Kann ich während der Schwangerschaft Wassermelone essen?

So viele Beeren, Obst und Gemüse, wie in 9 Monaten der Schwangerschaft, essen wir fast nie. Jede werdende Mutter versucht, mit „Vitaminen“ gefüllt zu sein, wie wir diese Produkte nennen. Und die nahen Leute um sie herum helfen ihr dabei aktiv, indem sie Mama ständig mit frischem Essen versorgen. Aber was ist mit Wassermelone? In der Tat neigt eine Frau während der Schwangerschaft zu Ödemen. Ist es gefährlich, Wassermelonen zu essen, wenn man ein Baby trägt, oder ist es wirklich das Gegenteil?

Was ist nützliche Wassermelone während der Schwangerschaft?

Wassermelone selbst ist für jeden gesunden Menschen äußerst nützlich. Der Hauptteil der Wassermelone besteht natürlich aus Wasser. Aber das rote Fleisch enthält keine Nährstoffe. Wassermelone enthält Vitamine (A, C, B1, B2, PP, Folsäure), Mineralien (Magnesium, Kalium, Eisen, Natrium, Kalzium, Phosphor, Mangan, Zink, Fluor, Kupfer, Jod, Kobalt), organische Säuren, Ballaststoffe. und andere nützliche Komponenten.

Wie Sie sehen können, ist Wassermelone auch während der Schwangerschaft äußerst nützlich und kann einen guten Dienst leisten. Ärzte untersagen nicht nur, sondern empfehlen allen schwangeren Frauen, die nicht über die oben genannten Kontraindikationen verfügen, Wassermelone als Nahrung. Und solche Empfehlungen haben fundierte medizinische Argumente:

  • Wassermelone hilft dabei, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen, kämpft also gegen Ödeme und verhindert deren Auftreten.
  • Wassermelone reinigt den Körper von Giftstoffen, Giftstoffen, schädlichen Salzen und Sand.
  • Wassermelone verbessert den Stoffwechsel und verbessert die Funktion des Verdauungssystems.
  • Wassermelone verhindert Verstopfung.
  • Wassermelone hilft bei Eisenmangelanämie.
  • Wassermelone nährt den Körper von Mutter und Fötus mit Nährstoffen.
  • Wassermelone hat eine positive Wirkung auf das Nervensystem.

Ist es möglich, Wassermelone zu schwimmen: Argumente für und gegen

All dies ist wahr und das ist während der Schwangerschaft sehr wichtig. Aber es gibt noch eine andere Seite der Münze. Dies ist die Qualität der Wassermelonen, die gegessen werden. Und hier kommt es auf wenige Momente an.

Erstens ist es die Natürlichkeit des Produkts. Wir alle wissen, dass Wassermelonen großzügig mit Nitraten und anderen chemischen Zusätzen würzen. Für jede Person stellt eine solche Wassermelone eine große Gefahr dar, aber wenn wir von einer schwangeren Frau sprechen, wird die Situation ernster. Daher sind Nitratwassermelonen für werdende Mütter kontraindiziert und strengstens verboten! Um nicht über eine solche "Bombe" zu stolpern, kaufen Sie niemals Wassermelonen vor Ende August. Wie jedes andere Obst, Gemüse und Beeren sollte Wassermelone nur in der Reifezeit gegessen werden. Dies ist das Ende des Sommers - der Beginn des Herbstes. Und auch während dieser Zeit sind Sie nicht gegen Nitratüberraschungen versichert. Lernen Sie sie daher "mit dem Auge" zu erkennen:

    Solche schlechten Wassermelonen machen beim Klopfen auf die Oberfläche ein gedämpftes Geräusch wie von einer abgesenkten Kugel (und nicht von einem hohlen Tank).

Ist es möglich, dass schwangere Frauen im 3. Trimenon zu einem späteren Zeitpunkt eine Wassermelone haben?

Eine schwangere Frau behandelt ihre Ernährung mit Vorsicht: Alles, was sie isst, wirkt sich auf den sich entwickelnden Fötus aus. Gynäkologen empfehlen mit einer Stimme mehr Gemüse, Beeren und Früchte zu essen, damit das zukünftige Kind die für die Entwicklung notwendigen Vitamine und Mikroelemente erhält. Und wie sollte man die geliebte Beere aller Wassermelonen behandeln? Die Frucht ist im Großen und Ganzen eine Kombination aus Zucker und Wasser, die beide in einem großen Volumen in der Beere enthalten sind. Ob die Wassermelone schwangeren Frauen Schaden zufügt, vor allem denjenigen, die sich auf den letzten Plätzen befinden?

Wenn Sie Wassermelonen in Maßen essen, wird Ihr Körper nur davon profitieren. Es hilft, das Auftreten von Ödemen zu verhindern, erleichtert die Arbeit des Darms.

Achtung! Eine außerhalb der Saison gekaufte Wassermelone kann Lebensmittelvergiftung hervorrufen. Diese Delikatesse sollte erst Ende August - Anfang September hinzugefügt werden, wenn die Ernte auf den Melonen reift, ohne dass dabei Düngemittel verwendet werden, die viele für den Körper gefährliche Unreinheiten enthalten.

Der Inhalt

  • Ist es möglich, Wassermelone zu träumen?
  • Die Vorteile von Beeren während der Schwangerschaft
  • Was sind die vorteilhaften Vitamine, die in der Wassermelone für werdende Mütter gefunden werden?
  • Besonderheiten des späten Konsums
  • Kontraindikationen: In welchen Fällen können Sie während der Schwangerschaft keine Wassermelone essen
    • Ödem
    • Vergiftung
    • Sodbrennen
  • Rezepte Getränke für Frauen in Position
  • Zeichen

Ist es möglich, Wassermelone während der Schwangerschaft zu essen?

Es besteht der Wunsch nach einem Snack an einem Sommernachmittag mit einer Scheibe süßer Wassermelone? Wenn der Gedanke im Juli zu Ihnen kam, versuchen Sie, ein wenig zu leiden: Zu dieser Zeit reifen die Wassermelonen nicht auf natürliche Weise, so dass die Chance einer Vergiftung groß ist und die Folgen für die Frucht unvorhersehbar sein werden. Warten Sie bis August, und schicken Sie dann Ihren Gatten für ein zuckerhaltiges Dessert auf den Markt.

Kann eine Wassermelone während der Schwangerschaft, sagt der Frauenarzt, der Sie beobachtet. Schwerwiegende Kontraindikationen, die die Verwendung von Beeren vollständig verbieten, sind selten. Ärzte empfehlen in der Regel sogar duftende Beeren in den frühen Stadien, und hier ist der Grund.

Im ersten Schwangerschaftsdrittel erkrankt eine Frau morgens aufgrund hormoneller Veränderungen an Übelkeit. Wassermelonen können den Zustand lindern, indem sie die Beschwerden reduzieren. Versuchen Sie, gleich nach dem Aufwachen kleine Scheiben zu essen, sogar bevor Sie aus dem Bett gehen.

Im zweiten Trimester darf die Riesenbeere ohne medizinische Kontraindikationen ohne besondere Einschränkungen essen. Es ist wichtig, dass Sie kein spätes Abendessen arrangieren - es wird Schwierigkeiten beim Schlafen geben. Wassermelone ist mit Feuchtigkeit gesättigt, was bedeutet, dass die Nieren nachts aktiv arbeiten und sie dazu zwingen, oft auf die Toilette zu gehen.

Wassermelonen, die in unbegrenzter Menge gegessen werden, können Durchfall verursachen. Seien Sie deshalb vorsichtig: In Maßen ist alles gut.

In den letzten Wochen sollte das Tragen eines Kindes an der Regel festhalten: Ich möchte eine Wassermelone - essen Sie 2-3 Scheiben und beschränken Sie sich darauf. Viel Flüssigkeit - die Belastung der Nieren, und so arbeiten sie mit einer doppelten Belastung.

Die nützliche Wassermelone für Schwangere

Die Vorteile der Wassermelone während der Schwangerschaft beruhen auf dem hohen Gehalt an Vitaminen sowie der Fähigkeit, schnell ein Völlegefühl zu erzeugen.

Das Verhältnis der Nährstoffbilder ist wie folgt. 100 g Fruchtfleisch enthält:

  • Proteine ​​- 0,6 g;
  • Kohlenhydrat - 5,8 g;
  • Fett - 0,1 g

Diese Menge an Kohlenhydraten vermittelt ein Sättigungsgefühl und kommt sehr schnell. Hast du hunger Essen Sie ein paar Stücke, Ihre Gesundheit verbessert sich sofort.

Bei Gestationsdiabetes, der manchmal bei schwangeren Frauen aufgrund der starken Belastung des Pankreas auftritt, kann Wassermelone gelegentlich als Snack verzehrt werden. Es enthält Fruktose, die bei Schwankungen des Blutzuckers zulässig ist. Der Kaloriengehalt der Beere ist bescheiden: 100 g sind nur 25 Kcal, sodass das Risiko einer Verbesserung der Wassermelone praktisch auf null reduziert wird. Im ersten Trimester spart die Wassermelone vor der Toxizität, im zweiten Trimester und im dritten Trimester vor Gewichtszunahme.

Was sind die Vitamine in einer Wassermelone für Schwangere?

Die Vitamine in der Wassermelone sind beeindruckend. In Anwesenheit aller wichtigsten:

  • B-Vitamine, die den Stoffwechsel beeinflussen;
  • C - natürliches Antioxidans, Schutz vor Erkältungen;
  • A - "Schutz" der Augengesundheit;
  • PP, das das Nervensystem schützt, reduziert das "schädliche" Cholesterin und verbessert die Blutzirkulation.
  • Folsäure ist einer der aktiven "Erbauer" des fötalen Neuralrohrs.

Es gibt viele Vitamine in der Wassermelone für schwangere Frauen, aber dies bedeutet nicht, dass Sie alle Früchte und Beeren, die in dieser Zeit empfohlen werden, durch eine Wassermelone ersetzen können.

Laut Berichten von Gynäkologen ist die Beere für Mutter und Kind nützlich, wenn sie nur in den späteren Zeitabschnitten und vorzugsweise getrennt von der Hauptmahlzeit eingenommen werden darf. So werden Nährstoffe besser aufgenommen. Ein möglicher Schaden, vor dem Ärzte warnen, ist die Einnahme von Nitraten, wenn Sie eine Frucht gekauft haben, die durch künstliche Mittel reifen gelassen wurde.

Wassermelone während der Schwangerschaft: 3 Trimester

Sonderzeit ist das dritte Trimester. In den späteren Perioden können die Vorzüge und Schäden der süßen Beere das Verhältnis leicht ändern. Dies bedeutet nicht, dass die Wassermelone im dritten Trimester strengstens verboten ist, nur wenn sie in die Diät aufgenommen wird, müssen Sie deren Zustand sorgfältig überwachen.

Nach 39-40 Wochen wird eine Wassermelone dann Erleichterung bringen, wenn

  • Beinkrämpfe (es enthält viel Kalium und Magnesium, die helfen, dieses Phänomen zu bekämpfen);
  • Verstopfung;
  • Mutlosigkeit, schlechte Laune.

Diejenigen, die in der Zeit des Tragens eines Babys Wassermelonen aßen, merken an: Auf einen Blick auf die saftig duftenden Stücke nimmt die Angst ab, die Vitalität steigt.

Es ist merkwürdig, dass nicht nur das Fruchtfleisch von Nutzen ist, sondern auch die Sonnenblumenkerne: Wenn also die Wassermelonenkerne richtig zerkleinert werden, sind sie ein hervorragendes (und vor allem sicheres "Frauen" in Position ") Heilmittel für Würmer.

Im Alter von 9 Monaten "liebt" der Körper der Frau es, Flüssigkeit zu sammeln und sich mühsam von ihr zu lösen. Beeren helfen bei der Beseitigung von kleinen Ödemen, in einigen Fällen hilft sie, eine gefährliche Erkrankung - Präeklampsie - zu verhindern (natürlich, wenn sie nicht als das wichtigste Mittel betrachtet wird).

Die süße Beere ist nicht immer außergewöhnlich gesund.

Warum schwangere Frauen keine Wassermelone haben können

Manchmal kann Wassermelone sogar schädlich sein. Ärzte warnen vor der Notwendigkeit, die Übernutzung der Wassermelone aufzugeben, wenn Sie:

  • Darmerkrankungen mit Durchfallstendenz (in solchen Fällen lohnt es sich, den Konsum von Melonen, Pflaumen, Trockenpflaumen zu reduzieren - kurz gesagt, Produkte, die zur Entspannung des Stuhlgangs beitragen);
  • Urolithiasis (es ist gefährlich, wenn während der Schwangerschaft der Zahnstein nach einem Ausweg sucht, dessen Bewegung durch eine große Menge Flüssigkeit im Produkt ausgelöst wird);
  • schlecht kontrollierter Diabetes mellitus (Blutzuckersprünge sind möglich);
  • Allergie

Es kann nicht gesagt werden, dass alle oben genannten direkten und absoluten Kontraindikationen sind, aber das Vorhandensein einer dieser Krankheiten ist ein Grund, besondere Wachsamkeit und Vorsicht zu zeigen.

Wassermelone bei Ödem während der Schwangerschaft

Wassermelone hilft, Ödeme zu beseitigen, wenn sie klein sind, da überschüssige Flüssigkeit entfernt wird. Starke Schwellungen deuten hingegen darauf hin, dass die Flüssigkeitsaufnahme reduziert werden muss. Es sollte sich nicht selbst behandeln und einen Arzt aufsuchen: Schwellungen der Beine können sehr gefährlich sein.

Wassermelonenvergiftung während der Schwangerschaft

Wenn Sie nach dem Verzehr ein Stück süße Beeren fühlen:

  • Lethargie;
  • Kopfschmerzen;
  • häufiges Drücken auf die Toilette, während der Hocker flüssig ist, -

Verschieben Sie nicht den Anruf eines Arztes oder eines Krankenwagens. Sie sind wahrscheinlich auf eine Wassermelone gestoßen, die von Nitraten „gefüttert“ wurde. Diese Bestandteile des Düngemittels sind gefährlich, da sie blitzartig wirken und sich verzögern. Sie erhöhen das Risiko von Krebszellen, stören den Wasser- und Elektrolythaushalt. Und für den Fötus gefährlicher Sauerstoffmangel.

Schwere Vergiftungen können zu Fehlgeburten führen.

Um Vergiftungen zu vermeiden, wählen Sie eine Wassermelone nur in der Reifezeit und achten Sie auf das Aussehen. Wassermelone sollte kräftig sein, nicht knacken, wenn sie gequetscht wird, eine grüne Farbe mit dünnen weißen (und nicht gelblichen und scharfen) Adern hat.

Sodbrennen aus Wassermelone

Einige zukünftige Mütter klagen über Sodbrennen durch Wassermelone. Dies ist möglich, wenn Sie es zu viel essen (es füllt das gesamte Volumen des Magens aus) oder es zusammen mit Schwarz- oder Weißbrot verwenden. Mäßigung beachten, Wassermelone getrennt von anderen Produkten essen - und Sodbrennen kann vermieden werden.

Leckere Getränkrezepte für zukünftige Mütter

Wassermelonensaft mit Minze

Bist du an einem heißen Sommertag durstig? Bereiten Sie sich ein Getränk zu: Drücken Sie den Saft aus den Wassermelonenstücken in ein Glas und geben Sie einen Minzzweig dazu. Lecker, nützlich, großartig erfrischend!

Und du kannst einen tollen Milchshake machen.

Milch Cocktail

Nehmen Sie 3 Tassen Wassermelonenbrei (es ist besser, sie vorher einzufrieren), mischen Sie sie mit einem Glas Milch und verquirlen Sie alles in einem Mixer. Minimale Kalorien - und viele Vorteile!

Zeichen

Wassermelone ist mit verschiedenen Anzeichen und Vorhersagen über Frauen "in einer interessanten Position" verbunden.

Wenn Sie also von dieser Beere träumen, erwarten Sie Erfolg oder einen erheblichen Gewinn. Sehen Sie eine Wassermelone in einem Traum, aber Sie haben nicht an den Nachwuchs gedacht? Wissen Sie: Ein solcher Traum lässt eine frühe Schwangerschaft ahnen.

Sie sagen, der Schlaf kann sogar vorhersagen, wer die Frau sein wird: Erbin oder Erbin. Wassermelone oder Melone, die von einer zukünftigen Mutter gesehen wird, bedeutet, dass Sie ein Mädchen erwarten sollten.

Hier ist es so interessant - Wassermelone. Sie können die Gesundheit genießen, die Hauptsache - übertreiben Sie sie nicht in späteren Perioden!

Wassermelone während der Schwangerschaft: Sie können oder nicht

Die zukünftige Mutter hat Glück, wenn das zweite Schwangerschaftsdrittel von August bis September fällt. Schließlich können Sie den Körper mit nützlichen Vitaminen und Spurenelementen in der Wassermelone sättigen. Die Verwendung einer solchen nützlichen Beere sollte jedoch mäßig sein, da ein Flüssigkeitsüberschuss zu einer erhöhten Belastung der Nieren führen kann.

Ist es möglich, Wassermelone während der Schwangerschaft zu essen?

Viele zukünftige Mütter fragen sich, ob es möglich ist, während der gebärfähigen Zeit eine Wassermelone zu essen? Natürlich können Sie dies auch nur tun, wenn Sie aus Ihrem Garten kommen oder von einem vertrauenswürdigen Verkäufer gekauft wurden, der sie nicht mit Chemikalien anzieht. Eine gute Wassermelone ist eine große Menge an Vitaminen und Mikroelementen, die für zwei Personen ausreichend ist, sowie einen Ersatz für Kuchen, Gebäck und andere süße Desserts, die während der Schwangerschaft nicht erwünscht sind.

Manchmal schwanger und besorgt eine andere Frage, kann man diese Beere mit Schwellung essen? Diese Frage kann mit Vertrauen beantwortet werden - ja, das können Sie! Obwohl es fast aus Wasser besteht, kann es Flüssigkeiten aus dem Körper entfernen, wodurch die Schwellung der Extremitäten verringert wird.

Kontraindikationen beinhalten die Tatsache, dass, wenn die Schwellung durch eine Nierenfunktionsstörung oder Präeklampsie verursacht wird, die Delikatesse in diesem Fall besser abgewiesen wird.

Es ist auch kontraindiziert, die Beere an Frauen in der Position zu essen, wenn sie Magen-Darm-Probleme haben. In einigen Fällen kann die Verwendung von Wassermelone in großen Mengen Durchfall, Blähungen verursachen. Bei Frauen, die ein Baby erwarten, können solche Phänomene zu einer Erhöhung des Tons der Gebärmutter führen.

Die Vorteile der Wassermelone für Schwangere

Wenn es keine Probleme mit den Nieren gibt, profitiert die Wassermelone nur davon, denn die Wassermelone enthält:

  • Vitamine A, C, E, PP;
  • Vitamine der Gruppe B1, B2, B6, B9;
  • Kalium;
  • Natrium;
  • Phosphor;
  • Folsäure;
  • Magnesium;
  • Asche
  • Pektin;
  • Faser;
  • Eisen
  • Lycopin;
  • Mineralsalze.

Lycopin - ist für die rote Farbe der Beeren verantwortlich, es ist auch ein nützliches Antioxidans. Und Mineralsalze unterstützen den korrekten Wasser-Salz-Haushalt. Auch in der Zusammensetzung der Wassermelone sind viele Zucker enthalten, die neben dem süßlichen Geschmack auch die Stimmung steigern und den Schlaf normalisieren können.

Der Arzt kann dringend empfehlen, für bestimmte Erkrankungen der Leber und der Nieren eine ausreichende Menge Wassermelonen zu sich zu nehmen.

Beere wird gezeigt bei:

  • Gastritis mit hohem Säuregehalt;
  • Gallenblasenkrankheit;
  • Hypertonie;
  • Verstopfung

Wassermelonenkrume ist auch in der Lage, den Cholesterinspiegel im Blut einer schwangeren Frau zu senken, Sand von den Nieren zu entfernen, den Darm von Giftstoffen zu reinigen und den gesamten Körper zu stärken. Darüber hinaus hat die Beere leichte antipyretische, entzündungshemmende und harntreibende Eigenschaften.

Wassermelonenschaden während der Schwangerschaft

Mit ihren vielfältigen Vorteilen kann die Frucht in manchen Fällen auch den Körper schädigen. Wir werden genau verstehen, wann:

  • wenn eine Frau Durchfall hat;
  • der Doppelpunkt ist entzündet;
  • Diabetes ist vorhanden (einschließlich Schwangerschaft);
  • Beeren können schädlich sein, wenn gegen das Wasserlassen verstoßen wird.

Einer der Hauptgründe, warum Ärzte Frauen nicht raten, in der Wassermelonenposition zu essen, ist das Risiko einer Vergiftung mit einer nicht hochwertigen Beere. Der Gehalt an Nitraten und Toxinen kann nicht nur dem Körper der zukünftigen Mutter, sondern auch dem Kind großen Schaden zufügen.

Das Essen von Beeren zusammen mit anderen Lebensmitteln verursacht Rumpeln und Gas im Darm. Um solche unangenehmen Symptome zu vermeiden, ist es besser, zuerst Beeren zu essen, und nach 30-60 Minuten gibt es bereits ein anderes Futter.

Frühe und späte Wassermelone

Wenn die Beere im eigenen Garten oder im Garten eines Nachbarn ohne Nitrat und Toxine angebaut wird, ist es nicht nur möglich, sie in der Frühzeit zu verwenden, sondern sie ist auch erforderlich, insbesondere wenn eine Frau eine Toxikose hat. Aber alles sollte in Maßen sein, schwangere Frauen dürfen 3-5 Mal pro Woche 4 Scheiben essen - mehr nicht.

In den letzten Monaten der Schwangerschaft sollte die Wassermelone aufgrund der starken Belastung der Organe, insbesondere der Nieren, vermieden werden. Wenn Sie wirklich wollen, können Sie 1-2 Scheiben ein oder zweimal pro Woche essen.

Wie wählt man eine gute und sichere Wassermelone?

Der Kauf einer Wassermelone muss mit großer Verantwortung behandelt werden, um sich nicht zu schaden, geschweige denn ein zukünftiges Baby. Sie können eine gute und sichere Wassermelone erst im August kaufen. Erst dann singen sie alleine und nicht mit Hilfe von Chemikalien.

Obwohl Sie selbst in der Hochsaison in die Falle gehen können, können Sie ein minderwertiges Produkt kaufen. Deshalb müssen wir lernen, die "schlechten" Wassermelonen mit dem Auge zu erkennen:

  • beim Drücken der Wassermelone reißt es nicht;
  • Es gibt Beulen oder Risse auf der Haut.
  • auf dem Fruchtfleisch sind gelbe Streifen;
  • Wenn Sie die Wassermelone drücken, fühlen Sie sich weich.

Sie können die Qualität der Beeren mit Hilfe von Wasser kontrollieren. Dazu werfen wir ein Stück Fruchtfleisch in ein Glas mit Flüssigkeit, und wenn es bemalt ist, wird die Wassermelone mit Chemikalien gefüllt.

Und jetzt wollen wir überlegen, was reife, saftige und vor allem sichere Früchte sein müssen:

  • Wenn Sie darauf tippen, ertönt ein dumpfer Ton wie aus einem hohlen Tank.
  • mit einem ziemlich stark quetschenden Wassermelonenriss;
  • Je kleiner der gelbe Fleck auf der Schale ist, desto reifer ist er;
  • Das Durchstechen der Haut einer reifen Frucht mit einem Fingernagel ist sehr schwierig, was beim Untertanieren nicht der Fall ist.

Wenn sich in der geschnittenen Beere gelbe raue Streifen befinden, ist es besser, sie sofort wegzuwerfen, da sie auf Nitrat gewachsen ist. Wenn sich in der Mitte ein großer Riss befindet, ist dies auch ein Zeichen für Nitrat.

Sie können eine nicht verzehrte Frucht nur im Kühlschrank aufbewahren und dann nicht mehr als 18 bis 15 Stunden.

Gegenanzeigen

Damit eine Wassermelone ausschließlich dem Körper zugute kommt, müssen Sie nicht nur wissen, wie sie zu wählen und zu lagern ist, sondern auch, wie Sie essen. Es ist wichtig zu wissen, dass die Kombination der Beere mit Schwarzbrot nicht akzeptabel ist, aber mit Weiß ist es möglich.

Obwohl Wassermelone eine sehr nützliche Frucht ist, gibt es beim Warten auf ein Kind immer noch einige Kontraindikationen:

  • kann nicht bei Überempfindlichkeit oder individueller Intoleranz angewendet werden;
  • bei einigen Darmerkrankungen;
  • bei Problemen mit dem Wasserlassen (Stagnation);
  • mit äußerster Vorsicht müssen Sie die Beere essen, wenn Sie zu Blähungen neigen.

Für zukünftige Mütter ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass sie seit der Empfängnis des Fötus nicht nur für ihr Leben, sondern auch für die Gesundheit des Babys verantwortlich sind. Trotz der Tatsache, dass Wassermelone sehr nützlich ist, müssen Sie vor der Anwendung einen Arzt aufsuchen, um unangenehme Folgen zu vermeiden.

Können schwangere Frauen Wassermelone essen?

Wie schön ist es, eine duftende Scheibe frischer saftiger Wassermelonen abzuschneiden und den Geschmack des Zuckers zu genießen! Und wie Sie eine Wassermelone an einem heißen Sommertag zu einer zukünftigen Mutter möchten! Aber ist es für schwangere Frauen möglich, Wassermelone zu essen, oder sollte es aus Gründen der Gesundheit des Babys besser auf eine solche Delikatesse verzichten?

Wassermelone während der Schwangerschaft: Ist es gut, sie zu verschiedenen Zeiten zu essen?

Wassermelone ist eine wertvolle Quelle für Vitamine und Mikroelemente und kann und sollte ohne gesundheitliche Probleme gegessen werden. Es hängt jedoch viel von der Situation ab.

Wenn Sie frische Wassermelone nicht in der Saison wünschen, ist es sehr wünschenswert, einen Ersatz für andere Früchte oder Beeren zu finden. Im Juli können Sie bereits die gestreiften Früchte von bewährten Farmen betrachten, aber für schwangere Frauen ist es besser, reife Wassermelonen im August oder September zu probieren.

Das frühe Stadium der Schwangerschaft ist die Zeit der Verlegung der Hauptorgane und -systeme. Zu diesem Zeitpunkt ist es äußerst wichtig, sich mit Folsäure zu versorgen, die zur ordnungsgemäßen Entwicklung und Bildung lebenswichtiger Systeme beiträgt. Und hier kommt ein alter Freund zur Hilfe - eine Wassermelone, die (neben vielen anderen Früchten, Beeren, Gemüse) reich an dieser wertvollen Substanz ist. Wenn keine Kontraindikationen vorliegen, ist das Genießen von saftigen Wassermelonenschnitten im 1. Trimester nicht verboten.

Im zweiten Trimester verabschiedeten sich die meisten schwangeren Frauen von der Toxikose und wurden freier für die Wahl des Essens. Wenn Sie eine Wassermelone wollen, können Sie gerne essen!

Wassermelone in der späten Schwangerschaft kann auch nützlich sein. Im Gegensatz zu der früher bestehenden Täuschung verursacht die rationelle Verwendung von Flüssigkeit bei zukünftigen Müttern kein Ödem, sondern trägt im Gegenteil zu ihrer Verringerung bei. Daher ist eine Wassermelone, die reich an süßlicher Feuchtigkeit ist, eine Assistentin einer Frau, die 9 Monate auf ein Kind wartet, wenn es besonders schwierig wird, ein Baby zu tragen. Die letzten Schwangerschaftsperioden sind durch eine zunehmende Belastung der inneren Organe der Mutter, insbesondere des Magens und der Blase, gekennzeichnet. Wenn Sie viel Wassermelone essen, ist das Verdauungs- und Ausscheidungssystem unangenehm. In diesem Fall lohnt es sich nicht, die köstliche Delikatesse im 3. Trimester zu missbrauchen.

Was macht Wassermelone für Schwangere nützlich?

Berücksichtigen Sie die Zusammensetzung und die nützlichen Eigenschaften der Wassermelone für werdende Mütter und ihre Babys.

  • Enthält Folsäure, Eisen und Zucker.
  • Reich an Vitaminen A, E, C, PP, Gruppe B;
  • Es enthält wichtige Spurenelemente und Mineralien - Fluor, Kalzium, Magnesium, Kalzium, Phosphor, Jod;
  • Entfernt überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper aufgrund der diuretischen Wirkung;
  • Hilft bei der Verdauung, verbessert die Beweglichkeit des Darms;
  • Es ist die Vorbeugung von Anämie, Verstopfung und Hämorrhoiden;
  • Nicht kontraindiziert bei Erkrankungen des Herzens, der Blutgefäße, der Leber und der Niere - mit dem Abschluss eines kompetenten Spezialisten;
  • Lecker, verbessert die Stimmung, erfordert keine Vorbereitung und ist für den Körper leicht.

Gibt es negative Folgen und Schäden durch den Verzehr von Wassermelonen?

Sie sind möglich, wenn die Anbau- und Lagerregeln für süße Beeren nicht eingehalten werden. Wenn die Wassermelone mit Chemikalien gefüllt ist, erwarten Sie von einem solchen Leckerbissen keinen Nutzen. Um das Vorhandensein von Nitraten zu bestimmen, können grobe gelbliche Streifen die Pulpe der Wassermelone durchdringen. Dieses saftige Melonengeschenk sollte als Reaktion auf das Klopfen erklingen und außerdem eine gelbliche Flanke haben, die auf die natürliche Reifung der Wassermelone auf dem Feld hindeutet. Zweifelhafte, unzuverlässige Früchte sollten verworfen werden.

Außerdem ist es wichtig, gestreifte Beeren ordnungsgemäß zu lagern: Wenn die Wassermelone geschnitten wird, befindet sich der Platz für ihn im Kühlschrank. Eine gründlich gewaschene, natürliche Wassermelone, die als Ganzes nach Hause gebracht wird, sollte nur etwas Gutes und Freude bringen, und Verdauungsstörungen in Form von Durchfall, Erbrechen und schlechter Gesundheit können auf ein Produkt schlechter Qualität zurückzuführen sein.

Einige Gegenanzeigen

Die Wassermelone ist reich an Zuckern, was zum großen Teil auf ihren köstlichen Honiggeschmack zurückzuführen ist. Schwangere, bei denen Diabetes diagnostiziert wird, sind nicht glücklich. Diese Patienten müssen ihre Gesundheit und ihr Gewicht sorgfältig überwachen. Daher ist es äußerst wünschenswert, eine kohlenhydratarme Diät einzuhalten. In vielen Fällen vermeidet eine ausgewogene Ernährung nach strengen Standards Insulinschüsse. Wenn die Indikatoren in den zulässigen Wertebereich passen, können Sie sich ein paar Scheiben Wassermelone leisten, aber Sie sollten sich nicht mit dem Wassermelonennachtisch mitreißen lassen.

Bei einigen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Leber und der Nieren sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, um eine sparsame Ernährung zu wählen.

Wassermelone gegen Ödeme ist sogar nützlich, weil ein solcher physiologischer Zustand einer schwangeren Frau, wie eine leichte Schwellung der Extremitäten, nicht gefährlich ist. Es gibt jedoch verborgene innere Ödeme, die über schwerwiegende Probleme während der Schwangerschaft sprechen können. Bei einem solchen Verlauf wird die werdende Mutter wahrscheinlich im Krankenhaus untergebracht.

Was ist mit Melone?

Gibt es auf dem Tisch einen Platz einer unveränderten Nachbarwassermelone auf der Theke - saftige, süße, duftende Melone? Ja, diese leckere Delikatesse enthält auch eine Reihe von nützlichen Zutaten in Form von Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen. Es ist jedoch für Patienten mit Diabetes besser, die Melone nicht mehr zu essen, da ein zu hoher Zuckergehalt dieses Produkt gefährdet. Wenn es keine chronischen Krankheiten gibt, werden Melonen und Wassermelonen während der Schwangerschaft von den meisten schwangeren Frauen nicht geschädigt. Wählen Sie für sich und Ihr Baby hochwertige Vitaminquellen, deren Vorteile die Nachteile überwiegen werden.

Wassermelone während der Schwangerschaft

Ärzte warnen: Frauen, die Babys erwarten, sollten bei der Gestaltung ihrer Ernährung vorsichtig sein.

Es gibt viele verbotene Produkte und nicht alles auf einmal zu merken! Auf der anderen Seite ist es auch notwendig, Vorräte an Vitaminen und Mineralien aufzufüllen, so dass schwangere Frauen sich intensiv auf Gemüse und Obst stützen müssen. Kann man während der Schwangerschaft eine Wassermelone haben und was bringt es?

Saftige, süße Früchte (genauer gesagt eine Beere) mit fleischigem Fleisch sehen so gut aus, was Maler oft zu Stillleben inspiriert.

Jeder - sowohl das Kind als auch der Erwachsene - freut sich auf August, wenn es möglich wird, ein hochwertiges, duftendes Produkt zu einem günstigen Preis zu genießen.

Frauen, die Babys erwarten, sind keine Ausnahme: Wenn sie nicht an Urolithiasis, Magen-Darm-Erkrankungen und Nierenerkrankungen leiden, können sie während der Schwangerschaft Wassermelonen essen!

Die Vorteile der Wassermelone für Schwangere

Wassermelone besteht wie Gurke fast ausschließlich aus Wasser. Dies ist sowohl ein Nachteil als auch ein Vorteil. Saftige Beeren mit einem Gewicht von wenigen Kilogramm stillen den Durst und sättigen den Körper schnell mit wichtigen Spurenelementen und Vitaminen.

Es erhöht jedoch den Drang, die Toilette zu benutzen, was für schwangere Frauen ein Problem ist. In dieser Hinsicht ist es nicht wünschenswert, Wassermelonen nachts oder zusammen mit anderen Nahrungsmitteln zu verwenden (da der Fermentationsprozess im Magen beginnt).

Die beste Zeit für einen appetitlichen Snack ist das erste oder zweite Frühstück oder der Nachmittagssnack. Übrigens: Manche Leute murmeln Wassermelonen gerne mit Brot - dies ist nicht verboten, sondern nur weißes Gebäck.

Was ist eine gute Wassermelone während der Schwangerschaft?

1) Es entfernt Schlacken und Giftstoffe, kleine Steine ​​und Sand, erneuert und reinigt den Körper von innen. Diese "allgemeine Reinigung" ist für Frauen in dieser Situation relevant, da keine speziellen Medikamente verwendet werden können.

2) Wassermelonen helfen bei Verstopfung und verbessern im Allgemeinen die Verdauung und verbessern die Darmperistaltik.

3) Neben einem ganzen Arsenal an wichtigen Vitaminen (A, C, Gruppe B) und Säuren (Folsäure, Panthenol) enthält die wässrige Beere Magnesium, Kalium und Eisen - die ersten Zahlen in der Liste der essentiellen Mineralien während der Schwangerschaft.

Die Verwendung solcher Produkte - ausgezeichnete Vorbeugung gegen Anämie und Vitalitätsgarantie.

4) Wassermelonen enthalten Substanzen, die gegen nervöse Anspannung, Reizung, Stress und Angstzustände helfen. Steig aus dem Baldrian und transplantiere gestreifte Beeren!

5) Paradoxerweise klingt es, aber ein so wasserreiches Produkt wird nicht nur von Ödemen verboten, sondern sogar als Arzneimittel empfohlen. Es nährt den Körper mit Feuchtigkeit, entfernt es jedoch aufgrund von harntreibenden Eigenschaften erfolgreich.

Alle diese nützlichen Eigenschaften sind nur relevant, wenn die Wassermelone richtig ausgewählt ist. Was soll es sein Reif, nitratfrei, natürlich gereift und richtig gelagert. Andernfalls kann es zu Vergiftungen kommen, die für die Mutter und ihr Baby mit den schwerwiegendsten Folgen verbunden sind.

Schwanger und nicht nur: Wie wählt man eine Wassermelone?

Der Kaufprozess der Wassermelone erinnert Schamanentänze mit einem Tamburin. Intelligente Käufer studieren trockene Schwänze und gelbe Flecken, tupfen Obst auf gestreiften Fässern und drücken sie mit den Handflächen nach dem begehrten Kabeljau. Erst nachdem sichergestellt wurde, dass das Produkt korrekt und melodisch klingt und alle Anzeichen von Reife aufweist, erklären sie sich damit einverstanden, die Ware zu kaufen.

Beim Kauf von Wassermelonen auf dem Markt darf der Verkäufer den Kern Ihrer Probe nicht abschneiden: Es befinden sich viele Bakterien auf dem Messer, die sich in der Hitze wie ein Blitz ausbreiten.

Nach dem Waschen mit Seife, Trocknen und Schneiden der Wassermelone zu Hause beurteilen Sie ihre „innere Welt“. Dünne, für die Augen kaum sichtbare Streifen der Zotten deuten auf eine ordnungsgemäße Kultivierung hin, während dichte gelblich gefärbte Adern von Nitraten sprechen.

Die violette Nuance des Fruchtfleisches oder umgekehrt ein unreifer weißrosa Look sollte ebenfalls alarmieren.

MUSTERTEST: Frühe Wassermelonen (Juni, Juli) werden oft getönt. Überprüfen Sie es einfach: Schneiden Sie ein Stück Obst und werfen Sie es ins Wasser. In einer guten Variante wird es nur trüb (wie bei Milch), in einer schlechten wird es rosa oder scharlachrot.

In den frühen Stadien der Schwangerschaft sind giftige Wassermelonen doppelt gefährlich: Laden Sie Ihren Ehemann oder Ihre Schwiegermutter dazu ein, Ihr Meerschweinchen zu werden. Füttere sie mit einer süßen Köstlichkeit und warte ein oder zwei Stunden.

Wenn Störungen nicht beobachtet werden, können Sie eine Mahlzeit beginnen. Aber essen Sie nur das rote Fleisch selbst, essen Sie die Schale nicht grün.

Süße Beere - Wassermelone während der Schwangerschaft

Jede Frau, die schwanger ist, versucht, ihre Ernährung zu normalisieren, so dass ihr Körper und damit auch das Baby den größtmöglichen Nutzen haben. Sie sind sicher auch positiv und versuchen, während der Schwangerschaft reichlich Obst, Gemüse und andere nützliche Produkte zu sich zu nehmen. Es kann vorkommen, dass Sie gelegentlich Gedanken über die Vorteile und die Sicherheit bestimmter Produkte erhalten.

Zum Beispiel ist eine Wassermelone während der Schwangerschaft eine sehr nützliche Beere, aber beim Kauf ist es nicht immer möglich, eine leckere und sichere Frucht zu kaufen. Und dann besteht die Gefahr, dass es zu zusätzlichen Ödemen kommt, die während der Schwangerschaft gar nicht notwendig sind.

Wie gut ist es und wie viel Schaden? Lass es uns gemeinsam herausfinden!

Die Vorteile der Wassermelone während der Schwangerschaft

Die Vorteile der Wassermelone während der Schwangerschaft sind wirklich groß. Zum Beispiel enthält der Wassermelonenbrei eine große Menge nützlicher Vitamine (A, B1, B2, C, PP) sowie Makronährstoffe (Magnesium, Kalium, Natrium, Calcium) und Spurenelemente (Zink, Eisen, Fluor, Jod) Kobalt).

Und dennoch verbieten viele Ärzte nicht nur den Kauf von Wassermelonen während der Schwangerschaft, wenn keine ernsthaften Kontraindikationen vorliegen. Meiner Meinung nach ist dies richtig, urteilen Sie selbst:

  1. Wassermelone enthält wertvolle Folsäure, die oft während der Schwangerschaft verordnet wird.
  2. Süße Früchte helfen dem Körper, Giftstoffe, Giftstoffe, überschüssiges Salz und Sand zu entfernen;
  3. Wassermelone ist eine ausgezeichnete vorbeugende Maßnahme gegen Verstopfung;
  4. Dank der Wassermelone arbeitet Ihr Körper wie eine Uhr - der Stoffwechsel und das Verdauungssystem werden aufgebaut;
  5. Süße Früchte wirken wohltuend auf Ihr Nervensystem und steigern Ihre Stimmung.
  6. Sie können die Symptome einer Anämie vergessen, da die Wassermelone als verdauliches Eisen geschätzt wird.
  7. Es enthält fast kein Salz und keine Säure, während es ein wertvolles Element enthält, das Alkali im Körper auflöst. Und es trägt dazu bei, die Verschlimmerung von Infektionskrankheiten des Urogenitalsystems (z. B. Zystitis) zu reduzieren. Lesen Sie mehr dazu im Artikel Zystitis in der frühen Schwangerschaft >>>);
  8. Wassermelonenkerne haben die Fähigkeit, Parasiten abzutöten und auszuscheiden. Daher werden sie zur Vorbeugung und Behandlung von Helminthiasis empfohlen.

Es ist wichtig! Ist es möglich, während der Schwangerschaft eine Wassermelone zu haben, wenn Sie an Schwellungen leiden? Es ist möglich, sogar notwendig, aber in der richtigen Menge und zur richtigen Tageszeit.

Die Tatsache ist, dass, wenn Sie eine große Menge Wassermelone essen, Ihr Körper keine Zeit hat, sich mit dem Wasserteil der Frucht zu beschäftigen bzw. dies die Schwellung des Körpers verstärkt. Und wenn sich Früchte in kleinen Portionen befinden, hilft sie, überschüssige Flüssigkeit zu entfernen und Schwellungen zu lindern. Denken Sie auch daran, dass es eine Wassermelone für die Nacht gibt, sollte es nicht sein, sonst schaden Sie nur Ihrem Körper.

Schaden eines süßen Fötus und vorhandene Kontraindikationen

Aber bevor ich der Wassermelone während der Schwangerschaft voll vertrauen kann, werde ich Ihnen von der anderen Seite der Münze erzählen. Das Trinken von Wassermelone kann Ihren Körper negativ beeinflussen, wenn

  • Sie haben Diabetes oder eine Neigung zu Übergewicht, weil diese Frucht viel Zucker enthält.
  • Sie haben Steine ​​oder es besteht ein ernstes Harnabflussproblem.

In solchen Fällen sollte die Wassermelone nur morgens in kleinen Mengen konsumiert werden, damit der Körper die erworbenen Kalorien verbrauchen und überschüssiges Wasser entfernen kann.

Die Hauptgefahr geht nicht von Wassermelonen aus, sondern von unsachgemäßer Kultivierung. Wenn während der Kultivierung Nitrate zugesetzt wurden, um die Reifung der Früchte zu beschleunigen, kann dies zu einer sehr starken Vergiftung führen. Eines der Symptome der Vergiftung ist Durchfall. Lesen Sie, was Sie in diesem Fall tun können, die Frau in der Position Durchfall während der Schwangerschaft >>>.

Und dies während der Schwangerschaft ist mit großen Konsequenzen verbunden - chemische Verbindungen dringen durch die Plazentamembran und in das Blut des Fötus. So kann nicht nur die Mutter vergiftet werden, sondern auch ihr Baby!

Um dies zu verhindern, müssen Sie lernen, wie Sie die richtige Qualitätsobst auswählen, damit es auf Ihrem Tisch eine Delikatesse ist, die Ihrer Gesundheit dient.

Was sind die Kontraindikationen für die Verwendung von Wassermelonen gibt es:

  1. Chronische Darmerkrankung;
  2. Das Vorhandensein großer Steine ​​im Urogenitalsystem;
  3. Stadium 2 Diabetes;
  4. Allergien;
  5. Pankreaserkrankung in akuter Form.

Bei Vorliegen einer der oben genannten Krankheiten ist die Verwendung von süßen Beeren kontraindiziert. Besonders, wenn eine der Krankheiten eine Frau während der Schwangerschaft hat.

Wie wählt man eine gute Wassermelone?

Wassermelone während der Schwangerschaft muss sorgfältig ausgewählt werden. Denken Sie vor allem daran, dass Sie Obst während der natürlichen Reifung kaufen müssen. Die ersten Früchte werden wahrscheinlich nicht richtig angebaut, wobei für ein schnelles Wachstum Nitrate und andere Düngemittel hinzugefügt werden.

Der beste Zeitraum des Jahres ist Mitte August. Aus dieser Zeit fällt der Preis der süßen Beere und die Möglichkeit, eine sichere Frucht zu finden, steigt. Aber auch diese auf den ersten Blick in der Zeit gewachsenen Wassermelonen können Gifte in sich enthalten. Versuchen Sie daher bei der Auswahl, den Fötus zu untersuchen. Wenn es mit Nitraten gefüllt ist, dann:

  • wenn gedrückt, ist es weicher als üblich;
  • beim Schneiden von Rot, bricht aber nicht mit einem charakteristischen Geräusch;
  • Beim Klopfen hören Sie ein dumpfes Geräusch, als hätten Sie einen abgesenkten Ball in der Hand.
  • Wenn geschnitten, hat es eine zu glatte Fruchtoberfläche;
  • Sie können viele gelbe dicke Adern darin sehen - wenn die Frucht normal ist, sind sie weiß und dünn;
  • Wenn Sie ein Stück ins Wasser legen, wird es schließlich einen rosa Farbton annehmen.

Während der Schwangerschaft ist es wichtig zu wissen, dass Sie frische Lebensmittel essen müssen. In den heißen Monaten kann sich die Frucht verschlechtern. Dies liegt an den Keimen, die sich aktiv darin vermehren, so dass Sie keine bereits geschnittenen Wassermelonen kaufen sollten. Bewahren Sie es besser im Kühlschrank auf, nicht mehr als einen Tag. Und was für andere Früchte in dieser Zeit nützlich sind, erfahren Sie im Artikel Obst während der Schwangerschaft >>>.

Die sicherste Periode der Schwangerschaft, für den Kauf eines süßen Fötus - das zweite Trimester (lesen Sie in Artikel 2 im Trimester der Schwangerschaft über das, was während dieser Periode passiert). Wassermelone während der späten Schwangerschaft sollte mit Vorsicht angewendet werden. Wenn sich dieses Produkt nicht anhängt, sollte es vollständig entfernt werden.

Der Tag der Geburt rückt näher und viele Lebensmittel sollten bereits stark eingeschränkt oder aus der Ernährung gestrichen werden. Während dieser Zeit sind die inneren Organe, vor allem die Nieren, stark belastet. Die Vorteile der Wassermelone sind minimal, und zusätzliche Schwierigkeiten bei der Wasserzucht beeinträchtigen Ihr Wohlbefinden.

Es ist wichtig! Kann man während der Schwangerschaft eine Wassermelone im Frühstadium haben? Sofern die Wassermelone ohne Nitrate gezüchtet wurde, dh ein reines Produkt ist, ist ihre Verwendung erlaubt.

Denken Sie daran, ich habe geschrieben, dass die Wassermelone Folsäure enthält. Daher ist sie im ersten Schwangerschaftsdrittel sehr wichtig für Sie. Die Hauptsache - essen Sie nicht zu viel Wassermelone und benutzen Sie sie nicht abends. Die optimale Menge von 3-4 mal pro Woche, ein Paar Scheiben. Achten Sie auf Ihre Ernährung, verwöhnen Sie sich und seien Sie gesund!

Vorsichtiger Ansatz bei der Verwendung von Wassermelone während der Schwangerschaft

Die Schwangerschaft ist die verantwortungsvollste und schwierigste Zeit im Leben einer Frau, wenn sie nicht nur für ihre eigene Gesundheit, sondern auch für die Entwicklung des Kindes verantwortlich ist. Daher versuchen zukünftige Mütter, den Körper mit Vitaminen und anderen nützlichen Substanzen zu sättigen.

Wenn die Wartezeit des Babys im Sommer und im Frühherbst fällt, kann eine Frau einfach nicht an der riesigen Ruine vorbeigehen, in der Wassermelonen verkauft werden. Eine süße Scheibe lindert den Durst und macht unglaubliches Vergnügen, aber ist Wassermelone für schwangere Frauen nützlich und wird sie eine gute Unterstützung für eine Frau in einer Zeit sein, die man nicht einfach nennen kann?

Unter dem Einfluss physiologischer Prozesse kann die zukünftige Mutter nicht nur positive Emotionen erleben, die mit der Erwartung des Babys verbunden sind. Die Schwangerschaft wird manchmal von unangenehmen Symptomen und Empfindungen begleitet, zu denen Vitaminmangel, Toxikosen verschiedener Gestationsalter, anämische Zustände, Ödeme, Verdauungsstörungen, Sodbrennen und Nervenstörungen gehören. Kann schwangere Wassermelone essen? Ob negative Manifestationen verschlimmert werden?

Die riesige Beere, die zu mehr als 90% aus Wasser besteht und einen kompetenten Ansatz hat, kann sich sehr günstig auf den weiblichen Körper auswirken und in einigen Fällen sogar die unangenehmen Empfindungen lindern, die die Schwangerschaft begleiten.

Was ist nützlich Wassermelone schwanger?

Die Vorteile von Wassermelonen während der Schwangerschaft liegen auf der Hand. Neben Wasser enthält der rote aromatische Fruchtfleisch der Wassermelone Ascorbinsäure, die Vitamine A, B1 und B2, PP, B5 und B9 sowie Eisen und Magnesium, Kalium, Phosphor und Natrium, Mangan und Calcium, Zink, Fluor und viele andere Mikroorganismen - und Makronährstoffe. Es gibt organische Säuren in reifen Früchten. Ballaststoffe, die sich positiv auf die Körperreinigung und -verdauung, natürliche Zucker und andere Wirkstoffe auswirken.

Daher verbieten Ärzte nicht nur, sondern empfehlen auch dringend, Wassermelonen und andere Melonen und Kürbisse in die Ernährung einer schwangeren Frau aufzunehmen. Warum kann ich während der Schwangerschaft Wassermelone essen? Und wie wirkt sich dies auf den weiblichen Körper aus? In angemessenen Mengen und in angemessener Qualität hilft der Wassermelonenzellstoff:

  • Entfernen Sie überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper und verhindern Sie so die Bildung von Ödemen.
  • Reinigen Sie den Darm und den gesamten Körper sanft von Toxinen und Toxinen.
  • den Stoffwechsel normalisieren;
  • mit Anämie umgehen;
  • die Arbeit des Verdauungssystems zu verbessern, indem es Verstopfung vorbeugt und regelmäßige Stuhlgänge einrichtet;
  • mit stressigen Zuständen fertig werden und sich beruhigen.

Und unter anderem ist die Wassermelone während der Schwangerschaft ein guter Weg, um Ihren Durst zu löschen und Ihre Körperkraft und die für den Körper notwendigen Elemente schnell wieder aufzufüllen.

Überraschenderweise kann nur eine kleine Scheibe Wassermelone bei einer schwangeren Frau die Anzeichen einer Toxose neutralisieren.

Nach diesem Frühstück:

  • Stimmung verbessert sich;
  • Muskelschwäche verschwindet;
  • es gibt Sodbrennen, Übelkeit;
  • kotzen Erbrechen.

Im dritten Trimester hilft der Verzehr einer reifen Wassermelone mit Magnesium und Kalium bei einer schwangeren Frau bei Krämpfen der Gliedmaßen und anderen Muskelkrämpfen.

Lycopin oder die nützliche Wassermelone während der Schwangerschaft

Als Zeichen der Reife und Qualität der Wassermelone wird traditionell eine helle rote oder rosafarbene Farbe des Fruchtfleischs angesehen. Und obwohl es heute Sorten mit nicht weniger süßen und saftigen gelben oder sogar Herzschmerzen gibt, ist es für schwangere Frauen besser, sich mit den bekannteren Früchten zu beschäftigen.

Es ist im roten Zellstoff Lycopin enthalten. Diese Substanz hat alle Eigenschaften eines Antioxidans, unterstützt die Immunität und schützt die zukünftige Mutter vor kardiovaskulären und neoplastischen Erkrankungen.

Während sich der Fötus entwickelt, wird der weibliche Körper stark beansprucht und dank Lycopin mehrere Wassermelonenscheiben:

  • wird dazu beitragen, die Schönheit zu bewahren und zu steigern;
  • Sorge für die Verbesserung der natürlichen Abwehrkräfte;
  • Schützen Sie sich vor unliebsamen Konsequenzen, wenn die werdende Mutter plötzlich abgelenkt, vergesslich wird oder sich über die kleinen Dinge aufregt.

Verwendung von Wassermelone während der Schwangerschaft zur Verdauung

Aber um die Frage zu bejahen: "Kann man für Schwangere eine Wassermelone essen?" Nicht nur deshalb. Nicht weniger wichtig ist die Rolle der Wassermelone in der Ernährung, wenn die werdende Mutter an Darmstörungen und anderen Verdauungsstörungen leidet.

Das häufigste Problem in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft ist Verstopfung, die Frauen quält, was auf den zunehmenden Druck des Uterus auf die Organe des Verdauungstraktes zurückzuführen ist, wenn sich das Kind entwickelt. In der Schwangerschaft kann die Wassermelone, die viel Feuchtigkeit und Ballaststoffe enthält, ein weiches und wirksames Mittel zur Stuhlnormalisierung sein.

Rotes Fleisch aktiviert Stoffwechselprozesse, als würde er Schlacken mit einem Schwamm schrubben, die Aktivität des Darms und des Magens anregen und verhindern, dass Stuhlmassen stagnieren und als Giftquelle dienen.

Saftige Wassermelone während der Schwangerschaft als natürliches Diuretikum

Die Nieren einer schwangeren Frau übernehmen neben den normalen Funktionen die Verantwortung, den mütterlichen Organismus von den Spuren des Lebens des zukünftigen Babys zu reinigen. Daher nimmt die Belastung der urogenitalen Organe erheblich zu. Ist es also möglich, Wassermelone während der Schwangerschaft zu essen, und verursacht ihre Verwendung keinen ernsthaften Schaden?

Wenn Sie sich nicht mit Wassermelone und anderen saftigen Früchten beschäftigen, profitieren sie nur davon. Wenn die zukünftige Mutter keine Nieren- und Blasenerkrankungen hat, ist es unwahrscheinlich, dass der Arzt negativ auf die Wassermelone im Menü reagiert. Im Gegenteil, wenn Sie täglich bis zu 700 Gramm frisches reifes Fruchtfleisch essen, dient es als Diuretikum und hilft, überschüssige Flüssigkeit und Giftstoffe zu entfernen.

Um Probleme mit dem zulässigen Anteil der Wassermelone zu vermeiden, ist es ratsam, den behandelnden Spezialisten zu konsultieren, und bei der geringsten Verschlechterung der Gesundheit ist es besser, die Delikatesse abzulehnen.

Anforderungen an die Qualität der Wassermelone während der Schwangerschaft

Die nützlichen Eigenschaften der Wassermelone können sich jedoch nur dann manifestieren, wenn die Früchte reif und von hoher Qualität sind und auch keine medizinischen Kontraindikationen vorliegen. Je früher die Wassermelone an der Theke ankam, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Süße und Farbe des Fleisches nicht auf die heiße Sommersonne zurückzuführen ist, sondern auf die Chemikalien, mit denen die ungeraden Geschäftsleute die Melonen nach Profit streben.

Und wenn für einen erwachsenen Organismus der zulässige Nitratverbrauch 60 mg pro Tag beträgt, sind diese Substanzen für ein ungeborenes Kind in geringeren Mengen zerstörerisch. Deshalb sollten schwangere Frauen vor ihrer Massenreife, dh bis Mitte oder Ende August, keine Wassermelone konsumieren.

Erkennen Sie, dass die schlechte Qualität der Wassermelone Folgendes sein kann:

  • auf ungleichmäßige Farbe der Pulpe;
  • trockene oder unentwickelte Bereiche im Herzen des Fötus;
  • entlang groben gelblichen Fasern, die die Pulpe durchdringen;
  • durch ungewöhnlichen Geschmack oder Farbton;
  • auf dem schuppigen oder wässrigen Fleisch in der Nähe der Samen.

Der Überfluss an Zucker und die lockere Oberfläche machen Wassermelonenzellstoff für alle Arten von pathogenen Mikroorganismen attraktiv, die für Frauen und den Fötus gefährlich sind.

Um während der Schwangerschaft nur Wassermelone zu bringen, ist es erforderlich, die Rinde vor dem Gebrauch gründlich zu waschen und die bereits geschnittenen Früchte nicht länger als einen Tag im Kühlschrank zu lagern. Und das Essen einer sommerlichen Delikatesse ist nur mit Erlaubnis eines Arztes möglich und unterliegt strengsten Maßnahmen.

Wann und warum können schwangere Frauen keine Wassermelone essen?

Schwangere Frauen müssen auf die Verwendung von Wassermelone verzichten, wenn bei ihr Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts oder der Nieren sowie bei einer individuellen Unverträglichkeit des Produkts diagnostiziert wurden.

Wassermelonen während der Schwangerschaft können zu einer Verschlimmerung der Entzündungsprozesse in den Nieren, den Harnleitern und dem Verdauungssystem führen.

Da das saftige Fleisch die Gasbildung im Darm aktivieren, die Peristaltik erhöhen und Durchfall verursachen kann, droht dies für die werdende Mutter mit schmerzhaften Empfindungen und anderen unangenehmen Symptomen. Und wenn sich Steine ​​und Sand im Urogenitalbereich befinden, aktiviert die Wassermelone ihre Bewegung, was sich auf das Wohlbefinden der Frau auswirkt. Deshalb kann die Wassermelone keine schwangeren Frauen sein, die keine Erlaubnis vom Arzt erhalten haben. Nur wenn Sie die Regeln der Vorsicht beachten und die Maßnahme kennen, können Sie das mit Zucker aromatisierte Fruchtfleisch mit Genuss genießen.

Es ist möglich, während der Schwangerschaft Wassermelone

Ist es möglich, dass schwangere Frauen im 3. Trimenon zu einem späteren Zeitpunkt eine Wassermelone haben?

Eine schwangere Frau behandelt ihre Ernährung mit Vorsicht: Alles, was sie isst, wirkt sich auf den sich entwickelnden Fötus aus. Gynäkologen empfehlen mit einer Stimme mehr Gemüse, Beeren und Früchte zu essen, damit das zukünftige Kind die für die Entwicklung notwendigen Vitamine und Mikroelemente erhält.

Und wie sollte man die geliebte Beere aller Wassermelonen behandeln? Die Frucht ist im Großen und Ganzen eine Kombination aus Zucker und Wasser, die beide in einem großen Volumen in der Beere enthalten sind.

Ob die Wassermelone schwangeren Frauen Schaden zufügt, vor allem denjenigen, die sich auf den letzten Plätzen befinden?

Wenn Sie Wassermelonen in Maßen essen, wird Ihr Körper nur davon profitieren. Es hilft, das Auftreten von Ödemen zu verhindern, erleichtert die Arbeit des Darms.

Achtung! Eine außerhalb der Saison gekaufte Wassermelone kann Lebensmittelvergiftung hervorrufen. Diese Delikatesse sollte erst Ende August - Anfang September hinzugefügt werden, wenn die Ernte auf den Melonen reift, ohne dass dabei Düngemittel verwendet werden, die viele für den Körper gefährliche Unreinheiten enthalten.

  • Ist es möglich, Wassermelone zu träumen?
  • Die Vorteile von Beeren während der Schwangerschaft
  • Was sind die vorteilhaften Vitamine, die in der Wassermelone für werdende Mütter gefunden werden?
  • Besonderheiten des späten Konsums
  • Kontraindikationen: In welchen Fällen können Sie während der Schwangerschaft keine Wassermelone essen
  • Rezepte Getränke für Frauen in Position
  • Zeichen

Ist es möglich, Wassermelone während der Schwangerschaft zu essen?

Es besteht der Wunsch nach einem Snack an einem Sommernachmittag mit einer Scheibe süßer Wassermelone? Wenn der Gedanke im Juli zu Ihnen kam, versuchen Sie, ein wenig zu leiden: Zu dieser Zeit reifen die Wassermelonen nicht auf natürliche Weise, so dass die Chance einer Vergiftung groß ist und die Folgen für die Frucht unvorhersehbar sein werden. Warten Sie bis August, und schicken Sie dann Ihren Gatten für ein zuckerhaltiges Dessert auf den Markt.

Kann eine Wassermelone während der Schwangerschaft, sagt der Frauenarzt, der Sie beobachtet. Schwerwiegende Kontraindikationen, die die Verwendung von Beeren vollständig verbieten, sind selten. Ärzte empfehlen in der Regel sogar duftende Beeren in den frühen Stadien, und hier ist der Grund.

Im ersten Schwangerschaftsdrittel erkrankt eine Frau morgens aufgrund hormoneller Veränderungen an Übelkeit. Wassermelonen können den Zustand lindern, indem sie die Beschwerden reduzieren. Versuchen Sie, gleich nach dem Aufwachen kleine Scheiben zu essen, sogar bevor Sie aus dem Bett gehen.

Im zweiten Trimester darf die Riesenbeere ohne medizinische Kontraindikationen ohne besondere Einschränkungen essen. Es ist wichtig, dass Sie kein spätes Abendessen arrangieren - es wird Schwierigkeiten beim Schlafen geben. Wassermelone ist mit Feuchtigkeit gesättigt, was bedeutet, dass die Nieren nachts aktiv arbeiten und sie dazu zwingen, oft auf die Toilette zu gehen.

Wassermelonen, die in unbegrenzter Menge gegessen werden, können Durchfall verursachen. Seien Sie deshalb vorsichtig: In Maßen ist alles gut.

In den letzten Wochen sollte das Tragen eines Kindes an der Regel festhalten: Ich möchte eine Wassermelone - essen Sie 2-3 Scheiben und beschränken Sie sich darauf. Viel Flüssigkeit - die Belastung der Nieren, und so arbeiten sie mit einer doppelten Belastung.

Die nützliche Wassermelone für Schwangere

Die Vorteile der Wassermelone während der Schwangerschaft beruhen auf dem hohen Gehalt an Vitaminen sowie der Fähigkeit, schnell ein Völlegefühl zu erzeugen. Das Verhältnis der Nährstoffbilder ist wie folgt. 100 g Fruchtfleisch enthält:

  • Proteine ​​- 0,6 g;
  • Kohlenhydrat - 5,8 g;
  • Fett - 0,1 g

Diese Menge an Kohlenhydraten vermittelt ein Sättigungsgefühl und kommt sehr schnell. Hast du hunger Essen Sie ein paar Stücke, Ihre Gesundheit verbessert sich sofort.

Bei Gestationsdiabetes, der manchmal bei schwangeren Frauen aufgrund der starken Belastung des Pankreas auftritt, kann Wassermelone gelegentlich als Snack verzehrt werden.

Es enthält Fruktose, die bei Schwankungen des Blutzuckers zulässig ist. Der Kaloriengehalt der Beere ist bescheiden: 100 g sind nur 25 Kcal, sodass das Risiko einer Verbesserung der Wassermelone praktisch auf null reduziert wird.

Im ersten Trimester spart die Wassermelone vor der Toxizität, im zweiten Trimester und im dritten Trimester vor Gewichtszunahme.

Was sind die Vitamine in einer Wassermelone für Schwangere?

Die Vitamine in der Wassermelone sind beeindruckend. In Anwesenheit aller wichtigsten:

  • B-Vitamine, die den Stoffwechsel beeinflussen;
  • C - natürliches Antioxidans, Schutz vor Erkältungen;
  • A - "Schutz" der Augengesundheit;
  • PP, das das Nervensystem schützt, reduziert das "schädliche" Cholesterin und verbessert die Blutzirkulation.
  • Folsäure ist einer der aktiven "Erbauer" des fötalen Neuralrohrs.

Es gibt viele Vitamine in der Wassermelone für schwangere Frauen, aber dies bedeutet nicht, dass Sie alle Früchte und Beeren, die in dieser Zeit empfohlen werden, durch eine Wassermelone ersetzen können.

Laut Berichten von Gynäkologen ist die Beere für Mutter und Kind nützlich, wenn sie nur in den späteren Zeitabschnitten und vorzugsweise getrennt von der Hauptmahlzeit eingenommen werden darf. So werden Nährstoffe besser aufgenommen. Ein möglicher Schaden, vor dem Ärzte warnen, ist die Einnahme von Nitraten, wenn Sie eine Frucht gekauft haben, die durch künstliche Mittel reifen gelassen wurde.

Wassermelone während der Schwangerschaft: 3 Trimester

Sonderzeit ist das dritte Trimester. In den späteren Perioden können die Vorzüge und Schäden der süßen Beere das Verhältnis leicht ändern. Dies bedeutet nicht, dass die Wassermelone im dritten Trimester strengstens verboten ist, nur wenn sie in die Diät aufgenommen wird, müssen Sie deren Zustand sorgfältig überwachen.

Nach 39-40 Wochen wird eine Wassermelone dann Erleichterung bringen, wenn

  • Beinkrämpfe (es enthält viel Kalium und Magnesium, die helfen, dieses Phänomen zu bekämpfen);
  • Verstopfung;
  • Mutlosigkeit, schlechte Laune.

Diejenigen, die in der Zeit des Tragens eines Babys Wassermelonen aßen, merken an: Auf einen Blick auf die saftig duftenden Stücke nimmt die Angst ab, die Vitalität steigt.

Es ist merkwürdig, dass nicht nur das Fruchtfleisch von Nutzen ist, sondern auch die Sonnenblumenkerne: Wenn also die Wassermelonenkerne richtig zerkleinert werden, sind sie ein hervorragendes (und vor allem sicheres "Frauen" in Position ") Heilmittel für Würmer.

Im Alter von 9 Monaten "liebt" der Körper der Frau es, Flüssigkeit zu sammeln und sich mühsam von ihr zu lösen. Beeren helfen bei der Beseitigung von kleinen Ödemen, in einigen Fällen hilft sie, eine gefährliche Erkrankung - Präeklampsie - zu verhindern (natürlich, wenn sie nicht als das wichtigste Mittel betrachtet wird).

Die süße Beere ist nicht immer außergewöhnlich gesund.

Warum schwangere Frauen keine Wassermelone haben können

Manchmal kann Wassermelone sogar schädlich sein. Ärzte warnen vor der Notwendigkeit, die Übernutzung der Wassermelone aufzugeben, wenn Sie:

  • Darmerkrankungen mit Durchfallstendenz (in solchen Fällen lohnt es sich, den Konsum von Melonen, Pflaumen, Trockenpflaumen zu reduzieren - kurz gesagt, Produkte, die zur Entspannung des Stuhlgangs beitragen);
  • Urolithiasis (es ist gefährlich, wenn während der Schwangerschaft der Zahnstein nach einem Ausweg sucht, dessen Bewegung durch eine große Menge Flüssigkeit im Produkt ausgelöst wird);
  • schlecht kontrollierter Diabetes mellitus (Blutzuckersprünge sind möglich);
  • Allergie

Es kann nicht gesagt werden, dass alle oben genannten direkten und absoluten Kontraindikationen sind, aber das Vorhandensein einer dieser Krankheiten ist ein Grund, besondere Wachsamkeit und Vorsicht zu zeigen.

Wassermelone bei Ödem während der Schwangerschaft

Wassermelone hilft, Ödeme zu beseitigen, wenn sie klein sind, da überschüssige Flüssigkeit entfernt wird. Starke Schwellungen deuten hingegen darauf hin, dass die Flüssigkeitsaufnahme reduziert werden muss. Es sollte sich nicht selbst behandeln und einen Arzt aufsuchen: Schwellungen der Beine können sehr gefährlich sein.

Wassermelonenvergiftung während der Schwangerschaft

Wenn Sie nach dem Verzehr ein Stück süße Beeren fühlen:

  • Lethargie;
  • Kopfschmerzen;
  • häufiges Drücken auf die Toilette, während der Hocker flüssig ist, -

Verschieben Sie nicht den Anruf eines Arztes oder eines Krankenwagens. Sie sind wahrscheinlich auf eine Wassermelone gestoßen, die von Nitraten „gefüttert“ wurde. Diese Bestandteile des Düngemittels sind gefährlich, da sie blitzartig wirken und sich verzögern. Sie erhöhen das Risiko von Krebszellen, stören den Wasser- und Elektrolythaushalt. Und für den Fötus gefährlicher Sauerstoffmangel.

Schwere Vergiftungen können zu Fehlgeburten führen.

Um Vergiftungen zu vermeiden, wählen Sie eine Wassermelone nur in der Reifezeit und achten Sie auf das Aussehen. Wassermelone sollte kräftig sein, nicht knacken, wenn sie gequetscht wird, eine grüne Farbe mit dünnen weißen (und nicht gelblichen und scharfen) Adern hat.

Sodbrennen aus Wassermelone

Einige zukünftige Mütter klagen über Sodbrennen durch Wassermelone. Dies ist möglich, wenn Sie es zu viel essen (es füllt das gesamte Volumen des Magens aus) oder es zusammen mit Schwarz- oder Weißbrot verwenden. Mäßigung beachten, Wassermelone getrennt von anderen Produkten essen - und Sodbrennen kann vermieden werden.

Wassermelonensaft mit Minze

Bist du an einem heißen Sommertag durstig? Bereiten Sie sich ein Getränk zu: Drücken Sie den Saft aus den Wassermelonenstücken in ein Glas und geben Sie einen Minzzweig dazu. Lecker, nützlich, großartig erfrischend!

Und du kannst einen tollen Milchshake machen.

Milch Cocktail

Nehmen Sie 3 Tassen Wassermelonenbrei (es ist besser, sie vorher einzufrieren), mischen Sie sie mit einem Glas Milch und verquirlen Sie alles in einem Mixer. Minimale Kalorien - und viele Vorteile!

Zeichen

Wassermelone ist mit verschiedenen Anzeichen und Vorhersagen über Frauen "in einer interessanten Position" verbunden.

Wenn Sie also von dieser Beere träumen, erwarten Sie Erfolg oder einen erheblichen Gewinn. Sehen Sie eine Wassermelone in einem Traum, aber Sie haben nicht an den Nachwuchs gedacht? Wissen Sie: Ein solcher Traum lässt eine frühe Schwangerschaft ahnen.

Sie sagen, der Schlaf kann sogar vorhersagen, wer die Frau sein wird: Erbin oder Erbin. Wassermelone oder Melone, die von einer zukünftigen Mutter gesehen wird, bedeutet, dass Sie ein Mädchen erwarten sollten.

Hier ist es so interessant - Wassermelone. Sie können die Gesundheit genießen, die Hauptsache - übertreiben Sie sie nicht in späteren Perioden!

Verwandte Artikel

Ist es möglich, in einem frühen Stadium mit dem Flugzeug zu fliegen

Früher und später Knoblauch

Schwimmen im Pool während der Schwangerschaft mit Chlorwasser

Sicherer Zeitraum für die Zahnbehandlung

Rettich in der späten Schwangerschaft

Was ist Anämie bei schwangeren Frauen und welche Folgen hat die Pathologie für das Kind?

Kann man während der Schwangerschaft eine Wassermelone haben? Nutzen und Schaden einer Wassermelone während der Schwangerschaft

Schwangerschaft für eine Frau ist eine ziemlich schwierige Zeit. Dies gilt insbesondere für die Sommersaison, wenn Sie etwas Leichtes, Cooles und Nicht-Kalorisches genießen möchten. Viele essen lieber Wassermelonen. Diese Beere erfrischt und löscht Durst. Aber ist es immer möglich, Wassermelonen während der Schwangerschaft zu essen? Dies ist eine Frage, die zukünftige Mütter beunruhigt.

Sind Frauen in der Lage, Wassermelone zu essen?

Wassermelone während der Schwangerschaft ist nicht nur möglich, sondern notwendig. Es enthält eine große Menge an Vitaminen und Mineralien, die für den Fötus von Vorteil sind. Darunter sind:

  • ein Komplex der Vitamine A, B1, C, Folsäure;
  • Magnesium, Calcium, Phosphor, Natrium;
  • Zink, Eisen, Kupfer, Jod.

Wir sollten auch über Folsäure sprechen, die für die Bildung des Fötus im ersten Trimester so wichtig ist. Dank ihr können Sie die Defekte des Neuralrohrs bei einem Säugling beseitigen.

Wenn Folsäure im anfänglichen Gestationsalter lebenswichtig ist, ist vor der Geburt Eisen erforderlich. Es hängt direkt von der Sauerstoffsättigung des Körpers des Babys ab.

Wenn eine Mutter eine Blutarmut hat, ist der Nutzen der Wassermelone während der Schwangerschaft enorm. Der einzige Punkt: Sie sollten diese gestreifte Beere nicht als einzige Eisenquelle verwenden.

Zubereitungen, die dieses Element enthalten, sollten ebenfalls vorhanden sein.

Ballaststoffe, die Teil der Wassermelone sind, helfen bei Verstopfung, die häufig Frauen in der Situation betrifft.

Nützliche Eigenschaften von gestreiften Beeren

Viele sind interessiert: "Was ist für Wassermelonen in der Schwangerschaft nützlich?" Führende Ernährungswissenschaftler beantworten die Frage:

  • Dies ist ein hervorragendes Diuretikum, das bei natürlichen Ödemen hilft.
  • Aufgrund der guten choleretischen Eigenschaften der Beere kann die Wassermelone eine niedrige Temperatur senken.
  • 150 Gramm süßes Fruchtfleisch sind ausreichend, um die tägliche Folsäure-Dosis vollständig zu ersetzen.
  • Beeren sind absolut nicht kalorisch, was für schwangere Frauen sehr wichtig ist.
  • 3 kg Wassermelone ersetzt den täglichen Eisenbedarf für Blutanämie.
  • Ausgezeichneter Durstlöscher.

Für diejenigen, die sich fragen, ob Wassermelonen während der Schwangerschaft verzehrt werden können, ist die Antwort eindeutig - ja. Dennoch gibt es Situationen, in denen es besser ist, diese Beere nicht zu essen.

In diesen Fällen ist die Wassermelone für schwangere Frauen kontraindiziert.

Wenn die Frage, ob die Wassermelone während der Schwangerschaft schädlich ist, in Betracht gezogen wird, kann man mit Sicherheit sagen, dass dies nicht der Fall ist. Dennoch gibt es Fälle, in denen es unerwünscht ist, es zu essen:

  • Individuelle Intoleranz (Manifestation allergischer Reaktionen).
  • Es ist erwähnenswert, dass diese Beere eine große Menge an Fruktose und Saccharose enthält. Daher ist es für Frauen mit Diabetes mellitus während der Schwangerschaft unerwünscht.
  • Gibt es Urolithiasis? Probleme mit dem Flüssigkeitsablauf Dann ist die Wassermelone Ihnen kategorisch kontraindiziert, um die Nieren nicht noch mehr zu belasten.
  • Probleme im Zusammenhang mit dem Verdauungstrakt (Bauchspeicheldrüse, Darm).
  • Wassermelone fördert Blähungen, der Darm drückt gegen den Uterusboden, wodurch ein Tonus auftreten kann. Wenn solche Probleme beim Ultraschall festgestellt wurden, ist es besser, eine Scheibe Wassermelone abzulehnen.

Wie Sie sehen, gibt es nicht zu viele Kontraindikationen. Wenn Sie dennoch Zweifel haben, ob Sie während der Schwangerschaft Wassermelone essen können, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Wassermelone und Schwellung, sind sie kompatibel?

Ödem - ein häufiges Vorkommen während der Schwangerschaft. Sie treten in der Regel im 3. Trimester auf. Um herauszufinden, ob Sie während der Schwangerschaft Wassermelone gegen Ödeme essen können, müssen Sie deren Ursache herausfinden.

Sie können durch natürliche Prozesse im Körper verursacht werden (die Nieren bewältigen die mit der Schwangerschaft verbundenen Belastungen nicht), klimatische Merkmale (erhöhte Temperatur, Feuchtigkeit), eine Krankheit, die als Präeklampsie bezeichnet wird.

In den ersten beiden Fällen kann Wassermelone während der Schwangerschaft sein. Es hilft, mit Ödemen umzugehen, überschüssiges Wasser aus dem Körper zu entfernen. Wenn eine Frau Präeklampsie hat, sollten die Beeren aufgegeben werden. Andernfalls kann es schwerwiegende Folgen geben.

Was tun, wenn Sie mit Wassermelone vergiftet werden?

Viele Menschen ziehen es vor, Wassermelone während der späten Schwangerschaft zu essen, sie ist nicht nahrhaft und löscht schnell den Durst. Kann man diese Beere vergiften? Infektiologen behaupten, dass dieses Risiko zu Beginn der Saison ziemlich hoch ist.

Zunächst müssen Sie die Anzeichen einer Vergiftung auflisten, um sie nicht mit der Erkältung zu verwechseln:

Erbrechen, Durchfall, Bewusstlosigkeit. All dies spricht von Körpervergiftung.

Plötzliche Anfälle von Migräne, Schwindel.

Erhöhte Körpertemperatur.

Wassermelonenvergiftung während der Schwangerschaft ist durchaus üblich. Wenn diese Symptome auftreten, sollten Sie einen Rettungswagen rufen.

Skrupellose Hersteller greifen zur Verbesserung ihres Produkts auf die verbotenen Methoden zurück: Die Verwendung von Nitraten und Chemikalien, um Geschmack und Süße zu verleihen, eine rasche Steigerung der Ausbeute.

Diese Substanzen sammeln sich im Körper an, wenn ein neues Stück gegessen wird. Wenn Sie nicht rechtzeitig handeln, können die Folgen verheerend sein, einschließlich Fehlgeburten.

Vor dem Eintreffen einer Ambulanz ist es möglich, den Zustand mit Hilfe von Aktivkohle oder einem anderen Sorbens zu lindern, das für schwangere Frauen zulässig ist. Viele raten, eine Lösung aus Kaliumpermanganat herzustellen und ein paar Gläser zu trinken. In keinem Fall ist dies möglich, das gleiche gilt für Einläufe. Denken Sie daran: Die Behandlung kann und sollte nur von einem Arzt verordnet werden.

Wie wählt man eine Wassermelone?

Wenn die Frage, ob eine Wassermelone während der Schwangerschaft verzehrt werden kann, der Arzt eine positive Antwort gegeben hat, müssen Sie wissen, wie sie richtig gewählt wird. Überprüfen Sie dazu das Aussehen der Beeren. Beachten Sie:

  • Wassermelone sollte nicht zu groß und sehr klein sein. Versuchen Sie, eine mittelgroße Beere zu nehmen.
  • Gibt es einen trockenen Schwanz? Sie können sicher sein, dass diese Frucht vollständig reif ist.
  • Streifen sollten hell, glänzend und kontrastreich sein.
  • Charakteristisch für eine reife Frucht ist ein gelber Fleck auf der Seite, auf dem eine Wassermelone liegt.
  • Versuchen Sie, die Schale mit dem Fingernagel zu stecken. Wenn Sie dies problemlos schaffen, ist es besser, eine solche Wassermelone auf dem Tresen zu lassen. Es wird unreif und lethargisch sein.
  • Reife Früchte machen mit einem leichten Klopfen einen dumpfen Ton.

Wenn Sie während der Schwangerschaft Wassermelone kaufen, ist es besser, die Verkäufer zu bitten, die Früchte einzuschneiden. Vor Ort können Sie sicherstellen, dass es reif ist oder nicht.

Zeichen, die symbolisieren, dass die Wassermelone besser nicht verwendet wird

Also, Wassermelone gekauft, bleibt es, um es zu kühlen und das süße Fruchtfleisch zu genießen. Es gibt Möglichkeiten, zu Hause zu prüfen, ob es möglich ist, diesen Fötus für schwangere Frauen zu essen, oder es ist besser, ihn nicht zu riskieren, da er Nitrate enthält. Um herauszufinden, dass es nicht jedes Mal erforderlich ist, einen speziellen Test im Labor durchzuführen, ist es wichtig, einige Tricks zu kennen:

Schneiden Sie die Wassermelone ab und notieren Sie sich die Farbe des Fruchtfleisches. Wenn es einheitlich ist, können Sie sicher essen. Sie können die Sättigung des Farbraums oft näher an der Kruste sehen, was darauf hinweist, dass die Frucht chemisch getönt wurde.

Streifen sollten in Form von dünnen weißen Fäden sein. Wenn sie dick sind und eine gelbliche Färbung aufweisen, ist es besser, solche Wassermelonen nicht zu essen.

Das Fruchtfleisch der Nitrat-Wassermelone fühlt sich glatt an. Aber das Fruchtfleisch der Frucht, das nicht mit Chemikalien behandelt wurde, wird aus Getreide bestehen.

Gießen Sie kaltes Wasser in ein Glas, schneiden Sie etwas Fruchtfleisch zu und pürieren Sie es. Wenn das Wasser trüb wird, aber seine Farbe nicht verändert wird, wurde die Wassermelone getestet. Ist das Wasser rosa? Die gestreifte Beere ist voll mit Nitraten.

Wenn Sie während der Schwangerschaft Wassermelone essen, müssen Sie äußerst vorsichtig sein und auf die oben genannten Punkte achten. Denken Sie daran: Sie sind nicht nur für sich selbst verantwortlich, sondern auch für die Gesundheit des zukünftigen Babys.

Wie man Wassermelone schwanger isst

Ärzte und erfahrene Mütter geben Tipps, wie man eine Wassermelone essen kann:

Wenn Sie Obst mit Brot essen möchten, sollten Sie nur weiße Sorten wählen. Borodino-Brot in Kombination mit dem Fruchtfleisch der Wassermelone verursacht Blähungen, die zu Problemen mit dem Gastrointestinaltrakt führen können.

Schnittobst sollte nicht mehr als einen Tag im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Wassermelonen während der späten Schwangerschaft können nur tagsüber und nicht nachts konsumiert werden, um die Blase nicht zu überlasten.

Kenne den Sinn für das Verhältnis, nicht zu viel essen. 500 Gramm Fruchtfleisch pro Tag reichen aus.

Es ist nicht notwendig, eine Skibka zu essen, immer 3-4 cm Fruchtfleisch.

Es ist besser, nach 3-4 Stunden Wassermelone zu essen, nachdem jemand sie bereits probiert hat.

Wenn Sie diese einfachen Regeln beachten, können Sie Wassermelonen während der Schwangerschaft sicher essen.

Auf eine Notiz

Zum Schluss möchte ich Tipps darüber geben, was Sie nicht tun sollten, wenn Sie mit dem Kauf einer Wassermelone schwanger sind:

  • Sie können keine Wassermelonen vor Mitte August kaufen, auf die Saison warten und erst dann eine leckere Beere probieren.
  • Wassermelone in Scheiben oder Risse ist eine Quelle von Bakterien.
  • Sie können keine Wassermelonen entlang der Bahnen kaufen. Erstens ist die Qualität zweifelhaft, und niemand hat die Hygienetests durchgeführt, und zweitens absorbiert die Beere schnell Automobilabgase.
  • Bevor die Wassermelone geschnitten wird, muss sie gründlich mit heißem Wasser gespült und trocken gewischt werden. Dann in Scheiben teilen, das Fleisch leicht trennen. In diesem Fall ist die Wahrscheinlichkeit, die Bakterien zu treffen, gering.
  • Wenn Sie eine Wassermelone kaufen, können Sie sicher ein Dokument zur Laborforschung anfordern. Es muss zwangsläufig eine Schlussfolgerung hinsichtlich des Gehalts an Nitraten und anderen chemischen Elementen geben, falls vorhanden.

Was ist also eine nützliche Wassermelone während der Schwangerschaft? Erstens ist es eine Quelle für Vitamine. Zweitens lindert es Schwellungen und löscht den Durst schnell. Und drittens ist es nur eine leckere Beere, die alle mit viel Genuss und Appetit essen.

Wassermelone während der Schwangerschaft. Ist es möglich, während der Schwangerschaft eine Wassermelone zu nehmen?

Während der Schwangerschaft benötigt der Körper der Mutter Vitamine und Mineralstoffe in viel größeren Mengen als im Normalzustand.

Schwangere versuchen, den größtmöglichen Nutzen aus der aufgenommenen Nahrung zu ziehen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass frisches Obst, Beeren und Gemüse in großer Menge vorhanden sind, insbesondere wenn die Schwangerschaft nur teilweise im Sommer stattfindet.

Aber alles aus pflanzlichen Produkten ist in jeder Menge gleichwertig? Kann man beispielsweise Wassermelonen während der Schwangerschaft essen? Was enthält es und welche Prozesse im Körper können sich auswirken?

Die Vorteile der Wassermelone während der Schwangerschaft

Diese süße Beere enthält neben dem angenehmen Geschmack viele nützliche Vitamine wie A, PP, Vitamine B, C und Folsäure.

Auch in der Zusammensetzung der Wassermelone wird ein relativ hoher Gehalt an Mineralien wie Eisen, Kalzium, Magnesium, Natrium, Kalium beobachtet... Fügen Sie dazu die in der Wassermelone enthaltenen organischen Säuren, Ballaststoffe und andere nützliche Komponenten hinzu, und Sie erhalten die perfekte Zusammensetzung für das normale Wachstum und die Entwicklung des Babys Mamas Bauch

Gleichzeitig besteht die Wassermelone trotz des Überflusses an nützlichen Bestandteilen hauptsächlich aus normalem Wasser!

Ein moderater Verzehr von Wassermelonen in Lebensmitteln bringt also zweifellos Vorteile, und hier sind nur einige der Vorteile:

  1. Wassermelone trägt dazu bei, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen, was im Hinblick auf die Tatsache wichtig ist, dass fast jede schwangere Frau vor allem in der späten Schwangerschaft mit Ödemen kämpft.
  2. Wassermelone reinigt den Körper und entfernt unnötige und sogar schädliche Gifte und Schlacken.
  3. Die moderate Verwendung von Wassermelonen hilft, den Stoffwechsel zu verbessern und die Arbeit des Gastrointestinaltrakts insgesamt zu verbessern.
  4. Aufgrund ihrer Konsistenz ist Wassermelone eine hervorragende Verhinderung von Verstopfung.
  5. Wassermelone hilft bei Eisenmangelanämie, wird für schwangere Frauen mit einer solchen Diagnose empfohlen.

Wassermelonenschaden während der Schwangerschaft

Wassermelone Wassermelone Streit. Tatsache ist, dass es, wie jede andere Beere oder Frucht, saisonal ist und seit Ende August steht. Eine frühere Ernte ist nicht so lecker, und es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Nitrate und andere Zutaten vorhanden sind, um die Beeren gut aussehen zu lassen.

Es ist jedoch so, dass wir in der mittleren Spur leben und sogar Beeren oder Früchte, die während der Saison verkauft werden, mit den gleichen Nitraten gefüllt werden können. Dies impliziert die zweite Regel - wir müssen eine gute Wassermelone von einer schlechten unterscheiden können.

Hier sind einige hilfreiche Tipps, wie das geht:

  1. Klopfen Sie an die Wassermelone. Wenn der Ton taub ist, dann wird die Beere verdorben, der sonore Klang dagegen spricht von seiner hohen Qualität.
  2. Wenn Sie eine Wassermelone kräftig zwischen Ihre Handflächen geben, dann knistert das Gute und das Gegenteil wird weich.
  3. Eine geschnittene Wassermelone sollte, wenn sie von guter Qualität ist und keine Nitrate enthält, eine nicht einheitliche Farbe haben, andernfalls versuchen Sie es nicht einmal!
  4. Dünne weiße Streifen sprechen von der hohen Qualität einer Wassermelone, die zum Gelbwerden neigt, zeugen vom Gegenteil!
  5. Der Schnitt einer guten Wassermelone sollte nicht ideal glatt und gleichmäßig sein! Es heißt nur, dass die Beere mit Nitraten vollgestopft ist.
  6. Wenn Sie ein Stück Wassermelone in ein Glas Wasser geben und ein wenig rosa oder sogar rot werden, müssen Sie die Beere wegwerfen.

Natürlich können Sie den oben genannten Empfehlungen nicht zustimmen, wenn Sie saisonale Wassermelonen und Nebensaison ohne Konsequenzen gegessen haben.

Der Körper einer schwangeren Frau ist jedoch einfach unvorhersehbar und kann auf Produkte, die zuvor von ihm genommen wurden, negativ reagieren.

Trotzdem sollte man in der Lage sein, auf alles zu achten, was der schwangeren Frau auch nur in geringem Umfang in den Mund geht.

Wie man Wassermelonen während der Schwangerschaft aufbewahrt und isst

  • Zunächst ist zu bedenken, dass die Jahreszeit der Wassermelonen bei maximaler Aktivität der Mikroben heiße Hitze aufnehmen kann. Denn kaufen Sie niemals bereits geschnittene Wassermelonen und waschen Sie diese zu Hause vor dem Schneiden mit Wasser und Seife ab. Danach sollte die Wassermelone höchstens einen Tag im Kühlschrank aufbewahrt werden.
  • Da Wassermelone einen harntreibenden Effekt hat und schwangere Frauen häufiger auf die Toilette gehen als andere Menschen, sollten werdende Mütter sich auf den Verzehr süßer Beeren beschränken. Aus dem gleichen Grund ist es besser, eine Wassermelone vor dem Zubettgehen oder einem wichtigen Ereignis nicht zu verzehren. Die meisten schwangeren Frauen leiden auch an Ödemen. Wenn Sie nachts ein ähnliches Diuretikum einnehmen und einschlafen müssen, ohne beim ersten Mal den Toilettenraum aufsuchen zu müssen, ist am nächsten Morgen eine übermäßige Schwellung garantiert.
  • Manchmal essen manche Leute gerne Wassermelone mit einer Tasse Brot. In diesem Fall ist Weiß die Wahl, da die Kombination von Wassermelone mit Roggenbrot eine Verschlimmerung bestehender Magen-Darm-Erkrankungen verursachen kann.
  • Im Allgemeinen ist es besser, die Wassermelone nicht mit irgendwelchen Produkten zu kombinieren, da sie allein Darmstörungen verursachen und die Gasbildung fördern kann.
  • Jedes absolut nützliche und sichere Produkt wird sofort extrem schädlich, wenn es in der Ernährung einer schwangeren Frau zu viel ist! Der Missbrauch süßer Beeren gefährdet die Entwicklung von Durchfall, da Wassermelonen die Darmperistaltik etwas beschleunigen. All dies droht den Gesundheitszustand der schwangeren Frau, Schmerzen im Unterleib und Austrocknung des Körpers zu verschlechtern.

Aus dem Vorstehenden kann geschlossen werden, dass es möglich ist, eine Wassermelone während der Schwangerschaft zu haben, jedoch nur unter Berücksichtigung der in kleinen Mengen festgelegten Regeln.

Wassermelone in der späten Schwangerschaft

Besondere Aufmerksamkeit verdient das letzte Schwangerschaftsdrittel. Es ist kein Geheimnis, dass zukünftige Mütter in dieser Zeit besonders stark von Ödemen betroffen sind, einige sind mit der Entwicklung von Präeklampsie konfrontiert. Vor diesem Hintergrund ist es notwendig, sich in allem, was Speisen und Getränke betrifft, recht streng zu behandeln.

Wassermelone mit ihrem harntreibenden Effekt belastet die bereits beladenen Knospen zusätzlich. Wenn sich die Schwellung dann manifestiert, sollten Sie lieber auf diese Beere verzichten oder zumindest die Portionen reduzieren und nicht essen, bevor Sie zu Bett gehen oder auf der Couch entspannen.

Darüber hinaus gibt es in der letzten Schwangerschaftswoche sowohl für die Mutter als auch für das zukünftige Kind eine maximale Gewichtszunahme. Im dritten Trimester wurde es bereits gebildet und hat praktisch das erforderliche Wachstum erreicht, wobei der Schwerpunkt bei der Entwicklung auf der Bildung der Fettschicht liegt.

Wenn die Mutter ihre Ernährung nicht überwacht und kalorienarmes Essen zu sich nimmt, nimmt sie zusätzliche Pfunde auf und das Kind wird größer geboren als der Durchschnitt, was die Stammesaktivität komplizierter macht und den Weg zur idealen Figur der Mutter nach der Geburt viel länger macht.

Die Wassermelone ist so süß, weil sie natürlichen Zucker enthält. Wenn das Gewicht außer Kontrolle gerät, müssen Sie es aufgeben. Aus dem gleichen Grund sollte man süße Beeren vor Müttern, die an Diabetes leiden oder sogar im Verdacht stehen, süßen Beeren essen.

Fassen wir zusammen

Wassermelonen haben während der Schwangerschaft nur einen Vorteil für die zukünftige Mutter, wenn sie von guter Qualität ist, während der Saison gekauft und nicht in großen Portionen für die Nacht gegessen wird.

Kühle Wassermelone aus dem Kühlschrank ist eine großartige Möglichkeit, Ihren Durst im Sommer zu stillen, aber vergessen Sie nicht das Trinkverhalten - ein normaler Mensch muss unter anderem 1,5 bis 2 Liter pro Tag trinken, für schwangere Frauen. Diese Rate wird vom Arzt individuell festgelegt.

Wenn es keine Schwellung und großes Wohlbefinden gibt, wird das Trinkregime das gleiche sein und es wird keine Probleme geben, Wassermelone zu essen. Wenn sich das Ödem zumindest geringfügig bemerkbar macht, müssen Sie die Ernährung und das Trinkverhalten anpassen.

"Die Vorteile der Wassermelone"

Wassermelone während der Schwangerschaft

So viele Beeren, Obst und Gemüse, wie in 9 Monaten der Schwangerschaft, essen wir fast nie. Jede werdende Mutter versucht, mit „Vitaminen“ gefüllt zu sein, wie wir diese Produkte nennen.

Und die nahen Leute um sie herum helfen ihr dabei aktiv, indem sie Mama ständig mit frischem Essen versorgen. Aber was ist mit Wassermelone? In der Tat neigt eine Frau während der Schwangerschaft zu Ödemen.

Ist es gefährlich, Wassermelonen zu essen, wenn man ein Baby trägt, oder ist es wirklich das Gegenteil?

Was ist nützliche Wassermelone während der Schwangerschaft?

Wassermelone selbst ist für jeden gesunden Menschen äußerst nützlich. Der Hauptteil der Wassermelone besteht natürlich aus Wasser. Aber das rote Fleisch enthält keine Nährstoffe.

Wassermelone enthält Vitamine (A, C, B1, B2, PP, Folsäure), Mineralien (Magnesium, Kalium, Eisen, Natrium, Kalzium, Phosphor, Mangan, Zink, Fluor, Kupfer, Jod, Kobalt), organische Säuren, Ballaststoffe. und andere nützliche Komponenten.

Wie Sie sehen können, ist Wassermelone auch während der Schwangerschaft äußerst nützlich und kann einen guten Dienst leisten. Ärzte untersagen nicht nur, sondern empfehlen allen schwangeren Frauen, die nicht über die oben genannten Kontraindikationen verfügen, Wassermelone als Nahrung. Und solche Empfehlungen haben fundierte medizinische Argumente:

  • Wassermelone hilft dabei, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen, kämpft also gegen Ödeme und verhindert deren Auftreten.
  • Wassermelone reinigt den Körper von Giftstoffen, Giftstoffen, schädlichen Salzen und Sand.
  • Wassermelone verbessert den Stoffwechsel und verbessert die Funktion des Verdauungssystems.
  • Wassermelone verhindert Verstopfung.
  • Wassermelone hilft bei Eisenmangelanämie.
  • Wassermelone nährt den Körper von Mutter und Fötus mit Nährstoffen.
  • Wassermelone hat eine positive Wirkung auf das Nervensystem.

Kann man während der Schwangerschaft eine Wassermelone nehmen?

All dies ist wahr und das ist während der Schwangerschaft sehr wichtig. Aber es gibt noch eine andere Seite der Münze. Dies ist die Qualität der Wassermelonen, die gegessen werden. Und hier kommt es auf wenige Momente an.

Erstens ist es die Natürlichkeit des Produkts. Wir alle wissen, dass Wassermelonen großzügig mit Nitraten und anderen chemischen Zusätzen würzen. Für jede Person stellt eine solche Wassermelone eine große Gefahr dar, aber wenn wir von einer schwangeren Frau sprechen, wird die Situation ernster.

Daher sind Nitratwassermelonen für werdende Mütter kontraindiziert und strengstens verboten! Um nicht über eine solche "Bombe" zu stolpern, kaufen Sie niemals Wassermelonen vor Ende August. Wie jedes andere Obst, Gemüse und Beeren sollte Wassermelone nur in der Reifezeit gegessen werden. Dies ist das Ende des Sommers - der Beginn des Herbstes.

Und auch während dieser Zeit sind Sie nicht gegen Nitratüberraschungen versichert. Lernen Sie sie daher "mit dem Auge" zu erkennen:

Außerdem können Sie die Qualität der Wassermelone überprüfen, indem Sie ein Stück Fruchtfleisch in ein Glas Wasser werfen. Wenn das Wasser rosa oder rot wird, probieren Sie nicht einmal die Beere. Eine gute Option ist, Wassermelone vor Ihnen zu essen, Ihren Mann oder einen anderen Verwandten zu füttern und die Reaktion zu überprüfen.

Denken Sie auch daran, dass nicht nur Nitrate eine Bedrohung darstellen, sondern auch Mikroben, die sich während der Hitze in einer saftigen Beere sehr schnell entwickeln. Bevor Sie eine Wassermelone schneiden, waschen Sie sie deshalb gut mit Seife und fließendem Wasser. Und schneiden und nicht kaufen.

Sie können halb verzehrte Wassermelone nur im Kühlschrank und nicht mehr als einen Tag lagern.

Wassermelone während der Schwangerschaft: Kontraindikationen

Um Wassermelonen zu essen schadet der Körper nicht, es ist notwendig, sie nicht nur richtig auswählen und lagern, sondern auch essen zu können.

Ärzte raten davon ab, sich an dieser Beere zu beteiligen: Schließlich ist eine schlaflose Nacht ein Minimum, das Sie später stören kann, da sie harntreibende Wirkungen ausübt.

Aber schwangere Frauen verweigern sich selten die Lust, ihren Durst mit einem kalten, süßen Fleisch zu löschen.

Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arzt nach der Menge Wassermelone, die Sie auf einmal sicher essen können. Die eine wird mit 700-800 g empfohlen, die andere - nicht mehr als 2 Stück.

Viele Leute essen gerne Wassermelone mit einer Tasse Brot. In diesem Fall ist Weißbrot vorzuziehen, da in einem Unternehmen mit schwarzer Wassermelone eine Verschlimmerung von Magenkrankheiten und -störungen hervorgerufen werden kann.

Es ist am besten, die Wassermelone getrennt von anderen Getränken und Nahrungsmitteln zu sich zu nehmen. Trotzdem kann sie den Darm stören und die Bildung von Gasen verstärken, während sie bei schwangeren Frauen zusätzlich schmerzhafte Empfindungen hervorruft.

Da die Wassermelone die Darmperistaltik beschleunigt, kann ihr Missbrauch zur Entwicklung von Durchfall und folglich zum Verlust großer Flüssigkeitsmengen führen (insbesondere in Kombination mit der harntreibenden Wirkung der Wassermelone auf den Körper).

Daher kann die gestreifte Beere eine gewisse Gefahr für Menschen sein, die an Magenstörungen und Kolitis leiden, sowie bei denen der Harnfluss gestört ist.

Wenn sich in den Nieren Steine ​​befinden, sollte auf Wassermelone sehr sorgfältig geachtet werden.

Allen anderen wird empfohlen, saisonale Wassermelonen zur allgemeinen Gesundheitsförderung und Behandlung bestimmter Krankheiten zu verwenden. Wenn möglich, sollten jedoch hausgemachte Wassermelonen, die nicht mit Chemikalien behandelt werden, besser gegessen werden.

Sie sollten jedoch immer Vorkehrungen treffen und zuerst mit dem Kopf und dann mit dem Bauch nachdenken. Sobald Sie das Gefühl haben, dass nach dem Trinken von Wassermelone etwas nicht stimmt, trinken Sie sofort Aktivkohle und viel Wasser.

Guten Appetit!

Speziell für beremennost.net - Elena Kichak

Wassermelone während der Schwangerschaft: Sie können oder nicht

Die zukünftige Mutter hat Glück, wenn das zweite Schwangerschaftsdrittel von August bis September fällt. Schließlich können Sie den Körper mit nützlichen Vitaminen und Spurenelementen in der Wassermelone sättigen. Die Verwendung einer solchen nützlichen Beere sollte jedoch mäßig sein, da ein Flüssigkeitsüberschuss zu einer erhöhten Belastung der Nieren führen kann.

Viele zukünftige Mütter fragen sich, ob es möglich ist, während der gebärfähigen Zeit eine Wassermelone zu essen? Natürlich können Sie dies auch nur tun, wenn Sie aus Ihrem Garten kommen oder von einem vertrauenswürdigen Verkäufer gekauft wurden, der sie nicht mit Chemikalien anzieht. Eine gute Wassermelone ist eine große Menge an Vitaminen und Mikroelementen, die für zwei Personen ausreichend ist, sowie einen Ersatz für Kuchen, Gebäck und andere süße Desserts, die während der Schwangerschaft nicht erwünscht sind.

Manchmal schwanger und besorgt eine andere Frage, kann man diese Beere mit Schwellung essen? Diese Frage kann mit Vertrauen beantwortet werden - ja, das können Sie! Obwohl es fast aus Wasser besteht, kann es Flüssigkeiten aus dem Körper entfernen, wodurch die Schwellung der Extremitäten verringert wird.

Kontraindikationen beinhalten die Tatsache, dass, wenn die Schwellung durch eine Nierenfunktionsstörung oder Präeklampsie verursacht wird, die Delikatesse in diesem Fall besser abgewiesen wird.

Es ist auch kontraindiziert, die Beere an Frauen in der Position zu essen, wenn sie Magen-Darm-Probleme haben. In einigen Fällen kann die Verwendung von Wassermelone in großen Mengen Durchfall, Blähungen verursachen. Bei Frauen, die ein Baby erwarten, können solche Phänomene zu einer Erhöhung des Tons der Gebärmutter führen.

Wenn es keine Probleme mit den Nieren gibt, profitiert die Wassermelone nur davon, denn die Wassermelone enthält:

  • Vitamine A, C, E, PP;
  • Vitamine der Gruppe B1, B2, B6, B9;
  • Kalium;
  • Natrium;
  • Phosphor;
  • Folsäure;
  • Magnesium;
  • Asche
  • Pektin;
  • Faser;
  • Eisen
  • Lycopin;
  • Mineralsalze.

Lycopin - ist für die rote Farbe der Beeren verantwortlich, es ist auch ein nützliches Antioxidans. Und Mineralsalze unterstützen den korrekten Wasser-Salz-Haushalt. Auch in der Zusammensetzung der Wassermelone sind viele Zucker enthalten, die neben dem süßlichen Geschmack auch die Stimmung steigern und den Schlaf normalisieren können.

Der Arzt kann dringend empfehlen, für bestimmte Erkrankungen der Leber und der Nieren eine ausreichende Menge Wassermelonen zu sich zu nehmen.

Beere wird gezeigt bei:

  • Gastritis mit hohem Säuregehalt;
  • Gallenblasenkrankheit;
  • Hypertonie;
  • Verstopfung

Wassermelonenkrume ist auch in der Lage, den Cholesterinspiegel im Blut einer schwangeren Frau zu senken, Sand von den Nieren zu entfernen, den Darm von Giftstoffen zu reinigen und den gesamten Körper zu stärken. Darüber hinaus hat die Beere leichte antipyretische, entzündungshemmende und harntreibende Eigenschaften.

Mit ihren vielfältigen Vorteilen kann die Frucht in manchen Fällen auch den Körper schädigen. Wir werden genau verstehen, wann:

  • wenn eine Frau Durchfall hat;
  • der Doppelpunkt ist entzündet;
  • Diabetes ist vorhanden (einschließlich Schwangerschaft);
  • Beeren können schädlich sein, wenn gegen das Wasserlassen verstoßen wird.

Einer der Hauptgründe, warum Ärzte Frauen nicht raten, in der Wassermelonenposition zu essen, ist das Risiko einer Vergiftung mit einer nicht hochwertigen Beere. Nitrate und Toxine können nicht nur dem Körper der zukünftigen Mutter, sondern auch dem Kind großen Schaden zufügen.

Das Essen von Beeren zusammen mit anderen Lebensmitteln verursacht Rumpeln und Gas im Darm. Um solche unangenehmen Symptome zu vermeiden, ist es besser, zuerst Beeren zu essen, und nach 30-60 Minuten gibt es bereits ein anderes Futter.

Frühe und späte Wassermelone

Wenn die Beere im eigenen Garten oder im Garten eines Nachbarn ohne Nitrat und Toxine angebaut wird, ist es nicht nur möglich, sie in der Frühzeit zu verwenden, sondern sie ist auch erforderlich, insbesondere wenn eine Frau eine Toxikose hat. Aber alles sollte in Maßen sein, schwangere Frauen dürfen 3-5 Mal pro Woche 4 Scheiben essen - mehr nicht.

In den letzten Monaten der Schwangerschaft sollte die Wassermelone aufgrund der starken Belastung der Organe, insbesondere der Nieren, vermieden werden. Wenn Sie wirklich wollen, können Sie 1-2 Scheiben ein oder zweimal pro Woche essen.

Wie wählt man eine gute und sichere Wassermelone?

Der Kauf einer Wassermelone muss mit großer Verantwortung behandelt werden, um sich nicht zu schaden, geschweige denn ein zukünftiges Baby. Sie können eine gute und sichere Wassermelone erst im August kaufen. Erst dann singen sie alleine und nicht mit Hilfe von Chemikalien.

Obwohl Sie selbst in der Hochsaison in die Falle gehen können, können Sie ein minderwertiges Produkt kaufen. Deshalb müssen wir lernen, die "schlechten" Wassermelonen mit dem Auge zu erkennen:

  • beim Drücken der Wassermelone reißt es nicht;
  • Es gibt Beulen oder Risse auf der Haut.
  • auf dem Fruchtfleisch sind gelbe Streifen;
  • Wenn Sie die Wassermelone drücken, fühlen Sie sich weich.

Sie können die Qualität der Beeren mit Hilfe von Wasser kontrollieren. Dazu werfen wir ein Stück Fruchtfleisch in ein Glas mit Flüssigkeit, und wenn es bemalt ist, wird die Wassermelone mit Chemikalien gefüllt.

Und jetzt wollen wir überlegen, was reife, saftige und vor allem sichere Früchte sein müssen:

  • Wenn Sie darauf tippen, ertönt ein dumpfer Ton wie aus einem hohlen Tank.
  • mit einem ziemlich stark quetschenden Wassermelonenriss;
  • Je kleiner der gelbe Fleck auf der Schale ist, desto reifer ist er;
  • Das Durchstechen der Haut einer reifen Frucht mit einem Fingernagel ist sehr schwierig, was beim Untertanieren nicht der Fall ist.

Wenn sich in der geschnittenen Beere gelbe raue Streifen befinden, ist es besser, sie sofort wegzuwerfen, da sie auf Nitrat gewachsen ist. Wenn sich in der Mitte ein großer Riss befindet, ist dies auch ein Zeichen für Nitrat.

Sie können eine nicht verzehrte Frucht nur im Kühlschrank aufbewahren und dann nicht mehr als 18 bis 15 Stunden.

Gegenanzeigen

Damit eine Wassermelone ausschließlich dem Körper zugute kommt, müssen Sie nicht nur wissen, wie sie zu wählen und zu lagern ist, sondern auch, wie Sie essen. Es ist wichtig zu wissen, dass die Kombination der Beere mit Schwarzbrot nicht akzeptabel ist, aber mit Weiß ist es möglich.

Obwohl Wassermelone eine sehr nützliche Frucht ist, gibt es beim Warten auf ein Kind immer noch einige Kontraindikationen:

  • kann nicht bei Überempfindlichkeit oder individueller Intoleranz angewendet werden;
  • bei einigen Darmerkrankungen;
  • bei Problemen mit dem Wasserlassen (Stagnation);
  • mit äußerster Vorsicht müssen Sie die Beere essen, wenn Sie zu Blähungen neigen.

Für zukünftige Mütter ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass sie seit der Empfängnis des Fötus nicht nur für ihr Leben, sondern auch für die Gesundheit des Babys verantwortlich sind. Trotz der Tatsache, dass Wassermelone sehr nützlich ist, müssen Sie vor der Anwendung einen Arzt aufsuchen, um unangenehme Folgen zu vermeiden.