3 Monate Babyfütterung

Die Frage der Fütterung eines Babys in 3 Monaten ist unterschiedlich. Ihr Baby ist schon so alt, dass es lachen kann, den Kopf anheben, aufrecht halten, Spielzeug packen, Geräusche aussprechen. Du hast ihm beigebracht, etwas Wasser aus einem Löffel zu trinken. Im Alter von drei Monaten wird das Kind von einem erhöhten Muskeltonus befreit. Er hat bereits seine Art der Ernährung und Wachheit festgelegt. Muttermilch bleibt die Hauptnahrungsquelle für das Baby.

Features füttern 3 Monate altes Baby

Nach drei Monaten wacht das Kind ungefähr zur gleichen Zeit auf. Dann "geht" er bis zum zweiten Frühstück, isst, schläft bis zum Abendessen. Nach dem Mittagessen gibt es eine ziemlich lange Wachphase. Sein "Arbeitstag" endet mit Essen und nächtlichem Schlaf. In diesem Alter können Kinder etwa 6 Stunden schlafen. Wenn es möglich ist, ihn um 23 Uhr zu füttern, wird er bis zum Morgen schlafen.

Beginnen Sie, ihm beizubringen, Diät und Schlaf zu machen. Versuchen Sie, ein 3 Monate altes Baby zu füttern, zu einer bestimmten Zeit zu schwimmen und zu schlafen. Zu diesem Zweck können Sie sich manchmal zwischen den Fütterungen etwas strecken, wenn dies nicht zum Nachteil des Babys ist.

Im Alter von drei Monaten benötigen Kinder normalerweise keine nächtliche Fütterung mehr. Wenn dies nicht Ihr Fall ist, dann berauben Sie das Kind nicht seiner Bedürfnisse. Um sie auf ein Minimum zu beschränken, erhöhen Sie die Futtermenge vor dem Zubettgehen. Das Kind muss genug essen, um zu schlafen, ohne aufzuwachen.

Ein dreimonatiges Baby isst etwa 120-150 Gramm Muttermilch pro Fütterung.

Locken Sie drei Monate Baby

Während dieser Zeit können Sie der Diät Fruchtsäfte und Kartoffelpüree hinzufügen. Säfte aus schwarzen Johannisbeeren, Kirschen, Karotten sind für Babys nützlich. Beginnen Sie mit ein paar Tropfen. Wenn sich das Kind an die Säfte gewöhnt hat, können Sie es in Apfelmehl geben. Es ist reich an Vitamin C und Eisen. Geben Sie es auf die gleiche Weise mit einer kleinen Menge ein - ein halber Löffel reicht aus. Wenn Sie sich daran gewöhnt haben, können Sie zweimal täglich drei Teelöffel geben. Säfte und Kartoffelbrei sind besser geeignet.

Es kann vorkommen, dass ein Kind Obst nicht verträgt. Dann muss die Mutter sie in ihre Diät aufnehmen, um die Filtration durch die Muttermilch zu leiten, das Baby erhielt immer noch die notwendigen Vitamine.

Merkmale der Stillzeit beim Füttern eines 3-monatigen Babys

Beim Füttern eines Babys im Alter von 3 Monaten erleben manche Mütter eine Laktationskrise. Das Baby erhält nicht die erforderliche Milchmenge. Machen Sie sich keine Sorgen. Es dauert normalerweise nicht mehr als 4-6 Tage.

Um diese Zeit zu erleichtern, machen Sie sich vor allem keine Sorgen, da Milch bei Bewegung "ausbrennen" kann. Überprüfen Sie Ihre Ernährung. Fügen Sie mehr frisches Obst und Gemüse, Milch- und Milchprodukte, Fleisch und vorzugsweise warme flüssige Lebensmittel hinzu. Je öfter Sie das Baby an der Brust anlegen, desto schneller steigt die Laktation. Achten Sie auf das Gewicht des Kindes, um festzustellen, wie voll es ist. Nachdem Sie die Krise überwunden haben, können Sie Feeds eingeben.

Pose für die Babyfütterung

Sie sollten immer daran denken, dass es beim Füttern vor allem für das Kind angenehm ist. Es hängt davon ab, welche Position Sie einnehmen, wenn Sie Ihr Kind nach 3 Monaten füttern, wie viel es gut ernährt. Ein Baby im Alter von 3 Monaten ist bereits ziemlich groß und ziemlich schwer. Daher sollte die Mutter die bequemste Position zum Füttern des Kindes einnehmen.

Um das Kind im Sitzen zu füttern, können Sie ein Kissen unter den Rücken und die Ellbogen legen. Das Baby liegt unter der Brust an der Hand der Mutter, sein Kopf liegt auf der Ellbogenschlaufe. Palm stützen das Kind, die andere Hand hält die Brust. Sie können das Baby auf das Kissen legen, die Beine hinter dem Rücken ihrer Mutter. Mit dieser Methode wird der Unterlappen der Brustdrüse gut entleert.

Sie können das auf der Seite liegende Baby füttern. Legen Sie ein Kissen unter Ihren Kopf. Legen Sie das Kind in die Nähe oder auf seine Hand, so dass sein Mund der Brustwarze gegenüberliegt. Wende seinen Bauch an dich.

Wenn es nötig ist, können Sie das auf dem Rücken liegende Kind füttern, während das Kind darauf aufsitzt. Eine solche Haltung ist günstig, wenn die Milch stark getrennt ist und das Kind erstickt.

Die Haltung zum Füttern eines Kindes kann variiert werden. Die Hauptsache ist, dass Baby und Mutter die maximale Bequemlichkeit und Wirkung erhalten.

Die Fütterung eines Babys im Alter von 3 Monaten ist ein sehr wichtiger und entscheidender Moment. Im Säuglingsalter werden die Voraussetzungen für die Entwicklung aller wichtigsten Systeme und Organe des Kindes geschaffen. Ernährungsfehler können die Entwicklung des Babys beeinträchtigen. Haben Sie Geduld und überwachen Sie den Fütterungsprozess eines Kindes in 3 Monaten sorgfältig, um die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihres Kindes in der Zukunft zu genießen.

Fehler im Text gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Der menschliche Magen ist gut mit Fremdkörpern und ohne medizinischen Eingriff fertig. Es ist bekannt, dass Magensaft sogar Münzen auflösen kann.

Zahnärzte erschienen vor relativ kurzer Zeit. Bereits im 19. Jahrhundert war es die Aufgabe eines gewöhnlichen Barbiers, wunde Zähne herauszuziehen.

Jeder hat nicht nur eindeutige Fingerabdrücke, sondern auch eine Zunge.

Auch wenn das Herz eines Mannes nicht schlägt, kann er noch lange leben, wie der norwegische Fischer Jan Revsdal gezeigt hat. Sein "Motor" hielt um 4 Uhr an, nachdem sich der Fischer verlaufen hatte und im Schnee eingeschlafen war.

Millionen von Bakterien werden geboren, leben und sterben in unserem Darm. Sie sind nur mit einem starken Anstieg zu sehen, aber wenn sie zusammenkommen, würden sie in eine normale Kaffeetasse passen.

Die seltenste Krankheit ist die Kourou-Krankheit. Nur Vertreter des Pelzstammes in Neuguinea sind krank. Der Patient stirbt vor Lachen. Es wird angenommen, dass die Ursache der Krankheit das menschliche Gehirn frisst.

Während des Niesens hört unser Körper vollständig auf zu arbeiten. Sogar das Herz hört auf.

Bei regelmäßigen Besuchen des Solariums steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Hautkrebs auftritt, um 60%.

Eine gebildete Person ist weniger anfällig für Erkrankungen des Gehirns. Intellektuelle Aktivität trägt zur Bildung von zusätzlichem Gewebe bei, wodurch die Erkrankung ausgeglichen wird.

Die höchste Körpertemperatur wurde in Willie Jones (USA) gemessen, der mit einer Temperatur von 46,5 ° C in ein Krankenhaus eingeliefert wurde.

Laut Statistik erhöht sich montags das Risiko von Rückenverletzungen um 25% und das Risiko eines Herzinfarkts um 33%. Seid vorsichtig.

In Großbritannien gibt es ein Gesetz, nach dem ein Chirurg die Operation eines Patienten ablehnen kann, wenn er raucht oder übergewichtig ist. Eine Person sollte schlechte Gewohnheiten aufgeben und braucht dann vielleicht keine Operation.

Während des Betriebs gibt unser Gehirn eine Energiemenge aus, die einer Glühlampe mit 10 Watt entspricht. Das Bild einer Birne über dem Kopf im Moment des Entstehens eines interessanten Gedankens ist also nicht so weit von der Wahrheit entfernt.

Der 74-jährige Australier James Harrison ist etwa 1000 Mal Blutspender geworden. Er hat eine seltene Blutgruppe, deren Antikörper Neugeborenen mit schwerer Anämie helfen, zu überleben. So hat der Australier etwa zwei Millionen Kinder gerettet.

Karies ist die häufigste Infektionskrankheit der Welt, mit der nicht einmal die Grippe konkurrieren kann.

Jeder will das Beste für sich. Aber manchmal verstehen Sie selbst nicht, dass sich das Leben nach der Konsultation eines Spezialisten mehrmals verbessert. Ähnliche Situation

Was kann gegeben werden, um ein Kind in 3 Monaten zu essen

Das erste Lebensjahr eines Babys ist durch schnelle Entwicklungsraten gekennzeichnet. Die Nachrichten erscheinen wörtlich wöchentlich. Am meisten geht es um den 3. Monat. In dieser Zeit hat das Kind schon viel gelernt. Nachdem sich das Baby an die neuen Existenzbedingungen angepasst hat, erforscht es aktiv den umgebenden Raum und die Gesellschaft.

Die Ausbildung seines Körpers gewinnt immer mehr an Bedeutung. Mütter heben die wichtigsten Errungenschaften hervor, die das Kind in 3 Monaten erreicht hat: Entwicklung und Ernährung verlaufen rhythmisch und voneinander abhängig, das Baby wird stärker, runder, seine Bewegungen und einige Fähigkeiten werden verbessert. Das Tagesregime des Kindes stabilisiert sich: Es isst, schläft und wacht ungefähr zur gleichen Zeit auf, was es der Mutter erleichtert, ihre Angelegenheiten zu planen.

Wie wächst ein Baby in 3 Monaten?

Während des 3. Monats gewinnt das Baby ungefähr ein Viertel seines ursprünglichen Gewichts, und sein Wachstum erhöht sich um ein Zehntel des ersteren. Dies geschieht nur in einem Märchen, wo von einem Helden gesprochen wird, der nicht am Tag, sondern zur Stunde wächst. Alle inneren Organe und Systeme des Säuglings werden aktiv entwickelt. Dieses schnelle Wachstum des Babys erfordert die richtige Energieversorgung des Körpers. Die für die Kleinen notwendigen Energiequellen sind ein längerer Schlaf und eine angemessene Ernährung, die die außergewöhnliche Geschwindigkeit der Entwicklung des Babys gewährleistet.

Richtige Schlafkrumen während des Tages dauern 18 bis 20 Stunden, und während dieser Zeit isst sie Muttermilch, die einem Fünftel ihres Gewichts entspricht. Das ist natürlich ein Durchschnitt. Alle Kinder sind verschieden und sie wachsen unterschiedlich. Mutter sollte sich keine Sorgen machen, wenn das Baby mehr oder weniger isst. Er selbst weiß, wie viel er braucht und wird es seiner Mutter auf seine Weise vermitteln können. Wenn der dritte Monat des Schlafens und Fütterns des Babys nicht feststeht, das Baby schläft und weniger isst als normal, und sein Gewicht und seine Größe nicht ausreichen, ist es dringend geboten, einen Arzt zu konsultieren.

Höhe und Gewicht hängen ab von:

  • Indikatoren für Größe und Gewicht bei der Geburt;
  • Genetik;
  • Sex;
  • Fütterungsmethode.

Während des 3. Monats addiert der Junge normalerweise etwa 800 g und das Mädchen 750 g.

Wachstum Energie - Ernährung

Das Essen eines 3 Monate alten Babys ist das Hauptziel und die Freude in seinem Leben. Das Baby erhält die ersten Vorstellungen von der Realität aus den Bedingungen, unter denen es wächst, und die ersten Ideen über Menschen kommen von der Mutter, die es füttert. Der Instinkt des Hungers ist allen Lebewesen und insbesondere den Babys vertraut. Das chronisch unterernährte Baby wird sich nicht hungern lassen, es wird mit Hilfe eines Schreis die nötige Portion Nahrung fordern. Normalerweise wacht das Baby vor Hunger auf und schreit am häufigsten, was es essen will. Dies lässt sich leicht dadurch feststellen, wie gierig er einen Nippel oder einen Schnuller fängt.

Das Saugen ist für das Baby eine schwierige Aufgabe. Er pustet, macht einen schwierigen Job, schwitzt sogar vor Eifer. Es wird nicht möglich sein, seine Nahrungsquelle wegzunehmen, bevor die volle Sättigung erreicht ist, andernfalls wird ein empörter Schrei über seinen Appetit berichten. Erst nachdem er genau die Menge Milch erhalten hat, die er benötigt, schläft er schnell ein. Selbst im Schlaf schmatzt er weiter, als würde er von der Fortsetzung der Fütterung träumen, und auf Ihrem kleinen Gesicht sieht man eine Manifestation der Glückseligkeit.

Zwingen Sie Babys nicht dazu, mehr Milch zu essen als nötig. Aus diesem Grund kann er seinen Appetit verlieren. Bei dem Versuch, übermäßiges Essen zu vermeiden, wird er versuchen, früh einzuschlafen oder die Brust hartnäckig abzulehnen. Dadurch schützt er sich instinktiv vor Exzessen. Eine solche Situation ist jedoch mit einem Verlust des Interesses am Fütterungsprozess selbst und einem Verlust des Vergnügens daran verbunden. Die Aufnahme von Lebensmitteln sollte für das Baby und für die Mutter - seine beste Freundin und Krankenschwester - Glückseligkeit bleiben. Dies ist ein wesentlicher Faktor für die Überzeugung des Babys in der Zuverlässigkeit anderer, die die Ernährung des Kindes in 3 Monaten festlegt.

So passen Sie den Fütterungsplan an

Ein dreimonatiges Baby fühlt sich wohler beim Schlafen und Essen zu bestimmten Zeiten. Die Anpassung an das Regime erfolgt mit Hilfe von Mom schneller. Mit der Zunahme der Masse des Babys nehmen die Zeitintervalle zwischen den Fütterungen zu. Die Unterstützung der Mutter bei der Festsetzung der Regelmäßigkeit der Fütterung und der Reduzierung ihrer täglichen Menge ist von großer Bedeutung. Ein langes Warten auf Nahrung lässt ein ungeduldiges Baby leiden, aber es wird nicht widerstehen. Im Gegenteil, es wird sehr glücklich sein, wenn es 3 oder 4 Stunden nach der vorherigen Fütterung geweckt wird.

Kinder mit einem Geburtsgewicht von bis zu drei Kilogramm benötigen normalerweise eine dreistündige Pause zwischen den Mahlzeiten, und bei einem Gewicht von etwa 4,5 kg genügen 4 Stunden. Mama kann den Stereotyp der 4-stündigen Pause zwischen den Fütterungen festigen und das Baby nach 4 Stunden füttern. Somit wird die Ernährung des Kindes in 3 Monaten gemäß dem Regime stabil. Wenn das Baby versucht, die Gleichmäßigkeit der Nahrung zu stören und nach 2 Stunden zu weinen, können Sie diese Schwierigkeit überwinden, indem Sie sich eine Zeitlang nicht nähern und die Chance erhalten, wieder einzuschlafen. Bei weiterem Weinen können Sie etwas Wasser trinken. Auf diese Weise passt sich das Baby regelmäßigen Pausen in der Kraftaufnahme an.

Eine Mutter, die ein Kind füttert, sobald sie sich bewegt, selbst wenn sie es vor weniger als zwei Stunden fütterte, entwickelt die Angewohnheit, in kurzen Abständen kleine Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Verschiedene Kinder gewöhnen sich auf unterschiedliche Weise an das Programm, obwohl die meisten bereits mit dem Überspringen der Nachtfütterung von Monat auf 4 Stunden gewechselt sind.

Es ist nicht leicht, das Regime einzuhalten, es erfordert Geduld und Anstrengung.

Altersration

Der starke Fortschritt, der bei der Entwicklung eines dreimonatigen Babys auftritt, erfordert eine Änderung des Ernährungsprozesses. Die Basis ist nach wie vor flüssige Nahrung: Die Verwendung von Muttermilch oder künstlichen Mischungen geht weiter. In den Lebensmitteln ab 3 Monaten bis zur Einführung irgendwelcher komplementärer Lebensmittel. Die Beschleunigung des Wachstums und die motorische Aktivität bewirken eine Zunahme des Appetits. Aus diesem Grund kann ein so hartes oder noch nicht gut etabliertes Regime zusammenbrechen, um bei Bedarf die Anwendung auf der Brust wiederaufzunehmen, was höchstwahrscheinlich erhöht werden muss. Dies ist kein Grund zur Enttäuschung, der Anreiz wird ein engerer Kontakt mit dem Baby und seinem Lächeln sein.

Das Überwachen der Reaktion eines 3 Monate alten Babys gibt einer Mutter die Möglichkeit, auf die Anzeichen von Sättigung oder umgekehrt auf Mangel an Nahrung zu achten. Ein volles Baby verlangsamt das Saugen und wendet sich von der Brust oder von der Flasche ab.

Bis zum Ende von 3 Monaten ist bei den meisten Säuglingen die Zeit für ein gesteigertes Wachstum. Wachstum und Appetit. Mütter haben vielleicht den Eindruck, dass ihr die Milch fehlt, und die Kleine möchte immer mehr essen. Einige wenden sich dagegen von der Brust ab und agieren nach oben. Das Stillen wird manchmal durch das Interesse des Kindes an der Welt um ihn herum beeinträchtigt, wenn es sich umdreht und alles in der Nähe betrachtet und von der Brust ablenkt.

Nicht in solchen Situationen zu wissen, wenden sich Mütter in Panik an den Köder, was nicht getan werden sollte. Eine clevere Kleine, die erkennt, dass es einfacher ist, eine Mahlzeit aus einer Flasche zu bekommen, indem sie ihre Brust vollständig aufgibt. Dies ist häufig der Grund dafür, dass drei Monate alte Kinder zuerst auf gemischte und später auf künstliche Ernährung umstellen.

In Wirklichkeit gibt es nicht weniger Milch, nur das Baby hat seinen Nährstoffbedarf erhöht. Dieses Phänomen wird Laktationskrise genannt. Es dauert nicht lange und vergeht nach wenigen Tagen.

Vorzeitige Ergänzung

Babys in Nahrungsergänzungen zu übersetzen, wird das Problem nicht lösen, im Gegenteil, es wird es verschlimmern. Mischungen werden viel länger verdaut und werden schlechter aufgenommen als Muttermilch. Ein scharfer Übergang zu einer anderen Zusammensetzung der Nahrung verändert die Mikroflora im Darm des Säuglings. Wenn Sie zur Muttermilch zurückkehren, wird der vorherige Zustand nicht wiederhergestellt. Die Eingeweide des Babys sind mit anaeroben Mikroben gefüllt und ihre Reproduktion beginnt. Nur eine einzige Fütterung der Mischung pro Tag kann irreversible Wirkungen erzielen.

Bei Einnahme in die Babynahrung mit 3-monatiger Ergänzung sollte der Bereich nicht mit Ziegenmilch oder Kefir verdünnt werden. Diese Produkte sind nicht für das Alter von 3 Monaten geeignet, sie schädigen Kinder bis zu einem Jahr und erhöhen die Belastung für Nieren und Pankreas.

Künstliche Fütterung

Es gibt Situationen, in denen Stillen nicht möglich ist (Medikamente, Krankheit). In solchen Fällen wird das Kind in Lebensmittelmischungen überführt. Die Unfähigkeit zu stillen sollte bei der Mutter keine Schuld verursachen. Bei der künstlichen Fütterung empfehlen Kinderärzte, eine teilweise kostenlose Fütterung zu verwenden - eine Möglichkeit, bei der die Nahrungsmenge auf Wunsch des Babys gegeben wird, jedoch in begrenztem Umfang und zu einem festgelegten Zeitpunkt. Gleichzeitig wird etwas mehr Mischung in die Flasche gegossen, als erforderlich ist, um herauszufinden, wie viel Nahrung das Baby benötigt. Es ist nicht notwendig, ihn zu binden und zu füttern, wenn er nicht will.

Es wird empfohlen, beim Erstellen des Menüs des künstlichen Künstlers einige Regeln zu beachten:

  • Gib dem Kind Wasser.
  • Beachten Sie unbedingt die Zubereitungsmethode der Mischung.
  • Es wird nicht empfohlen, die Dosis zu erhöhen oder zu verringern.
  • Es ist strengstens verboten, verschiedene Mischungen zu kombinieren.
  • Es ist wünschenswert, den Inhalt der Flasche zu gießen, die das Baby nicht gegessen hat.
  • Es wird nicht empfohlen, das Baby mit Gewalt zu füttern.

Im Alter von drei Monaten wird das Kind erwachsen, nimmt zu und entwickelt sich. Diese Zeit ist förderlich für die Etablierung der Ernährung und den Schlaf des Babys. Muttermilch ist nach wie vor die einzige Nährstoffquelle. Aufgrund des erhöhten Bedarfs an Krümel in der Muttermilch ist es wünschenswert, die Intervalle zwischen den Fütterungen zu verlängern. Gestillte Babys erhalten auf Wunsch Muttermilch und sind nicht zeitlich auf die Brust beschränkt. Ärzte raten, sich nicht auf die Einführung eines Supplements zu beeilen, um die Gesundheit des Babys nicht zu beeinträchtigen.

Was kann ein Kind von 3 Monaten mit Ausnahme der Mischung und der Muttermilch erhalten: Babykost

Die Grundlage für die Ernährung des Babys nach 3 Monaten ist Muttermilch oder eine hochwertige angepasste Mischung (siehe auch: Ernährung des Babys nach Monaten). Man kann die Meinung hören, dass es in diesem Alter an der Zeit ist, die Krume mit Getreide, Kartoffelpüree und Säften bekannt zu machen, besonders wenn er künstlich ernährt wird. Es gibt jedoch eine andere Ansicht: Bis zu sechs Monate muss das Baby nicht mit Geschirr für Erwachsene gefüttert werden. Versuchen wir herauszufinden, welcher Standpunkt richtig ist.

Stillen

Muttermilch ist die beste Babynahrung. Es enthält Fette, Proteine, Kohlenhydrate, Mineralien, Vitamine, Enzyme, Hormone und Immunfaktoren. Alle diese Substanzen sind für das Baby für ein volles Wachstum sowie für die Entwicklung des Immunsystems, des Verdauungssystems und anderer Körpersysteme erforderlich.

In der Regel hat ein 3 Monate altes Baby bereits einen bestimmten Tagesablauf, einschließlich 6-7 Mahlzeiten. Die Gesamtmenge an Muttermilch, die das Baby pro Tag trinkt, beträgt 850 bis 900 ml. Damit die Nahrung für das Kind von größtem Nutzen ist und die Stillzeit nicht abklingt, sollten einige wichtige Punkte berücksichtigt werden:

  1. Das für die Milchproduktion verantwortliche Hormon Prolaktin wird nachts synthetisiert. Der Hauptreiz ist das Saugen der Brust. Machen Sie keine langen Pausen zwischen den Fütterungen in der Nacht und noch mehr - um sie aufzugeben.
  2. Da eine Frau nachts keine Nahrung zu sich nimmt, zeichnet sich die Morgenmilch durch einen niedrigen Energiewert aus. So kann das Baby bald nach einer frühen Zwischenmahlzeit erneut nach der Brust fragen. Es ist wichtig, dass die Mutter frühstückt, damit ihre Milch bis zum Mittag mehr Nährstoffe erhält.

Künstliche Fütterung

Auswahl mischen

Moderne, angepasste Mischungen versorgen das Kind mit allen notwendigen Nährstoffen. Es ist jedoch notwendig, das richtige Produkt auszuwählen. Hauptempfehlungen:

  • Wenn das Kind an Krankheiten leidet, sind spezielle Mischungen erforderlich. Wenn es eine Milchallergie gibt, ist sie hypoallergen oder milchfrei (auf Soja-Basis), die Laktoseintoleranz ist laktosearm, das schwere Gewichtsdefizit ist hoch und das Protein hoch usw.
  • Es ist wünschenswert, dass die Mischung Probiotika enthält. Dazu gehören verschiedene nützliche Bakterien, die sich auf der Darmschleimhaut ansiedeln und zur Verdauung von Nahrung beitragen. Dadurch werden Probleme wie Verstopfung, Durchfall, Blähungen und andere vorgebeugt. Darüber hinaus tragen Probiotika zur Stärkung der Immunität bei.
  • Es ist zwingend, dass die Formel eines künstlichen Ersatzes Mineralien und Vitamine enthält. Sie sind für das normale Wachstum und die Entwicklung des Babys notwendig.

Mengenberechnung

Wie viel kann einem dreimonatigen Baby eine Mischung gegeben werden? Die durchschnittliche Menge beträgt 180 ml pro Mahlzeit. Der optimale Modus - 5 Mahlzeiten pro Tag. Sie können die Menge nach folgendem Algorithmus genau berechnen:

  1. Teilen Sie das Gewicht des Babys 7. Die resultierende Zahl ist das tägliche Volumen der Mischung.
  2. Verteilen Sie die Summe auf Feeds. Sie können also nachvollziehen, wie viel Nahrung ein Baby gleichzeitig zu sich nehmen sollte.

Zum Beispiel wiegt ein Kind 5,7 kg: 5700 × 7 = 814 ml, 814 × 5 = 163 ml. In der Praxis ist es natürlich schwierig, 163 ml der Mischung herzustellen. Es lohnt sich: Geben Sie tagsüber 160 ml zu und geben Sie der letzten Mahlzeit vor dem Schlafen „Überreste“ hinzu. Das Kind isst gut und schläft die ganze Nacht.

Wenn das Baby mit mehr Gewicht geboren wurde und aktiv daran zunimmt, sollte das tägliche Rationenvolumen anders berechnet werden. Es ist notwendig, den Bedarf an Kalorien zu berücksichtigen. Nach 3 Monaten werden 115 kcal pro 1 kg Körpergewicht benötigt. Berechnungsschema:

  1. Multiplizieren Sie das Gewicht des Kindes mit 115. Das Ergebnis wird die tägliche Kalorie sein.
  2. Berechnen Sie die Formel - (Gesamtkalorien x 1000 ml) ÷ Kaloriengehalt von 1 Liter der Mischung. So können Sie das tägliche Volumen der Mischung ermitteln.
  3. Teilen Sie die resultierende Zahl durch die Anzahl der Fütterungen. Das Ergebnis ist eine einmalige Nahrungsmenge für ein Kind mit hohem Gewicht.

Das Gewicht des Babys beträgt beispielsweise 6,7 kg. Kaloriengehalt von 1 l Mix - 650 kcal. Berechnungen: 115 × 6,7 = 771 kcal, (771 × 1000) ÷ 650 = 1186 ml, 1186 ÷ 5 = 237 ml.

Gemischte Fütterung

Bei einer gemischten Diät ist es wichtig, den richtigen Milchaustauscher zu wählen, wenn Sie stillen und mit einer Mischung füttern. Bevorzugt wird ein Produkt mit reduziertem Eisengehalt. Ein Überschuss dieses Elements kann zur Bindung von Laktoferin führen, einem Muttermilchprotein, das Kinder vor Infektionskrankheiten des Magen-Darm-Trakts schützt.

Die Norm des Supplements mit einer Mischung aus gemischten Lebensmitteln ist nicht leicht zu bestimmen. Sie kann 25 bis 120 ml pro Mahlzeit betragen. Normalerweise beobachten sie ein solches Regime: Sie bieten dem Baby eine Brust, dann die zweite, und wenn es dann noch besorgt ist, bekommt es eine Mischung. Sobald sich der Krümel von der Flasche weg bewegt, wird die Fütterung gestoppt.

Wasserbedarf

Nach 3 Monaten sollte das Baby mit gekochtem Wasser oder Babytee gelötet werden. Zucker sollte nicht zu Getränken hinzugefügt werden. In der Zukunft kann dies zu endokrinen Erkrankungen (Diabetes mellitus) und Hypertonie führen. Reines Wasser in Flaschen sollte für Babynahrung verwendet werden. Vor jedem Gebrauch muss es gekocht und gekühlt werden.

Wie viel sollte ein Baby trinken? Der Gesamtflüssigkeitsbedarf für dieses Alter beträgt etwa 100 ml pro kg Gewicht. Es ist jedoch zu beachten, dass Muttermilch und die Mischung Flüssigkeit enthalten. Es wird empfohlen, dem Kind 1-2 Teelöffel Wasser zwischen den Mahlzeiten sowie während des nächtlichen Aufwachens zu geben. Unmittelbar vor der Fütterung müssen Sie die Krümel nicht füttern, da dies zu einer Verringerung des Appetits führen kann.

Es ist notwendig, 1-2 Tropfen pro Tag Flüssigkeit (Wasser, Tee) zu injizieren. Jeden Tag wird empfohlen, die Lautstärke um das 2-fache zu erhöhen. Es ist ratsam, Wasser in einen kleinen Löffel aus Silikon oder weichem Kunststoff zu geben. Es ist angenehmer für ein Kind, daraus zu trinken, als aus einem aus Metall.

Bedarf an zusätzlichen Lebensmitteln

Wenn ein Baby 3 Monate alt wird, glauben viele Eltern, dass es an der Zeit ist, Brei, Saft oder Püree zu ihrem Menü hinzuzufügen (wir empfehlen zu lesen: Welche Säfte sind für Kinder ab 3 Monaten erlaubt?). Dies ist auf zwei Punkte zurückzuführen. In der Sowjetzeit war es eine so frühe Fütterung, die praktiziert wurde, und die meisten Großmütter raten, den Traditionen zu folgen. Zweitens schreiben Hersteller von Babynahrung auf die Verpackung: "Das Produkt ist ab 3 Monaten erlaubt".

Es gibt Ausnahmen von der Regel. Die Einführung von Ergänzungsfuttermitteln für 4-5 Monate ist zulässig, wenn das Kind untergewichtig ist, Rachitis oder Anämie hat (siehe auch: Was kann und soll nach 4 Monaten künstlicher Ernährung eingenommen werden?). Die Entscheidung zur Änderung des Menüs sollte vom Kinderarzt auf der Grundlage der Beurteilung des Zustands des Babys getroffen werden. Er wird empfehlen, welche Produkte zu essen sind, sowie die Normen ihres Konsums angeben. Einige Tipps:

  • Getreide für die erste Fütterung sollte in Wasser gegart werden und glutenfrei sein. Mögliche Optionen sind Reis, Buchweizen, Maisgrieß;
  • Die ersten Gerichte sollten aus allergikerfreundlichem Gemüse - Kürbis, Blumenkohl, Broccoli - zubereitet werden.

Schaden durch frühzeitiges Füttern

Was passiert, wenn Sie Ihr Baby zu früh mit Getreide, Kartoffelpüree und Säften füttern? Es kann zu einer Systemstörung im Körper kommen, die sofort oder nach einigen Jahren auftritt. Es versteht sich, dass der Magen-Darm-Trakt des Säuglings noch nicht bereit ist, eine Vielzahl fester Nahrungsmittel zu verdauen, da er nicht die erforderliche Menge an Enzymen besitzt.

Frühzeitiges Füttern kann Allergien gegen das Baby verursachen.

  1. Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts - Bauchschmerzen, Völlegefühl, Verstopfung, Durchfall, Erbrechen, Regurgitation, unruhiges Verhalten. Im Verdauungssystem besteht oft ein so starker Zusammenbruch, dass Sie sich im Krankenhaus einer langen Behandlung unterziehen müssen.
  2. Allergie Mögliche Manifestationen - ein juckender Hautausschlag, gerötete Bereiche, Abblättern der Haut. Im Alter können Symptome von atopischer Dermatitis und Asthma auftreten. Oft verursachen negative Reaktionen nicht nur hohe, sondern auch allergenarme Produkte, da die Immunität beeinträchtigt wird.
  3. Chronische Krankheiten Eine zu frühe Einführung komplementärer Lebensmittel führt zu einer erhöhten Belastung des Gastrointestinaltrakts, der Nieren und der Leber. Im Schulalter wird es normalerweise in chronische entzündliche Prozesse der Schleimhäute des Darms und des Magens (Kolitis, Gastroduodenitis) sowie Anfälle von Erbrechen, Bauchschmerzen usw. "gegossen".
  4. Ende der Stillzeit. Da das Baby andere Produkte konsumieren wird, sinkt die Laktation zwangsläufig. Infolgedessen kann dies zu einem vollständigen Aussterben führen. Dem Baby werden wertvolle Nährstoffe entzogen, die nur in der Muttermilch vorhanden sind.

Vorschulkind Ernährung

Fehler der Eltern bei der Fütterung eines Kindes

Damit Kinder lernen können, vollständig zu essen, ist es wichtig, dass die Eltern keine Fehler machen. Sie können ihnen freie Speisenwahl lassen. Manchmal mögen Eltern

Vier Missverständnisse über das Essen Ihres Babys

Manchmal sagst du: "Wenn du deinen Teller nicht reinigst, bekommst du keinen Nachtisch." Sie erstellen eine Einschränkung für sie - wenn

Hygiene vor den Mahlzeiten

Ihr Kind sollte sich daran gewöhnen, auf die Reinheit seiner Hände zu achten. Dann ist das Essen für ihn sicher. Ein solches Kind wird von der Schule kommen

Wie man einem Kind die Wichtigkeit der Hygiene beibringt

Wir bieten die besten Möglichkeiten, Ihrem Kind die Wichtigkeit der Hygiene beizubringen. Sie saßen lange mit Ihrem Baby zusammen, um ihm zu helfen, sich von Windeln zu bewegen,

Kinder weigern sich, am Esstisch zu sitzen.

Dies ist nicht ungewöhnlich, besonders wenn Ihr Kind sehr klein ist. Er kann für längere Zeit nicht still sitzen,

Häufige Essstörungen

Wenn Ihr Kind 3 Jahre alt ist, beginnt es, seine Persönlichkeit zu etablieren. In diesem Alter weigern sich Kinder, ihre Nahrung zu essen, oder

Kinder in gesundes Essen bringen

Die Essgewohnheiten des Menschen beeinflussen seine Gesundheit nicht wesentlich. Hypothek sie von Kindheit an. Daher ist es wichtig, dass das Kind Gemüse zu essen lernt.

Das Kind weigert sich, Gemüse zu essen

Hier finden Sie einige Tipps, um Ihrem Kind die Ernährungsregeln beizubringen. Sie wissen, dass es nicht einfach ist, ein Kind dazu zu bringen, neue Lebensmittel zu sich zu nehmen, aber

Bringe dem Kind den gemeinsamen Tisch bei

Damit Kinder nach den Regeln der Erwachsenen erfolgreich essen können, müssen sie lernen, die Zeit in der Küche zu begrenzen. Diese Disziplin

Baby weigert sich zu essen

Sie machen sich Sorgen, weil das Kind sich weigert, alle Arten von Lebensmitteln zu essen. Sie kochen jedes Gericht, das er mag, und doch

Babynahrung in 3 Monaten Tabelle

Die Grundlage der Ernährung des Kindes in 3 Monaten ist Muttermilch oder eine hochwertige angepasste Mischung. Man kann die Meinung hören, dass es in diesem Alter an der Zeit ist, die Krume mit Getreide, Kartoffelpüree und Säften bekannt zu machen, besonders wenn er künstlich ernährt wird. Es gibt jedoch eine andere Ansicht: Bis zu sechs Monate muss das Baby nicht mit Geschirr für Erwachsene gefüttert werden. Versuchen wir herauszufinden, welcher Standpunkt richtig ist.

Muttermilch ist die beste Nahrung für einen Säugling, die alles enthält, was für das Wachstum eines Babys erforderlich ist

Muttermilch ist die beste Babynahrung. Es enthält Fette, Proteine, Kohlenhydrate, Mineralien, Vitamine, Enzyme, Hormone und Immunfaktoren. Alle diese Substanzen sind für das Baby für ein volles Wachstum sowie für die Entwicklung des Immunsystems, des Verdauungssystems und anderer Körpersysteme erforderlich.

Wenn es Ihnen gelungen ist, eine natürliche Fütterung zu etablieren, ist es nach 3 Monaten erforderlich, sie fortzusetzen. Es ist sinnvoll, einen Sohn oder eine Tochter nur in Notfällen in eine angepasste Mischung zu übersetzen, wenn die Laktation nicht erhalten werden kann.

In der Regel hat ein 3 Monate altes Baby bereits einen bestimmten Tagesablauf, einschließlich 6-7 Mahlzeiten. Die Gesamtmenge an Muttermilch, die das Baby pro Tag trinkt, beträgt 850 bis 900 ml. Damit die Nahrung für das Kind von größtem Nutzen ist und die Stillzeit nicht abklingt, sollten einige wichtige Punkte berücksichtigt werden:

  1. Das für die Milchproduktion verantwortliche Hormon Prolaktin wird nachts synthetisiert. Der Hauptreiz ist das Saugen der Brust. Machen Sie keine langen Pausen zwischen den Fütterungen in der Nacht und noch mehr - um sie aufzugeben.
  2. Da eine Frau nachts keine Nahrung zu sich nimmt, zeichnet sich die Morgenmilch durch einen niedrigen Energiewert aus. So kann das Baby bald nach einer frühen Zwischenmahlzeit erneut nach der Brust fragen. Es ist wichtig, dass die Mutter frühstückt, damit ihre Milch bis zum Mittag mehr Nährstoffe erhält.

Künstliche Fütterung Bei der künstlichen Fütterung ist es wichtig, eine hochwertige Mischung zu wählen.

Moderne, angepasste Mischungen versorgen das Kind mit allen notwendigen Nährstoffen. Es ist jedoch notwendig, das richtige Produkt auszuwählen. Hauptempfehlungen:

Wie viel kann einem dreimonatigen Baby eine Mischung gegeben werden? Die durchschnittliche Menge beträgt 180 ml pro Mahlzeit. Der optimale Modus - 5 Mahlzeiten pro Tag. Sie können die Menge nach folgendem Algorithmus genau berechnen:

  1. Teilen Sie das Gewicht des Babys 7. Die resultierende Zahl ist das tägliche Volumen der Mischung.
  2. Verteilen Sie die Summe auf Feeds. Sie können also nachvollziehen, wie viel Nahrung ein Baby gleichzeitig zu sich nehmen sollte.

Zum Beispiel wiegt ein Kind 5,7 kg: 5700 × 7 = 814 ml, 814 × 5 = 163 ml. In der Praxis ist es natürlich schwierig, 163 ml der Mischung herzustellen. Es lohnt sich: Geben Sie tagsüber 160 ml zu und geben Sie der letzten Mahlzeit vor dem Schlafen „Überreste“ hinzu. Das Kind isst gut und schläft die ganze Nacht.

Der Hauptindikator bei der Berechnung der Mischung ist das Gewicht des Kindes

Wenn das Baby mit mehr Gewicht geboren wurde und aktiv daran zunimmt, sollte das tägliche Rationenvolumen anders berechnet werden. Es ist notwendig, den Bedarf an Kalorien zu berücksichtigen. Nach 3 Monaten werden 115 kcal pro 1 kg Körpergewicht benötigt. Berechnungsschema:

Das Gewicht des Babys beträgt beispielsweise 6,7 kg. Kaloriengehalt von 1 l Mix - 650 kcal. Berechnungen: 115 × 6,7 = 771 kcal, (771 × 1000) ÷ 650 = 1186 ml, 1186 ÷ 5 = 237 ml.

Bei einer gemischten Diät ist es wichtig, den richtigen Milchaustauscher zu wählen, wenn Sie stillen und mit einer Mischung füttern. Bevorzugt wird ein Produkt mit reduziertem Eisengehalt. Ein Überschuss dieses Elements kann zur Bindung von Laktoferin führen, einem Muttermilchprotein, das Kinder vor Infektionskrankheiten des Magen-Darm-Trakts schützt.

Die Norm des Supplements mit einer Mischung aus gemischten Lebensmitteln ist nicht leicht zu bestimmen. Sie kann 25 bis 120 ml pro Mahlzeit betragen. Normalerweise beobachten sie ein solches Regime: Sie bieten dem Baby eine Brust, dann die zweite, und wenn es dann noch besorgt ist, bekommt es eine Mischung. Sobald sich der Krümel von der Flasche weg bewegt, wird die Fütterung gestoppt.

Leider führt die Mischfütterung in den meisten Fällen allmählich zum Versagen der Brust. Es ist einfacher, Nahrung aus der Flasche zu bekommen als von der Brustwarze der Mutter. Infolgedessen wählt das Baby den einfacheren Weg.

Der Bedarf an WasserMit drei Monaten kann das Kind bereits Wasser trinken

Nach 3 Monaten sollte das Baby mit gekochtem Wasser oder Babytee gelötet werden. Zucker sollte nicht zu Getränken hinzugefügt werden. In der Zukunft kann dies zu endokrinen Erkrankungen (Diabetes mellitus) und Hypertonie führen. Reines Wasser in Flaschen sollte für Babynahrung verwendet werden. Vor jedem Gebrauch muss es gekocht und gekühlt werden.

Wie viel sollte ein Baby trinken? Der Gesamtflüssigkeitsbedarf für dieses Alter beträgt etwa 100 ml pro kg Gewicht. Es ist jedoch zu beachten, dass Muttermilch und die Mischung Flüssigkeit enthalten. Es wird empfohlen, dem Kind 1-2 Teelöffel Wasser zwischen den Mahlzeiten sowie während des nächtlichen Aufwachens zu geben. Unmittelbar vor der Fütterung müssen Sie die Krümel nicht füttern, da dies zu einer Verringerung des Appetits führen kann.

Es ist notwendig, 1-2 Tropfen pro Tag Flüssigkeit (Wasser, Tee) zu injizieren. Jeden Tag wird empfohlen, die Lautstärke um das 2-fache zu erhöhen. Es ist ratsam, Wasser in einen kleinen Löffel aus Silikon oder weichem Kunststoff zu geben. Es ist angenehmer für ein Kind, daraus zu trinken, als aus einem aus Metall.

Wenn ein Baby 3 Monate alt wird, glauben viele Eltern, dass es an der Zeit ist, Haferbrei, Saft oder Kartoffelpüree in ihre Speisekarte zu geben. Dies ist auf zwei Punkte zurückzuführen. In der Sowjetzeit war es eine so frühe Fütterung, die praktiziert wurde, und die meisten Großmütter raten, den Traditionen zu folgen. Zweitens schreiben Hersteller von Babynahrung auf die Verpackung: "Das Produkt ist ab 3 Monaten erlaubt".

Eine Ergänzung für drei Monate ist nicht erforderlich und wird nur in Ausnahmefällen verschrieben, z. B. bei Gewichtszunahme oder Anämie.

Moderne Kinderärzte bestehen jedoch darauf, dass es erforderlich ist, die Krümel ab 6 Monaten mit erwachsenen Gerichten zu füttern. Ein früherer Eintritt von Ergänzungsfuttermitteln kann die Gesundheit beeinträchtigen.

Es gibt Ausnahmen von der Regel. Die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln zwischen 4 und 5 Monaten ist zulässig, wenn das Kind an Körpergewicht, Rachitis oder Anämie leidet. Die Entscheidung zur Änderung des Menüs sollte vom Kinderarzt auf der Grundlage der Beurteilung des Zustands des Babys getroffen werden. Er wird empfehlen, welche Produkte zu essen sind, sowie die Normen ihres Konsums angeben. Einige Tipps:

  • Getreide für die erste Fütterung sollte in Wasser gegart werden und glutenfrei sein. Mögliche Optionen sind Reis, Buchweizen, Maisgrieß;
  • Die ersten Gerichte sollten aus allergikerfreundlichem Gemüse - Kürbis, Blumenkohl, Broccoli - zubereitet werden.

Schaden durch frühzeitiges Füttern

Was passiert, wenn Sie Ihr Baby zu früh mit Getreide, Kartoffelpüree und Säften füttern? Es kann zu einer Systemstörung im Körper kommen, die sofort oder nach einigen Jahren auftritt. Es versteht sich, dass der Magen-Darm-Trakt des Säuglings noch nicht bereit ist, eine Vielzahl fester Nahrungsmittel zu verdauen, da er nicht die erforderliche Menge an Enzymen besitzt.

Frühzeitiges Füttern kann Allergien gegen das Baby verursachen.

  1. Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts - Bauchschmerzen, Völlegefühl, Verstopfung, Durchfall, Erbrechen, Regurgitation, unruhiges Verhalten. Im Verdauungssystem besteht oft ein so starker Zusammenbruch, dass Sie sich im Krankenhaus einer langen Behandlung unterziehen müssen.
  2. Allergie Mögliche Manifestationen - ein juckender Hautausschlag, gerötete Bereiche, Abblättern der Haut. Im Alter können Symptome von atopischer Dermatitis und Asthma auftreten. Oft verursachen negative Reaktionen nicht nur hohe, sondern auch allergenarme Produkte, da die Immunität beeinträchtigt wird.
  3. Chronische Krankheiten Eine zu frühe Einführung komplementärer Lebensmittel führt zu einer erhöhten Belastung des Gastrointestinaltrakts, der Nieren und der Leber. Im Schulalter wird es normalerweise in chronische entzündliche Prozesse der Schleimhäute des Darms und des Magens (Kolitis, Gastroduodenitis) sowie Anfälle von Erbrechen, Bauchschmerzen usw. "gegossen".
  4. Ende der Stillzeit. Da das Baby andere Produkte konsumieren wird, sinkt die Laktation zwangsläufig. Infolgedessen kann dies zu einem vollständigen Aussterben führen. Dem Baby werden wertvolle Nährstoffe entzogen, die nur in der Muttermilch vorhanden sind.

»Baby 3 Monate

Tabelle der Ernährung des Kindes

Alles Leben und die richtige Entwicklung einer Person ist schon sehr früh vorbestimmt. Besonders in den ersten Lebensjahren benötigt das Kind besondere Pflege und Betreuung. Deshalb ist es so wichtig, die richtige Diät zu wählen. Die ersten 12 Lebensmonate von Kindern erfordern besondere Aufmerksamkeit, da sich der winzige Organismus während dieser Zeit nur an die Umwelt und neue ungewöhnliche Produkte anpasst. Daher ist die Ernährung von Kindern unter einem Jahr eines der am meisten diskutierten Themen unter jungen Eltern.

Ernährungstabelle pro Monat: Berechnung für das erste Lebensjahr von Kindern

Nachfolgend sind die Produkte aufgeführt, die für Kinder unter 1 Jahr empfohlen werden. Die Tabelle mit der richtigen Ernährung hilft Ihnen zu verstehen, welche Normen für die Ernährung von Kindern existieren, und wie Sie die Ernährung eines Kindes nach Monaten individuell berechnen können.

Alter in Monaten

Wie Sie feststellen, dass es Zeit ist, Futtermittel einzuführen

Die Entwicklung jedes Babys bis zu einem Jahr ist ein individueller Prozess, daher ist es unmöglich, das einzelne Alter der ergänzenden Fütterung zu bestimmen. Worauf soll man sich konzentrieren? Das Vorhandensein von mindestens der Hälfte der folgenden Anzeichen deutet darauf hin, dass es an der Zeit ist, die Diät zu variieren:

  • Sam öffnet den Mund, als ihm ein Löffel mit Essen in den Mund gebracht wird;
  • Hält den Kopf;
  • Während der Fütterung können Sie auf einem speziellen Stuhl alleine sitzen;
  • Schließt den Mund, wenn der Löffel mit Essen im Mund ist;
  • Schluckt das Essen selbst;
  • Zeigt, dass er keinen Hunger hat (dreht sich weg).

So geben Sie ein neues Produkt korrekt ein

Im ersten Lebensjahr eines Kindes ist es nicht möglich, sofort einen großen Teil von etwas Neuem zu geben. Die Fütterung sollte mit einer kleinen Menge beginnen, sie mit der Zeit erhöhen und wieder normalisieren, wenn das Baby gut auf das Produkt reagiert. Deshalb ist es wichtig, solche "Experimente" in der ersten Hälfte des Tages durchzuführen, dann können Sie verstehen, ob dieses Futter für das Baby geeignet ist, und die weitere Fütterung berechnen. Wenn ein Kind sich unwohl fühlt, lohnt es sich nicht, ihm etwas Neues zu geben.

Die ersten Ergänzungen für Kinder, und dies sind normalerweise Säfte oder Kartoffelpüree und dann Brei, werden getrennt verabreicht, das heißt, es ist nicht notwendig, sofort ein Mehrkomponentengericht zu geben. Füttern Sie lieber mit einem Teelöffel Karotte, Apfel oder anderem Saft und sehen Sie, ob das Kind allergisch ist. Bis zu 7-8 Monate sollten Lebensmittel z. B. mit einem Mixer zerkleinert werden. Ab einem halben Jahr können Sie jedoch versuchen, relativ feste Nahrung (Banane, gekochte Möhren) zu füttern.

Was kann bis zu 6 Monate gegessen werden

Bis zu 6 Monate ist die Grundlage für die Ernährung von Neugeborenen Muttermilch oder eine spezielle Milchformel. Gemüse- oder Fruchtpüree kann mit 3-4 Monaten verkostet werden. Vergessen Sie nicht, dass Sie solche Lebensmittel aus einer Zutat kochen müssen. Für einen guten Start: Kürbis, Kartoffeln, Zucchini, Kohl, Pfirsich, Aprikose, Pflaume, Apfel. Die Konsistenz sollte ausreichend flüssig sein. Saft mit Wasser verdünnt.

Im heimischen Püree wird Pflanzenöl zugesetzt (berechnet auf 5 ml pro 150 g Produkt). Dafür ist es besser, kaltgepresste Oliven zu verwenden. Beim Kauf von Fertigprodukten sollten Sie die Zusammensetzung sorgfältig prüfen, da dort kein Öl vorhanden ist, kann sie in demselben Verhältnis zugesetzt werden.

Nach der Fütterung mit dem neuen Produkt am nächsten Tag ist es notwendig, den Zustand des Kindes (seinen Hautzustand und seinen Stuhlcharakter) zu beobachten. Wenn sich keine Änderungen ergeben, können Sie ab dem zweiten Tag 30-40 Gramm Gemüsepüree geben oder das Saftvolumen erhöhen.

Die ganze Woche brauchen Sie nur eine Gemüsesorte. Wenn alle Indikatoren nach diesem Zeitraum im normalen Bereich liegen, sollten Sie ein anderes Produkt aufnehmen und es so langsam wie in der ersten Woche in die Fütterung einführen.

Menü für 7-8 Monate

In diesem Alter ist gestampftes oder verdrehtes Püree, das etwas dicker ist, als es in einem früheren Alter möglich war, für Lebensmittel geeignet.

Nach den sieben Lebensmonaten sollte gemäß der Tabelle Fleischpüree von fettarmen Sorten (Huhn, Kaninchen, Truthahn, Kalbfleisch) eingeführt werden. Sie müssen auch ein Viertel eines Eies geben, jedoch nicht mehr als zweimal pro Woche. In diesem Alter sollten Sie dreimal täglich essen, beginnend mit einem Teelöffel und dann auf 60-100 Gramm bringen.

Im Alter von acht Monaten sollte die Ernährung des Babys Milchprodukte, Hüttenkäse und Käse umfassen. Die Einführung solcher Lebensmittel sollte mit äußerster Vorsicht angegangen werden. Beginnen Sie mit der Fütterung, sollten Sie nur kleine Portionen haben und diese schrittweise erhöhen.

Mahlzeiten in 9-12 Monaten

An diesem Punkt sollte das Kind mit allen in der Tabelle empfohlenen Produkten (Getreide, Obst, Gemüse, Milchprodukte, Fleisch, Backwaren) vertraut sein. Die Ernährung von Kindern bis zum Jahr hat noch eigene Eigenschaften:

  • Kochen wird nur durch Kochen oder Dämpfen. Gebraten und gebacken wird nicht für Kinder unter einem Jahr empfohlen, es ist besser, erst ab 3 Jahren zu geben;
  • Die Verwendung von Gewürzen, Stärke oder anderen Zusätzen ist nicht akzeptabel.
  • Grundnahrungsmittel sollten noch stattfinden;
  • Mit der Einführung einiger Produkte zum Füttern muss das Baby warten. Dazu gehören Zitrusfrüchte, Nüsse, exotische Früchte usw., da Allergien mit hoher Wahrscheinlichkeit auftreten können. Süßigkeiten sind auch bis zu einem Jahr kontraindiziert;
  • Während des ersten Lebensjahres muss das Essen fünfmal täglich sein.

Ein Kind bis zu einem Jahr zu ernähren, muss mit großer Verantwortung angegangen werden. Es ist immer notwendig, sich daran zu erinnern, dass sich jedes Kind auf unterschiedliche Weise entwickelt. Daher ist es unmöglich, universelle Normen zu entwickeln, die streng befolgt werden müssen. Hier ist eine Tabelle, die nur Empfehlungen enthält, jedoch keine genaue Berechnung. Nach der Einführung eines neuen Produkts sollten Sie die Reaktion des Körpers sorgfältig überwachen, da etwas für ein einzelnes Kind nicht geeignet ist.

Babynahrung 3 Monate

In Anbetracht des Menüs des Kindes sind 3 Monate dadurch gekennzeichnet, dass das Baby ausschließlich gestillt bleiben muss. In diesem Alter erfüllt Muttermilch die Bedürfnisse des Kindes in allen Vitaminen und Nährstoffen.

In der Ernährung von Kindern, die künstlich ernährt werden, ist die Hauptnahrung die Milchformel. In der Regel empfehlen die meisten Kinderärzte ab diesem Monat Ergänzungen wie Fruchtsaft. In der Regel ist der erste Saft Apfel.

Sie können es aus frischen Äpfeln von grünen oder gelben Sorten selbst machen, und Sie können auch Fertigprodukte kaufen, die speziell für Kinder dieses Alters entworfen wurden. Fruchtsaft für ein Kind sollte nach der Fütterung oder zwischen den Fütterungen gegeben werden, beginnend mit nur 2-3 Tropfen und allmählich auf 2-3 Teelöffel im Laufe des Monats ansteigen.

Säfte dürfen und mit Fruchtfleisch geben. Aufgrund der Tatsache, dass diese Säfte Ballaststoffe und pektische Substanzen enthalten, wird die motorische Aktivität des Darms stimuliert und die Verdauung gefördert.

Etwas später, in 3,5 Monaten, können Sie versuchen, Fruchtpüree einzuführen. die in der gleichen Menge und auf dieselbe Weise wie Saft gegeben werden sollte. Zunächst wird empfohlen, dem Kind einen geriebenen Apfel zu geben. Nach und nach werden Fruchtpürees aus anderen Früchten eingeführt: Birnen, Pflaumen, Kirschen, Pfirsiche, Aprikosen, Bananen. Baby-Kartoffelpüree kann auch selbst zubereitet werden, oder Sie verwenden Fertigkonserven.

Die tägliche Nahrungsmenge am Ende des dritten Monats beträgt etwa 1 Liter, einschließlich Saft und Fruchtpüree.

Die Ernährung des Babys 3 Monate umfasst 6 Mahlzeiten.

Die ungefähre Ernährung eines Kindes von 3 Monaten lautet wie folgt:

erste Mahlzeit - Muttermilch oder Säuglingsanfangsnahrung (170 ml);

2 Mahlzeiten Muttermilch oder Mischung (170 ml), Fruchtsaft (15 ml);

3 Einnahme von Muttermilch oder Formel (170 ml);

4 Muttermilch (Mischung) 170 ml und Fruchtpüree (30 g);

5 Muttermilch oder eine Mischung (170 ml), Fruchtsaft (15 ml);

6 Einnahme von Muttermilch oder Säuglingsnahrung (170 ml).

Charakteristisch für die Ernährung eines Kindes, unterscheidet sich 4 Monate durch die Einführung anderer Produkte, d. H. Neben Fruchtsäften und Kartoffelpüree schmeckt das Kind Gemüsepüree, Eigelb und Hüttenkäse.

Erscheinungsdatum: So, 08/08/2010 - 08:11

Mutter und Baby ist ein einzelner Organismus. Was eine Frau isst, dringt sofort in den Körper des Kindes ein und sollte daher das Essen mehr als kritisch behandeln. Wie organisiere ich eine Diät nach Monaten? Wann sollten Sie neue Lebensmittel in Ihre Ernährung aufnehmen?

Die meisten stillenden Mütter machen den gleichen Fehler - sie essen zu viel oder zu oft. Denken Sie daran, auch wenn Sie stillen, brauchen Sie nicht viel zu essen. Ansonsten wird der gegenteilige Effekt erzielt, bei dem Ihr Baby alle Giftstoffe und Abfälle erhält.

Außerdem benötigt die Milchproduktion nicht zu viele Kalorien - nicht mehr als 500, alles andere wird sich glatt auf den Hüften niederschlagen.

Stillmütter-Menü: erster Monat

Bei der richtigen Organisation der Diät ist nichts kompliziert. Überzeugen Sie sich selbst:

1. Trinken Sie bis zu 2,5 Liter Flüssigkeit pro Tag. Fast das gesamte Wasser geht zur Stillzeit. Es ist nicht notwendig, diese Rate zu überschreiten, es wird nur die Milchproduktion reduziert.

2. Bevorzugen Sie rohe Nahrungsmittel.

3. Essen Sie frische Beeren, Gemüse und Obst (300 - 350 Gramm pro Tag). Sie helfen Ihnen, sich nach der Geburt schneller zu erholen. Vergessen Sie jedoch nicht eine Bedingung - wir essen nur das, was in unserer Gegend wächst. Auf die exotischen Köstlichkeiten kommt es bisher nicht an.

4. Die Grundlage Ihres Essens sollten solche Produkte sein:

  • Gedünstetes oder gekochtes Fleisch (kein Fett). Idealerweise sollte es Kalbfleisch oder Kaninchenfleisch sein.
  • Milch und Milchprodukte - Stück für Stück und nicht oft. Hüttenkäse ist sehr nützlich (bis zu 200 Gramm dreimal pro Woche) und saure Sahne mit 15% Fett;
  • Fisch (Seehecht, Zander, Dorsch) - 1-2 mal pro Woche;
  • Eier - 1 Stck. in zwei oder drei Tagen;
  • Brot - Roggen, Vollkornmehl;
  • Teigwaren - aus Hartweizen;
  • Kashi-Hirse, Buchweizen, Hafer;
  • Öl (Sonnenblume, Mais, Olivenöl) - 15 Gramm pro Tag;
  • Butter - 30 Gramm pro Tag;
  • Kompott aus Trockenpflaumen, getrockneten Aprikosen, Rosinen;
  • Gemüse (Kürbis, Karotten, Zucchini, Rüben) - 450 g pro Tag, gekocht oder frisch. Sie können auch Gemüse für ein paar kochen. Kartoffeln sollten nicht missbraucht werden.
  • Mandelnüsse - manchmal eine kleine Handvoll;
  • Pastila, Marshmallow aus natürlichen Zutaten - 1-2 mal pro Woche, ein bisschen.

5. Und dies ist eine Liste verbotener Produkte. Es gilt für die ersten drei Lebensmonate des Babys. Beachten Sie:

  • Konserven - Fisch, Fleisch, Milchprodukte;
  • Gemüsemarinaden;
  • Hausgemachte Pickles;
  • Ketchups;
  • Halbzeuge;
  • Kuhmilch (ganz);
  • Mayonnaise;
  • Scharfe Soßen außer Soja;
  • Hülsenfrüchte;
  • Starker Tee;
  • Säfte;
  • Kaffee;
  • Alkohol
  • Getrocknete Früchte;
  • Weißkohl;
  • Trauben;
  • Honig
  • Nüsse;
  • Schokolade;
  • Käse - geschmolzen mit Schimmel;
  • Würste

6. Vergewissern Sie sich, dass Sie ein Ernährungstagebuch haben, und notieren Sie das Datum des Eintritts des neuen Produkts und die Reaktion des Babys. Stürzen Sie sich nicht auf Lebensmittel, besonders wenn es in Ihrer Familie Allergiker gibt. Geben Sie die Produkte schrittweise ein und überwachen Sie das Wohlbefinden des Kindes sorgfältig.

Dieses Tagebuch könnte so aussehen:

Quellen: Noch keine Kommentare!

Ein richtig eingestelltes Tagesregime hilft Mama, sich zu entspannen und Kraft zu gewinnen. Für ein Kind ist Ordnung auch für die normale Entwicklung des Nervensystems und aller inneren Organe insgesamt erforderlich.

Brauche ich einen Modus?

Der Modus des Tages ist die sequentielle Ausführung von Aktionen und hängt von der Tageszeit ab.

  • Es wird eine gewisse Zeit zum Gehen, Schlafen und Füttern geben. Mom weiß genau, wann sie mit dem Kochen beginnen soll oder wann sie etwas Zeit für sich selbst verbringen kann.
  • Unterstützer der Einführung des Tagesregimes ernähren das Kind nach einem bestimmten Zeitplan. Es gibt auch Pluspunkte. Die Arbeit der Verdauungsorgane ist nicht überlastet, wodurch das Risiko der Entwicklung von Allergien, Übergewicht, verringert wird. Wenn die Mutter das Baby auf Anfrage füttert, steigt das Risiko einer Überfütterung.
  • Der Modus wirkt sich günstig auf den Komfort und die Gemütlichkeit in der Familie aus. Mama schafft es, nicht nur auf das Kind zu achten, sondern auch auf ihren Ehemann und den Rest der Familie.

Vergleichstabelle des Tagesablaufs von Kindern unter einem Jahr.

Ernährung 3 Monate Baby

Seit der Geburt des Babys sind mehr als 90 Tage vergangen, und er beginnt zunehmend, seine Eltern mit neuen Fähigkeiten zu erfreuen. Nichts steht still, auch nicht die körperliche Entwicklung des Kindes: Seine Muskeln werden stärker, der Look ist selbstbewusster, die Stimme ist lauter und die Interessen sind breiter. Es bleibt nur eine Frage: Wie sollte ein 3 Monate altes Baby ernährt werden?

Aus diesem Artikel erfahren Sie:

Empfehlungen der WHO

Gemäß der Kinderrechtskonvention sollten Säuglinge bis zu 6 Monaten ausschließlich mit Muttermilch ernährt werden. Es ist die natürlichste, gesündeste, leicht verdaulichste, mit Nährstoffen angereicherte Nahrung für Babys, die ihnen auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden sollte.

Wenn es der jungen Mutter gut geht, füttert sie mühelos ihr Kind. Bei einem Verstoß gegen das Milchproduktionssystem können jedoch einige Probleme auftreten.

Beobachtungen an stillenden Müttern zeigen, dass bereits 3 Monate nach dem Auftreten der reifen Milch die sogenannte Laktationskrise einsetzt. Es ist jedoch nicht so schlimm, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag.

Da das Stillen von der Natur bis ins kleinste Detail durchdacht ist, beginnt es ab dem Moment, an dem das Baby an Milch fehlt, in größeren Mengen vom Körper der Mutter produziert zu werden, genau so viel, wie es das Baby für eine bestimmte Zeit benötigt. Die einzige Zeit ist, dass Zeit für die Umstrukturierung des Gremiums benötigt wird.

Damit eine stillende Mutter alle Veränderungen problemlos überstehen kann, muss für ein 3 Monate altes Baby ein angemessenes Ernährungssystem aufrechterhalten werden. Damit das Baby satt und kräftig ist, sich entsprechend den medizinischen Standards entwickeln und wachsen kann, sollten Sie es häufiger an der Brust anwenden. Zu jeder Tageszeit, ohne größere Pausen und nach Wunsch des Kindes. Ein 3 Monate altes Baby sollte im Durchschnitt 10-12 Mal am Tag und 2-4 Mal in der Nacht angewendet werden.

Künstliche Babynahrung

Leider haben manche Mütter ein unangenehmes Problem, wenn die Milch ganz oder teilweise weg ist. Auf die eine oder andere Weise reicht die Menge nicht für eine gute Ernährung eines 3 Monate alten Babys aus, weshalb es notwendig ist, es in eine künstliche Ernährung zu überführen.

Glücklicherweise können moderne Mischungen die Bedürfnisse eines Kindes jeden Alters voll erfüllen. Ihre Zusammensetzung ist ausgewogen und an die Bedürfnisse eines wachsenden Organismus angepasst. Daher ersetzt dieses Produkt die Muttermilch fast vollständig.

Der Prozess des künstlichen Fütterns unterscheidet sich etwas von der Brust, weshalb einige Besonderheiten zu berücksichtigen sind:

  • Modus. Eine bestimmte Anzahl von Mahlzeiten in regelmäßigen Abständen ist die Hauptregel der künstlichen Ernährung und der Schlüssel zur Gesundheit des Babys.
  • Die Anzahl der "Ansätze". Aufgrund der Zeit, die das Kind für die vollständige Assimilierung der Mischung als für die Muttermilch benötigt, ist es erforderlich, ein 3 Monate altes Baby sechs Mal am Tag mit einer 6-stündigen Nachtpause zu füttern. Für schwache und Frühgeborene - 7-mal täglich mit 3 Stunden Pause.
  • Befolgen Sie die Anweisungen und Empfehlungen des Kinderarztes. Es gibt sehr viele Arten von Mischungen - einige sind für Neugeborene geeignet, andere sind älter, andere unterscheiden sich in der Zusammensetzung und der vierte - in Kalorien. Wählen Sie Ihrem Baby eine Mischung entsprechend seinem Alter und den Eigenschaften des Körpers. Dies hilft Fachleuten und detaillierten Anweisungen auf der Verpackung.
  • Flüssigkeit geben Da sich die Mischung auf ein dickes Futter bezieht, sind Wasser, Auskochen von Hagebutten oder Apfeltrocknen bei Raumtemperatur und ohne Süßungsmittel für das künstliche Kind erforderlich. Die Berechnung der Anzahl ist einfach - für 1 kg Gewicht - 100-120 ml. Wenn dies nicht ausreicht und das Baby durstig ist, können Sie zusätzlich bis zu 200 ml eingeben. Flüssigkeit pro Tag.

Neben dem letzten Punkt ist zu beachten, dass Babys in 3 Monaten zusätzlich angepasste Milchprodukte einführen können, die die Milchküche produziert. Denken Sie daran, dass Kefir, Milch und Joghurt zum Einkaufen nicht für Babys geeignet sind. Sie haben viele Bakterien, mit denen der Verdauungstrakt aufgrund seiner Unterentwicklung nicht zurechtkommt.

Wie lange ist es her?

Wenn wir uns der Fütterung von 3 Monate alten Babys im Alter von 20 bis 30 Jahren zuwenden, werden wir feststellen, dass Kinderärzte angeboten haben, Produkte wie Hüttenkäse in einer Menge von 30 bis 50 Gramm, Milch - 150 Gramm und Saft hinzuzufügen. Alle kamen aus den Milchküchen an den "Tisch" und halfen, den Körper des Kindes mit wertvollen "Bauelementen" - Kalzium und Eisen - zu bereichern.

Bei den Säften wurde Apfelsorte bevorzugt. Unter Berücksichtigung moderner Empfehlungen sollte es jedoch für die Verwendung von 3 Monate alten Babys vorgesehen werden, und es ist wünschenswert, es mit gekochtem Wasser zu verdünnen. Zulässiger Betrag - 25 gr. pro Tag Der Saft muss mit ein paar Tropfen gefüllt werden.

Und zuletzt

Bei unzureichender Gewichtszunahme des Babys und Anzeichen von Anämie oder Rachitis im Alter von 3,5 Monaten kann auf die Einführung von Frucht- und Gemüsepürees nicht verzichtet werden. In diesem Fall werden die Bestandteile der Ergänzungsfutter jedoch individuell ausgewählt. In Bezug auf die Anzahl und Art der Produkte in dieser Angelegenheit kann eine ordnungsgemäße Beratung nur einen Spezialisten liefern.