eine effektive Kühlung des Organs fördern.

Mamas, die das erste Kind zur Welt gebracht haben, sollten wissen, wo sich der berüchtigte große Frühling befindet. In der Tat ist es sehr leicht zu bemerken, weil Es hat eine Größe von 3 bis 3 Zentimetern und befindet sich in der Mitte der Krone. Was die kleine hintere Fontanelle betrifft, so sollte sie im Nacken zu finden sein. Es stimmt, dass kleine Größen die Suche nach einem Element erschweren.

Was sagt ein Frühling dazu?

Wie oben erwähnt, kann der schlechte Zustand einer solchen pulsierenden Formation als bedingungslose Signalvorrichtung dienen, die das Vorhandensein bestimmter Gesundheitsprobleme der Krümel anzeigt. Aufgrund des Auftretens einer solchen pulsierenden Formation kann viel verstanden werden:

  • Wenn der Frühling in den ersten Tagen des Lebens eines Kindes leer aussieht, kann dies auf eine zu lange Schwangerschaft hindeuten. Wenn dieser Zustand im Erwachsenenalter wahrgenommen wird, müssen Sie darüber nachdenken, einen Arzt zu konsultieren. In vielen Fällen weist das Problem auf eine Dehydratisierung hin.
  • Wenn die Feder geschwollen ist und pulsiert, ist dies ein Zeichen für erhöhten intrakranialen Druck. Wenn ein ähnlicher Blick nur dann wahrgenommen wird, wenn ein Kind weint oder unartig ist, ist das in Ordnung. Wenn sich die Situation im Ruhezustand nicht ändert, ist es besser, den Kinderarzt zu konsultieren.
  • Wenn das Objekt lange Zeit nicht heilt und sich nicht schließt, ist die Entwicklung von Rachitis oder des hydrozephalischen Syndroms nicht ausgeschlossen. Bringen Sie das Baby so bald wie möglich ins Krankenhaus oder rufen Sie den Arzt zu Hause an.

Jede Änderung des äußeren Zustands dieser Ausbildung sollte aufgezeichnet und dem Bezirkskinderarzt während des Empfangs zur Verfügung gestellt werden. Dies liegt daran, dass Mütter 24 Stunden am Tag mit ihrem Kind zusammen sind und möglicherweise wissen, was dem Arzt verborgen ist.

Wann überwältigt ein Frühling ein Kind?

Wenn Sie eine Frage stellen, wann die Fontanelle wachsen sollte, müssen Sie die physiologischen Merkmale des Kindes und viele andere individuelle Momente berücksichtigen. Es fehlen strenge Kriterien, wann ein solches Objekt heilen sollte. Dennoch ist ein erheblicher Teil der Kinderärzte der Ansicht, dass ein Wachstum zwischen sechs und 18 Monaten auftritt. Manchmal erfolgt der Verschluss im Alter von sechs Monaten oder wenn das Baby ein Jahr alt ist. Seltener tritt es im Alter von drei Monaten oder zwei Jahren auf. Auch hier spielen die individuellen Unterschiede des Kindes eine Rolle.

Machen Sie sich keine Sorgen um die nicht verheilten Federn. Jedes Baby ist ein einzigartiges Wesen mit seinen eigenen physiologischen Eigenschaften und Eigenschaften. Wenn das Nachbarkind eine Feder hat, ist die Feder geschlossen, bei Ihnen aber nicht. Lassen Sie keinen Alarm aus. Dieser Zustand wird höchstwahrscheinlich durch die individuelle Entwicklung der Krümel erklärt.

Die Größe des Frühlings bei einem Kind seit Monaten. Tabelle

Jede Untersuchung des Babys bei der Aufnahme des Kinderarztes wird von einer detaillierten Untersuchung des Frühlingszustands begleitet, einschließlich der Messung der Größe nach Monaten. Solche Aktivitäten sind notwendig, um zu wissen, wie das Wachstum und die Entwicklung des Gehirns und die Stärkung des Schädels ablaufen. Heute gibt es mehrere spezifische Regeln, die die optimale Größe des Frühlings pro Monat angeben. Um die erforderlichen Daten zu erhalten, reicht es aus, spezielle Tabellen zu verwenden, die für junge Mumien und ähnliche Ressourcen in den Foren verfügbar sind.

Nach der Geburt beträgt die Größe der Hauptfeder 3 bis 3 Zentimeter, aber manchmal unterscheiden sich die Daten aus der Tabelle von der Realität. Das Vorhandensein von kleineren oder größeren Größen ist nicht ausgeschlossen, und solche Abweichungen werden nicht als gefährlich oder inakzeptabel betrachtet. Für einen Monat wird der Frühling länger, aber dies ist kein Grund, den Alarm auszulösen. Solche Vorfälle deuten auf ein starkes Quetschen des Schädels während des Wachstums hin. Nach einiger Zeit kehrt jedoch die frühere Form aufgrund der elastischen Gewebe zurück, die das Innere des Schädels umhüllen. Die rapide Zunahme der Fontanelgröße erklärt sich auch durch die Entwicklung und das Wachstum des Gehirns. In den meisten Fällen sind die realen Größen mit denen in der Tabelle vergleichbar.

Frühling in einem zweimonatigen Kind

Im zweiten Lebensmonat kann die Größe der Fontanelle abnehmen. Möglicherweise bemerken Sie diese Änderungen nicht einmal, da sie geringfügig sind. Der Bezirkspädiater wird dieses Merkmal jedoch unbedingt berücksichtigen. Es ist nicht einfach, die optimale Größe im Alter von zwei Monaten anhand der Tabellen genau zu bestimmen. Hier ist es notwendig, die Größe nach der Geburt zu berücksichtigen. In den meisten Fällen sind sie 22 mal 25 Zentimeter groß. In einem so frühen Alter sollte mit der Schließung einer solchen pulsierenden Formation nicht gerechnet werden. Wenn sich der Frühling aus irgendeinem Grund versteckte, ist es besser, den Arzt anzurufen und zu erzählen, was passiert ist, weil Ein solcher Vorfall kann für einen solchen Krümel äußerst unerwünscht sein.

Ein zu frühes Schließen des Fontanels auf drei Monate deutet auf eine schwerwiegende pathologische Abweichung hin, mit Ausnahme der atypischen Größe des Kopfumfangs aufgrund der individuellen Merkmale des Babys. Zu den Ursachen für ein frühes Überwachsen von Fontanel können folgende gehören:

  • Es gibt einen Überschuss an Kalzium im Körper, der aus der Nahrung stammt.
  • Gehirn unzureichend entwickelt;
  • das Vorhandensein von Kraniosynostose - eine spezifische Erkrankung, die auf dem Hintergrund endokriner Erkrankungen oder Rachitis auftritt, wenn die Schädelnähte und andere Symptome früher geschlossen werden;
  • das Vorhandensein von Abnormalitäten des Gehirns (sehr selten);

Zu sagen, dass das frühe Überwachsen der Fontanelle ein Zeichen einer schweren Krankheit ist, kann von einem spezialisierten Neurologen trainiert werden. Erst nachdem der Arzt eine genaue Diagnose gestellt hat, kann man bestimmte Maßnahmen ergreifen, um negative Folgen und die weitere Entwicklung der Anomalie zu verhindern.

Frühling in einem Kind in einem erwachsenen Alter

Ein Überwachsen des Frühlings im Alter von drei Monaten tritt nur bei 1 Prozent der Kinder auf. Nach der Tabelle beträgt die durchschnittliche Größe 23 bis 24 Millimeter. Wenn Ihr Kind in der Kategorie 1 Prozent ist, müssen Sie keinen Alarm auslösen oder das Baby in Krankenhäuser bringen. Wenn aus irgendeinem Grund eine große Quelle geschlossen ist, obwohl es keine Abweichungen in Bezug auf die Gesamtentwicklung gibt, sollten Sie wahrscheinlich keine Angst vor dem Auftreten von Pathologien und Kuriositäten haben. Wenn der Kopfumfang für diese Altersgröße geeignet ist, ist übermäßige Wachsamkeit überflüssig.

Für Vierjährige sind signifikante Veränderungen in Bezug auf die Größe der pulsierenden Formation am Kopf charakteristisch. In dieser Zeit sind sie nicht mehr als 20 Millimeter. Dann begann das volle Wachstum der Fontanelle, aber eine vollständige Verknöcherung ist uncharakteristisch. Es macht keinen Sinn, den Alarm auszulösen, wenn sich das Überwachsen verlangsamt hat. Vielleicht wird Ihnen nach der Untersuchung beim Kinderarzt in der Region empfohlen, dem Kind Vitamin D zu geben oder die verbrauchte Menge an Kalzium zu erhöhen, die in der Ernährung der Mutter enthalten ist.

Bereits im Alter von 5 Monaten ist die Größe auf 17 Millimeter reduziert. Bis zu 6-7 Monate ist der Frühling vollständig verborgen. Wenn dies nicht der Fall ist, hat das Kind höchstwahrscheinlich individuelle Unterschiede zur Durchschnittsmenge, sodass dieses Phänomen normal bleibt. Die durchschnittlichen Indikatoren aus der Tabelle sehen folgendermaßen aus:

  • 8-9 Monate - 14-15 Millimeter;
  • 9-10 Monate - 12-14 Millimeter;
  • 10-11 Monate - 9-11 Millimeter;
  • 11 Monate - ein Jahr - 5-8 Millimeter;

In den meisten Fällen tritt das Wachstum im Alter von einem Jahr und manchmal früher auf. Auch hier kommt es auf die individuellen Eigenschaften des Kindes und die physiologischen Unterschiede zu anderen Kindern an.

Wie sieht der Frühling bei Frühgeborenen aus?

Wenn Ihr Kind vor dem Termin geboren wird, ist es möglich, dass die Größe der pulsierenden Formation am Kopf beeindruckend ist und nicht zum Tisch passt. Frühgeborene haben oft große Objekte, und neben Vorder- und Rückseite gibt es auch Seitenobjekte. Aus diesem Grund kann die Entwicklung solcher Kinder von ihren Altersgenossen abweichen. Wenn die Fontanellen langsamer wachsen, sollten Sie sich keine Sorgen machen. Häufig endet der Heilungsprozess im Alter von einem Jahr oder sogar später. Machen Sie sich jedoch keine Sorgen, wenn Sie Zeitlupen erkennen. Selbst wenn Ihr Baby in der Entwicklung stark zurückbleibt, stabilisiert sich das Wachstum bald.

Oft beginnt der Frühling erst im Alter von 1,5 bis 2 Jahren zu überwachsen. In seltenen Fällen geschieht dies, wenn das Baby 2,5 Jahre alt ist.

Es ist wichtig zu verstehen, dass vorzeitige Krümel von Kinderärzten besonders kontrolliert werden müssen, und die geringsten Hinweise auf das Vorhandensein einer Pathologie sollten bei der nächsten Untersuchung durch einen Spezialisten angezeigt werden. Wenn sich das Kind wirklich schlecht entwickelt oder krank ist, wird der Arzt die geeignete Behandlung unter Berücksichtigung aller Feinheiten und individuellen Eigenschaften des Frühgeborenen vorschreiben. Wenn das Verhalten des Babys merkwürdig ist, zögern Sie nicht, die Hilfe eines Kinderarztes zu suchen.

Warum wächst der Frühling so stark?

Viele Mumien stellen sich die Frage: Warum findet das Überwachsen der Quelle eines Brunnens nicht gut genug statt? In den meisten Fällen wird dies durch folgende Faktoren bestimmt:

  • volle Laufzeit;
  • schlechte Ernährung;
  • Intensität der Entwicklung;
  • Vererbung;

Wenn ein solcher natürlicher Prozess früher als erwartet eintritt, müssen Sie das Baby möglicherweise auf ein spezielles Konto des Kinderarztes für den Distrikt setzen. Die Hauptsache ist, sich den Verhaltensänderungen und anderen Manifestationen der Pathologie nicht gleichgültig zu machen und dem erfahrenen Spezialisten mitzuteilen, was passiert. In diesem Fall erfolgt das Wachstum und die Entwicklung Ihres Kindes auf bestmögliche Weise.

Frühling bei Neugeborenen beim Überwachsen - Arten von Quellen, Normen und Pathologie!

Ein Frühling in einem Neugeborenen wirft viele Fragen von fürsorglichen und aufmerksamen Eltern auf: Wie sollte seine Größe aussehen, wie sieht ein Frühling normal aus, wenn Anlass zu Besorgnis besteht und was ist der allgemeine Zweck dieser Ausbildung auf dem Kopf eines Kindes?

Zunächst sollten die Eltern geklärt und daran erinnert werden: Ein ausschließlich qualifizierter Arzt kann den Zustand der Quelle untersuchen und Abweichungen von der Norm diagnostizieren. Sie sollten nicht auf den Rat von Nachbarn, Freundinnen, Großmüttern und anderen hören. Aber zum anderen Extrem zu gehen, nicht für den Frühling zu zahlen, und sein Zustand ist den Eltern keine Aufmerksamkeit wert.

Als Nächstes werden Sie aufgefordert, die wichtigsten Informationen zum Frühling eines Neugeborenen zu lesen. Sie lernen die Schlüsselfunktionen dieser Formation kennen, die Besonderheiten ihrer Veränderung mit dem Heranwachsen des Kindes, sowie mögliche Abweichungen von der Norm und das Verfahren zum Erkennen einer solchen.

Grundlegende Informationen zum Frühling eines Neugeborenen

Mit dem Erwachsenwerden eines Kindes nimmt nicht nur sein Körper insgesamt zu, sondern auch innere Organe, Muskeln, Knochen usw. Es gibt keine Ausnahmen von Gehirn und Schädelknochen. Die produktivste Wachstumsphase in Bezug auf diese Elemente sind die ersten 2 bis 2,5 Jahre des Kindes.

Neben den Nähten des Schädels, die übrigens viele Menschen bis zum Alter von 19-20 Jahren geöffnet haben, spielt der Frühling bei Kindern eine sehr wichtige Rolle in den Wachstums- und Entstehungsprozessen des Schädels. Im Allgemeinen besteht die Hauptfunktion der Fontanelle bei einem Neugeborenen, die ein neostämischer Teil des Kopfes ist, darin, dass der Schädel des Kindes die erforderliche Form für den erfolgreichen Durchgang durch den weiblichen Geburtskanal annehmen kann. Aus dem gleichen Grund wirkt die Kopfform vieler Neugeborener in den ersten Lebenstagen nicht sehr vertraut.

Darüber hinaus erfüllt der Frühling nach der Geburt des Kindes noch einige wichtige Funktionen. Während der ersten zwei Lebensjahre eines Babys können sich also die Knochen seines Schädels ändern. Dies ist ein normaler Prozess der Kopfbildung, der dem Kind zusätzliche Sicherheit bei Stürzen, Schlägen usw. bietet. Im Falle eines unbeabsichtigten Kontakts des Kopfes des Babys mit einem festen Gegenstand oder einer Oberfläche wird sein Gehirn (wenn die Schläge nicht stark sind) natürlich keinen nennenswerten Schaden erleiden, weil er wird sich nicht am Schädel, sondern am weichen Gewebe der Fontanelle abstützen.

Außerdem spielt die Feder eine wichtige Rolle bei den Thermoregulationsprozessen des Körpers des Kindes, bei denen Neugeborene verschiedene Arten von Fehlfunktionen haben, wodurch das Kind überkühlen oder überhitzen kann. Viele Mütter tragen oft nicht wetterabhängige Kinder und sorgen sich, dass das Baby nicht friert. Um das Kind wieder auf eine angenehme Temperatur zu bringen, genügt es, die Kappe einfach davon zu entfernen und den Zugang zur Federöffnung zu öffnen.

Es ist wichtig! Nach der Geburt befinden sich 6 Federn auf dem Kopf des Babys. Ärzte beachten nur zwei von ihnen, weil Der Rest ist durchschnittlich 1-2 Wochen im Leben des Babys verzögert oder unmittelbar nach der Geburt des Kindes geschlossen. Die kleine Feder befindet sich also etwas weiter auf der Stirn. In einigen Fällen werden Kinder mit einer kleinen Quelle geboren, die bereits geschlossen ist, was in den meisten Situationen keine Abweichung von der Norm darstellt. Im Durchschnitt verzögert sich diese Ausbildung um 2-3 Monate im Leben des Kindes. Die große Feder, die sich vor dem Kopf des Kindes befindet, schließt meistens um 1–1,5 Jahre, manchmal um 2 Jahre.

Die Größe des Frühlings mit dem Alter ändern

Wie bereits erwähnt, befinden sich am Kopf der Kinder nur 6 Federn, von denen 4 bereits vor der Geburt des Kindes verzögert werden, entweder kurz nach der Geburt oder so klein, dass sie fast unsichtbar sind.

In Anbetracht dessen wird nur kleinen und großen Fontanels Beachtung geschenkt. Die erste hat meistens eine Größe von 5-7 mm, die zweite etwa 20x20 mm. Im Alter von 3 bis 4 Monaten ist die Größe der großen Feder um 6 bis 12 bis 14 mm auf 14 bis 16 mm reduziert.

In der folgenden Tabelle können Sie sich mit den Besonderheiten der Neudifferenzierung der Neo-Versteifung am Kopf des Kindes vertraut machen.

Durchschnittlich verzögert sich die Schriftgröße um 2 Jahre. In der Praxis wird festgestellt, dass Jungen in den meisten Fällen weniger Zeit für diesen Prozess aufwenden als Mädchen. Wenn ein Baby mit einer Fontanelle geboren wurde, die etwas größer als die durchschnittliche Größe ist, bedeutet dies nicht, dass mit dem Kind etwas nicht in Ordnung ist, und es dauert mehr Zeit, bis die Website übermäßig wächst - erfordern keine zusätzliche Aufmerksamkeit.

Bedenken Sie die Tatsache, dass eine leichte Abnahme der Frühlingszeit sowie deren Zunahme in den meisten Fällen keine Pathologie ist. Für jedes Kind findet dieser Prozess einzeln statt. Informationen zu den Faktoren, die die Schließgeschwindigkeit der Feder beeinflussen, finden Sie in der folgenden Tabelle.

Tabelle Faktoren, die die Schließgeschwindigkeit der Feder beeinflussen

Temporäre und Altersnormen, wenn die Fontanelle bei Neugeborenen wächst, gibt Anlass zur Sorge

Was sind Fontanels und wozu dienen sie?

Frühlingsblumen sind kleine Bereiche des Gewebes an der Kreuzung der Schädelknochen, die für ihre Beweglichkeit ausgelegt sind. Diese Formationen werden von der Natur bereitgestellt, um den Durchgang durch den Geburtskanal zu erleichtern: Die Kopfknochen des Babys "falten" sich leicht und reduzieren dessen Volumen um einige Zentimeter. Zunächst wächst das Gehirn aktiv und nimmt an Volumen zu - während dieser Zeit bleiben einige der Webfenster geöffnet. Wenn die Fontanelle bei Neugeborenen wächst, sind intensive Kopfwachstumsprozesse abgeschlossen.

Ein Kinderarzt beobachtet genau, wann eine bestimmte Quelle überwachsen sein sollte. Bei Verstößen gegen die Fristen besteht der Verdacht, dass die Entwicklung des Kindes verletzt wird.

Wie viele Quellen haben Krümel und wann verschwinden sie?

Der Kinderarzt weiß, wie viele Quellen bei einem Neugeborenen vorhanden sind, und verfolgt genau den Zeitpunkt ihrer Schließung. Die Tabelle gibt an, wann die verschiedenen Federn geschlossen werden sollen.

Es ist ziemlich einfach festzustellen, wo sich eine Feder bei einem Neugeborenen befindet - meistens tritt in diesem Bereich eine kleine Pulsation auf, was absolut normal ist. Lesen Sie in diesem Artikel, wie sehr die Nabelwunde bei einem Neugeborenen heilt, was zu tun ist, wenn der Nabel nass wird.

In dem Video erzählt Ihnen die Ärztin Tatyana Ukhova über die Quellen der Quellen und wofür sie stehen.

Abschlussdaten

Federn am Schädel eines Neugeborenen haben bestimmte Schließzeiten.

1
In den seitlichen Teilen des Kopfes befinden sich keilförmige und mastoide Fontanellen. Mastoid ist im unteren Teil hinter dem Ohr und keilförmig - direkt über dem Jochbogen. Zum Zeitpunkt der Geburt sind sie geschlossen: Bei Frühgeborenen schließt der Keilbeinkeil während der ersten 6 Monate und der Mastoid - 6 bis 18 Monate.
2
Eine kleine oder hintere Feder verleiht den Knochen des Hirnschädels eine hohe Mobilität und erleichtert den Durchtritt des Kopfes durch den Geburtskanal. In der Mitte des Kopfes gelegen. Seine Größe beträgt etwa 5 mm und schließt normalerweise während der Schwangerschaft oder in den ersten 2 Lebensmonaten. Bei einem Frühgeborenen ist der Frühling manchmal 3 Monate nach der Geburt oder später überwachsen. Die Eltern sollten auch daran denken, dass das Kind nach etwa 3 Monaten bereits aktiv versucht, den Kopf auf dem Bauch zu halten.
3
Eine große Feder bei einem Neugeborenen (weiche Krone) ist immer vorhanden, und die vorherige sorgt für Kopfbewegungen, wenn sie den Geburtskanal passiert. Vor dem Scheitelpunkt gelegen. Aufgrund der Größe ist es leicht zu finden: Nach der Geburt beträgt der Durchmesser 2 × 3 cm, nimmt dann allmählich ab und schließt sich mit dem Jahr. Das maximale Alter, in dem die Fontanel bei einem Kind wächst, beträgt 1,5 Jahre.

Lage der Fontanels

Dies ist das größte rautenförmige rautenförmige Fenster. Die Größe der großen Fontanelle beträgt beim Neugeborenen 20 bis 30 mm. Unmittelbar nach der Geburt können sich ihre Abmessungen aufgrund der Divergenz der Knochen vorübergehend ändern. Umrisse können durch die empfindliche Haut nur mit einer leichten Pulsation gesehen werden, die auftritt, wenn arterielle Gefäße an der Wand exponiert werden. Mit zunehmendem Alter wird das Membrangewebe steifer, die Größe des Fensters wird nur durch vorsichtiges Abtasten bestimmt.

Maße, wie das Kind heranwächst

Unmittelbar nach der Geburt des Kindes wird die weiche Krone allmählich durch Knochengewebe ersetzt.

Die Tabelle zeigt die Daten, in wie vielen Monaten eine große Fontanelle bei Kindern wächst. Im Laufe der Zeit wird seine Größe kleiner.