Ergänzungsfütterung ab 5 Monaten pro Tag

Mitarbeiter des Onlineshops "Daughters-son" werden Eltern mit einer Auswahl von Mischungen, die zum Füttern von Kindern innerhalb von 5 Monaten verwendet werden können, bekannt machen.

Standard Fütterungsschema ab 5 Monaten

Das erste Gericht zum Füttern von Kindern dieses Alters wird ausgezeichnetes Zucchini, Broccoli, Kürbis oder grüne Äpfel sein. Das Schema der Einführung von Ergänzungsfuttermitteln ab 5 Monaten beinhaltet die Einnahme eines halben Teelöffels Kartoffelpüree am ersten Tag der Bekanntschaft mit dem neuen Lebensmittel. Durch den erfolgreichen Einstieg in die Ernährung des Nahrungsmittels können Sie das Volumen im Laufe der Woche erhöhen.

Ein detailliertes Schema der Fütterung mit 5 Monaten und dem Volumen der Portionen für jeden Tag der ersten Woche sieht folgendermaßen aus:

  • der erste Tag - 2,5 g (1/2 Teelöffel);
  • zweiter Tag - 5 g (1 Teelöffel);
  • der dritte Tag - 10 g (1 Dessertlöffel);
  • vierter Tag - 20 bis 30 g;
  • der fünfte Tag - 40-60 g;
  • der sechste Tag - 70-75 g;
  • der siebte Tag - 140-150 g

Es ist besser, dem Baby ungewöhnliche Lebensmittel nicht nach, sondern vor dem zweiten oder dritten Tag mit der Fütterung mit Milch oder Muttermilch anzubieten. Dies wird die Ablehnung von Speisen vermeiden und bis zum Abend auf die Portabilität der neuen Lebensmittel achten. Nach 10 Tagen ersetzt das tägliche Ergänzungsfutter eine Standardfütterung.

Das Schema der Einführung von komplementären Lebensmitteln in 5 Monaten, eine Tabelle der Produkte, die gegeben werden können


Mit dem Aufkommen des Babys haben Eltern viele Fragen. Zum Beispiel, wie Sie mit der Fütterung in 5 Monaten oder in einem anderen Alter beginnen. Denn das Kind wächst schnell und entwickelt sich weiter. Und um seinen Ernährungs- und Energiebedarf zu decken, gibt es im Gegensatz zum Alter des Monats nicht mehr genug Muttermilch oder eine angepasste Mischung. Neue Produkte müssen eingeführt werden. Dies muss jedoch sorgfältig geschehen und die Reaktion der Krümel sorgfältig beobachtet werden. Nicht alle Lebensmittel eignen sich als erste Mahlzeit. Um das Baby nicht zu verletzen, ist es wichtig, den Empfehlungen von Kinderärzten zu folgen.

Wann ergänzende Lebensmittel einführen?

Es besteht kein Konsens darüber, zu welcher Zeit das Futter richtig eingezogen wird. Zu früh und umgekehrt kann eine verspätete Einführung negative Folgen haben. Im ersten Fall besteht das Risiko, dass das Kind weniger Milch oder eine Mischung zu sich nimmt und nicht genügend Nährstoffe erhält. Da der Darm noch nicht für die Ernährung von Erwachsenen bereit ist, ist die Wahrscheinlichkeit einer Infektion mit pathogenen Bakterien höher. Aus dem gleichen Grund sind Allergien wahrscheinlicher. Wenn das Baby zu lange eine Mischung oder Milch braucht, hat es einfach nicht genügend Elemente, um normales Wachstum und Entwicklung zu erreichen. Einige Krankheiten, die mit einem Mangel an Elementen einhergehen, wie Rachitis, können sich entwickeln. Darüber hinaus gibt es manchmal Schwierigkeiten beim Kauen, und ein bereits erwachsener Mensch wird den Geschmack und die Struktur von Lebensmitteln nicht ausreichend wahrnehmen können.

Welches ist der optimale Zeitpunkt, um Babys zu füttern? Dies wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Für das Stillen des Babys ist die beste Zeit sechs Monate. Dies ist eine Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation, die auf den Forschungsergebnissen basiert. Wenn wir über Babys mit künstlicher oder gemischter Fütterung sprechen, ist es besser, Ergänzungen innerhalb von 5 Monaten einzuführen, da die Mischung die einzigartige Zusammensetzung der Muttermilch nicht wiederholen kann und alle Bedürfnisse des Babys befriedigt.

Aber auch bei vollständigem Stillen wird manchmal die frühere Einführung komplementärer Lebensmittel empfohlen. Meistens passiert dies, wenn ein Kind schlecht wächst und an Gewicht zunimmt. Es kommt vor, dass Muttermilch nicht nahrhaft ist, weshalb zusätzliche Energiequellen benötigt werden. Zwar nicht immer mit der Änderung des Menüs ändert sich die Gewichtszunahme. Schließlich kann nicht ausgeschlossen werden, dass dies nur eine individuelle Besonderheit der Erdnuss ist, insbesondere wenn die Eltern klein sind.

Die neue Diät hilft auch, einige Probleme mit dem Bauch zu lösen. Gemüse hat eine wohltuende Wirkung auf den Darm, so dass das Kleine nicht mehr an Verstopfung leidet. Obwohl dieses Problem für Kinder bei der künstlichen Fütterung relevanter ist.

Woher weiß ich, dass das Baby zum Locken bereit ist?

Es ist zu beachten, dass das empfohlene Alter von sechs Monaten für den Beginn der zusätzlichen Fütterung durchaus bedingt ist. Denn jedes Baby entwickelt sich in seinem individuellen Tempo, das gleiche gilt für die inneren Organe. Daher können Sie sich auf diese Anzeichen konzentrieren, um zu verstehen, ob das Kind für ein neues Essen bereit ist.

  • Sein Gewicht hat sich seit der Geburt verdoppelt. Wenn wir über Frühgeborene sprechen, dann 2,5 Mal.
  • Verschwindender Schubreflex. Die Reflexbewegungen der Zunge des Kindes schützen es vor zufälligen Gegenständen, die in den Mund fallen. Wenn Sie zu früh etwas zu essen geben, kann das Kleinkind es einfach nicht mit einem Löffel nehmen.
  • Das Kind sitzt zuversichtlich.
  • Er kann sich vom Löffel abwenden und zeigt, dass er im Moment nicht essen will.
  • Die Erdnuss bekommt nicht genug von der üblichen Nahrung. Er bittet um eine Mischung mehr als die Norm, Muttermilch saugt an zwei Brüsten und schreit, weil sie hungrig bleibt.
  • Die ersten Zähne schneiden durch.
  • Das Baby zeigt Interesse an ausgewachsenen Lebensmitteln und versucht, ein Stück vom übergeordneten Teller abzuziehen und es zu versuchen.

Natürlich sollten Sie nicht alle Zeichen gleichzeitig erwarten. Es ist schwer zu sagen, zu welcher Zeit ein Baby dies oder jenes lernt. Er kann sich mit 8 Monaten hinsetzen, und der erste Zahn kann im Allgemeinen von Jahr zu Jahr durchbrechen. Dies bedeutet nicht, dass der Köder verschoben werden sollte. Es ist notwendig, die Gesamtentwicklung zu betrachten.

Merkmale der Einführung komplementärer Lebensmittel

Wenn sich die Eltern entscheiden, das Kind innerhalb von 5 Monaten zu füttern, müssen Sie darüber nachdenken, wie dies geschehen wird. Es ist unwahrscheinlich, dass das Baby bereits sitzt. Daher muss es entweder in der Liegeposition auf den Knien oder auf einem speziellen Stuhl für Kinder unter sechs Monaten ernährt werden. Es ist wichtig, dass das Kleinkind in diesem Moment vollkommen gesund ist. Wenn es Anzeichen von Unwohlsein gibt, ist es später besser, eine neue Nahrung einzuführen. Gleiches gilt für Impfungen. Es wird nicht empfohlen, einige Tage vor und nach den Nahrungsergänzungen Ergänzungen zu verabreichen. Andernfalls ist es schwierig, die negative Reaktion zu verfolgen. Außerdem kann ein geschwächter Körper das neue Produkt nicht akzeptieren.

Die Zeit wird unglücklich sein, wenn sich Änderungen im Familienleben ergeben: Mutter zu bewegen oder der Arbeit überlassen. Für einen kleinen Mann ist dies Stress. Sie sollten seine Ernährungsumstellung nicht verschlimmern.

Die Hauptnahrung eines Kindes nach 5 Monaten ist Milch oder eine Mischung, je nachdem, ob es gestillt oder künstlich ernährt wird. Essen in diesem Alter ist eher eine Bekanntschaft mit einem anderen Essen, die Vorbereitung auf ein neues Menü. Die Ernährung sollte sich allmählich ändern. Aus diesem Grund legt eine Tabelle nahe, dass die ersten Portionen ziemlich klein sein sollten. Und nicht alle Produkte sind geeignet.

Modus bei der Einführung von Ergänzungsmitteln sollte unverändert bleiben. Das erste Futter des Tages ist eine angepasste Mischung oder Milch. Aber im zweiten Baby bieten ergänzende Lebensmittel an. Und das Baby isst zuerst ein neues Produkt, und dann hat es die übliche Nahrung auf das volle Volumen. Es ist notwendig, Nahrung aus einem Löffel zu geben, der an die Verwendung von Besteck gewöhnt ist. Außerdem ist es einfach so bequem, den gewünschten Anteil zu messen.

Um gut verdaut zu werden, wird empfohlen, es auf eine Temperatur von 37 Grad zu erwärmen.

Es gibt verschiedene Ansätze, was einem Kind gegeben werden kann. Je nach den Merkmalen des Fünfmonatskindes werden Milchprodukte, Gemüse oder Getreide empfohlen. Die Tabelle zeigt Ihnen, welches Produkt besser geeignet ist. Es ist wichtig, ein neues Futter allmählich in die morgendliche Fütterung einzuführen, um das Verdauungssystem nicht zu überlasten, das noch nicht für erhebliche Mengen bereit ist. Darüber hinaus verringert dies das Allergierisiko, und selbst wenn es auftritt, kann es das Produkt, das eine solche Reaktion verursacht hat, rechtzeitig feststellen und entfernen. Nach einem Monat können Sie versuchen, es erneut zu geben - es ist durchaus möglich, dass das Baby aus dem Problem herauswächst.

Komplementäres Fütterungsschema

Das Schema der Einführung von Ergänzungsfuttermitteln für Säuglinge ist immer das gleiche, es hängt nicht von den ausgewählten Produkten ab. Darüber hinaus wird es sowohl in 5 Monaten als auch in einem halben Jahr verwendet. Bei einer Fütterung können Sie dem Kind nur ein fremdes Produkt geben. Außerdem wird empfohlen, zuerst mehrere Produkte derselben Gruppe wie Getreide oder Gemüse einzugeben. Nur wenn das Baby das volle Volumen der Portionen zu sich nimmt, fahren Sie mit dem nächsten fort.

Normalerweise sieht das Fütterungsschema so aus.

  • Das Produkt in Form von flüssigem Püree gibt dem Baby in der Menge eines kleinen Löffels am Morgen die Fütterung (je nach Modus). Füttern Sie dann die üblichen Lebensmittel - Milch mit dem Stillen oder einer Mischung.
  • Wenn am nächsten Tag keine negative Reaktion bemerkt wurde, gib zwei Löffel.
  • Verdoppeln Sie während der Woche jeden Tag das Volumen, bis das Baby die volle Portion isst.
  • Danach können Sie das nächste Produkt geben. Es ist notwendig, den gleichen Weg mit einem Löffel und der zweiten Fütterung einzuführen und sie mit bereits bekannten Speisen zu füttern.
  • Verdoppeln Sie jeden Tag die Portion und reduzieren Sie so die Menge des vorherigen Produkts.
  • Nachdem das Baby das volle Volumen erreicht hat, können Sie mit einer neuen Mahlzeit fortfahren. In Zukunft dürfen die Komponenten gemischt werden.

Natürlich sind nicht alle Produkte für die erste Fütterung geeignet. Viele fragile Körper können einfach nicht verdauen. Daher ist es wichtig, dass Sie nach 5 Monaten neue Lebensmittel in das Menü des Babys eingeben. Zuvor erhielten Kinder ab einem Alter von drei Monaten Saft. Moderne Kinderärzte empfehlen dies nicht, da das Risiko einer allergischen Reaktion ziemlich hoch ist. Viele empfehlen Milchprodukte nicht als erste Mahlzeit, da sie für die Verdauung schwer sind. Wenn sich die Eltern dennoch zu ihren Gunsten entscheiden, müssen fermentierte Milchprodukte, zum Beispiel Kefir, bevorzugt werden. Vollkuhmilch ist für diesen Zweck nicht geeignet. Es enthält Eiweiß, das vom Körper des Kindes schlecht aufgenommen wird. Es ist noch besser, das Kind mit Gemüse und Getreide zu füttern, das Schema der Einführung ist das gleiche.

Gemüse zum Füttern

Wenn das Baby keine Probleme mit der Gewichtszunahme hat, ist es richtig, wenn die erste Ergänzung aus Gemüse besteht. Sie helfen, einen wachsenden Körper mit ausreichend Vitaminen zu versorgen und Verstopfung zu bewältigen, mit der viele Babys konfrontiert sind. Welches Gemüse am besten geeignet ist, zeigt der Tisch. Die Hauptsache ist, dass es nicht hell gefärbt sein sollte, die optimale Farbe ist Grün. Das am wenigsten allergene ist Zucchini. Es ist sein am häufigsten gegebenes zuerst. Dann bringen sie Blumenkohl, Broccoli und anderes Gemüse ein. Aber mit den Kartoffeln sollte man sich nicht beeilen - aufgrund des hohen Stärkegehaltes kann es Unwohlsein im Babybauch verursachen.

Sie können Ihr Baby zum Kauf von gestampften Gläsern füttern und persönlich zubereiten. Es sollte ausreichend flüssige Konsistenz geben, damit ein Kind, das an vollständig flüssige Nahrung gewöhnt ist, es frei schlucken konnte. Weder im ersten noch im zweiten Fall ist es notwendig, Salz oder Pflanzenöl hinzuzufügen.

Pürieren Sie sich leicht genug. Es ist nur notwendig, die benötigte Menge Gemüse zu kochen und mit einem Mixer glattzumahlen. Dazu wird das Wasser, in dem Zucchini oder ein anderes Gemüse gekocht wurde, in einen separaten Behälter abgelassen und während des Mahlvorgangs zugegeben, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.

Wenn Kinder im Sommer oder Herbst geboren wurden, kann es zu Problemen kommen, wenn man frisches Gemüse bekommt. Es lohnt sich, während der Saison, wenn es eine große Auswahl in den Läden gibt, darüber nachzudenken, so viel zu kaufen wie nötig und einzufrieren. Natürlich, wenn es genügend geräumigen Gefrierschrank gibt. Damit das Produkt weniger Platz benötigt, können Sie es recyceln: Kochen, Kartoffelpüree herstellen, in kleine Behälter füllen und bereits in dieser Form einfrieren. Dann ist es günstig, für jeden Tag eine Portion zu sich zu nehmen.

Kashi für Babys

Kashi gut ergänzen die Ernährung des Kindes 5 Monate. Die Tabelle gibt Auskunft darüber, welche und in welcher Fütterung. Drei Arten sind für ein Kind unter einem Jahr geeignet: Reis, Mais und Buchweizen. Sie enthalten kein Gluten und sind daher am sichersten. Reis gilt als weniger allergen. Es kann jedoch behoben werden, dass dieses Problem besonders für Kinder mit künstlicher Ernährung wichtig ist. Daher wählen Mütter meistens Buchweizen.

Wie bei Kartoffelpüree können Sie Fertigbrei kaufen, den Sie nur mit Wasser verdünnen müssen. Sein Vorteil ist, dass das Kochen sehr wenig Zeit in Anspruch nimmt. Die zweite Möglichkeit ist, sich selbst zu kochen.

Kochen Sie dazu das übliche Müsli, das von Erwachsenen gegessen wird. Nach Erreichen der Bereitschaft wird es mit einem Mixer oder durch ein Sieb gemahlen. Sie können sich vor dem Kochen mahlen und reiben, dann ist das Gericht besonders zart. Wenn das Baby mehrere Tage lang keinen Brei essen möchte, lohnt es sich, seinen Geschmack durch Zugabe von Fruchtpüree zu verbessern. Aber der Zucker ist richtig zu vermeiden.

Im Gegensatz zu einem einmonatigen Baby benötigt ein älteres Kleinkind eine Ergänzung. Wenn es ein Bedürfnis oder auch nur den Wunsch der Eltern gibt, beginnt es in 5 Monaten. Wie man das Baby, Gemüse oder Müsli füttert, entscheiden sich Erwachsene nach Rücksprache mit einem Kinderarzt. Wir müssen wissen, wie und wie viel neue Lebensmittel eingeführt werden müssen, um zu wissen, welche Methode sie unterstützen. Bei korrekter Durchführung verursacht der Köder keine Probleme.

So führen Sie die erste Fütterung nach 5 Monaten während der Stillzeit ein: Menü

Am häufigsten wird die erste Fütterung nach fünf Monaten Kindern künstlich verfüttert. Wenn der Arzt empfohlen hat, das Baby während der Stillzeit zu füttern, gibt es einen Grund. Es kann mehrere Gründe geben: niedrige Muttermilch, unzureichende Gewichtszunahme, niedriger Hämoglobinwert. Das Verdauungssystem eines fünf Monate alten Babys ist noch nicht vollständig reif. Daher müssen Sie die Produkte korrekt eingeben und dabei einige Regeln beachten.

Alter charakteristisch

Prikormom nennt alles, was dem Kind als Nahrung außerhalb der Muttermilch angeboten wird. Ergänzungsfutter reichert den Körper mit zusätzlichen Mikroelementen sowie einem Vitamin-Mineral-Komplex an. Dadurch entwickeln sich geistige und körperliche Aktivitäten besser.

Wenn Sie ein Tagesprogramm für ein fünf Monate altes Baby erstellen, müssen Sie mit dem Tagesschlaf beginnen.

Die Tabelle des Regimes des Tages des Kindes in 5 Monaten sieht so aus.

Die Tabelle zeigt deutlich, dass ein Baby im Durchschnitt 5 Monate alt ist. Es stellt sich heraus, fünfmal am Tag zu füttern. Ein klarer Tagesablauf ist für Säuglinge, die mit Säuglingen gefüttert werden, einfacher zu planen: Ein gestilltes Baby wird häufig auf die Brust aufgetragen.

Ein fünf Monate altes Baby, das bereits neue Lebensmittel gelernt hat, wird im Durchschnitt fünfmal am Tag in Abständen von 4 Stunden und einmal in der Nacht gefüttert.

Das Schema sieht so aus:

  1. frühes Frühstück (6 Uhr morgens) - Muttermilch, 190 ml;
  2. das zweite Frühstück (ca. 10 Uhr) - Haferbrei, 140 g;
  3. Mittagessen (ungefähr zwei Uhr nachmittags) - 150 g;
  4. Snack (sechs Uhr abends) - 190 ml Muttermilch;
  5. Abendessen (22 Stunden) - 190 ml Muttermilch;
  6. Nachtfütterung (2 Stunden) - 190 ml Muttermilch.

Die Tabelle zeigt deutlich, welche Produkte 5 Monate in die Ernährung des Kindes aufgenommen werden dürfen.

Sie können das Stillen nicht ablehnen. Es muss in diesem Alter noch führend bleiben.

Jegliche Nahrungsergänzung sollte dem Baby aus einem Löffel angeboten werden. So wird er nicht von seiner Brust entwöhnen und sein Schluckreflex wird besser ausgebildet.

Die Notwendigkeit für ergänzende Lebensmittel

Es ist notwendig, Köder in die Ernährung eines fünf Monate alten Babys aufzunehmen, da die motorische Aktivität zunimmt und der Körper mehr Nährstoffe benötigt. Es wird empfohlen, mit der Fütterung mit Gemüsegerichten zu beginnen. Beginnen, Köder besser mit Zucchini und allen Kohlsorten (außer dem Weiß) einzuführen.

Es gibt einige Anzeichen, die darauf hindeuten, dass Sie bei einem fünf Monate alten Baby mit dem ersten Futter beginnen können.

  • Baby zwischen den Mahlzeiten fühlt Hungergefühl und erfordert mehr;
  • schaut mit Interesse in einen Teller mit Erwachsenen;
  • hält Gegenstände in seinen Händen;
  • das erste Kinderfutter stößt nicht ab und spuckt nicht zurück;
  • ruhig und frei auf dem Stuhl oder den Knien eines Erwachsenen sitzen.

Die Einführung neuer Produkte in die Ernährung des Kindes 5 Monate. Das Stillen sollte nach einer Reihe von Regeln erfolgen:

  • Das Kind sollte zum Zeitpunkt der Bekanntschaft mit dem neuen Produkt gesund sein, und es sollten keine Impfungen vorgesehen sein.
  • Geschirr muss eine Komponente enthalten, damit es vom Körper leichter verdaut werden kann und Sie leicht feststellen können, ob eine allergische Reaktion auf das Produkt vorliegt.
  • Das Nahrungsmittelvolumen sollte allmählich zunehmen, mit 5 Gramm beginnen und das Volumen auf 150 Gramm bringen;
  • Wenn eine Reaktion in Form von Hautausschlag, Durchfall oder Erbrechen auftritt, wird das Produkt aus der Nahrung genommen und erst nach einem Monat wieder eingeführt.
  • Es dauert ungefähr 7-10 Tage, um ein einzelnes Produkt zu treffen.

Wenn ein fünf Monate altes Baby im Gewicht zurückbleibt, beginnt die erste Fütterung mit Getreide. Getreide sollte kein Gluten in seiner Zusammensetzung haben.

Darf das erste Futter aus Buchweizen, Mais, Reis einführen. Brei schmeckt süßer als Gemüse und wird daher vom Kind besser eingenommen.

Haferflocken sollten besser vor dem Beginn von 8 Monaten verlassen werden. Die Einführung von Grießbrei in die Diät ist besser für einen Zeitraum nach dem Jahr. Brei auf dem Wasser kochen, ohne Zucker, Salz und andere Gewürze hinzugeben.

Das Schema der Einführung von Gemüsegerichten und Getreide in die Ernährung des Kindes 5 Monate.

  • Erster Tag - 1 Teelöffel;
  • 2. Tag - 2 Teelöffel;
  • 3. Tag - 15 g;
  • Vierter Tag - 20 g;
  • 5. Tag - 50 g;
  • 6. Tag - 100 g;
  • 7. Tag - 150 g.

Der Ernährungsplan für ein 5 Monate altes Kind, das gerade mit Ergänzungsnahrungsmitteln begonnen hat, sieht ungefähr so ​​aus.

  • Um 6 Uhr morgens muss das Kind nach dem Aufwachen an der Brust befestigt werden. Er muss mindestens 180 Gramm Milch saugen. Die morgendliche Fütterung stimuliert die Milchproduktion, so dass das Baby lange Zeit Nährstoffe aus der Muttermilch erhält.
  • Um etwa 10 Uhr nachmittags kann dem Baby das Eigelb angeboten werden, weniger als davon, und dann das Baby wieder an die Brust legen.
  • Zur Mittagszeit können Sie Gemüsepüree in das Menü aufnehmen, es sollte etwas mehr (150 g) als Muttermilch (50 g) sein.
  • Das Abendessen sollte leicht sein, zum Beispiel können Sie 50 Gramm Fruchtpüree und Muttermilch anbieten.
  • Zur Schlafenszeit sollte sich das Baby beruhigen und sich auf einen gesunden Schlaf einstellen. Daher ist es richtig, das Baby an der Brust zu befestigen.

Damit das Verdauungssystem des Kindes richtig funktioniert, müssen Sie wissen, wo Sie mit der Fütterung des Babys beginnen.

Tabelle der Einführung der ersten Produkte und Gerichte von ihnen in der Ernährung von Kindern 5 Monate. auf das Stillen hilft zu verstehen.

Lebensmittel in Lebensmitteln enthalten

Babyernährung 5 Monate muss korrekt organisiert sein. Es ist wichtig, dass Mama die Liste der zugelassenen Produkte kennt und weiß, wo sie mit der Supplementierung beginnen soll.

Treffen Sie die Früchte in 5 Monaten. tritt in Form von Säften auf. Für die erste Fütterung eignet sich grüner Apfelsaft. Einführen in die Diät sollte schrittweise erfolgen, beginnend mit einem Tropfen. Das Baby vergleicht alle neuen Produkte mit der Muttermilch und akzeptiert das Produkt möglicherweise nicht. Am nächsten Tag können zwei Tropfen Saft angeboten werden. Allmählich wird der Anteil auf einen Teelöffel erhöht.

Jeden Tag ist das Baby mehr und mehr an das Getränk gewöhnt und stößt den Löffel nicht mehr ab. Folglich sollte das Baby 5 Monate 50 ml erhalten.

Nachdem der Saft aufgenommen wurde, können Sie grünes Apfelpüree (etwa 3 Gramm) anbieten. Eine Woche später lernt der Körper die Frucht und Sie können fortfahren, zu datieren. Nach dem Apfel können Sie Bananen- und Birnenpüree zur Diät hinzufügen. Eine neue Frucht wird mit einem bereits bekannten Apfel gemischt. Säfte und Fruchtpürees können im Darm eine Gärung bewirken, daher ist die Einführung von Kompotten erlaubt.

Trockenfrüchte haben nützliche Eigenschaften. Sie stärken das Immunsystem, wirken wohltuend auf die Verdauungsorgane, enthalten natürliche Fruktose und können als Nachspeise für das Baby dienen. Daher sind sie auch im Menü enthalten. Vor dem Gebrauch sollten getrocknete Früchte (Trockenpflaumen, getrocknete Aprikosen) gewaschen, mit kochendem Wasser gespült und gekochtes Wasser eingegossen werden. Bestehen Sie etwa 2 Stunden.

Die Einführung von Gemüsegerichten in die Ernährung ist für alle Kinder notwendig, unabhängig davon, wie sie gefüttert werden. Gemüse enthält Ballaststoffe, die sich positiv auf die Darmperistaltik auswirken, sowie Mineralien, die für die Entwicklung der inneren Organe und die Stärkung des Nervensystems notwendig sind. Für ein fünf Monate altes Baby ist blasses Gemüse nützlich und sicher. Sie können die Einführung von Ergänzungsfuttermitteln mit jedem Kohl beginnen, jedoch nicht mit Weißkohl oder mit Zucchini. Darf in die Diät und Kartoffelpüree eintreten. Die fertige Gemüseplatte kann mit Muttermilch versetzt werden.

Haferbrei ist nahrhaft und gibt dem wachsenden Körper Energie. Insbesondere ist es nützlich, sie in die Ernährung von Kindern einzuführen, die langsam wertvolle Gramm gewinnen. Getreide müssen Sie vor dem Kochen mit einer Kaffeemühle waschen und mahlen. Auf Wasser kochen. Die Konsistenz eines solchen Haferbreis sollte der Muttermilch ähneln. Es ist notwendig, die Einführung in die Ernährung von Getreide mit jenen zu beginnen, die kein Glutenprotein enthalten.

Pflichtbestandteil von Getreide und Gemüsegerichten ist Pflanzenöl. Es enthält Fettsäuren und Vitamine, die den Stoffwechsel normalisieren und den Körper stärken. Daher muss es im Menü eingegeben werden.

Sie können eine Einführung in das Menü der Milchprodukte beginnen. Kefir ist ein wichtiges Produkt bei der Bildung von Darmflora.

Es kann separat getrunken oder mit Keksen kombiniert werden. Es sollte mit 50 Gramm beginnen, im Alter von einem Jahr sollte die Menge an Kefir 200 ml betragen.

Eine Tabelle mit einem beispielhaften Babyfütterungsmenü am Ende des 5. Lebensmonats.

Die korrekte Einführung der ersten Ergänzungsnahrung für das Stillen - Schema ab 5 Monaten

Wenn das Baby groß wird, reicht es nicht für die Muttermilch. Nach und nach erweitert das Kind das Menü und fügt dem Alter der Krümel entsprechende Produkte hinzu. Um mit dem ersten Stillen zu beginnen, dessen Schema von 5 Monaten in dem Artikel vorgeschlagen wird, ist es notwendig, einen Löffel zu nehmen und den Zustand des Kleinkindes zu beobachten. Wenn die Reaktion gut ist, wird das Volumen der neuen Nahrung jeden Tag erhöht, und nach 5-7 Tagen wird eine neue Zutat hinzugefügt.

Was zeigt die Bereitschaft, das Menü in das Menü zu ändern?

Nach 5 Monaten werden die Ergänzungen Säuglingen, die sich künstlich ernähren, verabreicht. Neugeborene brauchen möglicherweise etwas später, es hängt von der Qualität der Muttermilch und den individuellen Eigenschaften der Körperkrumen ab.

Um die Bereitschaft und die Notwendigkeit zu bestimmen, das Menü zu ändern, kann man folgende Beobachtungen machen:

  • Das Junge kann unabhängig im Hochstuhl sitzen und den Körper in der richtigen Position halten.
  • das Baby hat bereits die ersten Zähne geschnitten;
  • Beim Füttern frisst das Baby den Flascheninhalt vollständig auf und bittet ihn mit einem langen Schrei um Ergänzungen. Gestillte Babys sind nicht mit einer Brust gesättigt und suchen weiter nach Nahrung. Nach dem Absetzen sind sie sehr ungezogen;
  • Das Kind kann unruhig werden und weinen, was die Schlafqualität beeinträchtigt. Er beginnt vor dem Zeitplan zu betteln, um zu essen;
  • mit dem Fehlen der notwendigen Nährstoffe nimmt das Baby nicht mehr zu;
  • der Krümel beginnt sich für den Inhalt des Tellers der Eltern zu interessieren und versucht, etwas Leckeres wegzuziehen.

All diese Zeichen deuten darauf hin, dass Sie sicher ein neues Lebensmittel eingeben können. Sogar die Anwesenheit mehrerer von ihnen sollte Anlass für eine Konsultation mit einem Kinderarzt sein.

Die Vorteile der rechtzeitigen Einführung der ersten Fütterung

Es gibt viele Kontroversen darüber, wie viele Monate beim Stillen die ersten Ergänzungsnahrungsmittel gegeben werden. Erwachsene Nahrung, die jedes Baby rechtzeitig braucht. Muttermilch enthält alle notwendigen Mikronährstoffe. In einigen Fällen kann das Baby jedoch nicht genug essen und vorzeitig Nahrung fordern. Im Durchschnitt ist der Zeitraum der Einführung komplementärer Lebensmittel ab dem Alter von 5 Monaten bis zu sechs Monaten zulässig. Die Vorteile einer neuen Mahlzeit für Kinder sind:

  • Auffüllen des Mangels an Vitaminen, Nährstoffen, die zur rechtzeitigen und ordnungsgemäßen Entwicklung der Krümel beitragen;
  • Normalisierung des Verdauungstraktes. Ballaststoffe in Gemüse helfen bei Problemen mit Stuhlgang und Verdauung;
  • Entwicklung der Kaufähigkeiten, Training der Muskeln des Ober- und Unterkiefers des Babys.

Was muss ich bei der Einführung der ersten komplementären Lebensmittel beachten?

Junge Eltern müssen wissen, wie sie Nahrungsergänzungsmittel richtig einziehen, um den kleinen Krümelkörper nicht zu schädigen. Befolgen Sie die Schritt-für-Schritt-Anweisungen, um den ersten Feed nach bestimmten Regeln einzugeben:

  • Geben Sie Ihrem Kind kein neues Essen, wenn es krank ist.
  • Während der Impfphase und in der darauffolgenden Woche werden dem Baby nur die Gerichte angeboten, an die es bereits gewöhnt ist.
  • Die erste Fütterung innerhalb von 5 Monaten wird empfohlen, um morgens zu beginnen. Dadurch kann die Reaktion der Krümel den ganzen Tag beobachtet werden.
  • Alle neuen Produkte sollten ab einem Teelöffel eingeführt werden, wobei das Volumen je nach Alter schrittweise an die Normen der Erdnuss angepasst wird.
  • Um festzustellen, welches Gericht innerhalb von 5 Monaten nicht zum Kind passte, sollte das nächste Produkt nicht früher als 5-7 Tage vor dem vorherigen in die Diät aufgenommen werden.
  • Beginnen Sie mit der Fütterung nach 5 Monaten. Säfte, die nach dem Stillen verabreicht werden, sind besser geeignet. Wenn Gemüse und Obst zerdrückt werden, werden sie vor der Hauptmahlzeit dem Baby angeboten.
  • Die Temperatur sollte zwischen 37 und 38 ° C liegen. Nur frisch zubereitete Lebensmittel sind zum Füttern geeignet, die Überreste sollten nicht bei der nächsten Fütterung abgegeben werden;
  • Die Konsistenz der ersten Schalen sollte homogen und flüssig sein, ihre Dichte muss schrittweise erhöht werden.
  • Babys mit dichtem Körperbau sollten zuerst Obst und Gemüse geben. Und Skinny, der nicht viel aufnimmt, kann glutenfreies Müsli anbieten. Dies ist Reis, Buchweizen, Maisgrieß;
  • Gemüse kann mit Kartoffeln, Blumenkohl, Broccoli oder Zucchini begonnen werden. Diese Gemüse werden von den Krümeln des Körpers gut aufgenommen und verursachen keine allergischen Reaktionen. Kürbis und Karotten gehören ebenfalls zu den ersten Gemüsesorten des Babys, aber Allergiker sollten etwas später verabreicht werden.
  • Es wird empfohlen, die Babynahrung ohne Salz oder mit einer kleinen Menge zu injizieren. Die Nieren des Babys in fünf Monaten können es noch nicht vollständig entfernen. Wenn der zulässige Grenzwert überschritten wird, wird die Substanz abgelegt.

Die Einführung von Ergänzungsfuttermitteln beginnt, wenn das Baby gut gelaunt und gesund ist. Wenn Sie Krümeln ein neues Gericht geben, müssen Sie den Zustand des Kindes sorgfältig überwachen. Eine allergische Reaktion kann sich als Ausschlag äußern, als Änderung der Häufigkeit und Konsistenz des Stuhls. Bei Nebenwirkungen sollte die Verwendung des Produkts eingestellt werden.

Wo soll ich anfangen?

Nach der Entscheidung, das Menü des Babys zu diversifizieren, stellt sich jede Mutter die Frage: "Wo fangen wir an zu satt werden?" Die erste Komponente der neuen Diät ist es, Apfelsaft und dann Kürbissaft zuzubereiten. Sie müssen grüne Apfelsorten wählen, um die Wahrscheinlichkeit einer Allergie zu verringern. Saft ist das beste Produkt, da seine Konsistenz der Muttermilch nahe kommt.

Weitere Einführung von Ergänzungsfuttermitteln Das 5 Monate alte Baby kann eine andere Reihenfolge haben. Kindern, denen es an Grundnahrungsmitteln fehlt, werden Zugeständnisse angeboten, den Rest empfehlen wir Gemüse- und Fruchtpürees.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn der Krümel nach dem ersten Versuch den Inhalt eines Löffels ausspuckt. Kinder gewöhnen sich schnell an den neuen Geschmack und können beim nächsten Mal Ergänzungen verlangen. Wenn sich das Kind nur schwer an ungewöhnliche Speisen gewöhnen kann, wird dem pflanzlichen Püree oder dem Haferbrei eine kleine Muttermilch zugesetzt, und der Farbton des gewohnten Geschmacks beginnt, ein ungewohntes Gericht zu genießen.

Eier und Hüttenkäse sollten dem Baby nicht vor 6-7 Monaten angeboten werden, da diese Produkte zur Entwicklung allergischer Reaktionen beitragen. Die Bekanntschaft mit Fleisch und Milchprodukten ist in 7-8 Monaten möglich. Es wird empfohlen, Fische erst im Alter von 9 Monaten in das Karapuz-Menü einzutragen.

Brei kochen

Ergänzende Babynahrungsbrei beginnt mit glutenfreien Getreidesorten. Sie können ein Gericht auf zwei Arten zubereiten:

  • vor dem Kochen werden die Grütze in einer Kaffeemühle gemahlen;
  • Der fertige Haferbrei durch ein feines Sieb.

Sie können Krümel mit gekauften Fertigprodukten anbieten, die vor der Fütterung nur mit Wasser verdünnt werden müssen. Aber in der Zusammensetzung solcher Produkte ist oft Zucker, was in diesem Alter nicht sehr nützlich ist. Daher muss bei der Auswahl von Lagergetreide darauf geachtet werden, welche Ergänzungen keine schädlichen Bestandteile enthalten.

Das erste Getreide sollte Reis, Buchweizen und Maisgrieß sein. Wenn sich das Baby an einen Typ gewöhnt hat, wird der nächste eingeführt, und Sie können mehrere Getreidesorten mischen, um ein Menü mit nützlichen Substanzen zu erhalten. Hafer und Grieß sind für Kinder ab 9 Monaten angezeigt.

Ab dem Alter von 7 bis 8 Monaten wird empfohlen, Milchbrei zu geben. 1 Löffel wird mit Vollmilch versetzt und beim Kochen allmählich durch Wasser ersetzt. Wenn das Kind allergisch ist, muss die Kuhmilch für eine Weile ausgesetzt werden, Fruchtpüree oder ein Stück Butter helfen dabei, den Geschmack zu verbessern. Mit künstlicher Fütterung kann verdünnter Haferbrei eine beliebte Mischung von Karapuz sein.

Wie man Kartoffelpüree lecker und süß macht

Bevor mit der Einführung von Haferbrei begonnen wird, kann dem Baby ein Fruchtpüree angeboten werden. Die erste Obstpflückung Äpfel grün. Vor dem Kochen werden sie gewaschen, gereinigt und im Ofen gebacken, wobei dem Behälter etwas Wasser hinzugefügt wird. Wählen Sie aus den fertigen Äpfeln das Fruchtfleisch und mahlen Sie es mit einem Mixer. Solche Kartoffelpüree fallen süß und sanft aus. Nachdem Sie Ihrem Kind den Apfel beigebracht haben, können Sie diese Komponente zum Brei hinzufügen.

Wenn das Kleinkind Gemüse nicht gut isst, hilft Kürbis, den Geschmack zu verbessern. Es macht auch süße Kartoffelpüree. Die Beschreibung des Garvorgangs ist fast gleich, mit der Ausnahme, dass das Gemüse vor dem Backen in kleine Stücke geschnitten wird. Kürbis reinigt den Körper gut von schädlichen Substanzen, sollte jedoch nicht mitgerissen werden, um keine losen Stühle zu provozieren.

Hausgemacht oder Delikatesse, was soll man wählen?

Wenn Sie das Futter in 5 Monaten in Form von Gemüsepürees eingeben, werden zunächst Zucchini, Blumenkohl, Kartoffeln, Kürbis oder Karotten gegeben. Bei der Auswahl der fertigen Geschäftsprodukte müssen Sie die folgenden Regeln einhalten:

  • Die erste, die in der Babykarte vorhanden sein sollte, sollte eine Einkomponentenart sein.
  • Nachdem Sie eine Woche lang ein Gemüse gelesen haben, müssen Sie einen Löffel eines neuen Produkts in ein bekanntes Gericht geben.
  • Es ist notwendig, das Volumen der Kartoffelpüree täglich zu erhöhen, aber erst, wenn das Baby den Inhalt eines Löffels mit Appetit verzehrt hat. Wenn das Kleinkind das neue Essen nicht mag und es ausspuckt, dann bieten sie am nächsten Tag das gleiche Gericht und die gleiche Menge an.

Ein offenes Glas für eine lange Zeit halten kann nicht sein. Nach der Fütterung muss der Rückstand entsorgt werden. Daher ziehen viele Mütter, die ab 5 Monate Köder einführen, es vor, Kartoffelpüree auf eigene Faust zu kochen. Dafür brauchen Sie:

  • gekaufte Produkte sorgfältig auswählen;
  • vor Gebrauch abziehen
  • beim Kochen von Gemüsegerichten greifen sie zum Backen oder Kochen;
  • Bei Kartoffelpüree müssen die fertigen Komponenten so lange abgewischt werden, bis die Masse homogen ist, ohne Klumpen und Fasern.

Die Entscheidung über die Wahl des Wohn- oder Geschäftsprodukts liegt bei den Eltern. Der Vorteil des Kaufs von Kartoffelpüree ist:

  • keine Notwendigkeit zu kochen;
  • Die perfekte Zusammensetzung, alle Komponenten werden in Kombination mit den Bedürfnissen der Krümel ausgewählt.
  • Die Konsistenz der Schale ist homogen, ohne dass Klumpen und nicht geriebene Stücke vorhanden sind.

Der Nachteil bei der Fütterung eines Kindes mit gekauften Produkten für 5 Monate ist der hohe Preis und die Notwendigkeit, den Rest des Gefäßes im Anfangsstadium des Kartoffelpürees zu entsorgen.

Der Vorteil von hausgemachten Gerichten ist, dass das Essen frisch ist und Sie sofort die richtige Menge Kartoffelpüree zubereiten können. Der Hauptnachteil ist die Zeitverschwendung beim Kochen und Zerkleinern von Gemüse.

Wann und wie viel

Anweisungen für die Einführung komplementärer Lebensmittel umfassen die schrittweise Erhöhung der Nahrungsmenge. Am ersten Tag wird einem Baby ein Löffel eines neuen Produkts angeboten, am zweiten Tag 2, dann 4, 8. Jeden Tag erhöht sich die Nahrungsmenge um das Zweifache im Vergleich zum Vortag, bis er 130-150 g erreicht.
Wenn die Zeit seit dem Beginn der ersten Bekanntschaft des Babys mit ungewöhnlicher Nahrung verstrichen ist, lautet die tägliche Norm, ein Kind nach 5 Monaten mit dem GW zu füttern:

Welche Art von Köder kann dem Baby in 5 Monaten gegeben werden: Tabelle

Muttermilch ist unverzichtbar, aber nach und nach muss das Kind in die Ernährung von Erwachsenen eingeführt werden. Es entwickelt Kau-Reflexe, verbessert die Produktion von Enzymen im Magen und versorgt den Körper mit den für die Entwicklung notwendigen Vitaminen. Wenn das Baby künstlich ernährt wird, dürfen Ärzte einem 5 Monate alten Baby ergänzende Lebensmittel anbieten. Babys in diesem Alter werden für Personen mit schwacher Gewichtszunahme, anhaltender Verstopfung und fehlender Muttermilch empfohlen.

Um einen empfindlichen Magen nicht zu verletzen, muss eine neue Diät Schritt für Schritt sorgfältig eingeführt werden und genau beobachten, wie das Baby darauf reagiert.

Wie gebe ich den Feed ein?

Ernährung ist jede Nahrung, die die Mischung oder Muttermilch ersetzt. Wie ist es nützlich Die Tatsache, dass das Kind mit essentiellen Spurenelementen versorgt wird, nährt und stimuliert die Entwicklung der geistigen Fähigkeiten.

Nach fünf Monaten benötigt die unruhige Krume mehr Nährstoffe, um die Welt mit Vergnügen zu genießen. Schau ihn dir genauer an. Durch Verhalten können Sie verstehen, ob er zusätzliche Ernährung benötigt.

  • Ein Signal für die Tatsache, dass ein Baby von 5 Monaten Ernährung braucht, ist die Tatsache, dass sich das Baby zwischen den Fütterungen unruhig verhält und oft stillen muss.
  • Wenn der Krümel Gegenstände fest in den Griffen hält und mit Neugier die Speisen in der Platte berücksichtigt.
  • Wenn er zuversichtlich auf einem Hochstuhl sitzt und das Essen, das ihm aus einem Löffel in den Mund gelangt, nicht ausspuckt.
  • Wenn seine ersten Zähne durchschneiden.

Junge Mütter interessieren sich dafür, wie sie sich in 5 Monaten richtig ernähren können. Die Hauptanforderung ist, dass dies schrittweise erfolgen sollte, beginnend mit 2-3 Tropfen Fruchtsaft, halben Teelöffel. Gemüsebrei oder Brei. Sie sollten dem Essen keinen Zucker hinzufügen und die Produkte miteinander mischen. Um dem Kind schnell ein unbekanntes Gericht zu schmecken, kann das Essen mit Muttermilch oder einer Mischung verdünnt werden.

Es ist ratsam, das 5 Monate alte Baby vor dem Mittagessen zu füttern, um Zeit zu haben, um seine Reaktion zu beobachten. Der perfekte Zeitpunkt ist das zweite Frühstück. Baby hat bereits aktiv gespielt und möchte essen. In diesem Zustand ist es leichter, sich für ein unbekanntes Gericht zu interessieren.

Jedes Baby ist individuell, also konsultieren Sie einen Kinderarzt, bevor Sie Säuglingsnahrung einführen. Vielleicht hatte das Verdauungssystem nicht genug Zeit, um sich zu entwickeln, und die Krume kann noch keine feste Nahrung aufnehmen. Der Arzt führt eine umfassende Untersuchung durch und gibt Empfehlungen, wie das Kind gelockt werden kann.

Der Spezialist besteht darauf, mit der Einführung neuer Gerichte zu warten, wenn:

  • Das Baby hatte kürzlich eine Erkältung oder eine Infektionskrankheit.
  • vor einigen Tagen wurde er geimpft;
  • es fehlt an schluckreflex;
  • Das Verdauungssystem ist nicht bereit, neue Nahrungsmittel aufzunehmen.

In anderen Fällen können Sie die Ernährung Ihres Kindes schrittweise variieren, ohne auf das vollständige Stillen zu verzichten. Vergessen Sie nicht, dass Sie Köder ab 5 Monaten nur mit einem kleinen Löffel betreten können. Eine solche Fütterung regt den Schluckreflex an und führt nicht zur Abstoßung der Brust.

Säfte und Fruchtpüree

Im Alter von fünf Monaten hören Kinder oft auf zu schlafen. Normalerweise wachen sie um 6 Uhr auf, essen fünfmal am Tag, spielen und unterbrechen zweimal den Schlaf. Wie fange ich in dieser Zeit an zu füttern und wie viel Futter kann gleichzeitig gegeben werden? Wenn das Kind zuvor nur Muttermilch getrunken hat, stellen Sie ihm Fruchtsäfte vor. Der grüne Apfel ist dafür am besten geeignet. Die Frucht wird vom unreifen Magen gut aufgenommen und verursacht selten Allergien.

Zuerst müssen Sie dem Baby 2-3 Tropfen Saft geben, es mit 1: 1 Wasser verdünnen und seine Reaktion beobachten. Wenn es bis zur Nacht keine Magenverstimmung und Rötung auf der Haut gibt, verdoppeln Sie am nächsten Tag die Menge dieser Nahrung. Bei dieser Geschwindigkeit kann das Baby nach 5 Monaten 50 ml frischen Saft trinken.

Wenn Sie daran interessiert sind, welche anderen Getränke sich innerhalb von 5 Monaten auf die Fütterung eines Kindes vorbereiten dürfen, probieren Sie einen Kompott aus Trockenfrüchten. Es gibt viele wertvolle Substanzen, die das Immunsystem stärken. Solches Trinken ist nützlich für Kinder, die an Verstopfung leiden. Es normalisiert den Darm und erleichtert den Stuhlgang.

  • Zum Kochen waschen Sie 2 getrocknete Aprikosen, Rosinen und Pflaumen.
  • Mit kochendem Wasser gießen und 200 ml heißes Wasser einfüllen.
  • Bestehen Sie 2 Stunden lang darauf, das Baby nach dem Füttern zu belasten und zu wässern.

Kinder mögen Apfelmus. Auch ihm muss allmählich beigebracht werden. Um es gut verdauen zu können, backen Sie die Früchte im Ofen.

  • Waschen, halbieren und Kern vollständig entfernen.
  • In den Ofen stellen und bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten backen.
  • Warten Sie, bis die Früchte abgekühlt sind, und entfernen Sie das Fruchtfleisch vorsichtig mit einem Babylöffel und Brei.

In diesem Gericht viel Pektin, Eisen, Phosphor, Kalzium. Es verbessert die Verdauung, Immunität und stabilisiert den Stoffwechsel. Geben Sie Ihrem Kind zunächst einen halben TL. Nach und nach die Menge Kartoffelpüree hinzugeben und auf 100 ml auffüllen.

Einige Mütter beginnen bereits vor 5 Monaten mit der ersten Fütterung, und das Baby kennt den Apfel bereits. Dann versuchen Sie es mit Bananen- oder Birnenpüree zu behandeln. Muss der Norm von Ergänzungsnahrung entsprechen. Geben Sie niemals mehrere neue Produkte gleichzeitig ein, um den Magen nicht zu überlasten. Die Mindestpause zwischen verschiedenen Gerichten sollte mindestens eine Woche betragen.

Gemüsegerichte

Ein Baby in 5 Monaten kann pflanzliches Püree erhalten. Verdünnen Sie es mit Muttermilch oder gekochtem Wasser. Der Startköder ist besser mit Kartoffeln, Zucchini und Blumenkohl. Karotten oder Kürbis sollten ab 6 Monaten gekocht werden. Helles Gemüse löst häufig Allergien aus.

Die Norm für Ergänzungsfuttermittel für Gemüse ist die gleiche wie für Fruchtpüree. Es ist ein halber Teelöffel. am ersten tag. Danach erhöhen Sie die Menge schrittweise, bis 100 g pro Fütterung erreicht sind.

Kinder haben unterschiedliche Geschmacksvorlieben. Wenn sie dieses oder jenes Gericht nicht mögen, bestehen Sie nicht darauf. Versuchen Sie, sie für andere Lebensmittel zu interessieren, und kochen Sie das "abgelehnte" Gemüse oder Obst einige Wochen später. Vielleicht werden sie diesmal ihren Geschmack haben.

Viele Menschen interessieren sich dafür, ob es möglich ist, Dosen-Kartoffelpüree in die Fütterung eines 5 Monate alten Kindes einzuführen? Eltern sollten diese Wahl selbst treffen. Wenn Sie sich für den Kauf von Babynahrung entscheiden, tun Sie dies in einer speziellen Abteilung eines großen Supermarkts oder einer Apotheke und prüfen Sie die Haltbarkeit sorgfältig.

Es ist sicherer und günstiger, Zeit für sich selbst zu finden und Gemüsepürees zu kochen, als fragwürdige Konserven zu kaufen. Das geht einfach und schnell.

  • Nehmen Sie zum Beispiel ein Gemüse Blumenkohl, schneiden Sie eine Scheibe davon ab, waschen Sie es und lassen Sie es 15 Minuten unter einem Deckel kochen.
  • Nach ein wenig kühlen und reiben Sie durch ein Sieb oder Schneebesen in einem Mixer. Bereiten Sie Kartoffelpüree zu, verdünnen Sie die Muttermilch, damit sie eine homogene wässrige Konsistenz erhält.
  • Ärzte empfehlen, zunächst kein anderes Gemüse zu mischen, sondern Zucchini, Kohl oder Karotten separat zu kochen. So kann sich ein Baby leichter an ungewohnte Geschmacksempfindungen gewöhnen.

Wenn sich die Krume an verschiedene Gemüsesorten anpasst, können sie zusammen gekocht, mit einem Mixer geschlagen und mit einem Sud gekocht werden, in dem sie gekocht werden. Typischerweise fangen diese Teller Baby innerhalb von sechs Monaten an zu füttern.

Kann man Haferbrei geben?

3 Wochen nach dem Beginn der Fütterung von Gemüsepüree können Sie den Brei mit Zusatz hinzufügen. Sie sind reich an Kalzium, Eisen und anderen wichtigen Elementen. Kleinkinder am besten geeignet:

Sie enthalten kein Gluten, was den reibungslosen Betrieb des Magens stört. Es ist ratsam, Grießbrei, Weizen, Haferflockenbrei nach einem Jahr zu verabreichen, wenn das Verdauungssystem stark genug ist. Sie haben Gluten, so dass sie schlechter verdauen und oft zu Allergien führen.

Ein Kind, das sich in 5 Monaten mit Getreide mischt, kann mit Buchweizen beginnen. Dieses Produkt sollte in Wasser gekocht werden.

  • Den Kern sorgfältig überarbeiten, waschen und vollständig trocknen.
  • Gießen Sie sie in eine Kaffeemühle und mahlen Sie sie zu Pulver.
  • Ein großer Löffel des Mehls erhielt 10 Minuten lang Protomit in 100 ml kochendem Wasser.
  • Kühlen, mit Muttermilch verdünnen und verwenden.

Baby Müsli sind auf andere Weise leicht zuzubereiten. Kochen Sie den üblichen Buchweizen oder Reis, schlagen Sie ihn mit einem Mixer in ein üppiges Kartoffelpüree, verdünnen Sie ihn mit Muttermilch oder Wasser und füttern Sie das Baby.

Beispielmenü

Holen Sie sich einen bequemen Hochstuhl. Ist dies nicht der Fall, darf ein Krümel auf die Knie gesetzt werden. Dies ist jedoch nicht sehr praktisch. Stellen Sie sicher, dass das Baby vollkommen gesund ist, bevor Sie Ergänzungsfuttermittel einfüllen. Haferbrei, Gemüse und Obstpüree sollten vor dem Stillen angeboten werden. Das eingeführte Produkt darf sich nicht auf die spätere Verwendung vorbereiten und zweimal täglich verabreichen.

Die wichtigste Regel ist eine Abfolge von Aktionen. Nicht eilen, ein neues Produkt einführen, wenn das Baby vollständig an das vorherige angepasst ist.

Während dieser Zeit ist es wichtig, den Stuhl zu überwachen. Wenn die Krümel eine Störung oder einen Hautausschlag haben, beseitigen Sie die unangenehmen Nahrungssymptome für ein oder zwei Monate aus der Ernährung.

Für ein Kind von 5 Monaten wird unten eine Tabelle mit einem beispielhaften Menü dargestellt. Es zeigt deutlich, was in diesem Alter die Norm für Ergänzungsfutter sein sollte.

Wie man Babynahrung in 5 Monaten einführt: Schritt für Schritt Beschreibung

Die ergänzende Fütterung beginnt in der Regel, wenn das Baby sechs Monate alt ist. Manchmal empfehlen die Ärzte jedoch eine frühere Einführung neuer Produkte. Wenn das Baby mit einer künstlichen Mischung gefüttert wird oder die Muttermilchmenge nicht ausreicht, wird das erste Futter nach 5 Monaten verabreicht.

Wie kann man verstehen, dass es Zeit für das Baby ist, das Futter aufzunehmen?

Warum braucht das Baby zusätzliche Nahrung:

  1. Die Brust zwischen den Fütterungen ist unruhig, weinerlich und erfordert Brust;
  2. Es fehlt an Gewicht;
  3. Das Baby ist ständig hungrig, wie das charakteristische Weinen zeigt;
  4. Das Kind interessiert sich für seinen Löffel;
  5. Das Baby schiebt den Inhalt des Löffels nicht zurück. Versuchen Sie, die Krümel zu geben, um Wasser aus einem Löffel zu trinken. Das Wasser lag auf der Brust - treten Sie in die frühe Fütterung ein.
  6. Das Kind sollte den Kopf gut halten und sitzen können. Im Liegen wird er seinen Eltern nicht zeigen können, dass er nicht essen will;
  7. Bei Säuglingen beginnen Zähne auszubrechen;
  8. Das Kind beobachtet mit Interesse, wie die Eltern essen.

Selbst, ohne einen Kinderarzt zu konsultieren, können Sie den Köder nicht betreten.

Die Vorteile der rechtzeitigen Einführung der ersten Fütterung

Es ist wichtig, die Zeit nicht zu verpassen, in der die Einführung neuer Produkte wirklich notwendig ist. Bei der Fütterung von Mischungen beginnen Ergänzungsfuttermittel häufig bei 5 Monaten, während das frühzeitige Einführen von ausgewachsenen Lebensmitteln beim Stillen positive Aspekte hat. Wie und was bringt es?

  • Die erste Nahrung füllt den Mangel an notwendigen Substanzen;
  • Verbesserung des Gastrointestinaltrakts;
  • Das Baby lernt, Kaufähigkeiten zu entwickeln, trainiert die Kiefer für selbstkauendes Essen.

Wie kann man in 5 Monaten Ergänzungen einführen - Funktionen und allgemeine Regeln?

Die wichtigsten Regeln für die Einführung komplementärer Lebensmittel, um die Gesundheit eines fünf Monate alten Babys nicht zu beeinträchtigen:

  • Im Krankheitsfall müssen Sie die ergänzende Fütterung verschieben, bis die Krümel vollständig geheilt sind.
  • Wenn eine Impfung geplant ist, sollten Sie eine Woche vor und eine Woche danach kein neues Produkt einführen.
  • Ein neues Produkt wird morgens angeboten;
  • Die Eingabe beginnt in den Mindestmengen (mit einem halben Teelöffel) und erhöht den Anteil allmählich;
  • Ein Produkt wird eingeführt, wenn für 6-7 Tage keine Allergien beobachtet werden, können Sie eine neue hinzufügen;
  • Beginnen Sie normalerweise mit Gemüsepüree und fügen Sie nach und nach Brei und Früchte hinzu.

Hinweis! Wenn ein Kind einen signifikanten Gewichtsverlust hat, empfehlen Kinderärzte, mit Getreide zu beginnen und dann Gemüse und Obst hinzuzufügen.

  • Kartoffelpüree oder Brei sollten vor Gebrauch zubereitet werden, zweimal erhitzt, damit das Baby nicht kann;
  • Das Essen sollte Raumtemperatur haben.

Lebensmittel und Allergien

Wie füttere ich ein Baby 5 Monate mit Allergien?

  1. Allergiemütter müssen Babys länger stillen;
  2. Erlaubtes erstes Gemüse: Zucchini, Blumenkohl;
  3. Erste Früchte: grüne Äpfel, reife Bananen, Birnen;
  4. Die Einführung eines neuen Produkts bei Kindern mit Allergien beginnt mit einem Viertel Teelöffel und beobachtet die Reaktion der Krümel;
  5. Bevorzugt sollten fertige Kartoffelpüree gegeben werden;
  6. Kashi muss glutenfrei sein. Bevorzugt werden Buchweizen und Reis.

Wo fange ich an?

Moms, die beschlossen haben, mit der ersten Fütterung zu beginnen, stellen die Frage: „Wo fängt man an, das Baby während des Stillens für 5 Monate zu füttern?“ Viele Menschen raten, mit dem Saft eines grünen Apfels zu beginnen. Obst zieht schnell ein und verursacht selten Allergien. Sie können versuchen, Kürbissaft anzubieten. Es wird empfohlen, mit ein paar Tropfen Wasser zu beginnen. Wenn keine allergischen Reaktionen auftreten, erfolgt die Einführung einer ergänzenden Fütterung während des Stillens nach 5 Monaten: Am nächsten Tag geben Sie 4 Tropfen, wodurch sich das Volumen täglich erhöht. Nach 6 Monaten wird das Baby 50 ml Apfel- oder Kürbissaft trinken.

Sie können Ihrem Kind Apfelkompott anbieten. Getrocknete Äpfel werden mehrere Stunden lang mit kochendem Wasser gewaschen und gegossen.

Viele Leute setzen zuerst Gemüsepüree in die Diät ein. Mit meiner Muttermilch verdünntes Babygemüse.

Nach 5 Monaten wird das gebackene Fruchtfleisch grüner Äpfel in die Ernährung des Babys eingeführt. Ein gewaschener Apfel sollte in zwei Hälften geschnitten, in einen Kern geschnitten und gebacken werden. Gekühlter Brei, um aus der Rinde zu kommen, hacken. Äpfel sind reich an Eisen, Pektin und Phosphor. Sie verbessern die Arbeit des Verdauungstraktes, stärken das Immunsystem.

Was kann

Welche Art von Köder kann dem Kind 5 Monate geben? Gemüse püriert, in Wasser gekochte glutenfreie Brei erlaubt. Es ist besser, mit der Zucchini zu beginnen, in der nächsten Woche Blumenkohl einzuführen, dann Broccoli. Wenn das Gemüse vollständig eingeführt ist, kann es gemischt werden.

Es ist besser, Brei für Babynahrung zuzubereiten. Sie haben eine ausgewogene Menge an notwendigen Substanzen, sie sind sehr fein gemahlen, müssen nicht gekocht werden, enthalten kein Salz und Zucker.

Was nicht

In den ersten Monaten wird es nicht empfohlen, Karotten Krumen zu geben, da dies allergische Reaktionen hervorrufen kann. Baby kann keinen Kohl, Bohnen, Tomaten, Auberginen, Rüben essen. Sie werden zuletzt aufgrund der Gefahr von Allergien und Gasen eingeführt.

Sie können nicht: Kuh- oder Ziegenmilch, Hüttenkäse, Fleisch, Fisch, Eier. Diese Produkte wird er später kennenlernen.

Wie soll der Fütterungsprozess erfolgen?

Tipps für Mütter, die innerhalb von fünf Monaten mit der Fütterung beginnen:

  1. Holen Sie sich spezielle Babygeschirr: einen Teller und einen Silikon- / Plastiklöffel. Sie können in einer Apotheke oder in spezialisierten Kinderabteilungen von Supermärkten erworben werden.
  2. Achten Sie darauf, das Baby mit einem Löffel zu füttern. Verwenden Sie die Flasche nicht, auch wenn der Hersteller angibt, dass sie für flüssige Lebensmittel bestimmt ist.
  3. Schreiben Sie täglich auf, welches Produkt und wie viel das Kind gegessen hat. Wenn Sie ein Tagebuch führen, ist es viel einfacher zu verfolgen, auf welches Produkt Ihr Baby allergisch reagiert. Bei Hautausschlag, Rötungen, Darmproblemen, Verstopfung sollte ein neues Produkt für einen Monat von der Diät ausgeschlossen werden;
  4. Bei einer generellen Ablehnung einer neuen Mahlzeit können Sie etwas Muttermilch oder Formel hinzufügen;
  5. Die Konsistenz der Lebensmittel sollte gleichmäßig sein, Raumtemperatur;

Soll ich einem Kind Wasser geben?

Das Baby braucht kein zusätzliches Wasser. Die WHO rät, vor dem Beginn der Fütterung kein Wasser zu geben. Babys wachsen auf der Mischung, das Wasser beginnt von Geburt an zu bieten. Beginnen Sie mit dem Köder, stellen Sie sicher, dass Sie die Krümel zum Trinken anbieten. Nach dem Füttern von Milch, Wasser und Kompott sollte Mutter angeboten werden. Wenn das Baby sich weigert zu trinken, keine Sorge, weiß es besser, ob es trinken will oder nicht. Aber es ist notwendig zu bieten!

Einführung eines neuen Produkts von Ergänzungsnahrungsmitteln

Bei hvg und Flaschennahrung wird häufig ein Schema für die Verabreichung einer Babynahrung für 5 Monate verwendet. Wir fangen an, neue Produkte am Morgen zu geben. Wenn es an einem Tag keine Rötung oder Ausschlag gibt, wird der Anteil des nächsten Tages verdoppelt, und Sie können dem Kind bereits einen ganzen Löffel anbieten. Am Ende des Eingangsteils beträgt ein Produkt 100-150 Gramm. Sobald ein neues Produkt vollständig eingeführt ist, sollte es eine Fütterung ersetzen.

Die Ernährung des Säuglings und des künstlichen Künstlers - was ist der Unterschied?

Die Ernährung eines 5 Monate alten Säuglings basiert auf Säuglingsanfangsnahrung. Der Magen-Darm-Trakt passt sich von künstlichen Stoffen viel schneller an erwachsene Lebensmittel an als von Säuglingen. Die Anzahl der Kartoffelpüree wird durch die Tabelle bestimmt. Wenn das Kind untergewichtig ist, kann der Kinderarzt empfehlen, mit Getreide zu beginnen. Normalerweise bereiten künstliche Kinder glutenfreies Getreide auf Milchrezeptur vor.

Die Ernährung eines Kindes, das 5 Monate gestillt wurde, wird von einem Kinderarzt bestimmt. Wenn die Mutter nicht genug Milch hat, fehlen dem Baby nützliche Substanzen. Die Säuglingsernährung beginnt mit 5 Monaten. Wenn es an Gewicht mangelt, geben Sie zuerst den milchfreien Brei ein, in den Sie ein paar Tropfen Muttermilch geben können. Die Menge an Prikorma muss der Regelung entsprechen.

Ernährung fünfmonatiges Baby

Die Ernährung eines Kindes von 5 Monaten sollte so sein, dass die Krume auf einmal zum Essen verwendet wird. Tabelle der fütternden Babys 5 Monate:

  • Nach dem Erwachen der Muttermilch.
  • Die zweite Mahlzeit Gemüsepüree oder 50 Gramm nicht-glutenfreies Getreide. Wir stillen.
  • Mittagessen: Muttermilch
  • Abendessen: Kartoffelpüree (aus Gemüse oder Obst), Muttermilch
  • 22.30 Brust

Die Ernährung von Kindern auf die angepasste Mischung:

  • Nach dem Aufwachen Milchmischung (200 ml)
  • 11.30 Uhr Müsli auf Milchbasis
  • 15.30 Einkomponenten-Gemüsepüree, mischen
  • 19.00 Frucht- oder Gemüsepüree, mischen
  • 22.30 Milchformel

Wie viele Prikorma sollten in 5 Monaten ein Baby essen?

Viele junge Mami fragen sich, wie viel Nahrung ein Baby nach 5 Monaten essen sollte.

Kinder von 5 Monaten, die sich mit der Mischung ernähren, erhalten einen geringeren Anteil als Säuglinge. Dies ergibt sich aus der Tatsache, dass die Mischung kalorischer ist als die weibliche Milch. An einem Tag sollte das Krümel nicht mehr als 900 ml essen. Babys sollten 50 ml Müsli, 50 g geriebenes Gemüse und Obst essen. Babys, die 5 Monate mit der Mischung gefüttert werden, erhalten 30 Gramm Gemüse, Obst und 30 ml Brei.

Rezepte für fünf Monate alte Babys

Das Menü eines kleinen Kindes in 5 Monaten basiert auf der Muttermilch oder einer Mischung. Wenn das Essen mit Gemüse beginnt, wird der Brei gerne gegessen. Wenn die Bekanntschaft mit Haferbrei beginnt, kann er Gemüse ablehnen, da der Haferbrei viel schmackhafter ist. Püree, viele kochen lieber aus biologischem Gemüse. Das Menü eines 5 Monate alten Babys wird reich an wichtigen Mikroelementen sein. Das Kochen von Gerichten aus Gemüse nimmt nicht viel Zeit in Anspruch, bringt jedoch enorme Vorteile für die Gesundheit des kleinen Mannes.

Wenn Sie sich strikt gegen vorgefertigte Müsli-Produkte stellen, kochen Sie Ihren Babybrei selbst. Dazu werden die gewaschenen Sandkörner (z. B. Reis, Buchweizen) in einem Mixer oder einer Kaffeemühle auf die Konsistenz des Pulvers gemahlen. In kochendes Wasser (100 ml) gießen Sie einen Esslöffel der Mischung ohne Objektträger und kochen Sie unter ständigem Rühren etwa 10 Minuten bei schwacher Hitze.

Gemüsepüree-Rezepte

Brokkoli-Püree

Brokkoli sortieren, Blätter und Stiele entfernen, gründlich waschen. In Salzwasser kochen, durch ein Sieb reiben. Bieten Sie Ihrem Baby ein Püree mit Raumtemperatur.

Kürbispüree

Junge Zucchini gründlich schälen, waschen, Samen entfernen. Das Fleisch in kleine Würfel schneiden und kochen lassen. Kühlen, zu einer einheitlichen Konsistenz mischen. Geben Sie ein 5 Monate altes Püree mit Raumtemperatur.

Fruchtpüree

Bananenpüree

Eine reife Banane in Scheiben schneiden, in Kartoffelpüree schneiden. Lassen Sie etwas Mischung oder Milch fallen.

Apfelpüree

Das Fleisch eines grünen Apfels hacken, Wasser hinzufügen. Die Äpfel kochen, bis sie weich sind, dann auf Raumtemperatur abkühlen lassen und mit einem Mixer hacken. Fügen Sie die Mischung oder Muttermilch hinzu.

Was ist besser - Krüge oder Kochen selbst?

Die Herstellung von Kartoffelpüree oder das Kaufen von Gläsern ist eine individuelle Entscheidung. Die Vorteile von Konserven:

  • Zeit sparen;
  • Die Lebensmittelqualität wird durch besondere Dienstleistungen kontrolliert.
  • Erhältlich in vielen verschiedenen Herstellern.

Die Vorteile der Hausmannskost:

  • Es ist bekannt, welche Produkte verwendet wurden.
  • Sie können die Menge an gekochtem Essen steuern.
  • Durch die Verwendung von Gemüse und Obst, das in Ihrem Betrieb angebaut wird, können Sie sich auf die Umweltleistung verlassen.

Dr. Komarovsky über die Verlockung

Vielen bekannt, rät Dr. Komarovsky, die ersten Köder mit fermentierten Milchprodukten zu beginnen. Zuerst wird dem Kind Kefir angeboten, nach einer Woche wird Hüttenkäse hinzugefügt. Nach einem Monat wird Getreide in die Ernährung des Babys aufgenommen, die nach Milchformel gegart werden sollte.

Alle Eltern wollen das Beste für ihr Baby. Nach Absprache mit einem Spezialisten in 5 Monaten können Sie für einige Indikationen Ergänzungen eingeben. Bei korrekter Durchführung wirkt sich eine frühzeitige Aufnahme von ausgewachsenen Lebensmitteln positiv auf das Wachstum und die Entwicklung des Kindes aus.