Effektive Übungen für die Revolution des Fötus mit Darstellung des Beckens

Die meisten Babys nehmen lange vor der Geburt in der Gebärmutter die richtige Körperposition ein - den Kopf. Ihr Kopf befindet sich bis zum Ausgang der Gebärmutter. Diese Art der Geburt gilt als die sicherste und optimalste, die von der Natur selbst erfunden wurde. Oft hören Frauen jedoch vom Arzt, dass sich ihr Baby im Becken befindet. Wie wir dem Kind helfen können, die für die Geburt geeignete Position mit Hilfe von Übungen für schwangere Frauen einzunehmen, werden wir in diesem Material erzählen.

Wann brauchen wir Übungen?

Die Darstellung des Beckens ist für das Baby und seine Mutter nur zum Zeitpunkt der Entbindung gefährlich, wenn die Krume entgegen den Naturgesetzen beschließt, Beine nach vorne geboren zu werden. Das Risiko einer schweren Geburtsverletzung, des Todes des Kindes und der Komplikationen des Geburtsvorgangs nimmt zu. Aus diesem Grund wird es Frauen empfohlen, deren Kinder sich im Mutterleib befinden, um die Gebärmutter zu verlassen. Es wird empfohlen, eine spezielle Gymnastik durchzuführen. Dadurch kann das Baby den Kopf nach unten drehen.

Es sollte sofort darauf hingewiesen werden, dass die Übungen nicht immer effektiv sind. Sie werden nur als Hilfsmittel betrachtet, sie garantieren jedoch nichts. Es kommt oft vor, dass sich das Baby nicht umdrehen will, egal wie sehr die zukünftige Mutter es versucht. Nach 35 Wochen wird die Präsentation des Beckens von Ärzten als vollendete Tatsache wahrgenommen. Über die Lieferung wird entschieden, indem ein Kaiserschnitt in geplanter Weise ausgeführt wird. Normalerweise wird dies nach 37-38 oder 38-39 Schwangerschaftswochen durchgeführt.

Eine Frau kann ab der 30. bis 31. Schwangerschaftswoche mit speziellen Übungen beginnen. Es ist wünschenswert, dass der Unterricht unter Aufsicht eines Arztes abgehalten wurde. Sie müssen von einem Geburtshelfer / Frauenarzt genehmigt werden. Sie können es zu Hause tun, aber Sie sollten Ihrem Arzt zuerst die Technik der Durchführung der Übungen demonstrieren.

Der Fachmann sollte sicherstellen, dass Sie alles richtig verstehen, sich und das Kind nicht verletzen.

Komplexe

Korrektive Gymnastik wurde von Geburtshelfern selbst entwickelt. Die Technik ist vom Berufsverband der Ärzte zugelassen. Der Komplex umfasst mehrere wichtige Übungen zum Umkehren des Fötus mit Becken- oder Querpräsentation. Betrachten Sie die Technik der Grundausführung.

"Pendel"

Diese Übung wird auf einer harten Oberfläche liegend durchgeführt. Sie können sich nicht auf der Couch oder dem Bett engagieren. Es ist besser, auf einem Teppich oder Boden zu sitzen. Auf dem Rücken liegend, muss eine Frau ihre Knie beugen und sie weit auseinander spreizen. Die Füße sollten über ihre gesamte Fläche eng am Boden anliegen. Hände sollten ruhig am Körper auf dem Boden liegen.

Von der Ausgangsposition hebt die Frau nur das Becken an. Dies geschieht gleichzeitig mit einem tiefen, ruhigen Atemzug. Verweilen Sie einige Sekunden lang in der neuen Position und senken Sie dann das Becken vorsichtig wieder ab. Atmen Sie ein wenig aus und atmen Sie aus und wiederholen Sie dann das Anheben des Beckens. Machen Sie die Übung 7-10 mal.

Cypress

Diese Übung basiert auf der berühmten Kegel-Gymnastik und ist weniger intensiv. Die Ausgangsposition des Körpers wie in der vorherigen Übung (auf dem Boden liegend). Die Beine müssen sich an den Knien beugen, die Füße auf den Boden gedrückt.

Atme ein, strecke die Beine auf den Boden. Ohne Ausatmen das Gesäß zurückziehen, die Muskeln des Damms anziehen, sich als schlanke Zypresse vorstellen. Entspannen Sie sich am tiefen Ausgang vollständig und bringen Sie Ihre Beine in die Ausgangsposition zurück (Beugen Sie die Knie und spreizen Sie sich weit auseinander). Diese Übung wird 7-10 mal durchgeführt.

"Katze"

Dies ist die bekannteste und beliebteste Übung, die von schwangeren Frauen häufig praktiziert wird, um zu versuchen, das Baby im Mutterleib zu drehen. Mach es auf dem Boden, Teppich. Nehmen Sie die sogenannte Katzenhaltung: kniend, beugen Sie den Rücken und heben Sie das Becken leicht an. Die Handflächen sollten auf der gesamten Fläche der Bodenfläche eng anliegen. Die Knie sollten sich in derselben vertikalen Linie wie die Hüften befinden.

Bei einem tiefen Atemzug wirft die Frau ihren Kopf zurück und hebt ihr Becken. Beim Ausatmen scheint die Frau eine zusammengerollte Katze darzustellen. Dazu umrundet sie den Rücken, senkt das Steißbein und senkt den Kopf. Diese Übung sollte problemlos durchgeführt werden. Die Übung wird bis zu 10 Mal wiederholt.

Bei richtiger Anwendung treten im unteren Rücken und in den Rückenmuskeln keine Schmerzen auf.

"Die brücke"

Diese Übung gilt als eine der effektivsten. Es hilft, den Fötus in etwa 15% der Fälle zu wenden. Keine körperliche Anstrengung erfordert. Es reicht aus, die Momente der körperlichen Aktivität des Babys zu erfassen und sofort mit dem Turnen zu beginnen. Mehrere Kissen oder Rollen sollten so auf dem Boden platziert werden, dass sich das darauf befindliche Becken 20 bis 30 cm über dem Boden befindet und der Kopf darauf liegt. So wird eine Frau wie eine runde Brücke.

Sie müssen nichts belasten. Es genügt, ruhig und tief gemessen zu atmen und sich für mindestens 10-15 Minuten in der Ausgangsposition zu befinden. Diese Übung wird zusammen mit ihrem Ehemann durchgeführt. In diesem Fall wirft eine Frau ihre Beine so auf die Schultern eines Mannes, dass sich die Kniekehlen genau auf seinen Schultern befinden.

"Segelboot"

Diese Übung wird stehend auf dem Boden durchgeführt. Die Beine sollten schulterbreit auseinander liegen, die Arme sollten entlang des Körpers ausgestreckt sein. Bei einem tiefen Atemzug sollten Sie Ihre Hände sanft anheben, so dass die Handflächen nach unten gedreht bleiben (auf den Boden). Mit erhobenen Händen bis zum Gürtel, auf den Zehen stehen und versuchen, die Brust zu umrunden. Senken Sie dann beim Ausatmen die Arme sanft und senken Sie sie bis zum vollen Fuß ab. Das Training ist eng mit den Komplexen der Atemgymnastik verbunden, daher ist es besonders wichtig, es in mehreren Ansätzen zu tun. Zum Beispiel ganz am Anfang zwischen anderen Übungen in der Mitte und am Ende der Gymnastik.

Dikan Coup

Die Essenz dieser Methode liegt in Coups, die die Körperposition einer schwangeren Frau verändern. Alle 10 Minuten sollte es auf der anderen Seite auf einer flachen und festen Oberfläche liegen. Ärzte führen diese Übung mit leerem Magen aus, um keine Verdauungsstörungen oder Übelkeit zu verursachen. Wenn Sie eine Übung durchführen, können Sie einen Film auf dem Boden sitzen sehen.

Es wird empfohlen, mindestens vier Ansätze pro Tag durchzuführen.

Methode V. Fomicheva

Diese Übungen wurden vom berühmten Geburtshelfer V. Fomicheva für Schwangere für einen Zeitraum von 32 bis 36 Wochen entwickelt. Es umfasst seitliche Biegungen, die auf dem Boden stehen. Die Neigungen des Körpers verlaufen vorwärts und rückwärts mit der Durchbiegung der Taille. In diesem Fall ist es notwendig, den Körper umzudrehen und das Becken anzuheben (in der ersten Übung beschrieben), jedoch mit einem besonderen Merkmal: Die Frau hebt beim Anheben die Unterstützung am Hinterkopf und an den Füßen. Jede der Übungen im Fomicheva-Komplex wird mindestens fünfmal durchgeführt.

Nach dem Turnen werden ruhige und gemessene Atemübungen empfohlen.

Im Schwimmbad

Wenn möglich, kombinieren Sie traditionelle traditionelle Gymnastikübungen mit Wasserübungen. Hauptsache, das Wasser im Pool war nicht zu kalt. Lehnen Sie den Rücken und die Ellbogen an den Seiten des Beckens an und heben Sie das Becken und die Beine an. Schwimmen Sie frei.

Tatsächlich ist es nicht so wichtig, was genau Sie im Poolwasser tun werden. Schwimmen hilft, den Tonus der Gebärmuttermuskulatur zu reduzieren. Das Baby hat etwas mehr Bewegungsspielraum, wenn die Wände der Gebärmutter nicht starr sind. Und die Chancen, dass sich das Krümel in eine natürlichere Position verwandelt, verzehnfachen sich.

Wenn Sie keinen eigenen Pool in Ihrem eigenen Haus haben, können Sie sich an jedes Publikum wenden. Es gibt spezielle Gruppen für zukünftige Mütter. Ein erfahrener Ausbilder lehrt, wie man richtig im Wasser atmet, grundlegende Wasseraerobicübungen durchführt und sich vollständig entspannt. Diese Fähigkeiten werden nicht nur für das Baby des Coups nützlich sein, sondern auch für die Geburt.

Hilfreiche Ratschläge

Ärzte empfehlen heute, dass schwangere Frauen ihr Baby geistig davon überzeugen, sich zu bewegen. Oft hilft es. Um dies zu tun, sollte eine Frau eine bequeme Körperposition für sie einnehmen, sich entspannen, angenehme Musik einschalten, ihren Bauch streicheln und sich vorstellen, wie das Baby den Kopf nach unten dreht. Hilfreich ist auch das Gespräch mit Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter.

Von den anderen Methoden kann man die Einwirkung von Ton und Licht feststellen. Oft bringen zukünftige Mütter Kopfhörer mit Musik in den Unterleib. Es wird angenommen, dass das Baby versuchen sollte, sich in Richtung Schallkopf zu drehen. Aus den gleichen Gründen wird eine Taschenlampe in den unteren Teil des Bauches der Mutter gebracht. Das Baby unterscheidet bereits nach 32 Wochen zwischen Licht und Dunkelheit. Er kann versuchen, sich dem Licht zuzuwenden.

Für manche mag es so scheinen, als seien diese Methoden eher verzweifelt. Wenn alles andere fehlschlägt, sind die Tricks, die nur Frauen nicht bieten. Ärzte stören sie nicht: Alle Methoden sind gut, solange die werdende Mutter nicht versucht hat, das Kind manuell einzusetzen. Geburtshub (wenn der Fötus mit den Händen durch die vordere Bauchwand ausgelöst wird) wird nur in einem Krankenhaus durchgeführt. In letzter Zeit wird er wegen umstrittener Vorteile fast nicht praktiziert. Unabhängige Versuche, den Kopf des Babys herunterzudrehen, können zu Verletzungen führen.

Bewertungen

Das Thema Übungen und Wege, den Fötus von der falschen Position zum Klassiker zu machen, wird von zukünftigen Müttern im Internet aktiv diskutiert. Viele sagen, dass die täglichen aktiven Übungen, die Mutter macht, bei Babys nicht sehr beliebt sind. Fast immer beginnen Jungen und Mädchen im Mutterleib aktiv zu pushen. Diese Tatsache lässt auf einen Coup hoffen. Sie sollten daher keine Angst vor der erhöhten Aktivität des Babys während des Turnens haben.

Die Meinungen zur Effektivität der Übung unterscheiden sich. Eine schwangere Gymnastik und Schwimmen half, andere nicht. Aber niemand bestreitet die Wichtigkeit einer korrekten und positiven psychologischen Einstellung. Manchmal kann nur ein Glaube daran, dass alles gut wird, Wunder wirken.

Es besteht immer die Möglichkeit, dass sich der Fötus an der richtigen Stelle entfaltet, dies kann eine Woche vor der Geburt und am Tag der Fall sein.

Zu den Übungen mit der Darstellung des Fötus im Beckenbereich siehe folgendes Video.

Beckenvorstellung des Fötus: Ursachen, Übungen

Becken- und Gesäßpräparation des Fötus - eine ungewöhnliche Position des Kindes, wenn es die Beine oder das Gesäß bis zum Ausgang der Gebärmutter befindet. Diese Position wird für die Geburt als ungünstig angesehen, bei 4-5% der Kinder ist dies jedoch der Fall.

Manchmal erlaubt die Struktur der Gebärmutter einer Frau dem Kind nicht, sich von einer Becken-Präsentation zu wenden. Die Gründe können andere sein:

  • niedriger Uteruston;
  • Mehrfachschwangerschaft;
  • hohes oder niedriges Wasser;
  • gynäkologische Erkrankungen;
  • genetische Veranlagung;
  • Plazenta previa oder kurze Nabelschnur.

Nur aus einigen Gründen können Sie spezielle Übungen für die Darstellung des Fötus im Becken durchführen, die dem Kind helfen können, die richtige Position in der Gebärmutter einzunehmen.

Wann mache ich Übungen?

Die Diagnose einer Beckenvorstellung wird ab Woche 28 gestellt, und die Möglichkeit eines Putsches bleibt bis zu 35 Wochen. Zur gleichen Zeit werden in der modernen Gynäkologie die Fälle häufiger behoben, wenn Kinder sowohl mit 37 als auch mit 38 Wochen umdrehen. Wenn der dritte geplante Ultraschall die falsche Position des Fötus zeigte, besteht daher die Möglichkeit, die Situation des Beckens zu korrigieren.

Übungen sollten nur nach Rücksprache mit einem aufmerksamen Frauenarzt durchgeführt werden, da es Kontraindikationen beim Turnen gibt:

  • die Androhung der Beendigung der Schwangerschaft;
  • Unfruchtbarkeit oder Schwangerschaftsabbruch in der Vergangenheit;
  • Plazenta previa;
  • das Vorhandensein einer Narbe an der Gebärmutter;
  • Mehrfachgeburten;
  • Anomalien der Gebärmutter;
  • Präeklampsie;
  • Hochwasser und Niedrigwasser.

Liegen keine Kontraindikationen vor, kann der Unterricht bereits nach 30 Wochen begonnen werden, die Wahrscheinlichkeit einer Selbstumkehr des Fötus besteht jedoch noch vor 33 Wochen.

Gymnastik mit Darstellung des Fötus im Beckenbereich

Es gibt Techniken, die helfen können, die Position des Fötus zu verändern. Um die Chancen zu erhöhen, sollten Sie mehrere Übungen gleichzeitig verwenden.

Methode I. F. Dikan

Eine der effektivsten und einfachsten Übungen sind Putsche. Es ist notwendig, auf einer ebenen Fläche zu liegen und abwechselnd nach rechts und dann nach links zu rollen. Wiederholen Sie die Coups 3-4 Mal vor dem Essen.

Diese Methode hat praktisch keine Kontraindikationen, daher ist sie für schwangere Frauen, bei denen das Tragen mit Komplikationen auftritt, möglich und kann bis zu 40 Wochen angewendet werden. Es wird mit einem erhöhten Uteruston gezeigt. Bei einer solchen Gymnastik besteht kein Risiko, dass sich die Nabelschnur verheddert. Es funktioniert aufgrund der Tatsache, dass die Rezeptoren der Gebärmutter gereizt sind, wodurch sich der Tonus ändert. Darüber hinaus reagiert der Fötus auf Aktivität mit Bewegung.

Methode V. V. Fomicheva

Die Fomichevoy-Methode beinhaltet eine Reihe von Übungen, die 20–25 Minuten dauern. Es wird zweimal täglich 1,5 Stunden nach einer Mahlzeit durchgeführt, jedoch nur mit dem guten Gesundheitszustand der Schwangeren.

Wählen Sie zunächst die richtige Kleidung, die Ihre Bewegungen nicht behindert. Bereiten Sie eine Übungsmatte und einen Stuhl mit Rückenlehne vor. Beginnen Sie Ihre Gymnastik mit einem Aufwärmen: Gehen Sie eine Minute lang auf die Zehen und dann auf die Fersen. Minute langsam drehen den Kopf in einem Kreis. Zerdrücken Sie Ihre Schultern in kreisenden Bewegungen.

Wenn das Aufwärmen abgeschlossen ist und Sie fühlen, dass Ihr Körper warm und bereit zum Training ist, atmen Sie ein und gehen Sie ins Fitnessstudio.

  1. Stehen Sie gerade und positionieren Sie Ihre Füße parallel im Abstand von 40 cm. Atmen Sie ein. Beim Ausatmen - zur Seite neigen. Wiederholen Sie den Vorgang 5-6 mal rechts und links.
  2. Legen Sie Ihre Hände auf den unteren Rücken. Beugen Sie sich beim Einatmen leicht nach vorne, während Sie ausatmen. Machen Sie die Übungen 5-6 mal in Ihrem eigenen Tempo.
  3. Wende dein Gesicht zur Rückseite des Stuhls und fasse es mit ausgestreckten Armen. Beugen Sie das Bein zur Seite des Bauches und berühren Sie den Ellbogen mit einem Knie. Wiederholen Sie abwechselnd mit jedem Bein 3-4 Mal.
  4. Stehen Sie in der Kniestückposition. Heben Sie jedes Bein wieder hoch und versuchen Sie, es gerade zu halten. Machen Sie die Übung mit jedem Bein nicht mehr als 4-5 mal.
  5. Übung "Katze". Steig auf alle Viere. Mit einem Atemzug kauern Sie in der Lendengegend und strecken Sie das Steißbein und die Krone nach oben aus. Mit dem Ausatmen senken Sie die Krone nach unten und runden den Rücken ab. Ziehen Sie das Steißbein zu sich: Stellen Sie sich vor, Sie drücken auf den Schwanz.
  6. Übung, die ein Analogon in der Yoga-Praxis hat, wo "Hund verdeckt" genannt wird. Heben Sie das Becken von der Position auf allen Vieren an. Strecken Sie Ihre Beine. Wenn die Bänder der Kniescheiben gedehnt werden sollen, stellen Sie die Fersen auf den Boden. Senken Sie Ihren Kopf und drücken Sie Ihr Kinn gegen die Brust. Wiederholen Sie den Aufstieg dreimal.
  7. Auf der rechten Seite liegend heben Sie den linken Fuß über den Boden. Führen Sie 3-4 Mal eine kreisförmige Bewegung in jede Richtung aus.
  8. Legen Sie sich auf den Rücken und machen Sie die Halbbrückenübung. Bauen Sie das Becken auf den Hinterkopf und die Füße auf, während Sie einatmen, während Sie ausatmen - kehren Sie in die Ausgangsposition zurück.

Stehen Sie nach dem Turnen gerade auf, atmen Sie ein paar Mal tief ein und aus. Fühlen Sie Ihren Zustand: Sie sollten sich nicht müde fühlen, sondern eine Woge von Kraft und Stärke. Dies ist ein Hinweis darauf, dass Sie alles richtig gemacht haben, im richtigen Tempo und Ihren Atem beobachten. Es wird nicht empfohlen, den Komplex abends durchzuführen. Die beste Zeit zum Üben ist morgens und nachmittags.

Gymnastik von Fomichevoy trägt zu rhythmischen Kontraktionen der Rücken- und Bauchmuskulatur bei, wodurch der Tonus der Gebärmutter zunimmt. Der Nachteil dieser Technik ist, dass Sie nur bis zu 37-38 Schwangerschaftswochen einsetzen können. Plus: Wird im tiefen und normalen Ton der Gebärmutter angezeigt.

Methode E. V. Bryukhina

Der Unterricht wird auf dieselbe Weise wie die obigen Übungen empfohlen. Grundstellung: auf den Knien und Ellbogen oder auf allen Vieren.

  • Stehend in der Knie-Ellbogenposition, beuge dich nach unten und reiche mit deinem Kinn zum Boden. Wiederholen Sie den Vorgang mehrmals und beobachten Sie den Atem.
  • Heben Sie dann aus derselben Position das gerade Bein an, bewegen Sie es zur Seite und berühren Sie den Boden mit der Zehe. Führen Sie alternativ die Übung mit beiden Füßen durch.
  • Führen Sie die Übung "Cat" wie in der Fomichev-Methode beschrieben durch.
  • Die Brukhinoy-Methode umfasst auch Kegel-Übungen. Es besteht darin, die Beckenbodenmuskeln (Vagina und After) für 10 Sekunden zu spannen.

Diese Übungen sind effektiv bei ungleichmäßigem Uterustonus (im unteren Abschnitt größer und im unteren Bereich kleiner).

Während der Übungen können Sie spüren, dass Sie Erfolg haben und das Baby in Ihnen umgedreht ist. Über die Position des Fötus allein zu lernen, ist nicht einfach, aber möglich. Das Hauptzeichen der Kopfschmerzdarstellung ist ein weicher und krümeliger Bauch oben und ein fester Boden. Sie können versuchen, sich sorgfältig zu fühlen, aber nur ein Frauenarzt kann die Position des Kindes genau bestimmen.

Bei einem erfolgreichen Coup tragen Sie einen Verband. Es ist notwendig, nur auf der Seite zu liegen, die der Position des Rückens des Kindes entspricht, auch während des Schlafs.

Therapeutische Gymnastik mit Darstellung des Fötus im Beckenbereich

Es ist bekannt, dass Wehen bei der Darstellung des Fötus im Becken häufig mit Komplikationen auftreten, so dass Ärzte in solchen Fällen oft auf den Kaiserschnitt zurückgreifen müssen.

Lyudmila Petrova
Ärztin für Geburtshilfe und Gynäkologin der höchsten Qualifikationskategorie, Leiter der Entbindungsstation der Entbindungsstation Nr. 16, St. Petersburg

Dennoch ist dies kein Weg, um das Problem zu lösen - in letzter Zeit wurde immer mehr auf die vorgeburtliche Veränderung der Darstellung des Beckens für die Kopfschmerzen geachtet. Eine der Methoden dieser Veränderung ist die spezielle Gymnastik. Was ist das und was ist seine Wirksamkeit?

In der Regel wird die Art der Fetuspräsentation schließlich durch die 34-36. Schwangerschaftswoche bestimmt. Daher wird empfohlen, mit einer Korrekturgymnastik fortzufahren - um die Beckenvorstellung ohne Eingreifen der Hände eines Geburtshelfers ab 29 Wochen zu korrigieren, falls eine Beckenvorstellung erkannt wird. Es gibt viele von I.I. entwickelte Übungen. Grishchenko, A.E. Shuleshova, I.F. Dikanem, V.V. Fomicheva, E.V. Bryukhina et al. Die Übungen werden entweder unabhängig oder einzeln in der Schule des psychophysischen Trainings durchgeführt.

Methode I.F. Dikan bewarb sich zwischen 29 und 40 Wochen der Schwangerschaft. Die schwangere Frau, die auf einem Bett oder auf einer Couch liegt, dreht sich abwechselnd auf eine Seite, dann auf die andere und liegt für 10 Minuten auf jeder Seite. Der Vorgang wird 3-4 Mal wiederholt. Der Unterricht findet dreimal täglich vor den Mahlzeiten statt.

Nachdem Sie den Kopf über dem Beckeneintritt einer schwangeren Frau platziert haben, empfiehlt es sich, (und während des Schlafens) auf der dem Fetusrücken entsprechenden Seite zu liegen und einen Verband zu tragen. Das richtige Tragen einer Bandage trägt dazu bei, den Uterus in der Querrichtung zu reduzieren und die Länge der Länge zu vergrößern, und verhindert, dass der Fötus vom Kopf zum Becken zurückkehrt.

Mit dieser Methode wird die Rotation des Fötus pro Kopf nicht nur durch das mechanische Moment (erhöhte motorische Aktivität des Fötus, erhöhte peristaltische Bewegungen des Fruchtwassers), sondern auch durch eine Änderung des Tons der Gebärmutter infolge einer erhöhten Reizung seiner Rezeptoren beim Übergang von einer Seite zur anderen erklärt. Die Methode ist harmlos, erschwinglich und wird auch bei Frauen mit komplizierter Schwangerschaft angewendet, das heißt, selbst bei den folgenden Kontraindikationen führt dies nicht zu einer Zunahme von Nabelverstrickungen um den Hals des Fötus, des Rumpfes und der Gliedmaßen.

Therapeutische Gymnastik mit Beckenvorstellung des Fötus nach der Methode von V.V. Fomicheva

Methode V.V. Fomicheva wird zwischen 32 und 34 Wochen bis zu 37 bis 38 Wochen der Schwangerschaft angewendet. Die Unterrichtsstunde dauert 20-25 Minuten. Der Komplex wird 2-mal täglich (morgens und nachmittags) frühestens 1-1,5 Stunden nach einer Mahlzeit durchgeführt. Das Turnen wird in einem langsamen Tempo in Kombination mit der Atmung in einer bestimmten Reihenfolge von einfachen Übungen bis zu komplexeren Übungen durchgeführt. Die Kleidung sollte leicht sein und die Bewegung nicht einschränken, der Raum ist belüftet. Sie benötigen einen Stuhl mit festem Rücken und eine Matte, um die auf Ihrer Seite liegenden Übungen auszuführen.

Vor dem Hauptteil der Gymnastik wird das Aufwärmen für 3 bis 4 Minuten durchgeführt (Gehen auf den Zehen, an den Fersen, am äußeren Fußgewölbe mit einer hohen abwechselnden Höhe der Knie auf der Bauchseite).

Ausgangsposition (ip) - stehend, Füße schulterbreit auseinander, Arme gesenkt. Neigen Sie sich zur Seite - atmen Sie aus, der Übergang in IP - einatmen (5-6 mal in jede Richtung wiederholen).

I.p. - Stehen, Hände am Gürtel. Eine leichte Rückwärtsbeugung - Einatmen, eine langsame Vorwärtsbeugung, Beugung der Lendengegend - Ausatmen (5-6 mal wiederholen).

Stehend, Füße schulterbreit auseinander, Hände an einem Gürtel. Lösen Sie die Arme zur Seite - einatmen, mit dem Körper zur Seite drehen, bringen Sie die Arme gerade vor sich hin - und atmen Sie aus (wiederholen Sie den Vorgang 3-4 mal in jeder Richtung in einem langsamen Tempo).

I.p. - Stehend zur Rückseite des Stuhls stehend und mit ausgestreckten Armen durch die Rückenlehne des Stuhls in Hüfthöhe. Heben Sie abwechselnd das gebeugte Bein an den Hüft- und Kniegelenken an der Seite des Bauches an und berühren Sie das Knie der Hand. Beine senken, Lendenwirbelsäule beugen - ausatmen (4-5 mal mit jedem Bein wiederholen).

I.p. - mit einem Fuß auf dem Boden stehend, mit dem Knie des anderen, auf den Stuhlsitz gelehnt, Hände auf der Taille; Arme zur Seite strecken - einatmen, Torso und Becken ausschwenken, langsam beugen, Arme vor sich absenken, - ausatmen (2-3 mal in jede Richtung wiederholen, Stützbein wechseln).

Ich stand auf den Knien und stützte sich auf die Ellbogen. Alternativ heben Sie das gerade Bein langsam nach hinten und oben an (4-5 mal jedes Bein).

I.p. - auf der rechten Seite liegen. Beugung des linken Beines auf der Bauchseite - einatmen; zurück zu ip - ausatmen (4-5 mal wiederholen).

I.p. - auf der rechten Seite liegend, Bein um 30-40 ° über dem Boden angehoben. Kreisbewegungen des linken Fußes 4 mal in jede Richtung (3-4 mal wiederholen).

I.p. - auf allen vieren stehen. Kopf runter, zurück rund, einatmen; kehren Sie zu ip zurück, sacken Sie in der Lendengegend ab - atmen Sie aus (wiederholen Sie das 10-fache langsam).

I.p. - auf allen vieren stehen. Strecken Sie die Beine mit Unterstützung an der Vorderseite des Fußes (dh, die Fersen sollten sich vom Boden abheben), und heben Sie das Becken an (4-5 mal wiederholen).

I.p. - auf dem Rücken liegend, auf den Füßen und Nacken ruhen. Heben Sie das Becken an - einatmen; Rückkehr zum ip - ausatmen (3-4 mal wiederholen).

Nach dem Hauptteil - in Bauchlage oder 4-5 Atemübungen, um sich zu beruhigen.

Bei diesem Komplex treten rhythmische Kontraktionen der Rückenmuskulatur sowie innere und schräge Bauchmuskeln, deren Fasern in die runden Bänder der Gebärmutter einbezogen sind, auf. Unter dem Einfluss von Übung erstreckt sich somit der erhöhte Tonus der Skelettmuskulatur auf den Uterus, und sein Tonus nimmt zu. Zusätzlich reduzieren die nach vorne und die gebeugten Beine des Kniegelenks am Knie- und Hüftgelenk die Länge des Uterus und tragen so zur Verschiebung des Kopfes in die richtige Richtung bei.

Gymnastik mit Beckenvorstellung nach der Methode von E.V. Bryukhina

Methode E.V. Bryuhinoy empfahl von 32-34 bis 37-38 Schwangerschaftswochen. Der Unterricht findet täglich 2-mal täglich statt, nicht früher als 1 - 1,5 Stunden nach einer Mahlzeit. Die Methode basiert auf körperlichen Übungen zur Entspannung der Bauchmuskeln, wobei die Knie-Ellbogen- und Knie-Hand-Ruheposition verwendet wird.

I. p. Kniend, auf die Ellbogen gestützt. Einatmen, dann ausatmen (5-6 mal wiederholen).

I.p. - das gleiche. Atmen Sie ein - langsames Kippen des Körpers nach unten, berühren Sie das Kinn der Hände, atmen Sie aus - kehren Sie sanft zum SP zurück (4-5 mal wiederholen).

I.p. - das gleiche. Heben Sie das rechte gerade Bein langsam an, legen Sie es zur Seite, berühren Sie den Boden mit einer Zehe und kehren Sie zum SP zurück Führen Sie 3-4 mal abwechselnd in beide Richtungen aus, das Atmen ist beliebig.

I.p. - Auf allen vieren stehen, den Kopf absenken, den Rücken umschließen - ausatmen; Beugen Sie langsam den Rücken in der Lendenwirbelsäule, heben Sie den Kopf an - einatmen (8-10 mal wiederholen).

Die Einführung des Komplexes ist gleich. wie nach der Methode von V.V. Fomichevoy, und im letzten Teil wird empfohlen, Übungen zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur mit einer allmählichen Verringerung der Belastung durchzuführen. Am häufigsten ist die Kegel-Übung. Hier ist eine der Varianten dieser Übung: Dehnen Sie die Muskeln des Beckenbodens (ziehen Sie die Muskeln der Vagina und des Afters in sich zusammen) und zählen Sie bis 10;

Bei der Durchführung dieses Komplexes wird eine positive Dynamik des Gebärmutterhalses festgestellt, die mit einer verbesserten Blutversorgung der Beckenorgane in Verbindung gebracht werden kann.

Es ist bekannt, dass die Wirksamkeit der verschiedenen Techniken vom Uterustonus abhängt. Daher ist eine individuelle, differenzierte Auswahl von Gymnastikübungen wichtig. Mit einem erhöhten Uteruston sind also Gymnastik gemäß der Methode I, F, Dikan wirksam. Bei normalem und reduziertem Uterustonus wird die Methode der VV empfohlen. Fomichevoy und mit ungleichmäßigem Tonus der Gebärmutter (der Tonus im Körper und im unteren Segment ist höher und im unteren Bereich weniger) - Gymnastik nach der Methode von EV Bryuhinoy

Die Ärztin der weiblichen Konsultation bestimmt den Tonus der Gebärmutter und empfiehlt die notwendigen Übungen - die gleichzeitige Anwendung aller beschriebenen Komplexe wird nicht empfohlen. In 76% der Fälle mit Beckenpräparation ist es möglich, bei Turnübungen eine Rotation des Fötus im Kopf zu erreichen.

Gegenanzeigen zur Gymnastik

Die wichtigsten Kontraindikationen für den Einsatz von Korrekturgymnastik sind:

  • Plazenta previa - ein Zustand, bei dem die Plazenta den Ausgang aus der Gebärmutter blockiert;
  • die Androhung der Beendigung der Schwangerschaft.

Wenn eine Schwangerschaft mit Präeklampsie kompliziert ist (häufiger äußert sich dies durch Ödeme, Bluthochdruck und Eiweiß im Urin), sollten bei schweren Erkrankungen mit Dekompensation des Herzens, der Nieren und der Leber Übungen in der Kniewinkelposition vermieden werden.

Beckenvorstellung des Fötus: Ursachen, Putschübungen und vor allem die Geburt

Viele Faktoren beeinflussen die erfolgreiche Schwangerschaft und Geburt, und eine davon ist die Position des Kindes im Bauch der Mutter. Deshalb hört jede Frau näher an der Geburt von der Präsentation des Fötus. Und wenn neben diesem Satz das Wort "Becken" klingt, ergeben sich viele Fragen.

Beckenpräsentation des Fötus

Die Darstellung des Fötus im Mutterleib im Beckenbereich ist eine solche Situation, in der der Hintern und die Beine des Babys dem Ausgang der Gebärmutter zugewandt sind und der Kopf zur Unterseite des Genitalorgans blickt, dh oben. Es kommt selten vor - nur 2,5–5,3% der Fälle.

Das Baby im Mutterleib kann sich in drei Positionen befinden: Kopf, quer (horizontal), Becken. Und wenn der Kopf die Norm ist, dann ist das Quer- und Becken pathologisch. Der Fötus in der Gebärmutter kann sich in einer von drei Positionen befinden: Kopf, Becken, horizontal

Während der gesamten Schwangerschaft befindet sich das Baby im Fruchtwasser, sodass es seine Position ändern kann. In Woche 22-24 ist es jedoch schon normal, dass er den Kopf nach unten dreht. Geschieht dies nicht, so sagen die Experten einstimmig, dass kein Grund zur Besorgnis besteht. Eine Präsentation bis zu 35 Wochen gilt als instabil und kann sich mehrmals ändern. Um einen Staatsstreich zu fördern, raten Experten jedoch zu einer Reihe von Maßnahmen.

Becken-Präposition-Klassifizierung

Experten identifizieren verschiedene Arten der Beckenposition:

  • das Kind liegt am Gesäß, seine Beine sind an den Hüftgelenken gebeugt, an den Knien gebeugt und stehen parallel zum Körper (Gesäß oder wahre Darstellung);
  • das Kind liegt mit den Beinen nach unten, das heißt, während der Geburt erscheint der erste Geburtskanal auf den Füßen (Fußpräsentation);
  • das Kind liegt mit einem Bein nach unten, und das zweite ist am Knie gebeugt und an den Körper gedrückt (Fuß unvollständig dargestellt);
  • das Kind liegt mit Gesäß und Beinen nach unten, die an den Hüftgelenken und Knien gebogen sind (gemischte Darstellung).

In 60–68% der Fälle wird eine tatsächliche Prävalenz festgestellt. Gemäss den Statistiken kommt es bei 20–25% der Geburten zu einer Mischung, und der Fuß wird am seltensten beobachtet. Darüber hinaus kann die Darstellung des Beckens während der Geburt sein Aussehen verändern und von einem vollen Fuß zum Beispiel in unvollständig übergehen oder umgekehrt. Beckenvorbeugung ist Gesäß, gemischt, Fuß voll und unvollständig.

Ursachen der Darstellung des Beckens

Die Darstellung von Kopfschmerz ist die Schwangerschaftsrate. In dieser Position entwickelt sich das Kind normalerweise im Mutterleib. Und wenn der Fötus das Gesäß bis zum Ausgang der Gebärmutter dreht, hat dies seine eigenen Gründe, die in drei Hauptgruppen unterteilt werden können:

  • mütterliche Faktoren;
  • Fruchtfaktoren;
  • plazentare Faktoren.

Mütterliche Faktoren

Mütterliche Faktoren hängen mit der Gesundheit und Physiologie der Mutter zusammen. Dazu gehören:

  • Entwicklungsanomalien des Fortpflanzungsorgans (einhornig, sattelförmig, unreife Gebärmutter und andere Pathologien);
  • Tumoren in der Gebärmutter oder im Becken;
  • das Missverhältnis des fötalen Kopfes des Becken der Frau;
  • erhöhte oder verminderte Kontraktilität der Uterusmuskeln;
  • Narbe an der Gebärmutter;
  • Stress und nervöse Müdigkeit.

Die Frau, bei der ein Beckenvorfall diagnostiziert wird, erlebt nervöse Spannungen, macht sich Sorgen um die Geburt, was nur den Tonus der Gebärmutter verbessert und nicht zu einer fötalen Revolution beiträgt.

Fruchtfaktoren

Die Ursache für die Präsentation des Beckens kann die Entwicklung des Fötus sein. Sprechen Sie in solchen Situationen über Fruchtfaktoren, zu denen gehören:

  • Mehrfachgeburten;
  • Frühgeburt des Fötus;
  • Abnormalitäten des Schädels;
  • Fehlbildungen des Zentralnervensystems, des Herz-Kreislaufsystems, des Harnsystems und anderer Systeme.
Bei Mehrlingsschwangerschaften steigt die Wahrscheinlichkeit einer Fehlanwendung

Eine falsche Position ist mit einer vorzeitigen Lieferung verbunden, da die vorzeitige Lieferung vor Ablauf von 36 Wochen erfolgt. Es ist wahrscheinlich, dass der Fötus Zeit hat, in die Kopfposition zu rollen, vorausgesetzt, er wurde rechtzeitig geboren.

Plazenta-Faktoren

Manchmal ist die Präsentation des Beckens eine Folge der Schwangerschaft. Sprechen Sie in solchen Fällen über plazentare Faktoren, darunter:

  • übermäßige oder unzureichende Menge Fruchtwasser;
  • Lage der Plazenta über dem Cervix (previa);
  • kurze Nabelschnur.

Merkmale des Schwangerschaftsverlaufs

Bei der Beobachtung einer schwangeren Frau, die ein erhöhtes Risiko für die Präsentation des Beckens hat (es gibt einen oder mehrere maternale Faktoren), ergreift der Arzt eine Reihe präventiver Maßnahmen, um mögliche Komplikationen zu vermeiden. Dazu gehören die Vorbeugung gegen Plazentainsuffizienz und die Vorbeugung gegen erhöhten Uterustonus.

Der zukünftigen Mutter wurde geraten, ihr Essen und ihren Lebensstil im Auge zu behalten, keine Überarbeitungen zu vermeiden, Stresssituationen zu vermeiden. Es ist gut, nachts ausreichend zu schlafen und sich tagsüber auszuruhen. All dies erlaubt es, eine nervöse Überlastung zu vermeiden, die den Tonus der Muskeln des Fortpflanzungsorgans verursacht und dazu führt, dass das Kind den Kopf nach oben dreht, um eine bequemere Position einzunehmen. Bei Bedarf verschreibt der Arzt Medikamente, die die Blutzirkulation in der Plazenta verbessern und Muskelspannungen reduzieren.

Spezialisten, die eine Schwangerschaft beobachten, wissen, dass die Darstellung des Beckens mit einem erhöhten Risiko für Komplikationen verbunden ist, sodass die Frau genauer überwacht wird.

Möglichkeiten, die Früchte zu unterschiedlichen Bedingungen zu verarbeiten

Da für eine erfolgreiche Geburt der Fötus vorwärts gehen muss, werden verschiedene Methoden verwendet, um das Kind vom Becken zum Kopf zu wenden.

Spezielle Gymnastik

Spezialgymnastik ist eine Reihe von Maßnahmen zur Entspannung der Gebärmuttermuskulatur, die zur Revolution des Fötus beiträgt. Am einfachsten sind Dikan-Gymnastik- und Beckenübungen, aber es gibt andere Methoden, zum Beispiel E. V. Bryukhina oder V. V. Fomicheva und andere.

Sie sollten sich jedoch nicht selbst über die Einführung von Gymnastik für die Revolution des Fötus entscheiden. Um es vorzuschreiben und zu empfehlen, wählen Sie eine bestimmte Methode, die ein Arzt sein sollte, unter Berücksichtigung der Merkmale des Schwangerschaftsverlaufs. Darüber hinaus haben die Übungen eine Reihe von Kontraindikationen:

  • Präeklampsie;
  • die Wahrscheinlichkeit eines vorzeitigen Beginns der Arbeit;
  • Lage der Plazenta über dem Cervix (previa);
  • zwei oder mehr Föten im Mutterleib;
  • Anomalien der Gebärmutterstruktur;
  • Unfruchtbarkeit, Fehlgeburten und Frühgeburten in der Vergangenheit;
  • Missbildungen des Kindes.

Gymnastik für Dikan

Diese Methode ist sehr einfach, hat keine Kontraindikationen und wird ab der 29. Schwangerschaftswoche angewendet. Es liegt in der Tatsache, dass die werdende Mutter zehn Minuten lang abwechselnd auf einer und der anderen Seite auf einer festen Oberfläche liegen sollte und die Körperposition 3-4 Mal ändern sollte. Die Übung sollte täglich 10 Tage lang durchgeführt werden, viermal täglich vor den Mahlzeiten. Nachdem der Fötus den Kopf nach unten gedreht hat, schlafen Sie meistens auf der Seite, auf der sich der Rücken befindet. Der Arzt kann auch das Tragen eines Verbandes vorschreiben, der dazu beiträgt, das Kind in der Kopfhaut zu fixieren. Dikan-Gymnastik - eine sehr einfache Möglichkeit, den Herd in die Kopfposition zu bringen

Beckenlift

Durch das Anheben des Unterkörpers über den Oberkörper kann der Fötus Kopfschmerzen bekommen. Experten identifizieren zwei Hauptübungen, mit denen Sie ein Kind zum Umdrehen des Kopfes anregen können:

  1. Legen Sie sich auf den Rücken und legen Sie Ihre Beine auf einen Stuhl, so dass sich Ihre Knöchel auf der Oberfläche befinden. Wenn Sie trainieren, müssen Sie sich zuerst auf den Rücken legen und die Beine auf einen Stuhl heben
  2. Heben Sie das Becken an, während die Beine auf dem Stuhl bleiben. Mit den Beinen auf einem Stuhl sollten Sie Ihr Becken anheben
  3. Legen Sie die Kissen so unter das Gesäß, dass sie den Körper in einem Winkel von 45 Grad halten. Zum Schluss müssen Sie Kissen unter das Becken legen und entspannen.
  4. Entspannen Sie sich und bleiben Sie für 10-15 Minuten in dieser Position.
  5. Wiederholen Sie die Schritte 2-3 mal am Tag.

Die zweite Übung zum Anheben des Beckens ist ebenfalls sehr einfach:

  1. Steig auf alle Viere. Wenn Sie eine Übung machen, müssen Sie zuerst alle vieren aufgeben.
  2. Legen Sie ein Kissen unter Ihre Knie und legen Sie ein anderes zwischen Ihre Hände. Dann sollte es unter den Knien und zwischen den Händen sein, um Kissen zu legen
  3. Lassen Sie sich auf die Ellbogen fallen, so dass sich das Kissen zwischen den Händen befindet und Ihr Bauch in der Luft ist. Abschließend müssen Sie sich auf die Ellbogen setzen, damit das Becken angehoben wird
  4. Entspannen Sie sich und bleiben Sie für 10-15 Minuten in dieser Position.
  5. Wiederholen Sie die Schritte 2-3 mal am Tag.

Um das Becken zu heben, können Sie auf 30 Wochen Schwangerschaft zurückgreifen. Sie müssen Übungen mit leerem Magen machen. Wenn Sie während ihrer Leistung Schwindel, Schmerzen oder andere Beschwerden verspüren, sollten Sie das Training beenden und Ihren Arzt aufsuchen.

Außenrotation des Fötus

Die Außenrotation des Fötus ist eine Manipulation, die vom Frauenarzt durchgeführt wird, um das Kind im Mutterleib mit leichtem Druck auf den Bauch in die Kopfdarstellung zu verwandeln. Während des Eingriffs tastet der Arzt den Kopf und das Becken des Kindes mit den Händen, dreht dann sanft seinen Kopf nach vorne und bewegt das Becken in die entgegengesetzte Richtung. Ist es nicht möglich, auf diese Weise die erforderliche Position zu vergeben, wird versucht, in die entgegengesetzte Richtung (rückwärts) zu drehen.

Schmerzmittel können für die Außenrotation verwendet werden, obwohl dies bei multiparen nicht erforderlich ist. Die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Abschlusses der Manipulation ist höher, wenn Medikamente zur Entspannung der Gebärmuttermuskeln verwendet werden. Die Außenrotation des Fötus wird ohne vaginalen Eingriff durch die Bauchwand durchgeführt.

Die Außenrotation des Fötus wird 34 bis 36 Wochen lang durchgeführt. Der Erfolg wird auf durchschnittlich 50% geschätzt, dh in der Hälfte der Fälle können Kopfschmerzen auftreten. Die Manipulation wird unter der Kontrolle von Ultraschall und CTG durchgeführt. Experten halten es für den Fötus für sicher, obwohl in seltenen Fällen negative Folgen möglich sind:

  • Verdrehen oder Zusammendrücken der Nabelschnur, die Hypoxie verursacht. Durch die Beobachtung einer schwangeren Frau nach der Wende können Sie negative Folgen vermeiden.
  • Plazenta-Abbruch;
  • Abfluss von Gewässern und Entwicklung der Arbeit. Diese Komplikation ist nicht kritisch, wenn die Wende über einen Zeitraum von 36 Wochen stattfindet.
  • Verletzungen des Schultergelenks des Fötus nach erfolgreichem Abschluss der Rotation;
  • Bruch der Gebärmutter.

Es gibt viele Spekulationen über diese Manipulation, die ich sowohl von Patienten als auch von medizinischen Mitarbeitern erfahren muss. Während vieler Jahre der Übung (seit 2001 Turns) habe ich die Komplikationen dieser Manipulation nicht beobachtet. Es besteht zwar das Risiko einiger Komplikationen, und er reserviert bei einer schwangeren Frau vor der Manipulation, aber das Risiko derartiger Komplikationen ist äußerst gering. Dieses Risiko ist nicht mit dem Risiko eines Kaiserschnittes oder einer Lieferung in Beckenpräsentation vergleichbar.

Alexey Rudzevich, MD, außerordentlicher Professor der Abteilung für Geburtshilfe und Gynäkologie des Arztes und Mitglieder der Fakultät der Tyumen State Medical Academy, Arzt Geburtshelfer-Gynäkologe

http://lib.komarovskiy.net/naruzhnyj-akusherskij-povorot.html

Auch nach erfolgreicher Außenrotation des Fötus ist eine Rückkehr zur Beckenvorstellung möglich. Dies wird im Durchschnitt in 10% der Fälle beobachtet. Die Außenrotation des Fötus wird unter der zwingenden Kontrolle von Ultraschall und CTG durchgeführt

Kontraindikationen für Außenrotation:

  • Mehrfachgeburten;
  • Narbe an der Gebärmutter;
  • zervikale Dilatation;
  • die Androhung der Beendigung der Schwangerschaft;
  • fötale Hypoxie;
  • Plazenta previa;
  • Schwangerschaft mit Toxikose, Blutung, Präeklampsie;
  • schmales Becken;
  • hohes oder niedriges Wasser;
  • große Frucht;
  • abnorme Entwicklung der Gebärmutter.

Externe geburtshilfliche Wende - Video

Diagnose

Um die Darstellung des Fötus zu bestimmen und verwandte Studien durchzuführen, wenden Sie sich an die Hilfe von:

  • externe Prüfung;
  • vaginale Untersuchung;
  • Ultraschall;
  • Dopplerographie;
  • Kardiotokographie.

Äußere Prüfung

Diese Art der Diagnose wird von einem Frauenarzt durchgeführt, der die Schwangerschaft beim nächsten Besuch in der vorgeburtlichen Klinik beobachtet. Es wird mit Händen ausgeführt, das heißt, der Spezialist fühlt den Bauch der zukünftigen Mutter und nach bestimmten Anzeichen (der große, harte und bewegliche Teil - der Kopf - befindet sich oben am Bauch und der weiche, kleine - unten) kommt zu einem Schluss über die Position des Kindes im Mutterleib. Diese Methode gibt jedoch keine Vorstellung von der Art der Darstellung des Beckens, der Masse des Fötus, der Lage des Kopfes und anderer wichtiger Parameter, so dass andere Forschungsmethoden erforderlich sind.

Eine externe Untersuchung lässt den Verdacht auf eine Darstellung des Beckens zu. Um die Position des Fötus zu klären, sind jedoch andere Diagnosearten erforderlich. Bei der Darstellung des Beckens wird das fötale Herz auf der Höhe des Nabels oder höher geschlagen.

In einigen Fällen ist es schwierig, die Darstellung durch externe Prüfung zu bestimmen. Dies ist möglich mit:

  • gut entwickelte Bauchmuskeln;
  • fettleibige Frauen;
  • erhöhter Gebärmuttertonus;
  • Zwillinge
  • Anencephalie - Fehlbildung des Schädels.

In solchen Situationen ist es möglich, die Position des Fötus zuverlässig zu bestimmen sowie sein Gewicht und andere wichtige Parameter mittels Ultraschalldiagnostik zu kennen.

Vaginaluntersuchung

Die vaginale Untersuchung ist eine Diagnosemethode, die üblicherweise während der Geburt verwendet wird. Sie können genau bestimmen, welcher Teil des Fötus (Gesäß, Beine oder beides) dem Eingang des kleinen Beckens präsentiert wird. Ihre Notwendigkeit erklärt sich aus der Tatsache, dass, auch wenn die Position des Kindes vor der Geburt genau festgelegt wurde, sich diese während der Wehen der Arbeit ändern kann, und dies bestimmt die Taktik der Arbeit und die Handlungen der Ärzte.

Eine vaginale Untersuchung wird durchgeführt, wenn der Gebärmutterhals teilweise geöffnet ist und die Blase geplatzt ist. Gleichzeitig ist es jedoch notwendig, sich an Vorsicht zu erinnern, denn mit scharfen Bewegungen kann ein Kind verletzt werden.

Zusätzliche Forschung

Weitere Studien umfassen Doppler und Cardiotokographie. Diese beiden Diagnosetypen werden selbst dann durchgeführt, wenn sich der Fötus in der richtigen Position befindet. Für die Darstellung des Beckens ist deren Wert jedoch schwer zu überschätzen, da Doppler und CTG eine Vorstellung von dem Gesundheitszustand des Kindes, dem Vorhandensein oder dem Fehlen von Hypoxie vermitteln. Darüber hinaus ist die Kardiotokographie für eine natürliche Geburt erforderlich, wenn das Baby am Gesäß oder an den Beinen vorwärts geht. So können Sie rechtzeitig den Sauerstoffmangel feststellen und die notwendigen Maßnahmen ergreifen. CTG bei der Geburt mit Darstellung des Fötus im Beckenbereich ermöglicht es Ihnen, den Zustand des Kindes zu überwachen und akute Hypoxie zu verhindern

Natürliche Geburt oder Kaiserschnitt

Bei der Präsentation des Beckens ist die Lieferung sowohl natürlich als auch per Kaiserschnitt möglich. Wie ein Baby geboren wird, hängt von einer Reihe von Faktoren ab:

  • Wochen der Schwangerschaft;
  • das Alter der Frau und die Anzahl der Geburten in der Vergangenheit;
  • das erwartete Gewicht des Kindes;
  • Beckenpräparationen (Gluteus, Bein oder gemischt);
  • fötale Kopfpositionen;
  • Reifegrad des Gebärmutterhalses;
  • das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von Hypoxie und deren Grad;
  • die Größe des Beckens der zukünftigen Mutter.

Der Arzt wertet alle aufgeführten Parameter aus und entscheidet erst danach. In diesem Fall wird in jedem Fall ausnahmslos ein Kaiserschnitt gezeigt:

  • schmales Becken;
  • verschobene Schwangerschaft;
  • Unreife des Gebärmutterhalses;
  • Fruchtgewicht mehr als 4 kg;
  • eine starke Verlängerung des Kopfes des Kindes.

Trotz der Möglichkeit einer Geburt durch den Geburtskanal ist ein solches Auftauchen in die Welt mit einer Reihe von Komplikationen gefährlich, daher wird ein Kaiserschnitt häufig mit einer Darstellung des Beckens durchgeführt. Normalerweise sollte das Kinn des Fötus im Mutterleib an die Brust gedrückt werden, und wenn eine übermäßige Streckung des Kopfes mit einer Darstellung des Beckens festgestellt wird, ist die vaginale Entbindung kontraindiziert

Merkmale des Geburtsvorgangs

Lieferungen mit Beckenpräsentation haben sowohl bei der Geburt als auch bei Versuchen ihre eigenen Eigenschaften.

Während der Wehen der Arbeit empfehlen die Ärzte der werdenden Mutter normalerweise, sich hinzulegen. Dies ist notwendig, um einen vorzeitigen Bruch der Membranen zu verhindern. Tatsache ist, dass der Kopf beim Betreten des Beckens einer Frau den gesamten Raum überlappt. Daher tritt nur der Abfluss des vorderen Wassers auf und der Fötus bleibt in seiner gewohnten Umgebung. Das Gesäß des Babys ist kleiner, was bedeutet, dass das Fruchtwasser vollständig abfließt, die wasserfreie Periode zunimmt, die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen steigt.

Auf der anderen Seite führt jedoch eine liegende Position zu einer Schwäche der Arbeitstätigkeit. In einer solchen Situation für eine erfolgreiche Lieferung greifen sie auf Medikamente zurück, die die Kontraktionen verstärken.

Ein erfahrener Spezialist sollte sich im Beckenbereich präsentieren, da für die erfolgreiche Geburt eines Kindes eine Reihe von Hilfsmaßnahmen erforderlich sind. Daher sollte ein Geburtshelfer-Frauenarzt die Methoden und Methoden kennen, die helfen, zuerst am Körper des Babys und dann am Kopf geboren zu werden. Darüber hinaus sind während der Geburt verschiedene Komplikationen möglich, z. B. der Verlust der Nabelschnur, die Gliedmaßen des Babys aus dem Geburtskanal, das Herunterfallen der Griffe, die übermäßige Streckung des Kopfes und andere. Alle diese Situationen erfordern einschlägiges Wissen und praktische Erfahrung, um gefährliche Folgen und sogar den Tod eines Kindes zu verhindern. Beinprolaps - eine der möglichen Komplikationen bei der Geburt mit Verschlussprothese

Mögliche Folgen und Komplikationen

Die Darstellung des Beckens ist wegen der möglichen Folgen und Komplikationen für Mutter und Fötus gefährlich.

Ein gebürtiges Kind aus einer Beckenvorstellung erhöht das Risiko von:

  • das Auftreten von ZNS-Verletzungen;
  • Blutungen in den Nackenmuskeln;
  • Gliedmaßenbrüche;
  • Luxation des Schulter- oder Hüftgelenks;
  • Sauerstoffmangel;
  • Schädigung des Plexus brachialis.

Die Sterblichkeit von Kindern während der Geburt durch den Geburtskanal mit Verschlussprothese ist 2-3 Mal höher als bei den Kopfschmerzen.

Für die Mutter ist die Geburt gefährlich:

  • Brüche des Gebärmutterhalses, der Vagina und des Damms;
  • Verletzungen der Sakroiliakal- und Schambeingelenke;
  • postpartale Infektionen;
  • Blutungen

Die Darstellung des Beckens an und für sich ist trotz der erhöhten Risiken für Mutter und Kind kein Grund zur Besorgnis. Die moderne Medizin verfügt über ausreichend Erfahrung, eine Reihe von Instrumenten und Methoden, die zu einer erfolgreichen Geburt beitragen werden. Die Aufgabe der zukünftigen Mutter, deren Baby in der falschen Position ist, ist es, einen erfahrenen Arzt zu finden, ihm zu vertrauen und alle Tipps zu befolgen. Ein Spezialist in der Branche wird alles tun, damit Eltern ihren neuen Status genießen können.

Glutealdarstellung des Fötus - Foto, Beschreibung, Symptome, Ursachen und Gymnastik.

Breech Fetus Präsentation - Foto Breech Fetus Präsentation - Foto, Optionen und Ursachen. In der Regel ist eine solche Diagnose sowohl für die schwangere Frau als auch für ihren Geburtshelfer und Gynäkologen alarmierend. Oft hoffen Frauen bis zum Ende der Schwangerschaft, dass sich das Baby in die richtige Position dreht, oder versuchen irgendwie, ihm zu helfen. Ansonsten gibt es keine besondere Tragödie in der Verschlussdarstellung. Die Hauptsache ist, diese Tatsache bei der Geburt zu berücksichtigen.

In der ersten Hälfte der Trächtigkeit steht die Frucht oft mit dem Kopf nach oben, das Gesäß nach unten. Irgendwo in der 32. Woche dreht das Kind den Kopf nach unten. In 3–4 Prozent der Fälle tritt dies jedoch nicht auf. Darüber hinaus können die Beine des Babys nur an den Hüftgelenken gebeugt und entlang des Körpers gestreckt werden (dies wird als reine Verschlussprothese des Fötus bezeichnet) oder an den Knie- und Hüftgelenken (dann ist dies die gemischte Verschlussprothese).

Was bewirkt eine gluteale Präsentation des Fötus? Die Gründe sind wie folgt:

  • aufgrund der Kontraktion und unregelmäßigen Form des Beckens,
  • aufgrund von Fehlbildungen der Gebärmutter,
  • Uterusmyome,
  • fötale Missbildungen,
  • Plazenta previa
  • gestörter Uterustonus nach häufiger Entbindung,
  • die Lage mehrerer Früchte in der Gebärmutter,
  • Übermäßige Beweglichkeit des Fötus bei Hochwasser und anderen Dingen.

Normalerweise ist bei einer Verschlussprothese der Uterusboden hoch, während der Kopf des Babys oben und unterhalb des Gesäßes untersucht wird. Dies kann per Ultraschall erkannt werden.

Geburt im Verschluss. Video und Regeln für die sichere Zustellung mit Gesäß previa.

Manchmal kann der Arzt den Kopf des Fetus nach unten drehen - dies wird als äußere Kurve bezeichnet. Experten empfehlen, wenn möglich, dieses Verfahren durchzuführen. Unabhängig von der Lage des Fötus, jeder Geburt und Arbeitstätigkeit auf ihre eigene Weise. Manchmal gebären Frauen auf übliche Weise, jedoch wird aus Sicherheitsgründen bei einer Verschlussprothese häufig ein Kaiserschnitt durchgeführt. Nur wenige Ärzte können eine solche Diagnose annehmen.

Bei einer Präsentation des Beckens von der 34. bis 35. Schwangerschaftswoche ist es ratsam, eine spezielle Gymnastik durchzuführen, die auf einer Änderung des Muskeltonus der Bauchwand und der Gebärmutter beruht. Dies kann helfen, Ihre Beckenpräsentation auf dem Kopf zu verändern.

Wir versuchen also, die gluteale Darstellung des Fötus zu korrigieren. Übungen können wie folgt durchgeführt werden:

  1. Die Hauptkorrekturübung: Die schwangere Frau legt sich auf einen harten Untergrund und alle zehn Minuten dreht sich 3 - 4 Mal abwechselnd nach rechts, dann nach links. Sie müssen die Übung dreimal täglich vor den Mahlzeiten für eine Woche durchführen. Manchmal muss der Kurs auf 10 Tage verlängert werden. Dies garantiert jedoch nicht die Übertragung der Gesäßpräsentation an den Kopf.
  2. Die folgende Übung muss auch mit leerem Magen durchgeführt werden: Eine Frau in Position liegt auf dem Boden, unter das Becken legt sie ein Kissen, so dass sie sich 30 - 40 Zentimeter über ihre Schultern erhebt. In diesem Fall sollten Becken, Schultern und Knie eine streng gerade Linie bilden. Diese Übung ist sehr effektiv. Damit drehen sich viele Kinder sofort um.
  3. „Animal Pose“: Eine schwangere Frau steigt auf alle viere und überträgt ihr gesamtes Körpergewicht auf ihre Ellbogen. Entspannt den Bauch, den Brustbereich und das Perineum vollständig. Dies erleichtert die Bewegung des Babys in der Gebärmutter. Diese Übung ist nützlich, wenn der Verschluss und für den allgemeinen Ton. Es ist ratsam, es regelmäßig zu üben.

Ab der 38. Schwangerschaftswoche sollte die schwangere Frau zur dauerhaften medizinischen Beobachtung im Krankenhaus untergebracht werden. Dort entscheiden die Ärzte, wie sie die Entbindung am besten durchführen und sich auf den Geburtsvorgang vorbereiten.

Darreichungsformen des Fötus während der Schwangerschaft: Wie gefährlich ist die Gesäß-, Becken-, Rücken- oder Querpräsentation, wird Kaiserschnitt verschrieben und hilft Yoga?

Vorstellung des Fötus - wie es sein kann, Arbeitsmanagement und die Möglichkeiten der modernen Medizin

Die freudige Zeit der Schwangerschaft geht zu Ende. Die zukünftige Mami bereitet sich auf das am meisten erwartete Treffen vor - das erste Treffen mit einem neugeborenen Sohn oder einer neugeborenen Tochter. Bei 8-12% der Frauen, vier bis fünf Wochen oder Tage vor der Geburt, wird jedoch eine Komplikation festgestellt, die als unangemessene Präsentation des Fötus bezeichnet wird. Wie ist die normale Darstellung und wie ist diese Bedingung? Was sind ihre Merkmale und welche Maßnahmen ergreifen Ärzte, um ihre Pathologie zu beseitigen, damit ein gesundes Baby geboren wird? Über das alles genauer.

Aus verschiedenen Gründen kann der Fötus am Vorabend der Geburt eine pathologische Position einnehmen, was den Verlauf der Wehen erheblich erschwert. Je nachdem, welche Disposition der Uterusachse das Kind einnimmt, hängt es von der Taktik der Wehenaktivität, der Extraktionsmethode und möglichen Komplikationen sowohl für das Baby als auch für die Mutter ab.

Was ist die Präsentation des Fötus?

Die Lage des Fötus in der Gebärmutter ist ein wesentlicher Faktor für den Erfolg der Geburt. Voreingenommenheit ist die Haltung, die das Baby einige Wochen oder Tage vor dem Beginn der Kontraktionen einnimmt. Traditionelle Geburtshilfe wird verwendet, wenn ein Kind in der Endphase eine normale Position einnimmt. Dann leitet der Geburtshelfer nur das Verhalten der Frau während der Geburt. Es gibt zwei Arten von Präsentationen:

  • Die Rate, wenn der Kopf in Richtung Ausgang der Gebärmutter platziert wird.
  • Pathologie, die durch Abweichungen vom physiologischen Zustand gekennzeichnet ist.

Ursachen von previa

Mit der Zeit wächst und entwickelt sich der Fötus, der sich vom Embryo zu einem kleinen Mann entwickelt. Physiologisch bedingt, dass er sich im Anfangsstadium recht aktiv verhält, sich bewegt und seine Position im Uterus verändert. In der späteren Zeit, besonders am Ende der letzten drei Monate vor der Geburt, wenn das Baby erwachsen und sich vollständig entwickelt hat, nimmt die Bewegungsamplitude ab. Er nimmt die Position ein, die Sie normalerweise gebären können. Dies ist eine normale Prognose.

Die Ursachen für die pathologische Position des Fötus sind folgende Zustände:

  • Erhöhte Reflexaktivität der Uterusmuskeln.
  • Der Überfluss an Fruchtwasser.
  • Die Entwicklung mehrerer Früchte.
  • Abnormaler Aufbau der Gebärmutter.
  • Falsche Position der Plazenta.
  • Merkmale der Körperstruktur der Frau.

Arten der Präsentation

Der Fötus ist während der gesamten Trächtigkeitsdauer nicht statisch, aber bereits in der 33. Woche ist er an einer Stelle fixiert und verbleibt dort, bis er geboren ist.

Eine ähnliche Situation ergibt sich im Zusammenhang mit der Zunahme der Größe des Kindes, was seine Bewegung erschwert. Die 34. Woche ist der Beginn der Vorbereitungen für die Geburt. Der Fötus senkt sich langsam ab, und durch die Untersuchung des Ultraschalls können Sie die Darstellung bestimmen, die physiologisch, pathologisch und instabil sein kann.

Unten

Diese Haltung zeichnet sich durch eine nahe Position zum Ausgang der Gebärmutter aus, verglichen mit der physiologischen. Beim Abtasten wird der Fötus im Becken teilweise und manchmal vollständig bestimmt. Ein solcher Zustand ist eine Folge zahlreicher Gattungen, Schwäche der Uterusmuskulatur, körperlicher Anstrengung und Besonderheiten des Körpers der schwangeren Frau.

Kopfschmerzen

Die Haltung wird von Ärzten als die "richtigste" geschätzt, die für die meisten Schwangerschaften charakteristisch ist. In diesem Fall geht der Junge in unsere Welt, so wie es die Physiologie und die Natur mit dem Kopf vorgeschrieben haben. Gleichzeitig öffnet sich der Geburtskanal unter dem Druck des Kopfes des Babys sanft und harmonisch. Die rhythmisch kontrahierenden Muskeln der Gebärmutter werden wiederum auf den Fötus gedrückt. Der Kopfschmerz ist von zwei Arten.

1. Position

Die für eine erfolgreiche Lieferung günstigste Position wird auch als Flexion bezeichnet. Das Hauptmerkmal ist die maximale Biegung des Kopfes vor dem Eintritt in den Geburtskanal, praktisch wird er an die Brust gedrückt, der Ausgang erfolgt durch den Nacken.

2. Position

Die Position ist weniger günstig, das Hauptmerkmal - die maximale Ausdehnung des Kopfes, die nach hinten drückt. Aus dem Geburtskanalbereich der Stirn oder des Gesichts heraus, was zu Verletzungen bei Frauen und Kindern führt. Es wird von einem Geburtshelfer während einer vorgeburtlichen Untersuchung durch die Vagina diagnostiziert, woraufhin eine individuelle Managementstrategie entwickelt wird.

Becken

Das Baby befindet sich Gesäß bis zum Beckenausgang. Die Geburt erfolgt in Beinen oder Gesäß. Die Darstellung kann pathologisch sein, dh reiner Gesäß, gemischt oder zu Fuß. Nach der Diagnose wählt der Arzt die Taktik des Prozesses - entweder manuelle Rotation des Fötus oder operative Geburtshilfe durch Kaiserschnitt.

Quer oder schräg

Diese Haltung wird in dem Fall diagnostiziert, wenn große Teile des Fötus bei der vaginalen pränatalen Untersuchung nicht identifiziert werden. Das Kind befindet sich schräg oder quer im Becken, was eine schwere Pathologie darstellt. Die Ursache ist meistens eine abnormale Entwicklung oder Verletzung der Gebärmutter.

Instabil

Eine instabile Haltung ist typisch für Hochwasser, wenn das Kind bis zu den letzten Schwangerschaftswochen aktiv bleibt. Diese oder jene Haltung ist auch nicht festgelegt, wenn der Fötus Hypotrophie hat, das heißt, das Gewicht ist geringer als theoretisch. Weniger häufige Fälle von instabiler Prävalenz während des intrauterinen Sauerstoffmangels.

Wie lässt sich die Darstellung des Fötus im Krankenhaus bestimmen?

Die klassischen Diagnosemethoden sind das Fühlen des Bauches einer schwangeren Frau, verschiedene Palpationsmethoden, das Hören des Herzschlags und das Bestimmen seiner Lokalisation sowie die Vaginaluntersuchung.

Wie können Sie sich ohne Ultraschall bestimmen?

Die unabhängige Bestimmung der Präsentation ist ein ziemlich komplizierter Prozess. Die zukünftige Mutter spürt normalerweise die Bewegung ihres Babys, seine Wendungen und sogar die kleinsten Störungen, indem sie Beine oder Gesäß trifft, die an der Vorderwand der Gebärmutter ruhen. Am Vorabend der Geburt kann sie im Liegen sanft ihren Bauch berühren.

Darstellungs- und Korrekturmethoden

Die Möglichkeiten, die falsche Position des Fötus zu korrigieren, werden in solche unterteilt, die im Vorfeld der Vorbereitung auf die Geburt und unmittelbar vor Beginn der aktiven Geburt akzeptabel sind.

  1. Der erste umfasst verschiedene Komplexe der therapeutischen Gymnastik.
  2. Methoden nach I. F. Dikan.
  3. Methode I. I. Grishchenko und A. E. Shuleshovoy.
  4. Drehen Sie von der Gesäßspitze nach B. A. Arkhangelsky zum Kopf. Diese Methode wirkt in mehr als 80% der Fälle.
  5. Der zweite Typ umfasst das manuelle Drehen durch Einführen einer Hand in die Gebärmutterhöhle auf dem Hintergrund einer medikamentösen maximalen Expansion des Halses und der Vagina.

Die effektivste Lösung für eine Schwangerschaft mit einer schweren Verletzung der Körperhaltung des Kindes ist die chirurgische Methode der Operation des Kaiserschnittes.

Übungen zum Drehen des Babys

Um am Vorabend der Geburt des Kindes die notwendige physiologische Position einzunehmen, empfehlen die Experten bestimmte körperliche Übungen. Die Ärzte sind zuversichtlich, dass es durchaus möglich ist, diese Pathologie innerhalb von 30 bis 36 Wochen zu beheben. Durch die speziellen Techniken, die darin bestehen, den sakralen Teil des Körpers zu heben, Schultern und Kopf zu senken, kann der Fötus seine Position ändern. Jeder Komplex muss jedoch unter der Aufsicht eines Arztes angewendet werden.

Mit einer Beckenlängsposition

Die Technik ist ein Hilfselement der Behandlung und besteht aus mehreren von Geburtshelfern entwickelten Übungen. Dazu gehören die bekannten:

Die Turntechnik nach V. Fomicheva ist weit verbreitet.

Positionieren Sie quer und schräg

Experten empfehlen eine Gymnastik in Rückenlage. Der Komplex besteht aus Coups auf dem Rücken, der das Becken anhebt und in dieser Position fixiert, wobei er die Knie-Ellenbogenhaltung einnimmt.

Niedrige Kopfschmerzen

Hebammen erwägen, in dieser Situation besonders effektiv zu sein, das Anheben des auf der Couch liegenden Becken sowie das Knien und Absenken des Oberkörpers und des Kopfes in Betracht zu ziehen. Es ist zulässig, den Kopf auch unterhalb der Knieposition zu fixieren.

Gesäß

Heutzutage betrachten Ärzte Yoga für zukünftige Mütter als einen erfolgreichen und hochwirksamen Gymnastikkomplex für Schwangere.

Es wird von professionellen Yoga-Trainern und Spezialisten für Geburtshilfe und Gynäkologie gemeinsam entwickelt. Die langjährige Erfahrung hat gezeigt, wie wichtig die Ernennung und Anwendung solcher Übungen ist:

Es sollte betont werden, dass die langjährige Erfahrung der Geburtshilfe die hohe Effizienz der sogenannten "umgekehrten Posen" gezeigt hat. Die Frau nimmt eine bequeme Position ein und fixiert den Körper in einer Haltung, in der die Beine nach oben gerichtet sind, der Kopf nach unten gerichtet ist und die Schultern betont. Für eine langfristige Fixierung lehnen Sie sich besser an die Wand.

Atemübungen

Der Komplex von Berufen mit spezieller Atmung ist in den letzten drei Monaten des Tragens eines Babys sowohl bei pathologischer als auch normaler Situation nützlich. Neben der Sauerstoffzufuhr beruhigt sich der Körper der Mutter und lindert Stress. Aufgrund der starken Aktivität des Atmungssystems ist es zulässig, die falsche Position des Kindes zu korrigieren.

Biomechanik der Geburt mit verschiedenen Darstellungsarten

Unter dem Biomechanismus der Geburt ist eine Kombination verschiedener Bewegungen zu verstehen, die vom Fötus ausgeführt werden und durch den Geburtskanal des Trägers gehen. Es hängt direkt davon ab, wie die Gestaltungsmerkmale des weiblichen Beckens und die Haltung, die das Baby zu Beginn der Geburt einnimmt.

Kopfschmerzen

In diesem Fall tritt unter der Wirkung einer rhythmischen Kompression des Uterus Folgendes auf:

  • Der Kopf ist gebeugt, das Kinn an die Brust gedrückt und sanft in das Becken gesenkt.
  • Es gibt eine Definition des führenden Punkts - des kleinen Fontanels, der unter dem Einfluss von Kontraktionen und Versuchen des Drahtkanals des kleinen Beckens strebt.

Occipital

Ohne begleitende Krankheiten ist diese Geburtshilfe ein Routineverfahren. Der Biomechanismus ist eine Kombination von Versuchen, die die Vertreibung des Fötus durch den Beckenbereich ermöglichen. Das Kind ist der wichtigste Punkt geboren - der Nacken und ist das beste Ergebnis der Geburt.

Gesichtsbehandlung

Sie besteht aus der maximalen Streckung des Kopfes vor dem Eintritt in das kleine Becken. Die Gesichtslinie ist quer oder schräg. Dann wird eine innere Drehung des Kopfes an der Unterseite des Beckens durchgeführt.

Weiterhin ist es fixiert. Wenn das Baby geboren ist, neigt sich der Kopf. Die Vollendung des Prozesses besteht in der inneren Drehung des Aufhängers und der äußeren Drehung des Kopfes.

Anteric

Die Durchführung der Geburt ist ähnlich wie bei der Behandlung mit Kopfschmerzen, der Unterschied liegt in der aktiven Arbeit des Geburtshelfers in der Richtung, dass Verletzungen des Neugeborenen und Tränen in der Mutter verhindert werden.

Becken

Es besteht aus der Fixierung des Gesäßes am Eingang des Beckens, dem inneren Drehen des Gesäßes, dem Einschneiden, Durchschneiden, Durchführen der Schultern, und am Ende schneidet der Kopf durch.

Wann ist Kaiserschnitt verordnet?

Sie wird in Fällen durchgeführt, in denen eine Frau nicht die Möglichkeit einer unabhängigen Lösung der Belastung hat, es besteht eine echte Bedrohung für das Kind und die Mutter bis zum Tod. Die chirurgische Entbindung ist bei engem Becken, schweren Gefäßerkrankungen, abnormaler Schräglage oder Querstellung des Fötus oder Plazentas, IVF, Tod der Frau bei Wehen oder akuter Hypoxie des Kindes erforderlich.

Durchführen von Kaiserschnitt in verschiedenen Präsentationen

Das Verfahren zur Durchführung der Operation ist das gleiche für alle Darstellungen sowie für Abnormalitäten und traumatische Vernarbung der Gebärmutterwand.

Heute wird ein Kaiserschnitt unter Spinal-, Epiduralanästhesie oder einer Kombination davon durchgeführt. Bei der geplanten Operation ist der Einschnitt im unteren Teil der Bauchwand minimal.

Wenn das Baby während der natürlichen Geburt umkippt

In diesem Fall wird ein manueller Notfalleingriff vorgenommen und die gewünschte Position erreicht. Es wird in Pausen zwischen Kontraktionen oder bei minimalen Versuchen ausgeführt.

In welchen Fällen kann die Präsentation des Verschlusses auf natürliche Weise gebären

Die natürliche Version des Arbeitsmanagements ist mit einer Verschlussdarstellung zulässig. Sie wird vor dem Hintergrund einer guten generischen Aktivität und unter ständiger persönlicher und computergesteuerter Kontrolle des Arztes durchgeführt.

Gefahr und mögliche Risiken

Die Gefahr einer pathologischen Präsentation ist groß. Es ist möglicher Tod für Mutter und Neugeborenes. Risiken:

  • Die Zunahme der Schwäche der Arbeitstätigkeit, die frühere Abgabe von Wasser, die Freisetzung der Nabelschnur oder der Gliedmaßen des Babys;
  • Das Kippen des Kopfes führt zu einer erheblichen Komplikation des Prozesses und zu Verletzungen.
  • Die schnelle Entwicklung des Sauerstoffmangels beeinträchtigt die Durchblutung des Fötus;
  • Verletzungen der äußeren Genitalorgane bei Jungen während der Geburt im Gesäß;
  • Tränen des Geburtskanals einer Frau durch starke Blutungen kompliziert.

Zum jetzigen Zeitpunkt bestätigen globale medizinische Statistiken, dass in 12–15% der Schwangerschaften eine abnormale Präsentation auftritt. Die Pathologie birgt in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle eine ernste Gefahr sowohl für das Neugeborene als auch für das Wochenbett. Die Taktik der Geburt wird unter Berücksichtigung aller objektiven Faktoren des Komplexes ausgewählt. Um die Gefahr von Schädel-Hirn-Verletzungen und anderen Verletzungen zu begrenzen, Blutungen, Erstickungsgefahr eines Kindes ermöglicht eine schnelle Entscheidung durch den Kaiserschnitt.