45 Schwangerschaftswochen

Die Dauer der Schwangerschaft für eine Frau kann zwischen 38 und 42 Wochen variieren - all dies wird als normal angesehen. Es gibt jedoch Fälle, in denen die 45. Schwangerschaftswoche bereits beginnt und das Kind noch nicht geboren ist. Und obwohl sie ziemlich selten sind, kann jede Frau einem solchen Ärgernis begegnen, auch wenn sie nicht zum ersten Mal gebiert. Über das Phänomen der verschobenen Schwangerschaft müssen Sie also ausführlich sprechen.

Versuchen Sie, diese Frist nicht zu erreichen.

Siehe auch:

Irrtum oder Realität

Ärzte sollten eine solche Änderung nicht zulassen

Häufig passiert es, dass das geschätzte Geburtsdatum, das von einem Spezialisten festgelegt wurde, vergeht und das Baby keine Eile hat, geboren zu werden. Dies ist jedoch nicht immer mit biologischen Merkmalen des Organismus verbunden. Oft ist die Ursache dieses Phänomens ein banaler Fehler in den Berechnungen. Wenn es um die fünfundvierzigste Woche geht, ist es jedoch unmöglich, eine falsche Definition des Geburtstermins abzuschreiben. In jedem Fall benötigen Sie die Hilfe eines Spezialisten.

Nach der zweiundvierzigsten Woche wird die Geburt künstlich stimuliert, oder wenn die Frucht sehr groß ist, wird ein Kaiserschnitt durchgeführt.

Es gibt jedoch Situationen, in denen eine Fachfrau ihre eigenen beruflichen Pflichten nicht allzu genau kennt oder wenn eine werdende Mutter aus einem bekannten Grund keine Eile hat, den Arzt über ihren Zustand zu informieren. Und dann ist es dringend notwendig, bestimmte Maßnahmen zu ergreifen.

Was ist das Risiko einer verschobenen Schwangerschaft?

Seien Sie die ganze Zeit unter ärztlicher Aufsicht.

Wenn wir die schwerwiegendsten Probleme in der fünfundvierzigsten Schwangerschaftswoche betrachten, müssen Sie Folgendes erwähnen:

  1. Das Gewicht des Kindes nimmt allmählich zu, und die Schädelknochen werden dichter. Dies führt zu Komplikationen bei der Passage des Fötus durch den Geburtskanal. Daher wird vielen Frauen, die nach der Schwangerschaft schwanger sind, ein Kaiserschnitt verordnet.
  2. Die Plazenta arbeitet allmählich weniger effizient. Nach der zweiundvierzigsten Woche ist sie nicht mehr in der Lage, das Baby mit allen benötigten Nährstoffen und ausreichend Sauerstoff zu versorgen. Deshalb sehen sich die meisten Frauen in der fünfundvierzigsten Woche einem so gefährlichen Phänomen wie der fetalen Hypoxie gegenüber. Und wenn das Baby auch im Mutterleib den ersten Atemzug nimmt und einen Schluck Fruchtwasser mit Mekonium enthält, wird die Bedrohung seines Lebens sehr real.
  3. Das Fruchtwasser wird kleiner, es wird wolkig und erhält eine grünliche Färbung, wodurch das Infektionsrisiko des Fötus steigt. Darüber hinaus kann das Kind unter solchen Umständen von der Nabelschnur verwickelt werden, was ebenfalls eine Gefahr für sein Leben und seine Gesundheit darstellt.

In der fünfundvierzigsten Schwangerschaftswoche sind sowohl das Kind als auch seine Mutter vielen Gefahren ausgesetzt. Daher ist es sehr wichtig, dass die schwangere Frau im Berichtszeitraum unter ständiger Aufsicht von Spezialisten steht. Der Arzt sollte sie und ihr Baby überwachen, den Zustand des Fötus regelmäßig überprüfen und bewerten. Außerdem ist es wichtig, so schnell wie möglich die für den Patienten am besten geeignete Art der Entbindung zu wählen und dem Kind zu helfen, geboren zu werden.

Wenn Sie eine fünfundvierzigste Schwangerschaftswoche haben

Selbst wenn es keine Kontraktionen gibt, stimuliert oder macht die Geburt Kaiserschnitt

Wenn Sie bereits die fünfundvierzigste Schwangerschaftswoche begonnen haben und die Kontraktionen nicht beginnen und der Uterus nicht geöffnet wird, suchen Sie sofort einen Arzt auf. Und es sollte der Arzt sein, mit dem Sie im Krankenhaus einverstanden sind. Und wenn er, wenn er über Ihr Problem Bescheid weiß, nichts tut, ist es besser, einen anderen Spezialisten aufzusuchen. Denn trotz der Tatsache, dass der ungefähre Liefertermin höchstwahrscheinlich falsch für Sie festgelegt wurde, wird die Schwangerschaft immer noch als post-term betrachtet. Der Arzt konnte einfach nicht länger als einen Monat verwechselt werden.

Schwangerschaft 45 Wochen Mädchen

Traumdeutung Schwangerschaft 45 Wochen Mädchen träumte, warum Traum im Traum Schwangerschaft 45 Wochen Mädchen? Um eine Trauminterpretation auszuwählen, geben Sie ein Stichwort aus Ihrem Traum in das Suchformular ein oder klicken Sie auf den Anfangsbuchstaben des Bildes, das den Traum charakterisiert (wenn Sie eine alphabetische Online-Interpretation der Träume per Buchstaben kostenlos erhalten möchten).

Jetzt können Sie herausfinden, was es bedeutet, in einem Traum zu sehen: Ein 45-wöchiges Schwangerschaftsmädchen, indem Sie unten für kostenlose Interpretationen der Träume aus den besten Online-Traumbüchern des Hauses der Sonne lesen!

Traumdeutung - Mädchen

Mit jungen schönen Mädchen zusammen sein - bei einer interessanten Veranstaltung muss man wirklich in guter Gesellschaft sein.

Mädchen sind in Weiß gekleidet - für die bevorstehende Wende des Lebens zum Besseren werden Sie Erfolg und Wohlstand haben.

Ein kleines Mädchen, das sich selbst in einem Traum sieht - für die bevorstehende Überraschung oder etwas Schaden.

Ein unbekanntes Mädchen kommt zu Ihnen nach Hause - zu ungebetenen Gästen.

Treten Sie ein ungewohntes Mädchen aus - zu geringfügigen Problemen.

Sehr lange im Traum mit einem Mädchen zu reden - zu Wohlstand und Erfolg.

Traumdeutung - Schwangerschaft

Die Schwangerschaft fällt auf zwei Arten in Ihre Träume ein. Der erste ist Träume von sich selbst, während der Schwangerschaft ist der zweite, dass Ihre echte Schwangerschaft ein PUSH-EVENT ist und deren Inhalt festlegt.

Jeder kann im Traum schwanger werden: Diese Möglichkeit ist weder durch Geschlecht noch durch Altershindernisse eingeschränkt.

Im Allgemeinen stellt die Schwangerschaft ein Symbol für Kreativität, Pubertät oder Reichtum dar. In vielen Situationen ist jedoch eine zusätzliche Interpretation erforderlich.

Wenn Sie eine junge Frau sind, die von einer Schwangerschaft träumt und gleichzeitig nicht die Absicht hat, schwanger zu werden, kann ein solcher Traum darauf hindeuten, dass Sie sich in der Phase des anfänglichen Übergangs zu einer neuen Phase der Selbstanalyse befinden.

Einer der Archetypen für die YNGU ist der Archetyp des Elternteils mit dem vorherrschenden Instinkt, die Gattung zu erhalten.

Sich in Aktivitäten in einer solchen Position zu sehen, bedeutet, den Austritt aus der Kindheitsphase und den Übergang zur Erwachsenenebene zu beobachten.

Wenn Sie sexuell aktiv sind, aber nicht beabsichtigen, schwanger zu werden, kann ein solcher Traum eine harmonische Begleitung Ihres Monatszyklus sein.

In Verbindung mit einem solchen Traum können ALARME vom Typ "Was wäre wenn" entstehen, die Reflexion und Auflösung erfordern.

Ein Mann, der sich im Traum schwanger sieht, befindet sich häufig in einer Situation, in der seine Männlichkeit oder seine Beteiligung an der Reproduktion der Bevölkerung in Frage gestellt wird.

Solche Zweifel treten oft bei Männern auf, die sich in dieser Hinsicht weniger aktiv fühlen, als sie es gerne hätten.

Der Schlaf wirkt als Ausgleich und betont die kreativen Seiten ihrer PERSÖNLICHKEIT.

Schwangere gebären nicht nur Kinder, sondern auch etwas, das ihre Mission in dieser Welt irgendwie rechtfertigt.

Die Tatsache der Schwangerschaft im wirklichen Leben kann zu einer Vielzahl von Ereignissen im Traum führen.

Diese Ereignisse können von Natur aus alles sein: vom grausamsten bis zum lächerlichen.

Dies ist nicht überraschend, da die Schwangerschaft im wirklichen Leben die Quelle einer ganzen Reihe von Empfindungen ist - von der Erregung bis zur Euphorie.

Andere Arten von Träumen, die während der Schwangerschaft auftreten, können mit der Untreue, dem Tod des Partners, chronischen Gesundheitsproblemen, dem Verlust der Schwangerschaft aufgrund eines Unfalls oder einer Fehlgeburt, Geburtsfehlern bei einem Kind, Zwillingen, Drillingen usw. zusammenhängen gesteigerte Fruchtbarkeit, bei der Empfängnis und Schwangerschaft des Fötus häufiger und unabhängig vom Schutz auftreten.

Träume von Untreue oder Tod eines Partners entstehen oft als Reaktion auf ein Gefühl der Unsicherheit aufgrund einer Änderung des Aussehens oder der Häufigkeit und der Art sexueller Beziehungen während der Schwangerschaft.

Träume von chronischen Gesundheitsproblemen und Defekten des Kindes gehören zur Kategorie der negativen MOTING PERFORMANCE und sind auch das Ergebnis von Angstzuständen, die Frauen in dieser Position erfahren.

Träume von Mehrlingsgeburten und wiederholten Schwangerschaften sind am schwierigsten.

Manchmal unterdrückt eine Schwangerschaft eine Frau zu einem bestimmten Zeitpunkt. Dies ist eine Folge von Bedenken hinsichtlich der Fähigkeit, die Rolle der MUTTER richtig zu bewältigen.

Mehrere Schwangerschaften können eine visuelle Darstellung dieser Ängste sein.

Traumdeutung - Schwangerschaft

Ein Traum von der Schwangerschaft lässt auf schwierige Vorgänge schließen, die mit neuen Plänen verbunden sind.

Ein Traum, in dem Sie eine schöne schwangere Frau sehen werden und überrascht, einen unerwarteten Gewinn zu ahnen, der sehr hilfreich sein wird, obwohl Sie hart arbeiten müssen, um ihn zu bekommen.

Wenn eine schwangere Frau in Ihrem Traum hässlich ist und Sie unangenehm überrascht waren, werden Sie viel Ärger und Aufregung haben. Siehe Interpretation: Geburt, Hebamme, Babysitter.

Für junge Frauen wird in einem Traum, in dem sie sich als schwanger ansehen, Glück in der Liebe vorhergesagt, getrübt durch Streit mit ihrem Geliebten oder Ehepartner; für alte Frauen ist ein solcher Traum von schlechter Gesundheit bedroht; und die Kranken, der Tod.

Wenn sich eine Frau im Traum schwanger fühlt und einen Sohn zur Welt bringt, dann erwartet sie Erfolg in allen Belangen.

Für den Rest, vor allem für die Kranken, sagt ein solcher Traum eine Menge Ärger voraus und für schwerkranke Patienten ein schnelles Ende.

Leute, die viel Schulden haben, ein solcher Traum kann eine Erleichterung ihrer Situation vorhersagen.

Wenn Sie Geheimnisse haben, sollten Sie darauf achten, dass sie nicht bekannt werden. Wenn Sie etwas lernen möchten, sagt der Traum voraus, dass Ihre Neugier befriedigt werden kann.

Mädchen träumen von einer Schwangerschaft, dass sie mit Scham und Schande konfrontiert werden.

Wenn eine junge und schwangere Frau sich im Traum schwanger sieht, sagt der Traum ihre vielen Sorgen und Sorgen voraus.

Der Rest des Schwangerschaftstraumes verspricht, dass ihr Leben mit Aufregung und mutigen Plänen gefüllt wird.

Wenn Sie in einem Traum Ihr Vertrautes schwanger sehen, erwarten Sie Trauer und Trauer.

Wenn ein Mann träumt, dass er schwanger ist und in einem Traum unangenehm überrascht ist, wird er viele Enttäuschungen und Misserfolge haben.

Unter bestimmten Umständen kann ein solcher Traum einen verheirateten Mann dazu bringen, seine Frau bald zu verlieren oder sie wird keine Kinder mehr gebären können.

Für einen einzelnen Mann sagt ein solcher Traum eine schnelle Ehe voraus, wenn er wirklich darüber nachdenkt.

Schwanger im Traum zu sehen - der Vorläufer von Beschwerden, kleineren Beschwerden, Sorgen und Enttäuschungen.

Ein verheirateter Mann sieht in einem Traum, dass seine Frau schwanger ist, ein solcher Traum sagt voraus, dass, wenn sich herausstellt, dass seine Frau bald schwanger wird, er ein gesundes Kind bekommen wird.

Traumdeutung - Mädchen

Traumdeutung - Mädchen

Wenn ein Mädchen im Wasser ist, bedeutet dieser Traum das Auftreten von etwas Neuem in Ihrem Leben und bietet gleichzeitig an, sich in etwas zu versuchen - den Job zu wechseln oder ein neues Hobby zu finden. Dies ist eine sehr günstige Zeit, und um maximale Vorteile zu erzielen, müssen Sie einige flache Steine ​​finden, sie im Badezimmer platzieren und Kerzen darauf stellen. Zünde die Kerzen an, während sie brennen. Du musst im Wasser sein.

Wenn das Mädchen traurig ist, werden Sie in naher Zukunft jemanden von den anderen enttäuschen. Um zu verhindern, dass das Ego passiert, kommen Sie so schnell wie möglich auf den Friedhof und begraben Sie ein paar Kartoffeln in der Nähe des namenlosen Grabes.

Traumdeutung - Schwangerschaft

Für eine Frau, die sich in einem schwangeren Traum sieht - im Streit mit ihrem Ehemann.

Wenn sie tatsächlich schwanger ist, dann sagt ein solcher Traum eine blühende Geburt und eine schnelle Genesung voraus.

Darüber hinaus kann eine geträumte Schwangerschaft bedeuten, dass dieses Ereignis im wirklichen Leben auftritt. Oder vielleicht vor der Bekanntschaft mit dem neuen Ventilator, dessen Beziehung wesentlich produktiver sein wird als mit dem vorherigen Partner.

Wenn ein Mann von einem solchen Traum träumt, sind seine väterlichen Gefühle in ihm deutlich wach. Dieser Traum kann jedoch auch bedeuten, dass er mit Frauen in Schwierigkeiten gerät - eine Liebesunion wird durch unerwünschte Konsequenzen kompliziert.

D. Loff argumentierte, dass jeder in einem Traum unabhängig von Alter und Geschlecht schwanger werden kann. Seiner Meinung nach ist die Schwangerschaft ein Symbol für Kreativität, Pubertät oder Reichtum. Es gibt jedoch viele Situationen, die zusätzliche Interpretation erfordern.

Wenn also einer jungen Frau, die im wirklichen Leben nicht schwanger werden will, ein solcher Traum einfällt, weist sie möglicherweise auf den Beginn einer neuen Phase der Selbstanalyse hin. Beispielsweise kann es sich um einen Übergang von der Stufe eines Kindes zu einer Stufe für Erwachsene handeln.

Frauen träumen häufig im monatlichen Zyklus von einer Schwangerschaft. In Verbindung mit diesem Traum haben sie Ängste, die nachdenken und auflösen müssen.

Was den Mann anbelangt, der sich in einem Traum als schwanger sieht, so geschieht dies nach D. Loffe's Theorie am häufigsten in einer Situation, in der seine Männlichkeit in Frage gestellt wird. Er sieht sich sexuell weniger aktiv als er sein möchte, und der Traum der Schwangerschaft wirkt als Entschädigung und betont die kreative Seite seiner Persönlichkeit. In einem Traum gebiert ein Mann nicht unbedingt ein Kind, sondern etwas, das seine Mission in dieser Welt rechtfertigen könnte.

Echte Schwangerschaft kann mit völlig unvorstellbaren Ereignissen zu einer Vielzahl von Träumen führen - sowohl grausam als auch lächerlich. Und das ist nicht überraschend, da die Schwangerschaft im wirklichen Leben eine ganze Reihe von Emotionen hervorruft - von Angstzuständen bis zu Euphorie.

Schwangere haben oft störende Träume, zum Beispiel Untreue oder Tod eines Ehepartners, Gesundheitsprobleme, Verlust der Schwangerschaft aufgrund eines Unfalls oder einer Fehlgeburt, Geburtsfehler bei einem ungeborenen Kind usw. Diese Träume sind mit einem Gefühl der Unsicherheit, Veränderungen der Häufigkeit und der Art der sexuellen Beziehungen verbunden. und auch mit Angstzuständen, die durch die Schwangerschaft verursacht werden. Darüber hinaus sind sie eine Folge der Bedenken von Frauen hinsichtlich der Fähigkeit, die Rolle der Mutter richtig zu bewältigen.

Traumdeutung - Schwangerschaft

Ihre Bemühungen werden mit einem glänzenden Erfolg gekrönt.

Eine schwangere Frau sieht im Traum, wie ihre Schwangerschaft verläuft, - sie ahnt die unkomplizierte Geburt, woraufhin sich der Körper der Frau schnell erholt.

Eine schwangere Frau zu sehen - Schlaf bedeutet eine Veränderung der finanziellen Situation zum Besseren.

Nach dem Wohlstand werden sicherlich Ehrungen kommen.

Neben einer schwangeren Frau im Traum liegen - ein Traum verspricht eine gute Nachricht, die für Sie unerwartet sein wird.

Stellen Sie sich vor, die Schwangerschaft ist perfekt, die schwangere Frau fühlt sich großartig, Sie haben Spaß, Sie und alle um Sie herum sind mit allem zufrieden.

Traumdeutung - Schwangerschaft

Eine schwangere Frau zu sehen bedeutet, dass sich ein Mann verändert, materielles Wohlbefinden, bei einer schwangeren Frau die Geburt neben angenehmen Hoffnungen.

Um schwanger zu sein - zur Verwirklichung vielversprechender Pläne, Gewinne, Wohlstand

Eine schwangere Frau zu sehen, bedeutet für eine Frau, im Haushalt Erfolg zu haben, Wohlstand in der Familie, selbst schwanger zu sein.

Schwanger sein - damit ein Mädchen betrügt.

Traumdeutung - Schwangerschaft

Sich selbst in einem Traum in einer Schwangerschaft zu sehen: Der arme Reichtum lässt den Reichtum ahnen, der Reichtum.

Ein verheirateter Mann ist ein Zeichen dafür, dass er seine Frau verlieren wird.

Single - dass er eine Frau haben wird.

Für ein Mädchen ist ein solcher Traum eine Schande.

Für eine Frau - Stolz, Freude.

Für eine alte Frau - der Tod.

Häufige Träume von der eigenen Schwangerschaft - von der Krankheit, von der Geburt - von der Befreiung von Schulden, Sorgen und Sorgen sowie von der Tatsache, dass viele geheime Dinge offensichtlich werden.

Von einer schwangeren Frau zu träumen, ist ein Zeichen unerwarteten Gewinns.

Die Geburt eines Sohnes ist ein schneller Gewinn.

Töchter - neue Entwicklungen auf dem Weg zum Glück.

Wenn eine Frau, die von einer Schwangerschaft träumt, wirklich schwanger ist, bedeutet dieser Traum für sie eine sichere Geburt.

Wenn ein Mann seine Frau oder Geliebte schwanger sieht, bedeutet das, dass er sie sehr liebt.

Traumdeutung - Schwangerschaft

Schwangerschaftsträume versprechen allen eine bessere Zukunft.

Für eine junge Frau ist dies ein Spiel der Naturkräfte, eine Wiederholung, die sie auf eine echte Schwangerschaft und Geburt vorbereitet.

Aber in anderen Fällen für Menschen, die sich nicht um dieses Problem kümmern.

Für Männer deutet ein solcher Traum auf Neuheit in Arbeit, Erwerb, Dating hin.

Schwangerschaft im Traum symbolisiert das Tragen einiger Pläne.

Die Geburt eines Kindes weist jedoch darauf hin, dass der erste Schritt zur Erreichung des Ziels bereits erfolgt ist. Man muss nur ein Kind großziehen.

Bringen Sie Ihre Handlungen zu einem logischen Ergebnis. Phänomene wie Ehe, Schwangerschaft, Geburt und Tod sind für den Menschen natürlich.

Im Traum treten diese Ereignisse jedoch unvergleichlich häufiger auf als im Leben.

Sie sind für den Träumer besonders bedeutsam, wenn sie im wirklichen Leben nicht praktikabel oder unwahrscheinlich sind.

Zum Beispiel Schwangerschaft und Geburt bei Männern oder einer älteren Frau, der Tod einer gesunden Person, eine Hochzeit mit einer Berühmtheit und dergleichen.

Neben dem Symbol für Schwangerschaft und Geburt scheint ihr Antipode - das Symbol des Todes - zu sein. Der Tod im Traum ist nicht gleichbedeutend mit dem wirklichen Tod.

Im Traum sterben - es bedeutet nur, einen Aspekt Ihres Lebens loszuwerden, der für Sie der Vergangenheit angehört.

Daher ist der Tod im Traum auch eine Wiedergeburt zu einem neuen Leben.

Und obwohl der Tod davon träumt, krank zu sein und sich Sorgen um ihr Leben zu machen, sagt sie fast nie das Ende des Lebens voraus.

Am Vorabend eines echten Todes haben die Menschen äußerst optimistische Träume: in ein anderes Land zu ziehen, in den Weltraum zu fliegen und dergleichen.

Natürlich lässt eine solche exotische Reise nicht immer den Tod ahnen.

Oft folgen nur bedeutende Veränderungen oder ungewöhnliche Lebensumstände.

Schwangerschaft bei 45 Jahren

Ende letzten Jahres verbreiteten sich ausländische Nachrichten in den Medien: Eine Schwangerschaft im Zeitalter von „Balzac“, so stellt sich heraus, verlängert das Leben einer Frau. Eine Geburt nach 40–50 Jahren ist sogar von Vorteil. Oder ist das wirklich so? Was sind die Vorteile und Risiken einer solchen späten Geburt?

Unser Korrespondent diskutiert ein kontroverses Thema mit einem Kandidaten aus der Medizin, einem Forscher der 1. Abteilung für geburtshilfliche Pathologie schwangerer Frauen am Wissenschaftszentrum für Geburtshilfe, Gynäkologie und Perinatologie, benannt nach dem Akademiker V.I. Kulakova in Moskau, Geburtshelferin und Gynäkologin Elena Ivanovna Degtyareva.

- Amerikanische Wissenschaftler haben festgestellt: Frauen, die das letzte Kind im Erwachsenenalter zur Welt bringen - 40 bis 50 Jahre alt, leben länger. Darüber hinaus verschiebt die verspätete Lieferung den Beginn der Wechseljahre. Es stellt sich heraus, dass Ärzte jetzt nicht verbieten, sondern eine verspätete Entbindung empfehlen?

- Es gibt tatsächlich Frauen, die auch nach 40 und sogar nach 50 Jahren problemlos gebären können. Zum Beispiel sind schwangere Frauen in diesem Alter fast immer in unserer Abteilung. In der Regel werden diese Patienten mit ihren Babys nach Hause entlassen. Es ist auch richtig, dass die Vererbung eine entscheidende Rolle für die Möglichkeit spielt, nach 40 Jahren Mutter zu werden. Jeder Geburtshelfer-Frauenarzt wird die „späte“ schwangere Frau immer fragen, in welchem ​​Alter, wie und zu welcher Zeit ihre Mutter geboren hat. Wenn Ihre Mutter und Großmutter einen regelmäßigen Zyklus und eine spontane Schwangerschaft hatten, haben Sie die Chance, in 40 Jahren Mutter zu werden. Die „reproduktive Langlebigkeit“ bietet jedoch noch keine Lebensgarantie für bis zu 100 Jahre. Ja, gewissermaßen kann eine reife Mutter den Beginn der Wechseljahre verschieben. Aber früher oder später wird diese Zeit noch kommen. Auf die eine oder andere Weise werden sich altersbedingte Probleme manifestieren.

Viele Menschen glauben, dass spezielle Anti-Aging-Hormone während der Schwangerschaft produziert werden. Aber das ist nicht so. Das wichtigste "Schwangerschaftshormon" - Progesteron - hat keine so wundersame Eigenschaft. Und die wahren "Hormone der Jugend" - ist Östrogen. Während der Schwangerschaft ist ihre Bedeutung jedoch von untergeordneter Bedeutung. In der Tat ist die Mutterschaft nach 40 und sogar über 45 Jahren eine ziemlich ernste Prüfung. Wir sprechen über die durchschnittliche Frau, das heißt die Mehrheit. Eine Schwangerschaft nach 40 Jahren birgt ein Risiko sowohl für die Mutter als auch für das ungeborene Kind. Und aus irgendeinem Grund. Erstens nimmt in diesem Alter die Fähigkeit, ein Kind zu empfangen und zu tragen, stark ab. Bereits von 35 bis 37 Jahren ist die Anzahl der Eier reduziert. Die Anzahl der Zyklen mit fehlerhaftem Eisprung und die zweite Phase nimmt zu. Es gibt Probleme bei der Vorbereitung des Endometriums. All dies - Anzeichen für ein natürliches Aussterben des Fortpflanzungssystems. Tritt vor diesem Hintergrund dennoch eine Schwangerschaft auf, so droht häufig ein „Zusammenbruch“. Die Verwendung von unterstützenden Medikamenten ist notwendig. Manchmal - in allen neun Monaten des Wartens. Die Frau steht unter strenger Aufsicht von Ärzten. Geht oft zur Erhaltung in ein Krankenhaus. Die Häufigkeit von Uterusmyomen steigt mit zunehmendem Alter.

Laut Statistik haben nach 40 Jahren mehr als die Hälfte der Frauen dieses Problem. Und das Vorhandensein von Myomen verhindert nicht immer den Beginn einer Schwangerschaft. Im Verlauf seiner Entwicklung kann der Knoten jedoch wachsen. In diesem Fall wird dies zu einer Ursache für Plazentaininsuffizienz, Sauerstoffmangel und fetale Wachstumsverzögerung. Der Prozentsatz anderer nachteiliger Prozesse im Körper nimmt zu. Einschließlich gutartiger und sogar bösartiger Erkrankungen der Brustdrüsen.

- Heilt die Schwangerschaft keine Myome, Zysten oder Mastopathien? Stellt keine gestörten Hormone wieder her?

- Im jungen und mittleren Alter kann eine Schwangerschaft von gesundheitlicher Bedeutung sein. Beispielsweise können sich kleine funktionelle Ovarialzysten vor dem Hintergrund auflösen. Den Zustand der Brustdrüsen mit Mastopathie wiederherstellen. Manchmal verschwindet die Endometriose für eine Weile. Aber über Uterusmyome ist das nicht zu sagen. Während der Schwangerschaft verhalten sie sich unvorhersehbar. Natürlich sind weder Hypertonie noch Diabetes mellitus noch Nierenprobleme eine Kontraindikation für eine Schwangerschaft. Sie müssen nur verstehen, dass jede chronische Krankheit den Vorgang des Tragens und der Geburt erschweren kann. Sie verstehen, dass die Schwangerschaft in einer solchen Situation weder heilen noch sich verjüngen kann. Die Frage ist, ob man freiwillig riskiert? Verschieben Sie die Geburt eines Kindes für später und konzentrieren Sie sich auf Mode, Beispiele westlicher Berühmtheiten? Übrigens verwenden sie oft Spendeeier, die als Ersatzmütter dienen. Davon natürlich nur stumm.

- Gibt es eine spezielle Analyse, anhand derer Sie herausfinden können, wie lange eine Frau noch Kinder gebären kann?

- Leider gibt es keine spezielle Analyse dieser Art. Es gibt jedoch eine Reihe von Studien, aus denen indirekte Schlussfolgerungen gezogen werden können. Zum Beispiel kann eines der ersten Anzeichen eine zu kleine Eierstockgröße und eine magere Anzahl von Eiern sein. Dieses Muster kann bei einigen Frauen mit 40 Jahren beobachtet werden, bei anderen sehr viel früher.

- Bedeutet das, dass eine Schwangerschaft problematisch wird?

- Ja, schwanger zu werden ist so einfach, wie es in der Jugend unwahrscheinlich ist. Höchstwahrscheinlich müssen Sie eine medizinische Stimulation anwenden. Bis heute gibt es mehrere Gruppen von Medikamenten, mit denen Sie Eierstöcke „aufwecken“ können. Dies sind Hormone, "Antihormone", Vitaminpräparate, Homöopathie. In komplexeren Fällen können Sie auf assistierte Reproduktionstechnologien zurückgreifen. Es muss jedoch bedacht werden: Wenn die Eierstöcke endlich einschlafen, kann sogar IVF ohnmächtig sein. Natürlich können Sie Spendeier verwenden, aber in diesem Fall tragen Sie ein genetisch fremdes Kind.

- Stimmt es, dass eine Schwangere immer einen Kaiserschnitt benötigt?

- nicht immer Aber viel öfter als junge gebärende Frauen. Tatsache ist, dass die Geburt im späten reproduktiven Alter nicht immer „planmäßig“ verläuft. Vielleicht ungünstiger Bruch von Fruchtwasser, Schwäche der Produktionszeit. Erhöhtes Risiko einer Beschädigung des Geburtskanals. Daher werden die Gründe für den Kaiserschnitt bei solchen Patienten erweitert. Wenn eine Frau unabhängig und ohne Komplikationen ihre früheren Kinder geboren hat, darf sie dies natürlich auch tun. Und in der Regel endet alles erfolgreich. Evgenia Kolesnikov

Schwangerschaft nach 40-45 Jahren: die Chancen und die Meinung von Experten

Der Wunsch einer Frau, sich in diesem Leben selbst zu verwirklichen und etwas zu erreichen, drängt immer weiter zu Schwangerschaft und Familie. Wenn früher im Alter zwischen 23 und 25 Jahren ein Mädchen als alte Magd angesehen wurde, kann dies auch nicht mit 30 Jahren gesagt werden, da die Mehrheit in diesem Alter an Ehe und Kinder zu denken beginnt.

Späte Schwangerschaft

Streitigkeiten zu diesem Thema dauern schon lange an, und selbst Spezialisten dieses Profils können sich nicht zu einer gemeinsamen Meinung äußern. Einige betrachten die späte Geburt als eine Gefahr für Frauen und Kinder, während andere positive Ansichten vertreten und die Entscheidung „reifer“ Männer und Frauen unterstützen, wieder oder zum ersten Mal Eltern zu werden.

Bevor sich Ängste und Sorgen um das Alter mittleren Alters erliegen, wird den reifen Müttern empfohlen, Begriffe wie Kalender, psychologisches und biologisches Alter zu verstehen. Jede Frau ist ein individueller Organismus, ein eigenes einzigartiges System, das sich unabhängig von anderen entwickelt. Einige Mädchen reifen in einem sehr frühen Alter und ihr Körper altert bereits früher, während andere den Reifungs- und Alterungsprozess verlangsamen, und eine Frau im Alter von 45 Jahren kann aufgrund ihrer psychologischen und biologischen Alterskriterien 30 fühlen. Daher kann eine Schwangerschaft nur im Zeitplan verspätet sein und aus gesundheitlichen Gründen und aus psychologischen Gründen genau richtig sein. Wenn eine Frau im Alter von 40 noch mütterliches Potenzial in sich fühlt, müssen Sie es verwenden, besonders wenn es Eifer und Verlangen gibt.

Eine späte Schwangerschaft wird viel gefährlicher, wenn im Gesundheitssystem schwere altersbedingte Störungen auftreten, was häufig der Fall ist. In diesem Fall ist es notwendig, alle Vor- und Nachteile der späten Konzeption genau zu studieren.

Positive Seiten

Je positiver die zukünftigen Eltern sind, desto wahrscheinlicher wird die Schwangerschaft ruhiger und selbstbewusster. Einerseits bringt eine späte Schwangerschaft einige Vorteile für Eltern und Baby mit sich:

  1. Lebenserfahrung im Hintergrund. Diese Situationen, die in ihrer Jugend katastrophal erschienen und zu Panik führten, werden im Erwachsenenalter bereits weicher und einfacher wahrgenommen. Die Jahre, die sie verbracht haben, gaben "erwachsenen" Eltern Erfahrung und Wissen, förderten eine richtige Einstellung zu Leben und Familienwerten. Alle ihre Gedanken werden mit der Erziehung eines Kindes beschäftigt sein und nicht von lärmenden Partys und Plänen für die Karriereentwicklung.
  2. Zuverlässige Grundlage des Familienlebens. Eine Frau zwischen 40 und 47 Jahren, die sich in der Regel für eine Schwangerschaft entschieden hat, hat bereits einen zuverlässigen und treuen Partner neben sich. In diesem Alter wurde die Beziehung des Paares mehr als einmal in verschiedenen Situationen und Lebensumständen getestet, die eine starke Familiengrundlage bildeten. Zum vierten oder fünften Dutzend hat die Familie bereits eine eigene Wohnung, und das Wohnungsproblem ist nicht auf der Tagesordnung. In einer solchen Familie wird sich das Kind sehr wohl fühlen.
  3. Gesundheit verbessern Eine verspätete Lieferung kann den Beginn der Wechseljahre verzögern. Es kann einfacher und schmerzloser sein. Darüber hinaus kann eine Geburt im Alter von 40 bis 47 Jahren das Risiko für Osteoporose und Schlaganfall sowie die Wahrscheinlichkeit von Problemen mit dem Hörgerät und dem Harnsystem verringern.

Probleme und Gefahren

Wenn es nach 45–47 Jahren möglich ist, schwanger zu werden, empfehlen die Ärzte in der Regel, über diese Entscheidung gut nachzudenken, da die Geburt und die Geburt selbst am häufigsten mit verschiedenen Komplikationen und Schwierigkeiten verbunden sind. Die Planung einer Schwangerschaft in diesem Alter muss bewusst, bewusst und mit dem maximalen diagnostischen Niveau erfolgen. Also, die Hauptrisiken und Probleme der späten Schwangerschaft:

  1. Hohes Risiko, ein Kind mit geistiger oder körperlicher Behinderung zu haben. Mit 47 Jahren sind die Chancen, ein Baby zu bekommen, gering, da ab etwa 30 Jahren eine allmähliche Abnahme der Anzahl der Eier einsetzt. Darüber hinaus gibt es keine Garantie dafür, dass ihr Zustand ausgezeichnet ist, da die Gefahr von Chromosomenanomalien besteht, die sich später auf die geistige oder körperliche Entwicklung des Fötus auswirken können. Eine genetische Beratung ist für eine „erwachsene“ Mutter während der gesamten Schwangerschaft äußerst wichtig, um Schwangerschaftsprobleme rechtzeitig zu erkennen und wenn möglich zu beseitigen.
  2. Das Risiko von Komplikationen während der Geburt. In den Jahren 40 bis 47 hatte der Körper einer Frau bereits eine Reihe von Gesundheitsproblemen akkumuliert, darunter auch einige chronische Krankheiten. Erhöhter Blutdruck, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und andere unangenehme Erkrankungen können verschiedene Komplikationen während der Schwangerschaft und Geburt verursachen.
  3. Was in seiner Jugend einfach schien, wäre schwierig. Das für junge Menschen charakteristische Energiepotential im Alter von 40 bis 47 Jahren nimmt deutlich ab. Und diese Tatsache muss berücksichtigt werden, bevor Sie sich entscheiden, schwanger zu werden. Ein Neugeborenes erfordert in den ersten Monaten intensive Aufmerksamkeit - schlaflose Nächte, Stimmungen, Bauchschmerzen, Zähne usw. Daher sollte sich eine „reife“ Mutter moralisch und mental auf angenehme, aber komplexe Situationen vorbereiten.
  4. Hohe Fehlgeburtsgefahr. Laut Statistik enden etwa 50–55% der „altersbedingten“ Schwangerschaften vor dem Beginn von 20 Wochen mit einer Fehlgeburt.
  5. Erholung nach der Geburt Frauen, die im reifen Alter geboren haben, haben ein höheres Risiko für postpartale Blutungen und Infektionen.
  6. Das Risiko eines Kaiserschnitts - 45%. Wenn die Schwangerschaft zu spät kommt, wird die Geburt viel schwieriger als die der jungen Kollegen. Stoffe verlieren irgendwann ihre Elastizität und verhärten. Ein solcher Zustand wird zu einem Hindernis für die natürliche Geburt. Ein seltener Arzt erlaubt einer Frau, den Fötus selbständig aus dem Mutterleib zu treiben. In diesem Fall ist der Kaiserschnitt eine notwendige Maßnahme, um das Kind und die Mutter am Leben und gesund zu erhalten.
  7. Ältere eltern Wenn die Eltern zum Zeitpunkt der Geburt des Kindes 45 Jahre alt waren, sind sie bei Schuleintritt 52 Jahre alt, und dies ist das Alter der Großeltern. Das Kind braucht einen aktiven Zeitvertreib, aber ältere Menschen werden es aufgrund altersbedingter Veränderungen im Körper nicht in der Lage sein, es vollständig zu geben. Angesichts der durchschnittlichen Lebenserwartung von 70 Jahren besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sie nicht bis zur Geburt von Enkelkindern überleben. Egal wie traurig es klingen mag.

Häufig gestellte Fragen

Das Internet diskutiert aktiv das Thema der späten Geburt, und Frauen stellen viele Fragen, auf die sie nachdenklich und zuverlässig antworten möchten. Hier ist eine Liste der beliebtesten.

Frage: Wie lange dauert es für reife Eltern, ein Kind erfolgreich zu zeugen?

Antwort: Auch im Alter von 40 Jahren hat jede zweite Frau die Möglichkeit, ohne große Anstrengung schwanger zu werden. Nach 45 Jahren gibt es jedoch nur eine von zehn. Wenn alle Versuche für ein halbes Jahr fehlgeschlagen sind, kann das Paar nicht auf die Hilfe von Spezialisten verzichten.

Frage: Stimmt es, dass die späte Geburt eine Frau sowohl physiologisch als auch psychologisch verjüngt?

Antwort: Laut den Ärzten ist dies ein Mythos. Eine Verjüngung des Körpers findet überhaupt nicht statt, eher das Gegenteil. Eine späte Schwangerschaft ist für den Körper anstrengend. Es schärft und offenbart die Vorgänge in latenter Form. Darüber hinaus führt eine Schwangerschaft zu einer schwerwiegenden Umstrukturierung des Hormonsystems, übt Druck auf die Wirbelsäule aus, beeinträchtigt die Funktion des Herzens und so weiter.

Aber eine Frau, die psychologisch geboren hat, kann sich als junge Mutter fühlen, aber nur in ihrem Herzen und nicht für lange Zeit, weil die Wechseljahre nicht weit entfernt sind.

Frage: Wie fange ich an, "reife" Eltern für die Schwangerschaft vorzubereiten?

Antwort: Definitiv vom Besuch eines Facharztes und der Weitergabe aller erforderlichen Untersuchungen an eine Frau und einen Mann. Mit zunehmendem Alter verringert das Fortpflanzungssystem beider Partner seine Fähigkeiten und erschöpft Reserven, daher die Schwierigkeit beim Empfangen. Wenn ein Paar nicht schwanger werden kann, liegt das Problem bei einer Frau. Dies ist ein Missverständnis. Laut Statistik wird in 40% der Fälle von Unfruchtbarkeit die Funktion der Geburt bei Männern verletzt. Daher müssen die werdende Mutter und der Vater für eine gründliche Inspektion bereit sein.

Frage: Wie kann das Problem des Rauchens gelöst werden, wenn eine Frau ihr ganzes Leben lang raucht? Man glaubt, dass man nicht werfen kann. Ist es so?

Antwort: Sie müssen so bald wie möglich mit dem Rauchen aufhören. Tabak-, Drogen- und Alkoholsucht beeinflussen den Verlauf der Schwangerschaft und den Prozess der intrauterinen Entwicklung des Fötus negativ. Der Mythos, in einem solchen Alter mit dem Rauchen aufzuhören, kann nicht von den Rauchern selbst erfunden werden, um sich nicht von der seit Jahren entwickelten Abhängigkeit zu beschränken.

Eine gerauchte Zigarette kann einen halbstündigen Krampf der Uterusarterien verursachen, durch den mit Sauerstoff angereichertes Blut an den Fötus gelangt. Infolgedessen wird seine Atmungsfähigkeit unterdrückt, und es entwickeln sich Lungenpathologien, körperliche und psychomotorische Entwicklung und Erkrankungen des Gehirns. Frauen, die rauchen, haben ein höheres Risiko, ein totes Kind zu bekommen. Wenn Sie mit dem Rauchen aufhören, erhöht eine Frau die Chancen, ein gesundes Baby zu gebären und zur Welt zu bringen.

Frage: Was verursachte einen großen Prozentsatz der Abtreibungen (ca. 70%) während der Schwangerschaft im Alter von 40 bis 47 Jahren?

Antwort: Die häufigste Ursache für einen Schwangerschaftsabbruch im reifen Alter ist eine ungeplante Schwangerschaft. Viele Frauen glauben, dass eine Schwangerschaft nach 45 Jahren unmöglich ist, da dies die Zeit der Wechseljahre ist und sie in ihrer eigenen Ignoranz gefangen sind. Während der Menstruation ist eine Schwangerschaft möglich.

Wenn eine Schwangerschaft eintritt, hat die Frau Angst vor Überraschungen, erkennt dann ihr Alter, die Anwesenheit der vorhandenen Kinder und macht eine Abtreibung.

Frauen gehen absichtlich zur Abtreibung, da sie keine Angst vor den wichtigsten zukünftigen Folgen haben - der Unfruchtbarkeit. Daher ein großer Prozentsatz von Abtreibungen. Diese Angst ist typisch für junge Mädchen, die schwanger werden wollen und Kinder haben.

Natürlich sind alle Nachteile der späten Schwangerschaft verärgert und entmutigend, aber sie halten die "erwachsenen" Eltern nicht auf dem Weg zu dem, was sie wollen.

Schwangerschaftswochen mit einer klaren Beschreibung der Entwicklung des Fötus, des Zustands der Mutter und was zu tun ist

1 Woche Schwangerschaft

Die Schwangerschaft tritt nur in der Mitte des Menstruationszyklus auf - es gibt nur wenige Tage, an denen während des Eisprungs ein zur Befruchtung bereites Ei zur Empfängnis führen kann. Dies geschieht nur am 12. bis 14. Tag nach Beginn der Regelblutung - jede Frau hat ihren persönlichen Zeitplan und die Indikatoren können abweichen. Die Berechnung der Schwangerschaft erfolgt jedoch vom Beginn der Menstruation aus - also noch vor der Befruchtung.

Die erste Woche ist keine Schwangerschaft als solche, der Körper bereitet sich gerade auf die Empfängnis vor. Es gibt eine Menstruation mit all den Syndromen, die einer Frau bereits bekannt sind - Schmerzen im Unterbauch, Übelkeit, Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen. Wenn Sie eine Schwangerschaft planen und für die Empfängnis verantwortlich sind, ist es in dieser Zeit besser, Schmerzmittel nicht zu verwenden, die in ihrer Periode fast die üblichen Begleiter von Frauen geworden sind. Im Idealfall muss auch Ihr Körper im Voraus vorbereitet werden - bereits vor der Empfängnis müssen Sie schlechte Gewohnheiten aufgeben, einen gesunden Lebensstil führen, dem täglichen Regime und der Ernährung folgen. Es ist auch gut, von einem Arzt untersucht zu werden, besonders bei Zahnproblemen - Sie sollten sich das Kalzium in den nächsten neun Monaten nicht leisten.

Bis zum Ende der ersten Woche existiert das Baby nur noch „im Projekt“, aber die Hälfte davon - in Form einer Eizelle, die auf die Befruchtung vorbereitet wird - ist bereits in Ihrem Körper vorhanden.

2 Schwangerschaftswochen

In der zweiten Woche bereitet der Frauenkörper den Eisprung vor und nur ein Anführer unterscheidet sich von allen gesunden Eiern. Diese Eizelle ist etwas größer als alle anderen und befindet sich in einer Art „Blase“, die mit Nährflüssigkeit gefüllt ist. Wenn sie über die Oberfläche des Eierstocks spricht, reißt sie sich zuerst von den Wänden weg und in den Eileiter, wo sie mit der Samenzelle zusammentrifft. An der Stelle, wo das Ei befestigt wurde, bildet sich ein Corpus luteum, eine Art hormoneller Stabilisator. Später wird es zum Täter der Toxämie und zu all jenen, die dauerhaft mit Schwangerschaftserscheinungen einhergehen, dass Frauen nicht so viel mögen - Übelkeit, Schwindel und so weiter.

Wenn Sie eine Schwangerschaft ernst nehmen, sollte in der zweiten Woche besonderes Augenmerk auf die Aufrechterhaltung des normalen Niveaus der Vaginalazidität gerichtet sein - erhöhte Raten wirken sich bekanntermaßen negativ auf die Empfängnis aus. Um nicht versehentlich den Säuregehalt zu ändern, nicht zu duschen, sich mit Seife zu waschen und Duschgel zu verwenden - alle können die Rate ändern, was nicht zum Besseren ist. Während des Geschlechtsverkehrs in der zweiten Woche kann bereits eine Befruchtung erfolgen.

3 Schwangerschaftswochen

In der dritten Woche werden die Pläne wahr - jetzt findet die Konzeption statt. Das wandernde Ei geht in den Eileiter. Wenn sich das Ei zu teilen beginnt, werden Zwillinge oder sogar Drillinge gezeugt - eine solche Schwangerschaft erfordert eine gründlichere ärztliche Untersuchung und wird von der Mutter härter toleriert. Das passiert zwar selten.

Seit dem Eisprung hat das Ei eine begrenzte Zeit - 24 Stunden, um sich mit den Spermien zu treffen, die an der Empfängnis teilnehmen werden. Nach der Verschmelzung bilden sie eine Zygote - der Beginn der Existenz des zukünftigen Kindes beginnt. Die ersten Tage bewegt sich die Zelle noch durch die Gebärmutter, wird dann aber an der Wand fixiert. Der Embryo lebt zu dieser Zeit auf Kosten des Proteins und seiner eigenen Energiereserven.

Die Mutter fühlt sich zu dieser Zeit genauso wie während der zweiten Menstruationsphase. Das Hormon Progesteron kommt zu einem großen Teil im Körper vor, was für das Leben des Embryos lebenswichtig ist - es versorgt ihn beispielsweise mit der notwendigen Feuchtigkeitsmenge. Die erhöhte Produktion von Progesteron bewirkt, dass die Mutter schmerzhafte Empfindungen im Unterleib und in den Brustwarzen erfährt. Besonders empfindliche Frauen unterscheiden bereits das erste Symptom der Schwangerschaft. Sie können dies durch Ändern der Basaltemperatur feststellen.

4 Schwangerschaftswochen

Die Frau wird gereizter, fühlt sich unwohl und ist schnell müde. Im Körper wird nach und nach ein neues Hormon für es produziert - Choriongonadotropin, das durch einen Schwangerschaftstest erfasst wird. Alle Empfindungen sind individuell, aber die meisten Frauen fühlen sich bereits in der vierten Woche schwanger, weil sich der Körper völlig neu zu einem neuen Zustand zu neigen beginnt.

Die vierte Woche ist die übliche Zeit des Beginns der Menstruation, und dieser über die Jahre hinweg rationalisierte Prozess kann den Verlauf der Schwangerschaft beeinträchtigen. Einige Frauen scheinen zu dieser Zeit einen bräunlichen oder braunen Ausfluss zu verschmieren, es gibt typische schmerzhafte Empfindungen für die Menstruation. Wenn dies der Fall ist, Sie sich aber bereits in Ihrer Schwangerschaft sicher fühlen und keine vollständige Menstruation stattfindet, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Höchstwahrscheinlich gibt es nur ein kleines hormonelles Versagen, aber diese Symptome weisen auch auf eine Eileiterschwangerschaft und andere Komplikationen hin, und nur ein Arzt kann den Risikograd bestimmen.

Wenn alles in Ordnung ist, beginnen die Embryozellen mit der aktiven Teilung - eine zweite Schicht entsteht, die den zukünftigen Embryo von allen negativen Faktoren im Körper abdeckt.

5 Schwangerschaftswochen

Während dieser Zeit fühlen viele Frauen alle Anzeichen einer frühen Toxikose - ständig schläfrig, springende Stimmung, Schmerzen und Schwindel. Es wird schwierig, sich zu konzentrieren. Zur gleichen Zeit ändern sich auch die Ernährungsgewohnheiten der zukünftigen Mutter - ihr Appetit nimmt ab, sie zieht atypische Nahrungsmittel an, ihre Geschmacksempfindungen ändern sich. Das berüchtigtste "salzig", das Sie zu dieser bestimmten Zeit wünschen.

Wenn eine frühe Toxikose das Leben wirklich stört, sollten Sie nicht gedankenlos Pillen einnehmen oder von einem Extrem zum anderen eilen. Sie sollten sich die ursprünglichen, Ihrer Meinung nach, Produkte nicht verweigern - Ihr Körper weiß jetzt besser, was für das Kind gut ist als Sie. Wenn die Symptome sehr stark sind, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Die ersten zwölf Wochen sind für die Entstehung des ungeborenen Kindes sehr wichtig, und jede Abweichung von der Norm erfordert ärztlichen Rat.

In der fünften Woche verwandelt sich ein Embryo, der zuvor wie ein Zellhaufen existierte, in einen Embryo. Es entsteht ein Neuralrohr, das zur Grundlage des Wirbelsäulen- und Nervensystems des zukünftigen Menschen wird. Seine Bildung ist äußerst wichtig für die Gesundheit des Kindes. Das Herz des Fötus beginnt sich zum ersten Mal zusammenzuziehen - vielleicht wurde seine Schläge noch nicht einmal von der Mutter gehört, aber es existiert! Während dieser Zeit werden die Rudimente der Hauptorgane - Bronchien, Luftröhre, Atemwege - gelegt, die Leber und die Bauchspeicheldrüse werden gebildet.

6 Schwangerschaftswochen

Nach den wichtigen Veränderungen in der fünften Woche kommt es zur Stabilisierung - die neuen Organe des Embryos werden fixiert und beginnen zu wachsen, ihre weitere Entwicklung findet statt. Mutter fühlt sich zu dieser Zeit müde, alle Anzeichen einer Toxämie werden nur verschlimmert. Bald wird das Baby beginnen, seine Anwesenheit zu signalisieren, aber für den Moment sollte die Frau so viel wie möglich ruhen.

Die Umstrukturierung des Körpers der Mutter verläuft wie gewohnt - Gerüche werden merkwürdig wahrgenommen und nicht nur der Geschmack der Produkte. sticht in die Brust Es ist nicht nötig, bereits über Reizbarkeit und Stimmungsschwankungen zu sprechen - es scheint Ihnen, dass sie für immer Ihre Gefährten sind. Um Störungen zu vermeiden und die Gesundheit nicht zu beeinträchtigen, ist es besser, sich in der sechsten Woche so gut wie möglich auszuruhen. Idealerweise sollten Sie sich in den Urlaub nehmen oder eine Auszeit nehmen, um gut zu schlafen und Kraft zu gewinnen.

Bei Schmerzen, Übelkeit und anderen Anzeichen von Toxämie hilft die Flüssigkeit - jetzt sollten Sie so viel Wasser und Saft wie möglich trinken. Sie müssen jedoch auch berücksichtigen, dass Wasser ohne Gas sein sollte, und Säfte sollten verdünnt sein und einen neutralen Geschmack haben, da Zitrusfrüchte und viele andere als Allergen dienen und sowohl für die Mutter als auch für das zukünftige Baby Probleme verursachen können. Haben Sie keine Angst vor einer leichten Gewichtsabnahme - für die sechste Woche ist dies normal und sehr bald wird Ihr Gewicht erheblich zunehmen.

7 Schwangerschaftswochen

Die siebte Schwangerschaftswoche ist die gefährlichste Zeit. Gerade das Corpus luteum, das bisher die notwendigen Hormone bereitstellte und eine Toxikose auslöste, arbeitet nicht mehr an der Hormonproduktion. Diese Funktion geht vollständig auf die Plazenta über. Es ist der Moment des Übergangs, der für den Fötus gefährlich ist - eine Fehlgeburt ist in der siebten Woche möglich. Auch bei Frauen mit schwacher Schilddrüse sollte auf die Gesundheit geachtet werden. Wenn die Eltern des Kindes unterschiedliche Blutrhesuserkrankungen haben, ist es an der Zeit, Maßnahmen zu ergreifen, um einen Rhesus-Konflikt zu vermeiden.

In der siebten Woche ist das Baby bereits während des Ultraschalls deutlich sichtbar. Sie können den Herzschlag des Fötus korrigieren, sehen, wie er sich aufrichtet und nicht mehr dem Buchstaben C ähnelt. Nun ist die Größe des ungeborenen Kindes nicht mehr als ein Zentimeter, aber zu diesem Zeitpunkt bilden sich das Gehirn und das Verdauungssystem und die Bildung der Atemwege endet.

Gleichzeitig wird die Toxizität der Mutter verschlimmert. Abgesehen von Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen treten im Magen ständig Beschwerden auf. Mögliche Blähungen, Verdauungsstörungen. Alle Geschmäcker und Gerüche sind immer noch in einem veränderten Zustand zu spüren. Wenn Sie nicht möchten, dass Sie sich Tag und Nacht krank fühlen, sollten Sie alle harten Gerüche aus Ihrer Umgebung ausschließen. Verwenden Sie keine duftenden Cremes, Parfüms und Deodorants. In der siebten Woche beginnen häufig Hautirritationen, die sich, wenn sie nicht rechtzeitig beseitigt werden, zu Ekzemen entwickeln.

8 Schwangerschaftswochen

Die achte Woche ist die letzte Etappe der schwierigsten Zeit des Tragens eines Kindes. Nach dem Ende des zweiten Schwangerschaftsmonats wird alles reibungslos verlaufen, es bleibt nur noch ein bis zwei Wochen.

In der achten Schwangerschaftswoche erfährt die werdende Mutter die seltsamsten Geschmackslüstern - bis zu dem Punkt, an dem ich Erdbeerseife kosten oder Salz in Tee gießen möchte. Fühlen Sie sich frei, sich solchen Wünschen zu widmen, der Hauptsache - übertreiben Sie es nicht. Auch ein heftiges Hungergefühl oder umgekehrt Appetitlosigkeit ist möglich - haben Sie also immer etwas zu essen. Es ist besser, jetzt in kleinen Portionen zu essen, aber sehr oft - bis zu sieben Mal am Tag.

In der achten Woche nimmt der Uterus zu und die Brust wächst weiter. Aufgrund von Veränderungen in der Bauchhöhle sind Krämpfe zu spüren, die denen ähneln, die bereits durch Menstruationsgefühle vergessen wurden.

Diese Woche ist es notwendig, die noch fehlenden Tests zu bestehen, einen Genetiker aufzusuchen und das Wiegen zu bestehen. Es ist an der Zeit, an Geburtskursen teilzunehmen oder Yoga für schwangere Frauen zu machen. Eine starke Schwäche, die den Körper überwindet, ist jetzt am nützlichsten, wenn Sie an der frischen Luft gehen.

Die Bewegungen und Stöße des Kindes sind noch nicht spürbar, aber in der achten Woche ist die Bildung der Hauptorgane und -systeme im Embryo fast vollständig - es wird zu einem vollwertigen Fötus, es kann bereits als menschliches Wesen betrachtet werden. Der Fötus zeigt Geschmacksknospen, legte den Geruch auf. In der achten Woche wird das Geschlecht des Kindes bestimmt.

9 Schwangerschaftswochen

Zu diesem Zeitpunkt hat die Mutter immer noch Anzeichen einer Toxämie. Neben üblicher Übelkeit, Schmerzen in der Brust und Müdigkeit treten unangenehme äußere Veränderungen auf. Sie können sehen, wie viel Haare trockener geworden sind, wie sich die Haut verändert hat - sie wird auch glatter und trockener. Blaues Netz zeigt Adern - an den Beinen, Armen, Brust. Brustveränderungen erfordern bereits dringend einen BH-Wechsel - während der gesamten Schwangerschaft kann die Brust um 2-3 Größen wachsen! Eine Frau sollte nicht überarbeitet werden, es ist absolut verboten, Gewichte zu heben, sogar lange zu stehen oder still zu sitzen. Wenn die Arbeit oder die körperliche Verfassung so ist, dass Sie länger als eine halbe Stunde sitzen oder liegen müssen, sollten Sie zumindest Ihre Füße auf einen Hügel stellen - zum Beispiel eine Art Kissen oder Hocker. Jetzt ist es an der Zeit, dass der Arzt einige Vitamine verschreibt.

Der Magen ist leicht gerundet, die Schwangerschaft kann für Fremde sichtbar werden. Eine erhöhte Empfindlichkeit der Haut zu dieser Zeit ist auch sehr unangenehm - selbst die bekannteste Kleidung kann zu Reizungen führen. Achten Sie daher auf Leinen aus natürlichen Stoffen.

Die Erschütterungen und Bewegungen des Kindes in der neunten Woche können nur während einer Ultraschalluntersuchung gesehen werden, aber sie sind bereits da! Er hat die Gehirnbildung abgeschlossen, er kann sogar versuchen, seine Bedürfnisse auf seine Art zu erklären.

10 Schwangerschaftswochen

In der zehnten Woche wartet die zukünftige Mutter auf eine weitere Reise in die vorgeburtliche Klinik, in der sie sich seit der sechsten Schwangerschaftswoche registriert. Die Stimmungsschwankungen sind immer noch vorhanden, aber die Toxikose tritt nur am Morgen auf. Die Wände der Gebärmutter dehnen sich weiter aus, erhöhen das Volumen des Bauches - alles ist normal und natürlich für diese Zeit. Eine Woche lang gewinnt eine Frau ein paar Kilo - ein solcher Gewichtsverlust ist auch normal.

In der zehnten Woche haben viele Frauen erhebliche Probleme mit dem Schlaf - die Schlaflosigkeit beginnt zu quälen, es kommt zu einem "Verlust" des täglichen Regimes, der Schlaf wird empfindlich, oberflächlich. Will oft auf die Toilette gehen. Diese Phänomene werden in einigen Wochen nachlassen, aber solange die werdende Mutter lernen muss, sich zu entspannen - Ruhe und Erholung -, werden zahlreiche Spaziergänge an der frischen Luft dazu beitragen, dies so gut wie möglich zu gestalten.

Wenn es in der zehnten Woche einen leichten weißen Ausfluss gibt, sollten sie keine Angst haben - aber jetzt in Braun oder Rot zu färben, sollte Besorgnis hervorrufen und ist ein Grund, einen Arzt aufzusuchen.

Die Frucht wächst weiter - ihre Größe beträgt bereits mehr als 4 cm und sie entwickelt sich immer mehr. Das Baby befindet sich in der Blase des Fötus und beginnt, immer mehr wie ein kleines Kind auszusehen - man kann es während des Ultraschalls sehen.

11 Schwangerschaftswoche

Jetzt ist Mutter sehr wichtig, um einen stabilen Zuckerspiegel zu halten, daher sollte Ihrer Ernährung besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Das Beste ist, die Menge an Nahrungsmitteln zu reduzieren, oft, aber nach und nach zu essen, und auch die Fülle an Süßigkeiten aufzugeben. Eine Frau sollte darauf achten, wie sie sich bewegt - Sie können keine scharfen Kurven, Bewegungen, Sprünge und Sprünge machen, all dies ist mit Komplikationen verbunden. Der Spaziergang sollte ruhig und gemütlich sein.

In der elften Woche beschleunigt sich der Stoffwechsel, Kalorien werden viermal schneller verbrannt und der Appetit steigt. Eine der Aktionen des beschleunigten Austauschs ist das ständige Empfinden von Wärme. Nicht eilig sein, die Oberbekleidung auszuziehen oder die Fenster zu öffnen - sich lösen, ruhig sitzen, die Straße entlanggehen. Schnelles Haar- und Nagelwachstum ist ebenfalls möglich - auch die Rückseite des beschleunigten Austauschs. Bald werden diese Phänomene aufhören.

Weinen und Reizbarkeit bestehen nach wie vor - ebenso wie die Angst vor dem Baby und andere negative Gefühle. Versuchen Sie sich zu beruhigen und von diesen Gedanken abzulenken.

In der elften Woche ist das Baby bereits groß genug - Sie können anhand des Ultraschalls seines Geschlechts herausfinden, wie es sich bewegt. Die Frucht schluckt die umgebende Nährflüssigkeit und kann sie sogar schmecken. Die Iris erscheint in ihm und der eigene Stoffwechsel ist etabliert, das Ausscheidungssystem beginnt zu arbeiten.

12 Schwangerschaftswochen

In der zwölften Schwangerschaftswoche wird der Bedarf an neuer Kleidung offensichtlich - der Magen ist bereits so stark gewachsen, dass sich alte Hosen und Röcke nicht schließen lassen. Es ist jetzt sehr wichtig, die Diät zu befolgen und das Auftreten von Verstopfung zu verhindern. Es ist an der Zeit zu lernen, die Haltung aufrechtzuerhalten und in allen Lebensfällen den Rücken gerade zu halten - die korrekte Position des Babys und die Gesundheit der Mutter hängen davon ab.

In der zwölften Woche gibt es eine signifikante Verbesserung des Gesundheitszustands der Frau - fast keine Toxikose wird beobachtet, das Risiko einer Fehlgeburt sinkt, so dass sich die Stimmung deutlich verbessert.

Wenn Sie noch keinen Zahnarzt besucht haben, ist es jetzt an der Zeit, diesem Arzt einen Besuch abzustatten. Wenn zuvor noch kein Ultraschall durchgeführt wurde, muss diese Prozedur in der zwölften Woche durchlaufen werden. Jetzt können gravierende Abweichungen in der Entwicklung des Kindes festgestellt werden, einschließlich des Down-Syndroms. Der Unterschied zur späteren Entdeckung besteht darin, dass die negativen Folgen in der zwölften Woche noch verhindert oder minimiert werden können.

Da der Körper jeder Frau individuell auf die Schwangerschaft reagiert, machen Sie sich Sorgen wegen des Gewichts, das nicht sehr viel zugenommen hat. Wegen der Zugabe von 2-3 Kilogramm müssen Sie sich jedoch auch keine Sorgen machen.

13 Schwangerschaftswoche

In der dreizehnten Woche fällt die wahrscheinlich friedlichste Zeit des Lebens der Mutter während der gesamten Schwangerschaft aus. Die Anzeichen einer Toxikose sind endlich verschwunden, hormonelle Veränderungen, die so viel Ärger verursacht haben, sind beendet; beruhigte die Nerven. Das einzige, was eine Frau jetzt beunruhigt, ist ein sich schnell ausdehnender Bauch und die beginnenden Probleme mit dem Magen- und Verdauungssystem. Letztere werden ganz einfach erklärt: Der wachsende Uterus lässt auf andere Weise immer weniger Platz frei, und er wird im Bauchraum sehr voll. Die Permeabilität des komprimierten Darms ist deutlich verringert - daher die konstante Verstopfung und das Gas, wodurch der Magen schmerzt.

Um das Risiko für Hämorrhoiden zu reduzieren und Ihr Leben zu erleichtern, sollten Sie ein natürliches Abführmittel und ballaststoffreiche Lebensmittel verwenden. Vernachlässigen Sie nicht Milchprodukte und Rüben. Es wird nicht empfohlen, Schmerzmittel gegen Verstopfung zu verwenden - wie jede überschüssige Chemie sind sie jetzt schädlich für den Körper.

In der dreizehnten Woche bilden sich die Milchzähne des Kindes, es beginnt sich langsam mit Fett und Muskelmasse anzureichern und nimmt zu. Villi erscheint im Darm - das Baby kann bereits Nahrung verdauen.

14 Schwangerschaftswochen

In der vierzehnten Woche, nach all den langen Problemen der Toxikose und der Veränderungen im Körper, beginnt die Freude an der Mutterschaft endlich zu spüren. Eine schwangere Frau hat eine Welle von Kraft und Energie und einen gesunden Appetit. Jetzt können Sie lecker essen - es wird nur profitieren. Es ist jedoch besser, keine fettigen und frittierten zu missbrauchen - ebenso wie das Essen auf der Straße oder unter unhygienischen Bedingungen.

Mit etwas mehr Unschärfe im Unterleib und Gesichtsmerkmalen sind die vergrößerten Brüste auffällig - eine Schwangerschaft lässt sich kaum verbergen. Das Wachstumshormon, das während dieser Zeit aktiv ist, beeinflusst nicht nur die Entwicklung des Babys, sondern fügt auch ein Kilogramm seiner Mutter hinzu. Der Körper wird schwerer an den Beinen zu tragen, es gibt Anzeichen von Krampfadern - genau die richtige Zeit, um sich um seine Prävention zu kümmern.

Aufgrund der Tatsache, dass das Kind Stoffwechselprozesse beschleunigt, sind die fötalen Gewässer häufig mit Urin gefüllt. Dies wird alles durch die Blase der Mutter angezeigt - daher müssen Sie häufig auf die Toilette gehen. Die Bewegungen des Babys werden geschmeidig, er beginnt sich selbst zu kontrollieren, da sein Gehirn dafür bereits entwickelt ist. Es gibt aber noch genügend Platz im Magen, so dass selbst die aktivsten Bewegungen des Kindes der Mutter nicht unangenehm sind.

15 Schwangerschaftswochen

Vom Bauchnabel bis zum Unterleib erscheint eine braune Linie - fürchten Sie sich nicht vor der Manifestation, denn er wird sich von selbst lösen, sobald die Hormone abklingen. Während der Ultraschalluntersuchung in der fünfzehnten Woche können Sie das Geburtsdatum bereits genauer bestimmen - vielleicht noch nicht auf den Tag, aber zumindest können Sie die Woche überprüfen. Das Essen der Mutter sollte reich an Kalorien und ausgewogen sein, aber es sollte vernünftig gegessen werden: Sprünge im Körpergewicht während dieser Zeit sind schädlich.

Anstelle von Reizbarkeit und Nervosität treten Beeindruckbarkeit und Geistesabwesenheit ein. Viele Frauen stellen einen erheblichen Rückgang ihrer intellektuellen Fähigkeiten fest. Aus diesem Grund zu erleben lohnt sich nicht - die Form wird sich nach der Geburt schnell erholen, wenn Sie sich anstrengen.

Die Gebärmutter steigt etwas an, der Unterleib hat zugenommen, so dass ein derart starker Druck auf die inneren Organe wie zuvor nicht beobachtet wird. Es gibt bereits keine Probleme mit dem Magen und Verstopfung, aber das Herz kann zu dieser Zeit ein bisschen unartig sein. Bei starken Anzeichen einer Hypotonie muss der Arzt unbedingt darüber informiert werden - er wird Behandlungslinien ohne den Einsatz von Medikamenten entwickeln.

Zu diesem Zeitpunkt drückt der Krümel bereits die Nocken, sein Körper wird flexibel und flink, und sein Herz arbeitet immer besser.

16 Schwangerschaftswoche

Zu diesem Zeitpunkt wird das Vorhandensein oder Fehlen einer schweren Krankheit bei einem Kind festgestellt, so dass die Mutter alle vom Arzt verordneten Tests bestehen muss. Sie müssen nur auf der Seite schlafen - die Schlafzeit auf Ihrem Bauch oder Rücken ist vorbei, Sie müssen diese Gewohnheiten loswerden. Roher Fisch, schlecht gebratenes Fleisch und andere derartige Lebensmittel sind inakzeptabel.

Ab der sechzehnten Woche sollten Sie auf Ihre Garderobe achten - zu enge Kleidung kann die Gesundheit der Mutter beeinträchtigen. High Heels sind auch inakzeptabel - sie tragen zur Verlagerung des Schwerpunkts bei und stellen die Gefahr einer Fehlgeburt dar. Deshalb können sie für den eigenen Frieden und das Wohlbefinden des Kindes auch besser aufgeben.

Sie können den Schmerz im Unterleib nicht ignorieren - zu diesem Zeitpunkt bedeutet dies eine Fehlfunktion. Bäder, Saunen und sogar Solarien sowie all die Orte, an denen Sie überhitzen oder im Gegenteil zu kalt werden können, können nicht mehr besucht werden. Ein idealer Ort für eine schwangere Frau ist jetzt ein Sanatorium oder zumindest ein ruhiger Aufenthalt zu Hause.

In der sechzehnten Woche zum ersten Mal ohne Ultraschall können Sie etwas über die Bewegungen des Babys erfahren - die ersten Erschütterungen werden spürbar.

Sie sollten noch viel laufen, sich bewegen und die Diät befolgen.

17 Schwangerschaftswoche

Die Gebärmutter wächst weiter und wird jetzt erwachsen - sie ist nur fünf Zoll unter dem Nabel zu spüren. Die Belastung des Herzens der Mutter hat sich fast verdoppelt - daher sind schneller Herzschlag und Zahnfleischbluten mit schneller Durchblutung fast die Norm.

In der siebzehnten Woche ist das Baby bereits auf 16 bis 17 Zentimeter angewachsen, und sein winziger kleiner Körper ist einem kleinen Mann bereits sehr ähnlich. Er sammelt weiterhin subkutanes Fett, das Immunsystem wird gebildet, das es in Zukunft vor allen Krankheiten schützen wird. Wenn eine Frau krank wird, wird das Kind höchstwahrscheinlich von seinem eigenen Immunsystem geschützt, so dass leichte Erkältungen und andere Krankheiten in diesem Stadium nicht so schlimm sind wie zuvor. Obwohl dies natürlich nicht bedeutet, dass eine Mutter ihre Gesundheit gefährden kann. Die Augen des Kindes reagieren bereits auf Licht und Dunkelheit, er unterscheidet ihre Anzeichen sogar durch den Bauch - wenn Sie die Glühlampe in die Nähe bringen, dreht sich das Kind zum Licht.

Obwohl der Uterus die inneren Organe nicht mehr so ​​stark zusammendrückt, hat das Verdauungssystem seine Funktionen nicht vollständig wiederhergestellt. Daher können die beobachteten Blähungen, Sodbrennen und Blähungen eine Frau immer noch stören.

18 Schwangerschaftswoche

Nur auf der Seite zu schlafen ist nicht mehr so ​​bequem - Sie müssen aus Kissen und Decken Stützkonstruktionen bauen, da sonst der Magen schon sehr schwer einzuschlafen ist. Es sollte daran erinnert werden, dass man sich mindestens eine halbe Stunde am Tag hinlegen und entspannen muss. Obwohl vor einem solchen Urlaub nur ein Traum war, wird es jetzt unbequem, sich horizontal zu bewegen - man möchte sitzen und sogar halb im Schlaf schlafen.

In der achtzehnten Woche geht die Gewichtszunahme wie gewohnt weiter - die Zunahme kann von einem halben Kilogramm pro Woche aus erfolgen. Ödeme treten an Armen und Beinen auf und bei übergewichtigen Frauen sind sie sogar im Gesicht möglich. Solche unangenehmen äußeren Manifestationen rühren von der Tatsache her, dass der Körper jetzt Natriummangel empfindet und normalerweise kein Wasser entfernen kann. Um Ihren Zustand zu normalisieren, ist es besser, die Salzaufnahme zu minimieren.

In der achtzehnten Woche hat das Kind bereits bestimmte Gesichtszüge, der Bewegungsapparat wird gestärkt und die Knochen bilden sich aus. Das Kind kann externe Geräusche bereits gut hören und wahrnehmen - ja, dort reagiert er sogar auf sie! Zu diesem Zeitpunkt ist es nützlich, mit dem Kind zu kommunizieren, um weiterhin mit Bitten an Allah um Erleichterung und gute Nachkommen zu appellieren.

19 Schwangerschaftswochen

Neunzehnte Woche - der nächste Sprung in der Entwicklung der Gebärmutter, es wird wieder dicht in der Bauchhöhle, der Magen wächst weiter. Häufig ist zu dieser Zeit das Hauptproblem für eine Frau der Schmerz im Rücken und im unteren Rücken, es ist schwierig für sie, sich hinzusetzen - es ist wahr, lange liegen oder stehen bleiben ist nicht einfacher. Um Schmerzen zu reduzieren, müssen Sie lernen, auf einem Stuhl zu sitzen. Erstens sollten Sie nur Stühle mit einem bequemen Rücken wählen und nicht auf den Hockern sitzen. Zweitens ist es notwendig, sich daran zu erinnern, dass es unmöglich ist, einen Fuß auf den anderen zu legen und das Schlingern zu verlernen - dann werden die Schmerzen nicht weniger.

Der Körper der Frau bereitet sich langsam auf die Geburt vor, die Gelenke und Muskeln der Hüften und das Kreuzbein beginnen sich zu entspannen - das Baby wird leichter geboren, es wird nicht vom Körper der Mutter eingeklemmt. Für die Mutter selbst sind diese Veränderungen leider sehr schmerzhaft und unangenehm. Neben Rückenschmerzen können sie auch von einer erhöhten Herzfrequenz, Kopfschmerzen und Schwindel begleitet werden.

In der neunzehnten Woche kann das Baby bereits die Stimmen von Vater, Mutter und Fremden unterscheiden und manchmal reagiert es sogar auf sie. All dies wird durch die Entwicklung des Nervensystems und das Wachstum der Großhirnrinde ermöglicht. Das Verdauungssystem bildet sich weiter.

20 Schwangerschaftswochen

In der zwanzigsten Woche wird das Baby bereits geworfen und gedreht, und es kann sogar sein, dass es in den Bauch der Mutter tritt. Wenn solche Schlaganfälle sehr häufig und schmerzhaft sind und die Frau starke Beschwerden erleidet, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Dies ist ein Zeichen dafür, dass dem Kind etwas fehlt oder sich falsch entwickelt. Mama sollte, wie zuvor, auf Spaziergänge an der frischen Luft achten und versuchen, nicht zu viel zu tun.

Die zwanzigste Woche ist in den meisten Fällen die Mitte der Schwangerschaft. Der Uterus ist bereits so stark gewachsen, dass er nicht nur die Verdauungsorgane, sondern auch das Zwerchfell drückt, da das Atmen schwieriger wird, der Atem oftmals auftaucht und es scheint, dass nicht genug Luft vorhanden ist.

Aus der Scheide beginnt sich der Schleim aktiv herauszustellen - in dieser Phase kann der Ausfluss sogar ziemlich stark sein, er sollte keine Angst verursachen. Um die bereits übertragenen Organe nicht zu quetschen, sollten Sie auf dimensionslose Nylonstrumpfhosen verzichten und sicherstellen, dass die Kleidung ausreichend locker ist.

Mit dem Aufstieg der Gebärmutter prallt der Nabel zunehmend auf, das Baby wird sehr oft geschoben. Manchmal treten sogar falsche Kontraktionen auf - sie werden auch als Trainingskontraktionen bezeichnet. Wenn der Schmerz nicht zu stark ist, sollten Sie sich keine Sorgen machen. Für solche Kinder drohen keine Kontraktionen.

21 Wochen Schwangerschaft

Das Hauptproblem der einundzwanzigsten Woche ist Sodbrennen. Um Ihren Zustand zu erleichtern, zerquetschen Sie Portionen von Lebensmitteln, verbrauchen Sie sie Stück für Stück, aber oft. Gebratene und würzige Lebensmittel sollten Ihre Diät für längere Zeit verlassen - sie verschlimmern nur das Problem und können Ihr Baby krank machen.

Die Bewegung in der einundzwanzigsten Woche sollte deutlich reduziert werden - und dies gilt nicht nur für den Sport, sondern auch für den Innenbereich. Das einzige, was nicht aufhören sollte - so geht es. Aber während sie nicht überarbeitet werden kann.

Das Kind setzt immer noch Fett ab, was bedeutet, dass auch seine Mutter an Gewicht zunimmt. Die Zunahme des Appetits sowie der seltsame Wunsch, ein bestimmtes Produkt zu sich zu nehmen, ist in dieser Phase nicht überraschend.

In der einundzwanzigsten Woche ist bereits erkennbar, dass sich das Kind daran gewöhnt hat, sich aktiv zu bewegen, er hat oft gelernt, seine Position zu ändern, manchmal hängt es sogar von der Tageszeit ab. Mütter sollten besonders auf die Schmerzen beim Wasserlassen achten - sie sollten nicht stark sein. Wenn diese Symptome mehrmals auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Dies ist ein Zeichen einer Frühgeburt oder eines entzündlichen Prozesses.

22 Schwangerschaftswoche

Die Hände, das Gesicht und der Hals der Frau waren bereits merklich dicker, ihre Brüste schwollen an und ihr Bauch war auch ziemlich groß. Der Standard für die zweiundzwanzigste Woche ist eine gute Gesundheit - wenn bei etwas anderem als der Verdauung starke Beschwerden auftreten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Hormone werden unter den neuen Bedürfnissen des Körpers neu angeordnet. Seltsamerweise wächst bei einer Frau die Libido - obwohl es in diesem Trimester nicht mehr wünschenswert ist, Sex zu haben, da das Kind möglicherweise verletzt werden kann. In dieser Woche bekommt die zukünftige Mutter einen besseren Hautzustand - sie wird dicker und gesünder.

Besondere Aufmerksamkeit sollte dem Schlaf gewidmet werden - Sie müssen mindestens acht Stunden pro Tag oder sogar mehr schlafen. Um die Entwicklung einer Anämie zu verhindern, sollten Sie eisenhaltige Lebensmittel zu sich nehmen, damit Sie sich beispielsweise an Äpfeln sicher anlehnen können. Rauchgefüllte Räume und Stresssituationen sollten dennoch vermieden werden.

Das Baby hat bereits Brauen hervorgebracht, Zilien, sein Gewicht beträgt etwa 400 bis 500 Gramm. Die Knochen werden gestärkt und das Nervensystem wird gebildet, das Kind ist fast vollständig ausgebildet. Selbst Kinder, die aus irgendeinem Grund zu dieser Zeit geboren wurden, haben eine Überlebenschance - wenn sie pro Pfund zugenommen und eine Größe von mehr als 25 cm haben.

23 Schwangerschaftswoche

Wenn der Magen weiter wächst, treten zu dieser Zeit häufig Trockenheit, Dehnung der Haut und ein kleiner Hautausschlag auf. Es kann lebendig etwas zerkratzt sein - all dies, weil die Haut stark genug darauf gespannt ist. Eine vergrößerte Brust beginnt manchmal zu schmieren - Kolostrum wird teilweise sehr intensiv freigesetzt. Dies ist die Vorbereitung des Körpers auf das Stillen.

In der dreiundzwanzigsten Woche haben Mütter oft Schmerzen und Schwierigkeiten beim Gehen. Dies ist normal, weil jetzt die Kreuzbeingelenke gemildert werden, im Gegenteil das Körpergewicht zugenommen hat, weil es schwierig ist, eine solche Masse zu ertragen.

Eine Zunahme des Fötus, eine Ansammlung von fötalem Wasser sowie ein ständig auftretendes Ödem führen zu einer Gewichtszunahme - daher kann die Zunahme sogar 500 Gramm pro Woche übersteigen. Wenn Taubheit in den Fingern, Händen oder Füßen spürbar ist, ist dies höchstwahrscheinlich die Folge eines Ödems - sie blockieren die Nervenenden in den Gliedmaßen.

In der dreiundzwanzigsten Woche kann das Baby bereits fast alles, was sich unmittelbar nach der Geburt zeigen wird - er hat einen Schluckreflex entwickelt, er kann trinken, saugen, essen und sich bewegen.

24 Schwangerschaftswochen

Die Bewegungen werden unbeholfener, der Kopf spaltet sich und ein Paar Gewichte sind an den Beinen befestigt, da Frauen meistens ihre Empfindungen in der vierundzwanzigsten Schwangerschaftswoche beschreiben. Zu diesem Zeitpunkt ist es für eine Frau sehr wichtig, die Anzeichen einer Frühgeburt zu kennen. Wenn die Schwangerschaft gut verläuft, fangen sie natürlich nicht an, aber wenn dies der Fall ist, wird ein rechtzeitiger Arztbesuch das Leben des Babys retten.

Frühgeburt äußert sich in häufigen Uteruskontraktionen - mehr als fünfmal hintereinander, starke Schmerzen beim Urinieren von Scharlachblut aus der Vagina sowie akute krampfartige Schmerzen im Unterleib. Aber auch eines dieser Symptome sollte die Mutter dazu zwingen, einen Geburtshelfer / Gynäkologen zu konsultieren.

Jetzt ist es wichtig, viel Flüssigkeit zu trinken und Ihr Aussehen zu überwachen - der Bauch ist stark vergrößert und muss daher geschmiert werden, damit sich auf der Haut keine Dehnungsstreifen bilden. Jetzt ist die Hauptsache, Ihre Ernährung sorgfältig zu überwachen und nicht zu viel zu essen - was der Körper selbst nicht benötigt. Ein solches Überessen ist ein direkter Weg zur Gewichtszunahme, der nach der Geburt oh, wie schwer es sein wird, zu verlieren.

In der vierundzwanzigsten Woche produziert das Kind sein eigenes Wachstumshormon - es kann jetzt unabhängig vom Körper der Mutter wachsen.

25 Schwangerschaftswochen

Der Uterus ist bereits zu einem Fußball geworden - daher die Verschiebung der Organe, der Druck auf das Zwerchfell und den Magen. Der Magen wächst nicht nur nach vorne, sondern entwickelt sich auch in den Seiten. Der Gesundheitszustand der fünfundzwanzigsten Woche ist immer noch gut - mit der Ausnahme, dass alle ihre Verstopfung und andere Darmprobleme möglich sind.

In der fünfundzwanzigsten Woche ändert sich der Schwerpunkt - der Magen wird als etwas Sperriges, Sitzendes wahrgenommen. Daher auch das Auftreten neuer Rückenschmerzen - eine solche Umstrukturierung dürfte den Bewegungsapparat kaum ansprechen.

An den Beinen können neue Anzeichen von Krampfadern auftreten. Um diese Krankheit in Zukunft zu vermeiden, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Die Haut am Körper des Babys wird jetzt rot, in hellrosa gefaltet und glatt. Dies ist eine Folge der bereits ausreichenden Ansammlung von Fett, einschließlich subkutaner. Das Kind wiegt bis zu 700 Gramm und seine Länge beträgt bereits mehr als 22 bis 25 Zentimeter. Wenn Sie Ihr Ohr an den Bauch der Mutter legen, können Sie das Herzklopfen der Krümel deutlich hören.

26 Schwangerschaftswoche

Nun tritt das Kind so aktiv, dass nicht nur die Mutter seine Körperbewegungen spürt, sondern jeder, der seine Hand an seinen Bauch legt, kann es fühlen. Begleitend zu diesen Symptomen des Trimesters - Kopfschmerzen, Verdauungsprobleme und Krampfadern begleiten den Alltag der zukünftigen Mutter immer noch.

In der sechsundzwanzigsten Woche ist es erneut notwendig, Ihre Ernährung und die Vitaminzufuhr im Körper zu überprüfen. Die Diät sollte so gestaltet sein, dass es nicht zu viel isst. Gleichzeitig sollte es die gesamte Palette an Vitaminen und Nährstoffen enthalten. Nun fehlt dem Körper der Frau vor allem Kalzium - dies führt nicht nur zu einer Verschlechterung der Knochen, Haare, Zähne, Nägel, sondern manifestiert sich auch als häufiger Muskelkrampf, Bluthochdruck. Um hormonelle Störungen zu vermeiden und die Plazenta funktionierte, wie sie sollte, ist es besonders wichtig, die Verwendung von Vitaminen sorgfältig zu überwachen.

Jetzt ist es wichtig, dem Nervensystem des Babys zu helfen, Lernfähigkeiten zu entwickeln und zu etablieren - Sie müssen oft den Heiligen Quran hören, in Ihrer Stimme lesen, mit Ihrem Kind sprechen - er nimmt bereits die Intonationen der Stimmen anderer wahr.

Ein Kind in der sechsundzwanzigsten Woche versteht nicht mehr nur die Menschen um sich herum, sondern erkennt auch die Proportionen seines Körpers.

27 Schwangerschaftswoche

Mit Beginn der siebenundzwanzigsten Woche beginnt das dritte Trimenon der Schwangerschaft: Der Bauch wächst immer noch schnell, und an den Seiten, Beinen und Händen der Mutter erscheint mehr Masse. Im Blut steigt der Cholesterinspiegel an. Um ihn nicht künstlich zu erhöhen, ist es besser, gebratene und andere Produkte, die ihn enthalten, abzulehnen. Aufgrund des natürlichen Cholesterinanstiegs produziert die Plazenta Hormone, die für die weitere Entwicklung des Fötus notwendig sind, darunter Progesteron. Es hilft der Gebärmutter, sich etwas zu entspannen, Krämpfe zu verhindern und ist auch für die Entwicklung der Muttermilch verantwortlich - die Milch tritt in ihr auf.

Wenn die Beine immer noch angeschwollen sind, sollten Sie lockere Strumpfhosen und Socken mit einem schwachen Gummiband tragen. Vergessen Sie nicht, Ihre Beine nach oben zu heben, sobald sich diese Gelegenheit herausstellt.

In dieser Zeit können Sie nicht mehr auf dem Rücken liegen. Der Uterus ist bereits so groß, dass sein Druck die Arbeit der Hauptvenen des Körpers stören kann - er darf nur auf seiner Seite liegen.

In der siebenundzwanzigsten Woche sollten Sie Ihrer Stimmung besondere Aufmerksamkeit schenken, Stresssituationen vermeiden, nicht nervös sein und sich nicht aufregen. All dies ist nicht nur für das Wohl der Mutter notwendig, sondern auch für das Kind - es ist jetzt in der Lage, den Zustand der Mutter vollständig zu kopieren, was bedeutet, dass es auch verärgert sein wird und sich unruhig verhält.

28 Schwangerschaftswochen

Achtundzwanzigste Woche - eine neue Grenze bei der Diagnose und Überwachung der Schwangerschaft. Ab diesem Datum müssen Sie mindestens alle zwei Wochen die vorgeburtliche Klinik besuchen. Es ist auch notwendig, alle Tests zu bestehen, in welche Richtung der Arzt schreibt.

Frauen mit einer falschen Haltung zu diesem Zeitpunkt aufgrund der Schwere des Bauches entwickeln eine Ablenkung der Wirbelsäule, was sich negativ auf ihr Wohlbefinden auswirkt. Daher ist es wichtig, den Rücken immer gerade zu halten und Ihre Haltung zu überwachen.

Die Ernährung einer schwangeren Frau zu dieser Zeit ist immer noch reich an Kalorien - täglich werden mehr als 3000 Kalorien benötigt.

In der achtundzwanzigsten Woche beginnen die meisten Frauen, sich auf eine neue Art und Weise wahrzunehmen, und entdecken, dass sie völlig anders sind als sie selbst - die erste weder äußerlich noch innerlich. Daher kann sich vorgeburtliche Panik entwickeln, und Nervenbelastung ist, wie Sie wissen, niemals ein Begleiter der Gesundheit. Daher sollte Ihrem psychischen Zustand besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden, um mehr mit nahen Menschen zu kommunizieren - es muss keine Verwandten sein, es ist besser, wenn sie Freunde sind.

Nun bewegt sich das Kind viermal pro Stunde und ähnelt in Masse und Volumen einer kleinen Wassermelone.

29 Schwangerschaftswochen

In der neunundzwanzigsten Schwangerschaftswoche ist eine Frau wieder müde. Jetzt wird es viel schwieriger, herumzulaufen und die üblichen Hausaufgaben zu machen. Noch mehr Sorgen stehen vor der Tür: Reinigung, Tests, Arztbesuche, Geburtsplanung. Die Gebärmutter ist besonders hart für die Blase und den Bauch, Rückenschmerzen. Vielleicht eine Erhöhung der Pulsfrequenz, es ist immer noch schwer zu atmen.

Wenn dies nicht zu Ihrer früheren Leistung geworden ist, ist es jetzt an der Zeit, schnell und effektiv zu entspannen. Sehr bald wird der Großteil des Tages und der Nacht dem Aufhängen mit dem Kind gewidmet sein, was bedeutet, dass sehr wenig Zeit zum Schlafen und Ausruhen übrig bleibt. Um nicht nur die Muskeln zu entspannen, sondern auch Ihr Bewusstsein - was Sie lernen müssen, um die Mutter jetzt zu tun.

Aus der Diät der neunundzwanzigsten Woche ist es besser, das Mehl und die süßen Speisen zu entfernen. Sie sollten essen, um nicht an Gewicht zuzunehmen.

Jetzt wird das Baby weniger aktiv und mobil. Sie sollten sich nicht davor fürchten, denn er hat jetzt einfach nur wenige Bewegungsmöglichkeiten - er ist so gewachsen, dass er selbst den gesamten Magen aufnimmt. Darüber hinaus erlaubt ihm das Gewicht, das er gewann, nicht mehr so ​​viel Bewegung - seine Muskeln sind noch nicht trainiert.

30 Schwangerschaftswochen

In der dreißigsten Woche wird darüber nachgedacht, die Arbeit für einen viel wichtigeren Beruf zu verlassen - sich um das Kind, die Familie und natürlich um sich selbst zu kümmern. Nun ist die Gebärmutter so gewachsen, dass sie sehr stark auf das Zwerchfell drückt, die Frau würgt, es kann zu Unterbrechungen in der Arbeit des Herzens kommen. Jede Beladung ist jetzt nicht einfach, so dass Sie so viel wie möglich ruhen müssen.

Ohnmacht und Druckabfälle in diesem Stadium sind durchaus möglich. Wenn sie häufig vorkommen, ist es besser, einen Arzt zu konsultieren. Eine der häufigsten Ursachen ist unangemessener Schlaf, wenn die werdende Mutter auf dem Rücken liegt und die Vena cava durch die Gebärmutter übertragen wird - die Durchblutung ist gestört.

Es ist Zeit zu lernen, auf eine neue Weise aus dem Bett zu kommen. Die Bauchmuskulatur ist jetzt sehr schwach, die Muskeln der Presse können auch lange vergessen werden. Um das Kind und sich selbst nicht zu verletzen, müssen Sie vorsichtig und allmählich aufstehen - zuerst auf eine Seite rollen und sich dann mit den Händen bedienen.

Das Kind bewegt sich viel seltener, weil es eine Position einnimmt, die es bis zur Geburt speichern wird - es ist mit dem Kopf nach unten.

31 Schwangerschaftswochen

Zu diesem Zeitpunkt nimmt eine schwangere Frau viel langsamer zu - nur 300 oder weniger Gramm pro Woche. Es ist immer noch geschwollen. Bei starken Beschwerden ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen - es ist durchaus möglich, dass die Nieren aufhören, mit einer großen Belastung fertig zu werden, oder dass sie aufgrund der Erweiterung der Gebärmutter irgendwie gelitten haben.

Um auch ein wenig Schmerzen im Rücken zu vermeiden, ist es am besten, eine Bandage zu tragen, die Bauchmuskeln und Rücken atypisch für sie trägt.

In der einunddreißigsten Woche sind bereits alle Organe und Systeme des Kindes gebildet, es ist einem gewöhnlichen Baby sehr ähnlich, das während der Geburt geboren wird. Das Kind selbst ist jedoch noch nicht für diesen Prozess selbst bereit - schließlich hat es noch ein paar Wochen, um Kraft zu gewinnen. Der Krümel wiegt etwa eineinhalb Kilogramm und nimmt weiter zu.

Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie besonders genau auf Ihren Körper hören, da eine Reihe von Faktoren zu einer Frühgeburt führen kann. Wenn der Unterleib ein deutliches Zuggefühl hat, treten starke Schleim- oder wässrige Ableitungen auf, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen.

32 Schwangerschaftswochen

Die zweite Woche ist die Zeit für die nächste geplante Ultraschalluntersuchung. Darin können Sie den Zustand des Kindes kennenlernen und das Geburtsdatum klären. Wenn dies noch nicht geschehen ist, ist es an der Zeit, darüber nachzudenken, welches Krankenhaus ich gebären möchte. Es ist sinnvoll, sich mit den Ärzten vertraut zu machen, die Bedingungen zu untersuchen und herauszufinden, was genau vor, während und nach der Geburt erforderlich ist. Die 32. Schwangerschaftswoche ist der richtige Zeitpunkt, um die Tasche in der Entbindungsklinik zu sammeln, da sowohl die Mutter als auch das zukünftige Baby viele notwendige Dinge benötigen.

Das Beste ist, wenn zu dieser Zeit eine Frau die Möglichkeit hat, normal auszuruhen und zu essen sowie regelmäßig die frische Luft zu besuchen. Jetzt ist es notwendig, Ringe, Ohrringe und andere drückende Schmuckstücke aufzugeben und alle engen Kleidungsstücke zu entfernen.

Zu diesem Zeitpunkt bereitet sich das Kind weiterhin aktiv auf die Geburt vor. Er nimmt zu, und sein Gewicht erreicht jetzt zwei Kilogramm, und er wird 42 bis 43 Zentimeter groß. Es ist jedoch nicht notwendig, in dieser Phase Angst vor Abweichungen von der Norm zu haben, da jede Entwicklung sehr individuell ist und vom Geschlecht des Kindes und der Vererbung abhängt.

33 Schwangerschaftswoche

Das Wasserlassen steigt so stark an, dass man auch nachts aufstehen muss - die werdende Mutter kann in der Nacht bis zu fünf Mal auf die Toilette gehen. Krämpfe der Gliedmaßen, Schwellungen und Verstopfung gehen weiter.

Wenn sich Ihre Familie auf die Geburt eines Partners vorbereitet, und Papa auch bei der Geburt des Babys anwesend ist, ist es nur für den Ehemann an der Zeit, alle erforderlichen Tests zu bestehen. Ohne sie wird er nicht in den Kreißsaal gebracht. Bereiten Sie sich weiterhin auf das Krankenhaus vor, fragen Sie Ihre Hebammen.

In dieser Phase sollte weniger getrunken werden - es ist besser, weniger zu trinken, damit die Nieren besser arbeiten können und die Schwellung zum Stillstand kommt. Sie können nicht an einem Ort aufbleiben - alle fünfzehn bis zwanzig Minuten müssen Sie aufstehen, um eine Art Aufwärmen durchzuführen.

In der dreiunddreißigsten Woche müssen Sie die emotionale Belastung reduzieren, nur nützliche Bücher lesen, Streitereien und Stress vermeiden. Dies hilft Ihnen, sich zu entspannen und vorgeburtliche Panik zu verhindern.

Das Kind wird fast nicht gestoßen und sein kleiner Körper wiegt etwa 2 bis 2,1 Kilogramm.

34 Schwangerschaftswoche

In der vierunddreißigsten Woche beginnt sich der Körper einer schwangeren Frau aktiv auf die Geburt vorzubereiten - dies drückt sich in allem aus, aber das auffälligste und sehr schmerzhafte Gefühl ist die falsche Geburt, die zu dieser Zeit die schwangere Frau zu besuchen beginnt. Die Sorge um solche falschen Arbeitssyndrome lohnt sich nicht - dies ist ein normaler Prozess, der ertragen werden sollte. Aber wenn das Wasser weg ist, müssen Sie dringend einen Krankenwagen rufen oder selbst ins Krankenhaus gehen - das ist der Beginn der Wehen. So ein deutliches Zeichen nicht zu bemerken, wird unmöglich sein, da es viel Fruchtwasser gibt.

Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie das Süße - Gut aufgeben, eine solche Zwangsdiät dauert nur wenige Wochen. Anstelle von Kuchen und Gebäck ist es sinnvoll, Trockenfrüchte und Nüsse zu essen sowie mäßig vitaminreiche Früchte zu sich zu nehmen.

Damit der Rücken nicht so weh tut, können Sie in der Regel jede halbe Stunde die folgende Übung machen. Stehend stehen und die Hände an den Seiten ruhen, sollte man das Becken zuerst zur einen Seite und dann zur anderen Seite drehen.

Wenn Sie eine Partnergeburt planen, sollten Sie in der vierunddreißigsten Woche an einem psychologischen Training teilnehmen, um das Paar auf diesen Prozess vorzubereiten.

35 Schwangerschaftswochen

In den letzten Stadien der Schwangerschaft wird die zukünftige Mutter oft von Schlaflosigkeit geplagt. Um dies zu vermeiden, sollten Sie nachts so wenig Flüssigkeit wie möglich verwenden. In extremen Fällen verschreiben Ärzte Baldrian-Tabletten, Ruhe ist jetzt sehr wichtig.

Wenn die Brust sich nur spiralförmig dreht und das freie Atmen unmöglich erscheint, können Sie die folgende Übung durchführen. Auf allen vieren aufstehen, mehrmals tief einatmen und ausatmen - dies normalisiert das Atmen.

Das Kind braucht jetzt viel Kalzium - sein Körper schließt seine Bildung ab. Daher müssen Sie darauf achten, dass Sie in der Ernährung viele kalziumhaltige Lebensmittel haben. Das sind Milch, Hüttenkäse, Käse, Fisch, Nüsse und eine Reihe anderer Produkte.

In der fünfunddreißigsten Woche lohnt es sich nicht mehr zu arbeiten, und wenn Sie Ihr Zuhause verlassen, sollten Sie immer überprüfen, ob Sie über Geld, Dokumente und ein Mobiltelefon verfügen. Die Geburt kann jederzeit an einem öffentlichen Ort beginnen, und Sie sollten bereit sein, ins Krankenhaus zu gehen.

36 Schwangerschaftswoche

In der sechsunddreißigsten Schwangerschaftswoche misst eine Frau wieder Gewicht. Verglichen mit den Anfangsindikatoren sollte der Anstieg zwischen 7 und 17 Kilogramm liegen - es hängt alles von der Körpergröße, dem Gewicht des Kindes sowie davon ab, ob ein oder zwei Kinder von der werdenden Mutter geboren werden. Es wird davon ausgegangen, dass die Anhebung von 10 auf 12 Kilogramm ansteigt, bei Frauen mit einem schwachen Körperbau jedoch weniger. Wenn der Zuwachs mehr als 13 Kilogramm beträgt, muss darauf geachtet werden, dass es nach der Geburt sehr problematisch sein wird, die vorherige Form wiederherzustellen.

In der sechsunddreißigsten Woche steht der Sex unter strengen Tabus - er wird dem Kind unvermeidlich schaden. Es ist auch nicht notwendig, zu überanstrengen, Gewichte zu heben und sogar scharf aufzustehen oder sich zu drehen.

Häufig haben Frauen zu dieser Zeit Atemnot, es kommt zu Anämie - dies ist normal, da das Kind die meisten Nährstoffe aus Ihrem Körper entnimmt. Das Kind hat genügend Unterhautfett angesammelt und sieht sehr süß aus - seine Haut ist rosa und hat mehrere Falten an Armen und Beinen. Es wiegt 2,5 Kilogramm und ist 46-47 cm hoch.

37 Schwangerschaftswoche

Zu diesem Zeitpunkt sollten sowohl der Vater als auch die Mutter des Babys mindestens die erforderlichen Mindestkenntnisse des Geburtsvorgangs besitzen und bereit sein, sich um das Baby zu kümmern, sobald es erscheint. Sie müssen wissen, wie man ein Kind wäscht, schaukelt, umwickelt, wie und wann man es füttert. In der siebenunddreißigsten Woche muss die Tasche für das Entbindungsheim vollständig verpackt sein - schließlich kann die Geburt zu jeder Zeit beginnen, und es kann notwendig sein, sogar spät in die Nacht ins Krankenhaus zu gehen.

Zu diesem Zeitpunkt ist die Brust bereits ausreichend zum Füttern entwickelt, und der zuvor herrschende starke Druck wird nicht mehr auf das Zwerchfell und die Atemwege ausgeübt. Es ist wahr, mit dem Aufkommen der Möglichkeit, normal zu atmen, wird eine schwangere Frau von anderen Problemen geplagt - der Uterus drückt die Blase mehr, wodurch der Drang, die Toilette zu benutzen, häufiger wird.

Die erste Milch hebt sich von den Brustwarzen ab - der Körper ist bereit, das Neugeborene mit allem Notwendigen zu versorgen.

Wenn in dieser Zeit vaginale Entladungen auftreten, sollte die Frau sofort eine horizontale Position einnehmen und einen Rettungsdienst rufen. Dies kann eine Verletzung der Plazenta sein und die Abgabe erschweren.

38 Schwangerschaftswochen

Die 38. Schwangerschaftswoche wird von Ärzten als ausreichender Zeitraum für den Beginn der Wehen angesehen. Schwangerschaft wird als Vollzeit betrachtet, das Kind ist zur Geburt bereit. Dies hindert ihn jedoch nicht daran, weiter zu wachsen - der Unterleib kann an Größe zunehmen und dadurch herabkommen, was das normale Leben der Mutter stört und schwere Beschwerden und manchmal sogar Schmerzen verursacht.

Der Körper leidet immer noch an Ödemen und die Erschütterungen des Babys schrumpfen. Das Aufhören von Schocks kann den Beginn der Geburt bedeuten, deshalb sollten Sie besonders auf Ihr Körper- und Babyverhalten achten. Alle achtunddreißigsten Woche sowie die folgenden Wochen oder Tage vergehen unter dem Zeichen des Wartens, die Eltern können es kaum erwarten, das Baby zu sehen, sie macht sich Sorgen um seine Gesundheit. Das Warten ist normal, aber es besteht keine Notwendigkeit, übermäßige Angstzustände zu äußern, da die Schwangerschaft manchmal falsch diagnostiziert wird oder länger dauert als erwartet (mehr als 40-43 Wochen). Dies bedeutet nicht, dass die Entwicklung des Kindes in irgendeiner Weise gestört ist.

Mutter leidet immer noch an Müdigkeit - sie ist unbeholfen, kann keine plötzlichen und schnellen Bewegungen ausführen - all dies wirkt sich negativ auf die Lebensqualität aus. Manchmal sind schmerzhafte Empfindungen im Beckenbereich und im Rücken zu spüren - die Knochen bereiten sich darauf vor, eine neue Person freizulassen.

39 Schwangerschaftswochen

In der neununddreißigsten Schwangerschaftswoche fällt der untere Teil der Gebärmutter - der Kopf des Babys dringt in den Geburtskanal ein und bereitet sich darauf vor, jederzeit auszugehen. Zunehmender Druck auf die inneren Organe, der immer schwieriger zu ertragen ist. Es kann zu einer Gewichtsabnahme kommen, da der Appetit der Mutter zu diesem Zeitpunkt bereits abnimmt. Aber der Schmerz in den Wadenmuskeln, im Rücken und im unteren Rückenbereich ist immer noch nicht vorbei.

Bei der neununddreißigsten Woche vergeht der größte Teil des Tages in Erwartung, und selbst milde Symptome können mit der Geburt verwechselt werden. Einerseits möchte eine Frau natürlich so schnell wie möglich zur Welt kommen - der Druck auf die inneren Organe hat ein starkes Unbehagen. Auf der anderen Seite ist das Leben und die Gesundheit der Krümel besorgniserregend.

Zu diesem Zeitpunkt müssen Sie bereits alles über Kontraktionen und den Ansatz der Geburt wissen, den Arzt über den Ablauf der Plazenta und das Verhalten bei schnellen Geburten befragen - dies ist auch möglich, aber jetzt muss die Mutter wie die ganze Familie auf alles vorbereitet sein.

Das Baby wiegt jetzt etwa drei - dreieinhalb Kilogramm und wächst weiter. Seine Höhe beträgt 51 bis 52 Zentimeter. Nachdem er auf die Welt gekommen ist, kann er bereits schreien, greifen, saugen, schlucken und zwischen Objekten und Gesichtern unterscheiden, die sich in einem Abstand von 30 Zentimetern befinden.

40 Schwangerschaftswochen

In der Regel findet die Geburt in der vierzigsten Woche statt - eine Frau verlässt das Wasser, Kontraktionen beginnen und in wenigen Stunden wird das Baby geboren. Die Mutter gewinnt nicht mehr an Gewicht, weil der Körper des Kindes bereits voll ausgebildet ist und jederzeit für die eigenständige Fortsetzung von Wachstum und Entwicklung geboren werden kann.

Es ist nicht nötig, sich vor dunklen Schleimsekreten zu fürchten, da der Korken der Gebärmutterschleimhaut sich bereits bewegt hat und die Geburt bald beginnen wird.

Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie Panik vermeiden, keine Angst vor der Geburt haben, tief durchatmen lernen und sich auf positive Gedanken konzentrieren. Manchmal werden Frauen, die zu dieser Zeit gesundheitliche Probleme haben, zur Erhaltung in eine Entbindungsklinik gebracht, um sich zuverlässiger auf die Geburt vorzubereiten.

Vor der Geburt friert das Baby oft ein, hört auf zu drücken und bewegt sich - dies ist normal und sollte der Mutter auch nicht zu viel Angst verursachen.

Das Kind ruht stark auf den Beckenknochen und beginnt, sie etwas zu drücken. Nun kann man seinen Zustand damit vergleichen, vor einer großen Leistung in Frieden zu sein - der Geburt.

41 Wochen Schwangerschaft

Wenn die Geburt noch nicht stattgefunden hat, machen Sie sich keine Sorgen um die Gesundheit des Babys, denn selbst zwei oder drei Wochen scheinen keine außergewöhnliche Verlängerung der Schwangerschaft um zwei oder drei Wochen zu sein. Erstens ist es nicht immer möglich, das Fälligkeitsdatum korrekt zu berechnen, und zweitens müssen nicht alle alle rechtzeitig zur Welt kommen. Dieser Prozess sowie Wachstum und Entwicklung sind rein individuell. Vieles hängt von der Dauer des Zyklus ab, die für alle Frauen unterschiedlich ist, vom Datum und von der Zeit der Empfängnis und den individuellen Prädispositionen des Körpers.

Besonders oft kommt es zu einer Verlängerung der Periode, wenn die Frau diese Geburt hat - die erste, und ihr Körper ist sich nicht voll bewusst, was mit ihm passiert. Ein Kind kann sich auch auf seine persönliche Art entwickeln.

Um sich zu beruhigen und gegen mögliche Probleme abzusichern, können Sie spezielle Tests und Tests bestehen - aber höchstwahrscheinlich raten die Ärzte Ihnen, mit der Passage bis zur dreiundvierzigsten Woche zu warten.

Wenn sich das Baby in der einundvierzigsten Woche noch im Mutterleib befindet, nimmt es höchstwahrscheinlich einfach weiter zu, was für eine eigenständige Weiterführung des Lebens nicht ausreicht.

42 Schwangerschaftswochen

In der zweiundvierzigsten Woche gebiert nur ein Zehntel aller Frauen in der Welt, aber es besteht kein Grund, sich vor ihrer Zahl zu fürchten - dies ist immer noch keine Abweichung von der Norm. Höchstwahrscheinlich hat sich eine Art Fehler in die Berechnung des Geburtszeitraums eingeschlichen, der Sie jetzt daran hindert, nachts zu schlafen. Dies sollte jedoch nicht geschehen - schließlich profitieren weder Sie noch das Kind von den zusätzlichen Nerven.

Wenn Sie Angst haben, nicht rechtzeitig zu gebären, versuchen Sie es mit Hausübungen, um die Geburt anzurufen - massieren Sie Ihre Brustwarzen oder machen Sie einfach etwas, das körperliche Aktivität erfordert. Die Muskelkontraktion während der Bewegung kann den Prozess beschleunigen. Durch die Massage der Brustwarzen wird Oxytocin produziert, ein Hormon, das den schwierigen Weg in neun Monaten sicher abschließen wird.

Jetzt sollten Sie besonders auf Ihre Gesundheit achten - Entlastung aus dem Bauchnabel oder aus der Scheide, ein unangenehmer Geruch - all dies kann ein Anzeichen für eine Infektion sein. Wenn es keine solchen Zeichen gibt, bedeutet das, dass alles nach Plan verläuft - es ist nur so, dass die Natur etwas länger ist als üblich. Das Baby wächst immer noch - in einer Woche kann er anderthalb Zentimeter wachsen. Eine zusätzliche Gewichtszunahme ist ebenfalls möglich - bis zu 500 Gramm, obwohl dies nicht zwingend ist.

43 Schwangerschaftswoche

Die dreiundvierzigste Schwangerschaftswoche ist ziemlich lang und führt zu Recht zu Ärger bei den Ärzten. Die Frage ist nicht einmal, dass das Kind weiter wächst und viel Unbehagen mit sich bringt - wir sprechen hier von einer erheblichen Beeinflussung des Fötus. In der dreiundvierzigsten Woche ist es am besten, in der Entbindungsklinik zu retten - schließlich kann die Geburt jederzeit beginnen. Es ist auch sinnvoll, über künstlich verursachte Geburten nachzudenken - wenn jedoch der Zustand der Mutter und des Babys keine Besorgnis hervorruft, können Sie eine Weile warten.

Das Kind ist in dieser Zeit sehr groß - seine Höhe beträgt bereits mehr als 51 bis 53 Zentimeter, und das Gewicht kann sogar 4 Kilogramm übersteigen. Da sich das Baby planmäßig entwickelt, tut es dies überall - in der Außenwelt oder im Bauch der Mutter. Das ist nur eine Mutter, die wahrscheinlich schon sehr unwohl ist, ein erwachsenes Kind zu tragen.

In der dreiundvierzigsten Woche werden die crani-Knochen des Kindes dichter, der Darm zieht sich zusammen. Mekonium - der ursprüngliche Kot, der die Verschwendung von allem ist, was das Baby in den letzten Monaten gefüttert hat, fällt in das Fruchtwasser, was den Körper der Mutter schädigen und das Kind gefährden kann. Wenn dies jedoch nicht der Fall ist und sich die Frau gut fühlt, kann davon ausgegangen werden, dass das Kind immer noch an Kraft für die Geburt gewinnt.

44 Schwangerschaftswoche

Die vierundvierzigste Woche gilt als ziemlich gefährliche Zeit für das Tragen eines Kindes - der Fötus wird als verschoben betrachtet. Warum besteht Gefahr für die Gesundheit von Mutter und Kind? Erstens hat das Baby schon nicht mehr genug Sauerstoff, seine Lungen sind ausreichend entwickelt, um zu atmen - aber die Außenwelt ist immer noch mit Flüssigkeit gefüllt. Die Plazenta trocknet aus, weil ihre Zeit nach allen Regeln der Natur abläuft und sie nicht mehr benötigt wird. Aufgrund des Todes der Plazenta kann das Baby nicht die notwendige Nahrung erhalten - es sind Grundsubstanzen erforderlich, die noch nicht getestet wurden.

Wenn Mekonium - ursprünglicher Kot - nicht früher in das fötale Wasser gefallen ist, dann ist es nach vierundvierzigster Woche bereits genau da. Das Kind beginnt, ihn zu schlucken, und er wird durch seine Absonderungen vergiftet - die Gesundheit und das Leben des Babys sind in Gefahr. Nur der Ultraschall kann sagen, wie ernst die Situation ist - aber es gibt keine hundertprozentige Sicherheit.

Zur gleichen Zeit fühlt sich die Mutter zu dieser Zeit müde und deprimiert, weil die Überbeanspruchung so scheint, als könnten Sie in dieser Position für immer bleiben. Verzweifeln Sie nicht - Sie müssen ihr Leben selbst in die Hand nehmen und sich auf künstliche Geburt oder Kaiserschnitt einigen. Dies rettet beide Leben und gibt Ihrer Familie das lang erwartete Glück.

45 Schwangerschaftswochen

In der Tat kann niemand sagen, wie lange eine Schwangerschaft dauern kann, denn in der fünfundvierzigsten Woche wird die Geburt bereits durch künstliche Mittel verursacht. Wenn sie jedoch noch nicht gekommen und nicht gerufen wurden, ist es wahrscheinlich, dass ein Kaiserschnitt erforderlich ist, und dies sollte so schnell wie möglich geschehen. Im Fruchtwasser sammeln sich bereits zu viele giftige Flüssigkeiten an, die vom Körper und von Mutter und Kind produziert werden. Der Fötus ist zu groß und wiegt bis zu fünf Kilogramm - ein solches Baby wird nicht mehr durch die Beckenknochen gehen, außer dass die Frau sehr breite Hüften hat.

Kinder, die in der fünfundvierzigsten Woche geboren wurden, sind oft sehr schlecht gesundheitlich betroffen. Getragene Babys wachsen mit Behinderungen - sowohl körperlich als auch intellektuell. Daher ist es unmöglich, die Verlängerung der Schwangerschaft auf einen solchen Zeitraum zu verhindern.

Aber Sie sollten auch keine Angst haben, in der fünfundvierzigsten Woche zu sein. Es kommt oft vor, dass die erste Laufzeit falsch berechnet wird. Zum Beispiel wurde die Schwangerschaft ab der letzten Regelblutung gezählt - und tatsächlich wurde einen Monat nach den Ausscheidungen etwas verschmiert - und tatsächlich war diese Periode der Ausgangspunkt. Der menschliche Körper ist eine erstaunliche Sache, und er ist zu jeder nicht standardmäßigen Aktion fähig! Aber beeilen Sie sich nicht, die Dinge alleine zu lassen. Sie sind sicher, dass Sie, wenn Sie die richtige Wahl des Arztes, den Geburtsort und die Überwachung Ihres Zustands wählen, nach 45 Wochen ein gesundes Baby zur Welt bringen können.