Bandage: vor und nach der Geburt

Bandagen werden bei Lendenschmerzen, Schweregefühl in den Beinen, bei Mehrlingsschwangerschaften sowie zur Vorbeugung gegen Frühgeburten empfohlen.

Verbandfunktionen

  • stützen Sie die korrekte Form des Bauches und entlasten die Wirbelsäule;
  • Fixierung des Fetus in vertikaler Position mit dem Kopf nach unten;
  • Vorzeitiges Absenken des Bauches, Vorbeugung gegen Dehnungsstreifen.

Pränatale Bandage: verschiedene Formen

Auf der Suche nach Modetrends nähen viele Hersteller Bandagenhöschen aus Spitze, Guipure. Sie finden eine Vielzahl von Formen dieses Kleidungsdetails - Shorts, Strings. Viele Gynäkologen raten jedoch, traditionellen Formen und Materialien den Vorzug zu geben.

Bandage Gürtel. Dies ist ein Gürtel in Form eines Bandes aus elastischem Material, das so getragen wird, dass es sich im unteren Rückenbereich und unter dem Bauch befindet. Es wird über gewöhnliches Leinen angelegt, es lässt sich leicht mit Hilfe von Klettverschluss befestigen. Der Vorteil dieser Art von Verband ist, dass sie bei heißem Wetter angenehmer ist als in Unterhosen, die den Bauch stützen.

Postpartale Bandage

Postpartum-Bandagen helfen, den Uteruskontraktionsprozess zu beschleunigen. Nach dem Kaiserschnitt ist das Tragen einer Bandage besonders wichtig. Es wird die postoperative Naht fixieren, die Muskeln der vorderen Bauchwand stützen und die Wirbelsäule entlasten.

Nachgeburtlicher Verbandgürtel. Der breite Gürtel unterstützt den Bauch- und Taillenbereich. Klettverschluss vorne. Ein solcher Verband darf 3-5 Stunden nach der Geburt des Kindes getragen werden. Das Tragen von Unterhosen ist nicht besonders komfortabel, da es sich oft nach oben bewegt.

Die Verbandhosen sind mit einem speziellen Einsatz im Bauchbereich ausgestattet. Stellt den Bauch sichtbar fest, bildet eine Taille und ist äußerst angenehm zu tragen. Wenn das Modell mit Klammern von unten oder an den Seiten ergänzt wird, ist es einfacher, den Kontraktionsgrad des Bauches zu regulieren, und es ist bequemer, die Toilette zu besuchen.

Verbandhosen werden oft in Form eines Korsetts hergestellt. Eingesetzte Rippen in einer solchen schlanken Figur. Es gibt knielange Verbandhosen. Dieses Modell hilft, die Linie der Hüften rentabel anzupassen.

Die postpartale Orthese wird auch in Bauchlage getragen. Leider ist es nicht immer möglich, eine postpartale Bandage zu verwenden. Nicht genormte Stiche nach Kaiserschnitt, Hautkrankheiten und Allergien sind Kontraindikationen für das Tragen.

Wie kann ich die richtige Verbandwahl treffen?

Kauf wert in einer Apotheke oder einem Fachgeschäft nach Rücksprache mit einem Berater. Er misst das Volumen der Hüften und des Bauches, wählt die beste Option, zeigt, wie man sich richtig anzieht, und zieht es aus. Es ist erforderlich, einen Verband vor dem Kauf auszuprobieren!

Es ist besser, natürlichen Stoffen den Vorzug zu geben. Die Zusammensetzung des Verbandes enthält jedoch unvermeidlich künstliche Fasern, die ihm Elastizität verleihen.
Wenn der Verband wiederverwendet wird, geht seine Wirksamkeit verloren. Der Stoff wird einfach abgenutzt.

Die Größe der Nachgeburtsbinde muss der Größe der Kleidung der Mutter entsprechen, die sie vor der Schwangerschaft getragen hat. Wenn sich eine Frau beim Tragen eines Kindes eindrucksvoll erholt, dann sind 1-2 Größen größer.

Ein Zeichen, dass die Bandage zu Ihnen passt, ist ein Gefühl des Trostes. Wenn es leicht zu tragen ist, behindert es nicht die Bewegung, rutscht nicht, zieht sich nicht an - dies ist definitiv Ihre Wahl. Tragen Sie es mit Vergnügen!

Wie wählt man vor und nach der Geburt?

Bandage ist ein spezielles Gerät, das die Bauchmuskeln für therapeutische oder kosmetische Zwecke unterstützt. Der Verband ist pränatal und postnatal. Eine postpartale Bandage entlastet die Wirbelsäule, reduziert Rückenschmerzen, bringt den Bauch schnell wieder in den Normalzustand, stellt den Tonus der Bauchmuskulatur wieder her, mit einem Kaiserschnitt, fixiert die Naht, unterstützt und stärkt die Muskeln der Bauchwand.

Universalverband. Am wirtschaftlichsten, weil es sowohl vor- als auch nachgeburtlich eingesetzt wird. Es ist ein elastisches Band, von dem ein Ende breit ist und das andere schmal ist. Nach der Geburt stützt die breite Seite den Bauch; Preis von 300 bis 1000 Rubel.

Band - Gürtel. Es ist ein breites, bis zu 30 cm breites, elastisches Band mit einer dichten Einlage im Bauch. Es bedeckt fast den gesamten Unterleib und versenkt es fest. Es ist mit Klettverschluss befestigt, der Durchmesser der Bandage kann eingestellt werden. Pros: nicht sehr teuer (von 500 bis 1000 r), glättet gut den Bauch, nach einem Kaiserschnitt, fixiert die Naht gut, dient als prophylaktisches Mittel zur postoperativen Hernie. Nachteile: Während des Tragens kann es den Oberbauch angreifen, was beim Gehen Schwierigkeiten verursacht, insbesondere wenn es unter der Hose getragen wird. Beliebte Marken: Fest, Glück, Chicco.

Bandage - Höschen (Gnade). Diese Art von Verband wird in Form von Hosen hergestellt. Am Bauch ist ein dichter Einsatz. Bei vielen Modellen an den Seiten gibt es mehrstufige Befestigungselemente, mit denen Sie die Dichte des Gurts einstellen können. Es gibt Modelle mit Befestigungselementen an der Unterseite, mit denen Sie die Bandage während des Toilettengangs nicht entfernen können. Pros: perfekt am Körper gehalten, schikaniert nicht, rutscht nicht ab, glättet den Bauch perfekt. Erlaubt Ihnen, enge Kleidung zu tragen, da diese fast unsichtbar ist. Nachteile: erfordert tägliches Waschen.

Es gibt auch Korsetthosen (mit hoher Taille) und Bermudas (mit langer Hüftlinie). Ihre Vorteile sind: Abgesehen vom Bauch werden Taille und Hüfte gestrafft, Manifestationen von Cellulite werden entfernt, Dehnungsstreifen erhalten die Figur schöne proportionale Umrisse. Das Minus ist das gleiche wie das von Feiglingen - Grazien: tägliche Wäsche. Preise von 600 bis 3000 p.

Verband - Rock. Repräsentiert ein breites elastisches Band mit einem Verschluss - "Flypaper". Gekleidet in Form eines Rocks, der Taille und Hüfte bedeckt, gut an sie gebunden.

Siehe Foto: Arten von Puerperal-Bandagen

Beziehen Sie sich eindeutig auf die Wahl des Verbandes. Falsch gewählt, wird er der Gastgeberin nur Unannehmlichkeiten und Trauer bringen. Die nachstehenden Empfehlungen helfen Ihnen, Fehler beim Kauf zu vermeiden.

  • Gehen Sie die Auswahl der Größe sorgfältig an. Bewaffnen Sie sich mit einem Maßband und messen Sie das Volumen von Taille und Hüfte an der breitesten Stelle. Auf der Verpackung der Bandage befindet sich eine Tabelle mit den Abmessungen, in der Sie die Größe finden, die Ihnen nach Ihren Maßen entspricht. Noch besser ist es, wenn die Apotheke vor dem Kauf einen Verband anprobieren darf. Also machen Sie hier einfach keine Fehler bei der Wahl der Größe. Bandage-Höschen kaufen eine Größe größer als üblich für Sie. Im Allgemeinen sollte die Größe des postpartalen Verbandes der Kleidung entsprechen, die die Frau vor der Schwangerschaft trug. In diesen Fällen sollte die Bandage mehr als eine oder zwei Größen gewählt werden, wenn sie in der Schwangerschaftszeit mehr als 12 kg wieder erholte.
  • Wählen Sie eine Bandage aus Naturfasern (Baumwolle), Elasthan und Mikrofaser. Dann den Körper während des "Atems". Eine gute postpartale Bandage besteht aus dickem, elastischem Stoff, der sich gut fixiert, aber den Bauch nicht drückt. Es muss Luft durchlassen und Feuchtigkeit gut aufnehmen.
  • Achten Sie auf die Verschlüsse. Wenn sie mehrstufig sind, wird die Anpassung der Bandage optimal eingestellt.
  • Informieren Sie sich darüber, wie Sie die einzelnen Verbandarten am besten tragen. Bestimmen Sie selbst, was für Sie bequemer ist.
  • Kaufen Sie einen Verband in der Apotheke. In spezialisierten Apotheken und Geschäften wird Ihnen bei der Auswahl der Größe geholfen. Probieren Sie mehrere Modelle aus. Dadurch können Sie ein Modell erwerben, das ausschließlich für Sie geeignet ist.
  • Sie sollten nicht von Freunden mitnehmen oder bereits getragene Bandagen kaufen. In der Regel hat sich das Material während des Gebrauchs bereits gedehnt, hat teilweise an Elastizität verloren und ist nicht so effektiv wie das neue.

Wenn der Verband leicht zu tragen und zu entfernen ist, fühlen Sie sich wohl darin, fühlen Sie die Nähte und die Verschlüsse nicht, dann können Sie kaufen.

Benötigen Sie einen Verband und wann Sie ihn tragen, wird der Arzt es Ihnen sagen. Zuerst müssen Sie konsultieren, weil Es gibt einige Kontraindikationen.

Kontraindikationen: Es ist kontraindiziert bei Allergien, bestimmten Erkrankungen der Haut und der Nieren, mit einer langsamen Reduktion der Gebärmutter, verzögerter postpartaler Entladung (Lochien) in der Gebärmutter und Magenerkrankungen. Ärzte dürfen auch nicht immer eine Bandage nach dem Kaiserschnitt tragen (Fall einer Längsnaht oder anderer nicht genormter Nahttypen).

Sie können den Gürtel zwei Stunden nach der Geburt (mit Genehmigung des Arztes) verwenden. Nach dem Kaiserschnitt wird der Schmerz im Bereich der Naht gelindert und die Belastung gleichmäßig verteilt, wodurch eine mögliche Divergenz verhindert wird. In der Regel wird jedoch empfohlen, es nur in einer Woche (7 - 10 Tage) zu verwenden. Man muss es liegend tragen, die Hüften leicht anheben - in dieser Position werden die Muskeln entspannt, der Gürtel ist näher am Körper. Um aufzustehen, einen Verband angelegt zu haben, versuchen Sie es langsam. Ein starker Anstieg kann zu Schwindel führen, sogar zu Ohnmacht.

Ziehen Sie den Gurt so an, dass er nicht zu fest eingespannt ist. Wenn Sie sich unwohl fühlen, lösen Sie sofort den Gurt. Normalerweise befinden sich auf der Verpackung Zeichnungen mit Anweisungen zum richtigen Tragen eines Verbandes. In jedem Fall können Sie einen Arzt oder eine Krankenschwester konsultieren.

Täglich eineinhalb Monate lang einen Verband anlegen (6 Wochen nach der Geburt). Achten Sie darauf, dass Sie alle 3-4 Stunden eine halbe Stunde Pause machen. Sie können nicht darin schlafen.

Wie lange soll man einen Verband nach der Geburt tragen?

Wenn Sie keine Bandage im Geschäft kaufen möchten, können Sie die Bauchdeckenbildung oder das Zusammenbinden nach der Geburt durchführen. Sie benötigen einen dicken Stoff mit einer Länge von drei Metern und einer Breite von 50 cm. Wenn es eine Schlinge gibt - einen Schal, können Sie ihn verwenden (Sehen Sie, wie Sie eine Schlinge mit Ihren eigenen Händen herstellen).

Sehen Sie nicht, dass das Modell beim Stehen auf dem Foto gebunden ist. Es ist so einfach zu zeigen, wie es gemacht wird, aber Sie müssen im Liegen gefesselt sein.

Legen Sie den Stoff auf den Rücken und legen Sie ihn auf die Taille

Überquere den Stoff dahinter

Wir legen die Enden vor

Es stellte sich zwei Schichten heraus. Der erste ist ein breiter und gerade Stoff. Es wird als Tasche dienen, in der der Magen "gefaltet" wird. Die zweite Schicht dient als Unterstützung, damit der Magen nicht herunterfällt.

Einen Knoten machen. Besser von der Seite, damit der Knoten nicht auf der Gebärmutter liegt.
In diesem Foto zeigt die Hand an, dass es zwei Schichten gibt. Und sie sind anders. Weit und schmal.
Es sollte bequem sein, Sie können nicht zu fest anziehen, denn wenn Sie aufstehen, wird der Stoff noch enger.

Führen Sie Ihre Hände unter den Stoff, tief in den Bauch. Und - wir legen den gesamten Bauch nach oben in die Tasche über der zweiten Schicht, die als Fixativ dient. Scheuen Sie sich nicht, Ihre Hände so tief wie möglich zu schieben, wobei Sie oft den Bauch „gebären“ - dies ist eine Tasche ohne Boden.

Ziehen Sie den Bauch hoch.

  1. Legen Sie sich auf den Rücken, legen Sie den Stoff nach dem Glätten auf den Gürtel.
  2. Kreuze sie hinter deinem Rücken und drücke die Enden wieder nach vorne.
  3. Nun breitete sich ein breites Band am Bauch aus, es umschließt den Magen (die sogenannte "Tasche").
  4. Wir legen zwei schmale Enden unter den Bauch und befestigen sie etwas zur Seite. Das Ergebnis war eine zweite, schmale Bande, die den Magen stützt.
  5. Wir legen unsere Hände so tief wie möglich unter den breiten Streifen und „spreizen“ den Magen in die „Tasche“ über dem schmalen Band. Steh auf.
  6. Fühlen Sie sich, als hätte jemand von hinten Sie von unten unter den Bauch geklemmt und nach oben gehoben? Es ist angenehm zu stehen, atmen leicht, der Gürtel drückt nicht? Du hast alles richtig gemacht. Haben Sie das Gefühl, zu eng zu sein? Legen Sie sich wieder hin, binden Sie den Stoff und lockern ihn leicht.

Es ist notwendig, etwa 10 - 14 Tage gebunden zu sein. Wenn Sie nach dem Entfernen des Verbandes das Gefühl haben, dass Sie ihn nicht entfernt haben, können Sie die Schlinge entfernen.

Pro: Das Muskelkorsett wird gestärkt, die inneren Organe "stehen auf", die zusätzliche Belastung des Rückens wird entfernt, der Magen wird gestrafft. Und wenn Sie einen Verband mit Ihren eigenen Händen herstellen, sparen Sie Ihr Budget erheblich.

Es ist wichtig, nicht zu ziehen!

Egal für welches Modell der postpartalen Bandage Sie sich entscheiden. Die Hauptsache, die Sie tragen und mit Vergnügen tragen.

Zum Thema der postpartalen Periode:

Wie man nach der Geburt abnehmen und schnell abnehmen kann (ein paar einfache Tipps).

Restaurative Gymnastik nach der Geburt - 14 einfache Übungen.

Wir empfehlen, sich über Schlingen zu informieren (Auswahl und Trageweise).

Jede Frau nach der Geburt denkt darüber nach, wie der Körper in seine frühere Form gebracht werden kann. Unabhängig von den Besonderheiten des Schwangerschaftsverlaufs und der Geburtsmethode gibt es einige körperliche Probleme. Am häufigsten ist ein dicker Bauch. Warum wird nach der Geburt die Form manchmal nicht mehr lange wiederhergestellt? Der ausgedehnte Bauch bleibt bestehen, da der Uterus bei der Geburt größer wird und das umgebende Gewebe streckt. Um den Wiederherstellungsprozess zu beschleunigen, müssen zusätzliche Mittel verwendet werden - Gele, Cremes und Bandagen.

Postpartum-Bandage - der Hauptassistent bei der Wiederherstellung der vorherigen Körperform. Moderne Technologien ermöglichen es Ihnen, solche Modelle zu erstellen, die unter der Kleidung unsichtbar sind und sowohl beim Tragen als auch beim Anziehen bequem und bequem sind.

Eine richtig gewählte Bandage mit regelmäßiger Abnutzung hilft, den Magen zu reduzieren und ein Absacken zu verhindern.

Es gibt zwei Arten von Bandagen: pränatale und postnatale.

Der Hauptzweck von Pränatalität - um den Bauch zu erhalten und die Wirbelsäule zu entlasten. Sie fixieren das ungeborene Kind in aufrechter Position, verhindern einen vorzeitigen Unterleibsvorfall und helfen, Dehnungsstreifen auf der Haut zu vermeiden.

Postpartale Bandagen erfüllen mehrere Funktionen. Ärzte empfehlen das Tragen dieser Hilfsmittel in erster Linie zur frühzeitigen Uterusverkürzung und zur Verhinderung des Prolapses der Bauchorgane. Das Tragen einer postpartalen Orthese unterstützt zudem die Muskeln der Bauchwand und hilft, ihren Tonus wiederherzustellen.

Die postpartale Bandage nach dem Kaiserschnitt fixiert die Nähte, wodurch ihre Abheilung beschleunigt wird und sie auch vor mechanischen Einwirkungen schützt.

Manchmal ist die Milchproduktion der Mutter nach der Operation verzögert, und der natürliche Stimulator der Gebärmutterkontraktion, das Stillen, ist für einige Zeit nicht verfügbar. In solchen Fällen ist das Tragen eines Verbandes besonders wichtig.

Die Verwendung eines Verbandes nach der Geburt ist nach Absprache mit dem Arzt möglich, da dies nicht nur ein Mittel zur ästhetischen Korrektur ist, sondern auch eine gewisse Wirkung auf die inneren Organe und die Haut hat.

Das Tragen eines Verbandes wird in den folgenden Fällen gezeigt:

  • bei starken Bauchschmerzen, auch nach einem Kaiserschnitt;
  • bei Krümmung der Wirbelsäule, Radikulitis, Skoliose - Erkrankungen des Rückens, die durch erhöhten Stress während der Schwangerschaft, während und nach der Geburt verschlimmert werden;
  • bei starkem Absacken des Bauches Dehnungsstreifen;
  • mit einem reduzierten Tonus der Muskulatur.

In all diesen Fällen hilft der Verband der jungen Mutter, sich besser zu fühlen, beschleunigt den Genesungsprozess, sodass Sie so schnell wie möglich zu den Hausarbeiten, zur Kinderbetreuung usw. zurückkehren können.

Gegenanzeigen sind:

  • das Vorhandensein von Nähten im Perineum, da ihre Heilung aufgrund einer gestörten Blutzirkulation bei angespanntem Bauch signifikant verzögert und von einer Entzündung begleitet werden kann;
  • Nierenerkrankung, begleitet von Schwellungen;
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts;
  • Hautkrankheiten;
  • das Auftreten allergischer Reaktionen auf das Verbandmaterial.

Bei Beachtung von Indikationen und Kontraindikationen wird das Tragen eines Verbandes nicht schaden.

Die richtige Wahl des Verbandes garantiert eine schnelle und angenehme Erholung nach der Geburt.

Es gibt verschiedene Arten von Schlankheitsgeräten, von denen jede ihre eigenen Vor- und Nachteile hat:

  1. Universal - die wirtschaftlichste Option, kann sowohl vor als auch nach der Geburt verwendet werden. Das Modell ist ein elastischer Gürtel, der an einem Ende breit und am anderen schmaler ist. Die Universalbandage nach der Geburt wird an der breiten Seite des Magens getragen, eng - am unteren Rücken. Die preisgünstigsten Modelle können für 300 bis 400 Rubel erworben werden.
  2. Gürtel Postpartum-Bandage ist ein breites elastisches Band mit einem engen Einsatz im Bauchbereich. Durch die Größe des Gürtels können Sie den Abstand vom Becken zu den Rippen abdecken und festziehen. Solche Modelle verfügen über Klettverschlüsse, mit denen Sie den Durchmesser des Produkts einstellen können. Die Vorteile des Gürtels sind die Kosten (ab 500 Rubel), die Fähigkeit, den Bauch gut zu glätten, die Naht nach dem Kaiserschnitt zu fixieren und eine postoperative Hernie zu verhindern. Ein solches Modell kann sich jedoch über den Bauch erheben, wodurch es beim Gehen und anderen Bewegungen unbequem wird.
  3. Feiglinge Sie werden über gewöhnlichen Hosen getragen und haben einen dichten Einsatz im Bauch. Die meisten Modelle an den Seiten sind mit Haken oder anderen mehrstufigen Geräten befestigt, mit denen Sie den Schminkgrad ändern können. Einige Verbandhosen sind unten abgerissen und müssen daher während des Toilettenbesuchs nicht vollständig entfernt werden. Das Produkt ist an der richtigen Stelle gut aufgehoben, hebt und senkt sich nicht, fixiert den Magen und ist fast unmerklich unter der Kleidung. Aber es muss jeden Tag gewaschen werden.
  4. Korsetthosen und Bermudas. Die erste Variante unterscheidet sich von den üblichen Verbandhosen mit überschätztem Oberteil (Taille) und die zweite - durch die verlängerte Linie der Hüften. Diese Modelle helfen, Taille und Hüfte zu straffen, Cellulite zu reduzieren, Dehnungsstreifen auszubilden und bilden eine schöne Figur. Der Preis reicht von 600 bis 3500 Rubel.
  5. Rock Diese Option ähnelt dem Gürtel, ist jedoch etwas breiter (mehr als 40 cm) und deckt nicht nur die Taille, sondern auch die Hüften ab und bildet proportionale Umrisse der Figur. Kosten - ab 500 Rubel entsprechen Vor- und Nachteile denen des Gürtels.

Die Wahl des Verbandtyps hängt ausschließlich von den Vorlieben der Frau ab. Alle Modelle machen ihre Hauptaufgabe gut - sie helfen, sich von der Geburt zu erholen.

Beim Kauf ist es wichtig, folgende Punkte zu beachten:

  • Es sollte die Größe sorgfältig auswählen. Dazu müssen Sie das Volumen der Hüfte und der Taille genau kennen. Das Band sollte während der Messungen nicht in den Körper schneiden oder herabfallen. Das Größenraster befindet sich meistens auf der Rückseite der Verpackung, es ist möglich, die geeignete Größe zu bestimmen. Die beste Option ist, ein Produkt vor dem Kauf anzugreifen, dies ist jedoch in einer Apotheke nicht möglich. In der Regel stimmt die Größe der postpartalen Bandage mit der Größe der Frau vor der Schwangerschaft überein. Wenn die Gewichtszunahme jedoch mehr als 10-12 kg betrug, lohnt es sich, ein Produkt zu wählen, das 1-2 Größen größer ist.
  • Bevorzugen Sie Modelle, die Baumwolle, Elasthan und Mikrofaser enthalten. Naturfasern lassen die Haut "atmen", reduzieren das Risiko von Irritationen und Abrieb. Künstliche Stoffe sorgen für Elastizität, eine gute Fixierung des Bauches ohne Quetschen sowie die Entnahme überschüssiger Feuchtigkeit.
  • Achten Sie auf die Art der Befestigungselemente und deren Anordnung. Dank der mehrstufigen Verschlüsse können Sie die Breite der Bandage zusammen mit den Volumenänderungen des Körpers ändern und sorgen so für ein besseres Anziehen und Stützen.
  • Kaufen Sie Waren in Apotheken oder Fachgeschäften. So vermeiden Sie den Kauf minderwertiger Produkte, die die Gesundheit schädigen und allergische Reaktionen verursachen können. Darüber hinaus können Sie aus einer Vielzahl von Modellen und Größen die am besten geeignete Option auswählen.
  • Kaufen Sie keinen Verband "mit Händen", verwenden Sie ihn nicht nach anderen Frauen. Auch wenn es äußerlich "fast wie neu" aussieht, bedeutet dies nicht, dass seine medizinischen Eigenschaften auf gleich hohem Niveau liegen. An bestimmten Stellen hat seine Elastizität nachgelassen, die Form hat sich unter den Besonderheiten der Figur des Vorbesitzers verändert, auch wenn sie für das bloße Auge nicht wahrnehmbar ist.

Wenn der Arzt empfohlen hat, eine postpartale Zahnspange zu tragen, können Sie sie einige Tage nach der vaginalen Entbindung und frühestens eine Woche nach dem Kaiserschnitt verwenden.

Tragen Sie einen postpartalen Verband, um sich hinzulegen und die Hüften anzuheben. Eine solche Position trägt zu einem engeren Sitz bei, da sich alle Muskeln in einem entspannten Zustand befinden.

Nachdem alles geknöpft ist, können Sie sanft klettern und prüfen, ob Ihr Bauch festgeklemmt ist. Beim Tragen eines Verbandes sollten keine Beschwerden, Druck oder Schmerzen auftreten. Wenn es zu eng ist, müssen Sie sich wieder hinlegen und die Verschlüsse lösen. Wenn diese Maßnahme nicht hilft, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Die Tragedauer beträgt insgesamt eineinhalb Monate. Während des Tages können Sie es nicht länger als 4 Stunden ununterbrochen tragen, dann müssen Sie eine halbe Stunde Pause machen. Nachts muss der Verband entfernt werden.

Postpartum-Brace kann das wichtigste Mittel sein, um den Muskel- und Hauttonus wiederherzustellen, die Kontraktion der Gebärmutter, die Wundheilung nach dem Kaiserschnitt. Um von seiner Verwendung zu profitieren, ist es jedoch notwendig, die Kontraindikationen zu berücksichtigen, die richtige Größe und das richtige Modell zu wählen und es jeden Tag mit kurzen Pausen zu tragen.

Autor: Olga Khanova, Arzt,
speziell für mama66.ru

Wir empfehlen Ihnen zu lesen: Kompressionsstrümpfe für die Geburt

Ein Frauenarzt hilft Ihnen, einen Verband für schwangere Frauen zu wählen. Um ein angenehmes Gesundheitsniveau für das schwangere und ungeborene Kind zu gewährleisten, empfehlen die Ärzte, ein spezielles Gerät zu tragen, das als Verband bezeichnet wird. Es ist sowohl während der Schwangerschaft als auch nach der Geburt verordnet.

1 Der Kern des Problems

Verband wird getragen für:

  • entfernen Sie die Last von der Wirbelsäule;
  • das Auftreten von Schmerzen im unteren Rückenbereich verhindern.

Nach der Geburt ist dieses Gerät notwendig, um die Figur wiederherzustellen.
Es ist nicht schwierig, ein solches Produkt für eine schwangere Frau zu wählen, aber beim Kauf müssen Sie einige wichtige Faktoren berücksichtigen:

  • das Material, aus dem es hergestellt ist;
  • Ansicht;
  • Indikationen und Kontraindikationen;
  • Größe

Nach Art der Bandagen werden unterteilt in:

  • vorgeburtlich;
  • postpartum;
  • universell (kombiniert).

Ein vorgeburtlicher Verband wird von einem Arzt für solche Indikationen verschrieben:

  1. 1. Im zweiten oder dritten Trimester besteht die Gefahr einer Fehlgeburt.
  2. 2. Auf der Gebärmutter Narben von früheren Geburten durch Kaiserschnitt durchgeführt.
  3. 3. Die Plazenta ist niedrig.
  4. 4. Es gibt eine Darstellung des Fötus im Beckenbereich.
  5. 5. Entwickelt Osteochondrose.
  6. 6. Der Fötus ist sehr groß oder es entwickelt sich eine Mehrlingsschwangerschaft.

Normalerweise sollte die pränatale Bandage ab der 20. Woche getragen werden. In einigen Fällen empfehlen die Ärzte jedoch, die Behandlung ab der 15. Woche durchzuführen. Das Gerät hilft, die Belastung zu verteilen, Schmerzen im unteren Rückenbereich zu reduzieren, eine Dehnung der Muskeln des Peritoneums und das Auftreten von Dehnungsstreifen zu verhindern. Durch das Tragen eines Verbandes hat der Fötus die richtige Position in der Gebärmutter, daher wird er vorbeugend vorgeschrieben.

Das Tragen eines Geräts wird ohne ärztliches Rezept nicht empfohlen. Es ist möglich, dass der Fötus nicht die richtige Position einnimmt. Daher ist es gefährlich, einen Verband zu tragen. In solchen Fällen wird eine therapeutische Gymnastik ernannt und erst dann ein Verband.

Was ist und wie wählt man ein orthopädisches Halsband von Shantz?

2 Arten von Produkten

Es gibt verschiedene Arten von Schwangerschaftsstreifen, auf die Frauen achten sollten:

Welches ist besser zu wählen? Diese Frage kann nur ein Frauenarzt beantworten, wobei die individuellen Merkmale des Organismus der zukünftigen Mutter zu berücksichtigen sind. Dass er helfen sollte, die nötige Vorrichtung zu finden.
Das Produkt in Form von Hosen umfasst einen elastischen Einsatz, der sich unter dem Bauch befindet. Daher wird es als Unterwäsche getragen. Es gibt verschiedene Farben und Formen eines solchen Geräts, das perfekt für Fashionistas geeignet ist. Ihre Nachteile sind die folgenden Faktoren:

  1. 1. Bedarf an täglicher Wäsche
  2. 2. Sie müssen Ersatzbandagen haben.
  3. 3. Sie können das Produkt nur liegend tragen.
  4. 4. Sie müssen sich Modelle mit Verschlüssen aussuchen, um ohne Probleme zur Toilette zu gehen. Dies bei der Arbeit zu tun, ist ziemlich unpraktisch.

In der Größe sind solche Modelle möglicherweise nicht für jeden geeignet, insbesondere für Mütter mit einer großen Körpermasse. In diesem Fall verursacht der Verband Unbehagen, da er die Haut drückt und reibt.

Das beliebte Modell hat die Form eines Gürtels, da es ein elastisches Band mit Klettverschluss hat. Dadurch können Sie die Größe des Produkts anpassen. Tragen Sie es auf Strumpfhosen oder Unterwäsche. Es gibt praktisch keine Beschwerden über dieses Modell. Der Gürtel krabbelt nicht und runzelt die Stirn nicht, er sitzt perfekt.

Ein universelles Modell wird sowohl während der Schwangerschaft als auch nach der Geburt verwendet. Es ist ein Gürtel, der aus zwei Teilen besteht - breit und schmal. Der Stoff ist elastisch, daher ist er gut gedehnt und hat Klettkanten. Vor der Auslieferung sollte der Gürtel breit nach hinten getragen werden, und eng sollte er sich unter dem Bauch befinden. Nach der Geburt ändert sich die Position der Bänder. Die Größe kann mit einem seitlichen Klettverschluss eingestellt werden, wodurch die individuellen Merkmale der Figur berücksichtigt werden können.

Universalbandage ist ideal für Frauen, die an Rückenschmerzen leiden. Daher hilft eine solche Vorrichtung, Gewicht zu entlasten und den unteren Rücken zu stützen.

Ihr Nachteil ist, dass sie unter der Kleidung sichtbar sind, da alle Modelle volumetrisch sind. Klettverschluss kann Kleidung, Strumpfhosen und Unterwäsche ruinieren.

Arten von Gürtel für den Rücken mit unterschiedlicher therapeutischer Wirkung, die Regeln für das Tragen und die Auswahl

3 Auswahlrichtlinien

Um den richtigen Verband zu wählen, müssen Sie einige Regeln beachten:

  1. 1. Messen Sie Ihre Größe, bevor Sie zum Laden gehen.
  2. 2. Nehmen Sie das Produkt nicht zum Wachstum, d. den Bauch zu vergrößern. Stretchmaterial ist gut dehnbar, so dass keine großen Geräte benötigt werden.
  3. 3. Probieren Sie verschiedene Modelle aus und wählen Sie die bequemsten aus, um kein Geld zu verlieren.

Tragen Sie das Produkt sollte nicht den ganzen Tag, sondern nur 3 Stunden und nicht mehr. Nach dem Abnehmen sollten Sie eine halbe Stunde oder eine Stunde Pause machen. Zuerst müssen Sie sich an das Gerät gewöhnen, daher wird empfohlen, es in den ersten zwei Wochen zu Hause zu tragen. Der Verband ist richtig gewählt, wenn die schwangere Frau ihn nicht spürt.
Es sollte sofort entfernt werden, wenn Unwohlsein auftritt, das Produkt reibt oder stark drückt oder das Baby hart zu drücken beginnt.

Die Bestellung eines Geräts im Internet ist nicht erforderlich, um sich nicht mit Modell und Größe zu verkalkulieren. Es ist notwendig, sich nur an Fachhandelsorganisationen für den Verkauf von medizinischen Geräten oder Apotheken zu wenden.

Um die Nutzungsdauer zu verlängern, sollte das Produkt regelmäßig gewaschen werden und seine Sauberkeit überwachen. Wenn der Stoff gedehnt ist, lohnt es sich, einen neuen zu kaufen, da der alte seine Funktionen nicht mehr ausführen kann.

Feststellen, ob der Verband richtig angezogen ist, kann nur gefühlt werden. Wenn es nicht auf den Bauch drückt, wird alles richtig gemacht. Auf Paketen, in denen Geräte für schwangere Frauen verkauft werden, gibt es eine Gebrauchsanweisung, die jedoch nicht immer korrekt ist. Sie sollten keinen Verband zu hoch tragen.

Um zu lernen, wie man das Produkt trägt, müssen Sie einige Zeit üben. Das erste Mal müssen Sie sich hinlegen, um den Schambein zu spüren. Etwa der gleiche Verband an den Hüften. Anzeichen einer ordnungsgemäß getragenen Bandage:

  1. 1. Es befindet sich unter dem Bauch, unter dem Gesäß.
  2. 2. Stützt sich an den Hüften ab und bedeckt den Schambein.
  3. 3. Es sollte kein Druckgefühl im Magen auftreten.
  4. 4. Die Art des Anziehens sollte bequem sein.

Wenn Sie Probleme haben, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, der Ihnen zeigen muss, wie Sie einen Verband tragen und tragen.

Indikationen zur Verwendung und Art der Bandage am Schultergelenk

4 Wie wählt man eine postpartale Bandage?

Nach der Lieferung kann das Gerät nur nach Uteruskontraktion getragen werden. Dies kann nur vom Arzt festgestellt werden, wenn eine Frau auf die Station gebracht wird. Postpartum Bandage hat die folgenden Arten:

Ein solches Gerät sollte dem Körper helfen, sich von einer natürlichen Geburt oder einem Kaiserschnitt zu erholen. Daher wird häufig ein Gürtel verwendet, dessen Länge mit Klettverschluss eingestellt werden muss. Für Frauen in Arbeit, die einen Kaiserschnitt durchgemacht haben, ist der Verband großartig, um eine Narbe zu bilden. In diesem Fall hat der Gürtel folgende Nachteile:

  • oft rutscht;
  • verändert die Silhouette der Figur.

Höschen haben eine abnehmende Einlage, die es der Bandage ermöglicht, fest zu sitzen und nicht zu rutschen. Sie werden getragen, weil sie den Bauch straffen, das Gesäß und die Beine reduzieren und die Muskulatur wieder herstellen.
Viele Frauen tragen nach der Geburt eine Korsettbinde, die eine hohe Taille, Knochen und Klettverschluss hat. Dann wird die Belastung über den Magen verteilt und der Ton der Organe, insbesondere der Haut, des Magens wird wiedergegeben. Beide Arten des Verbandes - pränatale und postnatale - werden in Rückenlage gekleidet und entfernt.

Eine Bandage für Schwangere ist eine echte Erlösung für die werdende Mutter: entlastet das Rückgrat, stützt den Rücken, verhindert Dehnungsstreifen am Bauch und Schmerzen in den Beinen. Das Wichtigste ist, die Art und Größe des Produkts richtig zu wählen.

Die meisten Ärzte empfehlen, nach dem vierten Schwangerschaftsmonat einen Verband zu tragen, insbesondere wenn die Frau nicht zum ersten Mal gebiert.

Die Größe der Bandagen für schwangere Frauen hängt von der Art des Produkts entsprechend der Form ab, und es ist nicht schwer, das eigene zu definieren.

Wenn Sie einen Verbandgürtel kaufen, müssen Sie keine Modelle mit der gleichen Größe auswählen, die Sie vor der Schwangerschaft getragen haben: S (42-44), M (46-48), L (50-52), XL (52-54), XXL (56 und darüber).

Bandage-Hosen sind besser eine Größe größer zu kaufen, als Sie vor der Schwangerschaft getragen haben. Der Nachteil dieser Bänder ist die geringe Elastizität des Materials. Wenn der Fötus wächst, müssen Sie größere Produkte kaufen, was nicht sehr wirtschaftlich ist.

Um die Größe der kombinierten Bandage zu bestimmen, messen Sie den Taillenumfang auf Höhe des Nabels und addieren Sie die sich ergebende Zahl um 4 bis 5 Zentimeter, da in Zukunft der Bauch zunehmen wird.

Der Hauptindikator, dass Sie die Größe der Bandage gewählt haben, ist das Wohlbefinden. Beim Tragen sollten Sie sich nicht unwohl fühlen und übermäßigen Druck ausüben.

Wenn Sie immer noch Unbehagen verspüren, obwohl es scheint, dass Sie Ihre Größe gewählt haben, prüfen Sie, ob Sie den Verband richtig tragen. Die Hauptregel lautet, die Hüften auf den Rücken zu legen und leicht anzuheben: In diesem Fall nimmt der Uterus sofort die richtige Position ein.

Welche Bandage ist vor und nach der Geburt zu tragen

Weitere 7 Artikel zum Thema: Wie man sich während der Schwangerschaft um die Gesundheit kümmert

Welche Bandage ist vor und nach der Geburt zu tragen

Ab dem zweiten Trimester beginnt der Unterleib der zukünftigen Mutter aktiv zu wachsen. Es besteht die Notwendigkeit, die Garderobe anzupassen und etwas später und in ihrer Fertigstellung mit neuen Kleidern. Neben dem Kauf von locker sitzenden Kleidern, neuen Blusen und Hosen mit speziellen elastischen Laschen ist es an der Zeit, über den Kauf eines weiteren wichtigen Details nachzudenken - eine Bandage für Schwangere.

Der Verband wird besonders bei Schmerzen im unteren Rücken, den Beinen, bei Mehrlingsschwangerschaften oder bei Frühgeburt empfohlen.

Verbandfunktionen
- unterstützt den Magen und mildert die Belastung der Wirbelsäule;
- fixiert den Fötus im Uterus in aufrechter Position, trägt zur korrekten Position des Fetus bei (Kopf nach unten);
-ermöglicht es einer Frau, sich beim Stehen und Gehen wohler zu fühlen;
-verhindert ein vorzeitiges Absenken des Bauches, verhindert die Bildung von Dehnungsstreifen.

Hilfe vor der Geburt

Es gibt verschiedene Arten von vorgeburtlichen Bändern.

Verbandhosen
Ist die beliebteste Option. Dies sind hohe Hosen, in die das breite, einen Bauch tragende Gummiband eingenäht ist. Das Band läuft am unteren Rücken entlang und unter dem Bauch. Mit zunehmendem Unterleib dehnt sich das Band aus.

Einige Hersteller produzieren "modifizierte" Modelle - mit Schnürsenkeln, Rüschen, Riemen oder Shorts. Viele Gynäkologen haben jedoch die Funktionalität der gleichen Verbandketten in Frage gestellt. Ihrer Meinung nach können sie keine angemessene Unterstützung leisten, und sind daher im späten Stadium der Schwangerschaft besonders unbrauchbar.

Bandage Gürtel
Dies ist ein Gürtel aus elastischem Material, der durch den unteren Rücken und unter dem Bauch verläuft. Sie wird über der Unterwäsche getragen und mit Klettverschluss fixiert - mit ihrer Hilfe können Sie den Verband anpassen, ohne ihn gleichzeitig zu entfernen. Bei einem zu großen Bauch ist dies zwar nicht sehr praktisch.
Wenn es im Sommer in den Bandagen-Shorts heiß sein kann, ist es im Verbandgürtel angenehmer.

Verband mit "Kapuze"
Die Basis dieser Bandage ist das gleiche elastische Band, das den Bauch von unten stützt. Und von oben wird auf dem Bauch die Kapuze aus Stoff "angezogen". Diese Option ist praktisch, da sie nicht täglich gewaschen werden muss, unter der Kleidung unsichtbar ist und den Magen gut stützt.

Universalverband
Dieser Verband ist ein Band. Auf der einen Seite ist es breit, auf der anderen - schmal. Vor der Geburt wird eine solche Bandage an der breiten Seite der Taille angelegt und der schmale Teil geht unter den Bauch. Im Gegenteil nach der Geburt - die breite Seite wird auf den Bauch gelegt und die schmale Seite stützt den Rücken.

beachten Sie
- Der Verband muss in Bauchlage getragen werden - dies hilft, den Uterus in der gewünschten Höhe zu fixieren. Wenn Sie eine Bandage in einem Fachgeschäft kaufen, sollte Ihnen gezeigt werden, wie sie richtig getragen wird.
- Das Tragen eines Verbandes sollte nicht länger als 3 bis 4 Stunden hintereinander sein. Es ist besser, wenn Sie nicht nur sitzen oder liegen, sondern aktiv gehen oder trainieren. In einem Verband zu schlafen ist unmöglich.
- Unter dem Verband wird empfohlen, Unterwäsche zu tragen, insbesondere wenn es sich um eine Verbandhose handelt. Direkter Hautkontakt kann Hautreizungen oder stachelige Hitze verursachen.
- Wenn sich das Baby länger als 30 Wochen in der Becken- oder Querposition befindet, ist der Verband strengstens verboten. Es erfasst die Position des Babys, und es ist fast unmöglich, dass sich das Baby umdreht, was bedeutet, dass das Risiko von Komplikationen und Operationen während der Wehen steigt.

Pflege nach der Geburt

Postpartum-Bandagen helfen, den Uterusprozess nach der Geburt zu beschleunigen. Dies gilt insbesondere nach einem Kaiserschnitt - ein solcher Verband fixiert die postoperative Naht, stützt die Muskeln der vorderen Bauchwand und entlastet die Wirbelsäule. Nach einer natürlichen Geburt wird die Bandage auch helfen, die Bauchmuskulatur wieder zu straffen und Darm-Ptosis zu verhindern.

Zusätzlich zu der oben beschriebenen Universalbandage gibt es andere Arten von postpartalen Bandagen.

Bandage Gürtel
Ein breiter Tape-Gürtel strafft den Bauch und teilweise die Taille am vorderen Klettverschluss. An den Seiten befinden sich manchmal spezielle Haken, um den Passungsgrad einzustellen. Ein solcher Verband kann innerhalb weniger Stunden nach der Anlieferung angelegt werden. Es ist zwar nicht sehr bequem, es unter der Hose zu tragen, es kann sich beim Bewegen nach oben bewegen.

Postpartum Bandage-Pants hat einen speziellen Einsatz im Bauch. Er versteckt nicht nur seinen Bauch, sondern betont auch die Taille und ist sehr angenehm zu tragen. Einige Modelle verfügen über Befestigungselemente an der Unterseite oder an den Seiten - sie erleichtern die Verwendung der Toilette und helfen dabei, den Grad der Kompression des Bauches zu regulieren.

Verbandhosen werden in Form eines Korsetts mit speziellen Inneneinsätzen und Rippen unterschiedlicher Länge hergestellt. Ein solcher Verband macht die Figur visuell schlanker. Es gibt knielange Verbandhosen - diese Art der Bandage wird auch optisch schmaler und bildet eine schöne Linie der Hüfte.

beachten Sie
- Wie beim Pränatalen ist die postpartale Bandage besser in Bauchlage zu tragen - so entspannen sich die Bauchmuskeln so gut wie möglich und werden effektiver fixiert.
- Es gibt auch Kontraindikationen für das Tragen einer postpartalen Bandage: nicht genormte Stiche nach dem Kaiserschnitt, das Vorhandensein von Nierenleiden und des Gastrointestinaltrakts, Haut- und allergische Erkrankungen.

Wie zu wählen

- Es ist besser, einen Verband in einer Apotheke oder in einem Fachgeschäft für werdende Mütter zu kaufen, in dem die Beraterinnen Ihnen helfen werden. Sie messen den Umfang des Bauches und der Oberschenkel, wählen die geeignete Option aus und zeigen, wie sie getragen werden. Probieren Sie vor dem Kauf unbedingt einen Verband an.
- Wählen Sie eine bessere Bandage aus natürlichem Stoff - Baumwolle. Auf künstliche Fasern (Mikrofasern oder Elasthan) wird jedoch nicht verzichtet, denn dank ihnen wird das Material elastisch.
- Es ist besser, den Verband zu verlassen, der bereits in einer früheren Schwangerschaft verwendet wurde. Sein Gewebe wird gedehnt und er kann den Magen nicht effektiv stützen.
- Eine postpartale Bandage sollte der Größe der Kleidung entsprechen, die die Mutter vor der Schwangerschaft getragen hat. Wenn sie während der Trächtigkeit mehr als 12 kg zugenommen hat, sollte der Verband um eine oder zwei Größen größer gewählt werden.
- Ein Zeichen eines Verbandes, der zu Ihnen passt, ist ein Gefühl des Trostes. Eine gute Bandage ist leicht anzulegen und unter der Kleidung, den Verschlüssen und den Nähten nicht wahrnehmbar.

Persönliche erfahrung

graphik Und ich trug eine universelle. Der Bauch war groß, und der Verband sparte viel.) Ich fing an, es zu tragen, bevor der Arzt es empfohlen hatte))) und nach der Geburt trug ich es, bis ich zu dünn war

Galusia Ich trage einen Verband und ich mag es, weil der Bauch ziemlich groß ist und es bequemer ist, damit zu gehen. Ich habe es zum ersten Mal mit Unterhosen gekauft, aber es hat mir nicht gefallen, ich habe beim Gehen sehr viel Druck gemacht, und dann habe ich einen gestreiften genommen, der an der Seite befestigt ist und vor meinem Bauch eine Schutzhülle trägt - sehr bequem. Ich habe bereits 2 solche, da sich die Hüften erweitert haben und die erste klein geworden ist

Ilona Mousselius Was den korrekten Zeitpunkt betrifft, ab dem dieser Verband getragen wird, ist dies nur für einen Arzt - dies gilt individuell und hängt von der Darstellung des Fötus, dem Gestationsalter und anderen Dingen ab. Nach der Lieferung legte ich sofort eine postpartale Bandage an und trug sie lange Zeit. Zwei Wochen Wählte ihn damals so groß wie seine Hose.

psv3333 Ich habe eine Universalbandage gekauft (z. B. einen Gürtel mit Klettverschluss vor und nach der Geburt). Die Größe hat der Apotheke geholfen, sich abzuholen, da sie anprobiert werden muss, damit alles bequem ist. Mein Arzt zeigte mir, wie man es richtig anzieht, ich brachte meinen Verband zum Empfang und alle zeigten es mir und sagten es mir.

Ninoka habe ich nach der ersten Schwangerschaft am zweiten Tag angelegt. Ich habe so einen breiten Bandagengürtel, die Mädchen werden meiner Mutter raten. Das Ding ist wirklich gut, der Bauch ist fast sofort abgegangen!

Windrad Ich denke, wenn ich anfange, eine Bandage zu tragen, ist das rein individuell. Alles hängt davon ab, wie ich mich fühle und von der Größe des Bauches. Obwohl er ziemlich groß ist, kann ich die Bandage nicht tragen, wir fühlen uns unwohl, aber wenn ich meinen Bauch im Ton abnehme. Die Idee der Ärzte ist verblüfft, warum ich sie nicht trage. Es ist nicht schaden für das Kind, Sie müssen nur einen Verband auswählen, der für Sie geeignet ist - sie sind anders. Sie brauchen es, wenn Sie schmerzende Rückenschmerzen haben, es ist schwer zu gehen. Wenn das Kind später Kopfschmerzen hat Zum Beispiel trägt ein Verband dazu bei, diese Position zu halten, da in e tat er das Kind auf Freizügigkeit in Verlegenheit bringen, aber es ist nicht schlecht.

ele-ele-lena Sie empfehlen das Tragen ab dem 2. Trimenon der Schwangerschaft, aber ich habe nach 34 Wochen angefangen (ich hatte das Bedürfnis), vielleicht weil ich es vorher nicht angelegt hatte, gibt es Dehnungsstreifen... (((Es ist wirklich einfacher für mich, mit ihm zu gehen, obwohl nicht sehr großer Bauch! Ich empfehle dir, ein Universal zu kaufen (vor und nach der Geburt, dann wird es nützlich sein!)

Wie wählt man eine vorgeburtliche und postpartale Bandage für Schwangere?

Das Tragen eines Kindes spiegelt sich nicht nur in der Gesundheit der jungen Mutter wider, sondern auch in ihrem Aussehen. Neun Monate sind für alle unterschiedlich: Sie sind hart für jemanden und für jemanden, den sie im gleichen Atemzug fliegen. Aber das Ergebnis ist immer dasselbe - ein Baby in den Armen und ein schlaffer Bauch.

Frauen wollen normalerweise alles auf einmal, aber abnehmen und Muskeln anziehen, ist eine lange und mühsame Arbeit an sich. Moderate Bewegung und Einhaltung der Regeln der richtigen Ernährung - das ist das Erste, worüber Sie nachdenken müssen, wenn Sie sich entscheiden, sich in Ordnung zu bringen.

Es gibt jedoch Fälle, in denen der Arzt es den individuellen Merkmalen der Mutter erlaubt, nach der Geburt lange Zeit keinen Sport zu treiben. Und manchmal sind frisch geprägte Mütter so erschöpft, dass sie nicht einmal die Kraft haben, über elementare Übungen nachzudenken. Dann kommt ein elastischer Verband zur Rettung. Ist er wirklich so gut und welcher ist der Beste?

Warum tun Utyazhka?

Während des Tragens eines Babys wächst die Gebärmutter mit. Und zusammen mit der Gebärmutter wachsen und das umgebende Gewebe. Deshalb brauchen die Muskeln Unterstützung von außen, damit sie sich schneller erholen können.

Es gibt Verbände vor und nach der Geburt. Um die am besten geeignete Option für sich selbst auszuwählen, müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden, der ein Gerät unter Berücksichtigung Ihrer Parameter auswählt. Wenn Sie nach dem Zufallsprinzip handeln, können Sie die Größe nicht erraten und verschlimmern.

Es gibt drei Arten von Schlankheitsmitteln:

  1. Vorgeburtliche Enthält keine festen Elemente. Es besteht nur aus natürlichen, dehnbaren Stoffen.
  2. Postpartum. Dichter in der Textur. Hat Verschlüsse
  3. Universal. Vor und nach der Geburt aufgrund der Möglichkeit, die Form zu regulieren. Es hat Klettverschluss.

Utyazhka während der Schwangerschaft hat seine eigenen Indikationen. Es wird benötigt:

  • die Belastung der Wirbelsäule und des Lendenwirbels zu beseitigen;
  • um den Fötus in der richtigen und rechten Position zu unterstützen;
  • Dehnungsstreifen auf der Haut zu verhindern;
  • die Körperbewegungen der zukünftigen Mutter komfortabler und leichter zu machen;
  • um die Bauchhöhle zu stärken;
  • Rückenschmerzen zu retten.

Typen für schwangere Frauen

Der Verband für schwangere Frauen hat verschiedene Arten. Alle sind für den Einzelfall konzipiert und haben jeweils ein eigenes Publikum.

1. Taillenhosen Am beliebtesten.

Wachse mit dem Bauch. Ihr Prinzip ist, dass es sich um eine hochgeschlagene Unterwäsche handelt, in die ein großes elastisches Gummiband eingenäht wird. Aufgrund der Tatsache, dass das Klebeband den unteren Bauch und den unteren Rücken bedeckt, hilft es der Mutter, den schweren Fötus zu halten.

Es gibt Hersteller, die jede zukünftige Mutter erfreuen wollen und Modelle für jeden Geschmack mit Spitzeneinsätzen, Rüschen, Riemen und vielem mehr produzieren. Welche der dargestellten Optionen wird effektiver sein, entscheiden die Eltern. Aber viele Ärzte entscheiden sich für klassische Shorts.

2. Stützgurt.

Hierbei handelt es sich um ein weites Stretchmaterial in Form eines Gürtels, das ebenfalls unter dem Bauch und im unteren Rücken verläuft. Es wird über der für Frauen üblichen Unterwäsche angelegt. Verschlüsse in Form von Klebebändern. Es wird in der warmen Jahreszeit häufiger verwendet, da das Produkt eine nicht so große Fläche wie eine hohe Hose bedeckt, und deshalb schwitzt die Haut weniger.

Hier arbeitet der Gürtel mit einer sogenannten Stoffhaube zusammen. Der Stoff zieht sich einfach auf den abgerundeten Bauch und die Unterstützung wird um ein Vielfaches stärker.

Sein Gebrauch ist bequem, weil das Produkt vor und nach der Geburt ist. Sie müssen es nur drehen und hier haben Sie eine universelle Sache.

Es besteht aus zwei Bändern, eines breiter als das andere. Vor dem Auftauchen des Kindes stützt die breite Bande den unteren Rücken, und nach einem Treffen mit einem kleinen Kind zieht dieselbe Bande seinen früheren Wohnort nach unten.

Nach Lieferung

Verband nach der Geburt ist erforderlich, um:

  • Uteruskontraktion beschleunigt ablaufen lassen;
  • die Muskeln des schlaffen Bauches straffen und in Form halten;
  • die Rückkehr der inneren Organe an ihren Platz sicherstellen;
  • Darmvorfall verhindern.

Dieses Produkt hat auch mehrere Designs auf dem Markt.

Mit Hilfe von Klettverschluss wird an der Taille ein Band befestigt, das schlaffe Stellen nach unten zieht. Einige Modelle können die Höhe der Krawatte durch Haken an den Seiten einstellen. Das wichtigste Plus ist, dass es sofort nach dem ersten Treffen mit dem Baby verwendet werden darf.

2. Spezialisierte Höschen nach der Lieferung.

Sehr angenehm zu tragen. Auf Kosten der elastischen Einlage betont die Taille und verbirgt alles Übermaß. Wird oft von der Art des Korsetts gemacht. Für jedes schöne Geschlecht gibt es die Möglichkeit, eine individuelle Größe zu wählen.

Nach dem Kaiserschnitt

Die postoperative Bandage nach dem Kaiserschnitt trägt nicht nur zur Verbesserung der Form bei, sondern hat auch medizinische Indikationen.

Mit Hilfe von Fixierung und Utyazhki können Sie die Naht, die nach dem Entfernen des Kindes übrig blieb, fixieren. Die vordere Bauchwand wird durch die Unterstützung der Muskeln weniger belastet. Die Wirbelsäule wird auch weniger müde sein

Ermöglicht einer Frau, nach einer Operation in kürzerer Zeit keine Schmerzen zu erfahren und sich zu erholen. Bietet eine gleichmäßige Belastung und verhindert Nahtabweichungen.

Es gibt eine große Auswahl an Unternehmen, die nach der Operation Korsetts herstellen und verkaufen. Eines der beliebtesten heute ist Verba. Außerdem liegt Verba Hartmann darin, dass eine Frau einige Stunden nach dem Entfernen des Babys auf den Beinen stehen kann. Es unterstützt nicht nur die Bauchhöhle, sondern auch die Brust. Es ist unsichtbar unter der Kleidung, einfach zu bedienen.

Der einzige Nachteil sind die Kosten. Die Zahl ist überdurchschnittlich. Viele Frauen stellen jedoch fest, dass sich der Preis einer Kavität mit der Qualität und Effizienz des Produkts bezahlt macht.

Wie zu wählen

Es ist notwendig, an die Wahl dieses Korsetts mit derselben Verantwortung heranzukommen wie an die Wahl der Unterwäsche. Das Produkt muss alle Eigenschaften haben, die eine Mutter benötigt, um für sie eine unverzichtbare Assistentin zu werden.

Welcher Verband für eine bestimmte Frau am besten geeignet ist, wird der Arzt unter Berücksichtigung der Wünsche und Merkmale seines Patienten mitteilen. Um Fehler zu vermeiden und Ihre Position nicht zu verschlimmern, müssen Sie beim Kauf dieses Geräts die folgenden Regeln beachten:

  • Um das Modell zu ermitteln, das auf dem Markt angeboten wird. In solchen Fällen wird von persönlichen physiologischen Merkmalen und finanziellen Möglichkeiten abgewehrt.
  • Größe ist wichtig, nehmen Sie Ihre Maße ab. Wenn Sie dies nicht selbst tun möchten, bitten Sie um Hilfe. Das Korsett hat wie jede andere Kleidung ein eigenes Maßraster. Der Gurt sollte nicht drücken, sondern nur locker sein. Schmerz ist nicht akzeptabel. Wenn Sie Zweifel haben, fragen Sie vor dem Kauf nach. Nachdem Sie die Auswahl an den sich verengenden Hosen gestoppt haben, bekommen Sie mehr Größe als üblich.
  • Natürliche Stoffe sind nur ein Plus. Unverzichtbare Baumwolle, Elasthan und Mikrofasern zirkulieren in der Luft und der Körper verrottet nicht.
  • Wir alle wissen, dass die Anzahl der Verschlüsse dabei hilft, die erforderliche Größe anzupassen, um eine perfekte Passform zu erreichen.
  • Sie können ein Korsett überall kaufen. Dies geschieht jedoch nur in Apotheken und Apotheken auf professioneller Ebene. Apotheker helfen Ihnen bei der Auswahl der richtigen Größe und beraten Sie bei Fragen.
  • Für eine maximale Wirkung muss das Material elastisch und neu sein. Tragen Sie nicht den Gürtel eines anderen, weil das Ding eines anderen nicht in die Größe passt und bereits gedehnt ist.
  • Ein Qualitätsprodukt sollte beim Tragen unsichtbar sein und sich nicht unter der Kleidung abheben. Einfach an- und auszuziehen.

Wie anziehen und benutzen

Vor der Anwendung sollten Sie den Arzt konsultieren, damit er alle Kontraindikationen ausschließt. Bei unkomplizierter Lieferung erlauben die Spezialisten bereits zwei Stunden nach Erscheinen des Babys die Verwendung einer Wägung. In anderen Fällen wird das Gerät während der Woche getragen.

Sie tun es in Bauchlage, heben ein wenig die Hüften an und entspannen die Muskeln so weit wie möglich. Wenn er sich erholt und sich wohlfühlt, kann das Einschnürkorsett befestigt werden und stehen.

Die Hauptsache - übertreiben Sie es nicht. Keine Notwendigkeit, das Maximum zu verzögern. Es hilft nicht im Kampf gegen gestraffte Muskeln, sondern bricht nur den Blutfluss und verletzt die Organe. Die ideale Option ist, wenn sich eine Handfläche zwischen dem Gerät und der Haut befindet.

Es ist notwendig, sich zu entspannen und die Muskeln nicht zu belasten, um möglichst genau zu fühlen, wie das Produkt in Ihrem Dorf ist.

Wenn Sie sich sanft zu Ihren Füßen aufrichten, stellen Sie sicher, dass es nirgendwo eingeklemmt wird und keine Beschwerden verursacht. Falls nötig, legen Sie sich wieder hin und lösen Sie den Gurt.

Ein solches Gerät wurde jeden Tag anderthalb Monate getragen. Alle vier Stunden müssen Sie dreißig Minuten Pause machen. Während des Schlafes sollte der Körper ruhen, sodass das Produkt in der Nacht entfernt wird.

Gegenanzeigen

Sogar so ein harmloses Ding wie ein Band hat Kontraindikationen. Ärzte empfehlen, das Produkt nicht zu tragen, wenn:

  • Nierenprobleme haben;
  • die Gebärmutter zieht sich langsam zusammen;
  • Entlastung, die die Gebärmutter verlassen sollte, wird verzögert;
  • Bauchschmerzen haben;
  • Es gibt allergische Reaktionen.

Fazit

Was genau eine Bandage wählen und tragen soll oder nicht, entscheidet jede Frau für sich. Dann müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden, der Ihnen bei der Klärung Ihrer Fragen behilflich ist. Nachdem Sie alle möglichen Kontraindikationen geprüft und ausgeschlossen haben, erteilen Sie die Erlaubnis zum Kauf.

Wenn eine junge Mutter so schnell wie möglich wieder schlank und fit werden möchte, ist der einzige Ausweg für sie ein Verband nach der Geburt. Vor und nach der Geburt leistet er mit seiner Aufgabe hervorragende Arbeit - er behält seinen Ton bei, entlastet seinen Rücken und vieles mehr. Sie müssen nur alle Hinweise einhalten und die Anweisungen befolgen, dann gibt es keine Probleme.

Postpartale Bandage: Typen, Fotos, alle Vor- und Nachteile

Postpartum-Bandage - ein großer Assistent bei der Wiederherstellung des Bauches nach der Geburt eines Kindes. Erstellen Sie jetzt sogar Modelle, die unter der Kleidung völlig unsichtbar sind. Vielleicht einen Versuch wert?

Warum brauchen wir einen postpartalen Verband?

  • Die Gebärmutter kehrte bald zu ihrer früheren Größe zurück.
  • Zur Verhinderung der Auslassung der inneren Organe der Bauchhöhle.
  • Um die Bauchmuskeln zu erhalten und ihren Tonus wiederzugeben.
  • Zur Fixierung von Nahtmaterial nach dem Kaiserschnitt.

Postpartum Bandage: Höschen

Wer muss einen Verband tragen?

Wenn Sie mit einem dieser Probleme konfrontiert sind, wird Ihnen gezeigt, dass Sie eine postpartale Orthese tragen:

  • Dehnungsstreifen am Bauch, starkes Absacken.
  • Starke Bauchschmerzen, besonders nach einem Kaiserschnitt.
  • Wirbelsäulenkrümmung, Rückenschmerzen, Osteochondrose.
  • Mit einer Abnahme des Muskeltonus.

Dieser postpartale Verband ist kontraindiziert:

Wenn einer der folgenden Punkte Sie betrifft, dürfen Sie leider keine postpartale Bandage tragen.

  • Erkrankungen der Nieren, die mit Schwellungen einhergehen.
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts.
  • Die Nähte im Schritt. In diesem Fall verlangsamt der Verband die Abheilung und kann Entzündungen verursachen.
  • Allergie gegen die Materialien, aus denen der Verband besteht.
  • Hautkrankheiten.

Postpartale Bandage: Foto

Postpartale Bandage: Typen

  1. Universalverband. Es ist ein Gürtel, von dem eine Seite breiter ist, die andere bereits. Sie müssen es auf der breiten Seite des Bauches tragen. Ausgezeichnet unterstützt den Magen, kann sowohl vor als auch nach der Geburt verwendet werden. Wirtschaftlich am rentabelsten.
  2. Gürtel Dies ist ein solches elastisches breites Band, das einen Einsatz für den Bauch hat. Es ist mit Klettverschluss befestigt und kann daher leicht für jede Bauchgröße angepasst werden. Beim Gehen steigt, was es nicht zu angenehm macht. Aber es fixiert sehr gut die Stiche nach dem Kaiserschnitt, verursacht keine Hernie, verengt den Magen.
  3. Feiglinge Über dem üblichen Höschen wird eine Bandage in Form eines Slips mit einem Einsatz im Bauch getragen. Es ist an Haken befestigt, hält fest, fällt nicht herunter, behält seine Form perfekt, ist bequem, ist unter der Kleidung nicht sichtbar. Aber nicht jeder hat einen Verschluss an der Unterseite, um ihn beim Toilettengang nicht abzunehmen, und er muss jeden Tag gewaschen werden.
  4. Korsetthosen und Bermudas. Unterschied in hoher Taille und verlängerter Hüftlinie. Ausgezeichnet hält den Bauch und bildet auch eine schöne Figur, hilft, Cellulite loszuwerden, Dehnungsstreifen zu reduzieren, Taille und Hüften zu straffen.
  5. Rock Das gleiche wie der Gürtel, nur breiter - bedeckt die Taille und die Hüften. Daher hilft es, eine schöne Figur zu bilden.

Wenn Sie eine postpartale Bandage tragen möchten, müssen die Vor- und Nachteile vollständig berechnet werden. Vergessen Sie nicht, vorher Ihren Arzt zu konsultieren, damit dieser nützliche Gegenstand nicht zu zusätzlichen Problemen für Sie wird.