Rechner (Umrechner) der Woche: Wie viele Wochen pro Tag | Monat | Jahr | Jahrhundert

98 Wochen sind wie viele Monate?

Nach dem internationalen System der Maße und Gewichte in 1 Woche, 7 Tagen und in einem Monat von 28 bis 31 Tagen.

Das durchschnittliche Jahresverhältnis beträgt 365/12/7 = 4,345 Wochen pro Monat.

Daher 98 Wochen = 98 / 4,345 = 22,55 Monate

Antwort: 22,55 Monate

Mit dem Online-Rechner können Sie Wochen in Monate auch schnell umrechnen, um Wochen in Monate zu konvertieren.

Diese Seite bietet eine detaillierte Lösung zum Konvertieren von Wochen in Monate (insbesondere 98 Wochen pro Monat) und einen Link zu einem Online-Rechner, um diesen Vorgang auszuführen.

Wie viele Wochen pro Jahr

Füllen Sie ein beliebiges Feld aus:

In 1 Jahr 52.142857142857 Wochen

Eine Woche ist eine Zeiteinheit, die sieben Tagen (Tagen) entspricht. Abkürzte russische Bezeichnung: Woche., In Englisch - Wo. Es besteht aus montag, dienstag, mittwoch, donnerstag, freitag, samstag und sonntag. Die Kalenderwoche beginnt am Montag und endet am Sonntag. Aus dem Altgriechischen übersetzt bedeutet "Woche" "arbeitsfreier Tag" oder "Feiertag".

Die Vereinigung von sieben Tagen in einer Woche steht im Zusammenhang mit der Umlaufzeit des Mondes, die bekanntlich etwa 28 Tage beträgt. 28 wurde in 4 geteilt, die Anzahl der Phasen des Mondes (Neumond, aufsteigender Mond, Vollmond, abnehmender Mond), das Ergebnis betrug 7 Tage.

Year ist eine herkömmliche Zeiteinheit, die 365 Tagen (Tagen) oder 366 entspricht (ein Schaltjahr, das durch 4 geteilt wird). Dies ist die Periode der Erdrevolution um die Sonne. Abkürzte russische Bezeichnung: Stadt, in Englisch - Jahr oder Jahr.

Das Jahr besteht aus vier Zeiten: Winter, Frühling, Sommer, Herbst und 12 Monate. Das Wort "Jahr" kommt vom altslawischen "Gott" und bedeutet "Zeit, Jahr" oder "Goditi" - "Bitte, befriedigen." Es gibt solche Konzepte wie das Millennium - 1000 Jahre, das Jahrhundert ist 100 Jahre, das Jahrzehnt ist 10 Jahre, das halbe Jahr ist 6 Monate, das Viertel ist 3 Monate.

Übersetzungsformeln

In einem Jahr - 365/7 Wochen, in einer Woche - 7/365 Jahr.

Wie man Jahre in Wochen übersetzt

Um Jahre in Wochen zu übersetzen, müssen Sie die Anzahl der Jahre mit 365 Tagen multiplizieren und durch 7 Tage teilen.

ANZAHL DER WOCHEN = ANZAHL DER JAHRE * 365/7

Um beispielsweise herauszufinden, wie viele Wochen im Alter von 7 Jahren sind, benötigen Sie 7 * 365/7 = 365 Wochen.

Wie man Wochen in Jahre übersetzt

Um Wochen in Jahre zu übersetzen, multiplizieren Sie die Anzahl der Wochen mit 7 Tagen und dividieren Sie mit 365.

ANZAHL JAHRE = ANZAHL WOCHEN * 7/365

Um beispielsweise herauszufinden, wie viele Jahre in 730 Wochen es ist, benötigen Sie 730 * 7/365 = 14 Jahre.

Rechner Jahre bis Wochen

Der Online-Konverter entspricht Wochen

Sie übersetzen die Zeit von Jahren in Wochen

Wie viele Wochen im Jahr - Jahre sind gleich Wochen

Jahre
Das Jahr ist eine Zeiteinheit, die der Periode der Erdumdrehung um die Sonne entspricht. Es gibt keine allgemein anerkannte Bezeichnung des Jahres. Die Abkürzung für internationale Verwendung (für Lateinamerika „annus“), auch im englischen Maßsystem, ist „y“ oder „yr“. In der Astronomie ist das julianische Jahr eine Zeiteinheit, die 365,25 Tage und 86400 Sekunden (keine Schrägsekunden) entspricht. Das Wort "Jahr" wird auch für andere Zeiträume verwendet, beispielsweise für ein Schuljahr und eine Saison.

Wochen
Eine Woche ist eine Zeiteinheit, die normalerweise 7 Tage beträgt. Wird in den meisten Ländern der Welt als Standardstundenzone für die Berechnung des Arbeitstages und der Wochenenden verwendet.

Schwangerschaftswochen - wie viele Monate? Medizinische Empfehlungen und Ratschläge zum Lebensstil der zukünftigen Mutter zu dieser Zeit.

Die frühen Stadien des Gestationsprozesses gehen immer mit zahlreichen Veränderungen im Körper von Fötus und Mutter einher. Das zukünftige Baby entwickelt sich aktiv und erhält neue Organe und Systeme. Die 8. Schwangerschaftswoche, in der sich ein Herz mit vier Kammern bildet, ist keine Ausnahme.

Anzeichen einer Schwangerschaft in der 8. Woche

In den meisten Fällen kennt eine Frau bereits ihre interessante Position. Die Schwangerschaftssymptome in der 8. Woche sind klar: Die Menstruationsverzögerung beträgt bereits 4 Wochen, zeigt zwei Streifen. Veränderungen im Aussehen der Schwangeren werden ebenfalls beobachtet. Zukünftige Mütter bemerken, dass ihre Brüste ständig an Volumen zunehmen. Brustwarzen werden dunkel, empfindlich.

Einige Frauen haben zu diesem Zeitpunkt eine Toxämie. Übelkeit und Erbrechen, die morgens nach dem Essen auftreten, erinnern die Frau erneut an ihre Situation. Ein bis zwei Mal am Tag Erbrechen ist zulässig. Bei häufigen Anfällen, die das allgemeine Wohlbefinden verschlechtern, muss ein Arzt konsultiert werden. Häufiges, unbezwingbares Erbrechen verursacht nicht nur Gewichtsverlust, sondern führt auch zu Dehydrierung, was für das Baby gefährlich ist.

8 Wochen Schwangerschaft - wie viele Monate?

Nach dem Lernen der Schwangerschaft beginnen viele werdende Mütter mit einem eigenen Kalender, in dem sie die Dauer der Schwangerschaft berechnen. In diesem Fall nehmen sie für den Startpunkt die vom Arzt festgelegte Zeit (Geburtshilfe) in Anspruch. Die Ärzte geben immer die Dauer der Schwangerschaft in Wochen an und zählen vom ersten Tag des Zeitraums vor der Menstruation. Zukünftige Mütter ziehen es in manchen Fällen vor, die Dauer der Schwangerschaft in Monaten zu halten.

Um die richtigen Berechnungen zu erstellen und Wochen in Monate zu übersetzen, müssen Sie einige Funktionen kennen. Ärzte nehmen immer einen Kalendermonat in Höhe von 4 Wochen in Anspruch, während die Anzahl der Tage 30 beträgt. Anhand dieser Informationen können Sie Folgendes berechnen: 8 Schwangerschaftswochen - das Ende des zweiten Monats. den Äquator gekreuzt, 2 Monate der Schwangerschaft bereits hinter sich, beginnt der dritte.

8 Schwangerschaftswoche - was passiert mit dem Baby?

Der Fetus erfährt nach acht Schwangerschaftswochen zahlreiche Veränderungen. Zentral kann man die Bildung der Herzwände nennen, mit dem Ergebnis, dass es volle 4 Kameras hat. Venöses Blut zirkuliert getrennt von Arterien. Veränderungen werden auch im Harnsystem beobachtet - eine permanente Niere tritt beim Fötus auf. Früher war es das Hauptorgan, das jetzt geteilt ist und zwei Systeme gleichzeitig hervorbringt: das Sexual- und das Harnwegssystem.

Genitalrippen differenzieren sich weiter und bilden die Primordien der äußeren Genitalorgane. Dies geschieht unter dem Einfluss der Synthese von Sexualhormonen, die die Nebennierenrinde produziert. Beim weiblichen Fötus bilden sich die Eierstöcke und in ihrem Kortex liegt eine Eierstockreserve - 1 Million Follikel, aus der nach der Pubertät die Eier zu gehen beginnen. Im Körper eines männlichen Fötus bilden sich Hoden unter dem Einfluss von Testosteron.

Die Frist von 8 Wochen der Schwangerschaft - die Größe des Fötus

Das Baby ist in der 8. Schwangerschaftswoche immer noch sehr klein, so dass seine Größe nur mit Hilfe eines Ultraschallscans mit hoher Auflösung bestimmt werden kann. Eine Fetusgröße in der 8. Schwangerschaftswoche sollte normalerweise 32–35 mm betragen. Diese Werte sind informativer. In der Praxis können sie nach oben oder unten abweichen. Dies wird durch das Tempo der individuellen Säuglingsentwicklung bestimmt.

Das Gewicht des Fetus in der 8. Schwangerschaftswoche beträgt nicht mehr als 5 g. Es ist erwähnenswert, dass mehrere Faktoren die Werte der anthropometrischen Indikatoren während der gesamten Schwangerschaftsdauer beeinflussen:

  • Vererbung;
  • die Diät der zukünftigen Mutter;
  • die Rate der Stoffwechselvorgänge im Körper des Babys.

8 Wochen Schwangerschaft - fötale Entwicklung

Während einer achtwöchigen Schwangerschaft wird die Entwicklung des zukünftigen Babys von einem Übergang von der Embryonalperiode zur Fötusperiode begleitet. Zu diesem Zeitpunkt bilden sich die Finger des Babys an den oberen und unteren Gliedmaßen. Es gibt eine Vergrößerung des Kopfes, der bis zur Hälfte seines Rumpfes betragen kann. Eine Nabelschnur wird gebildet. Der Körper der Ausscheidung und des Gasaustausches im Kind (Allantois) beginnt zusammen mit dem Dottersack zu reduzieren, sie sind in der Zusammensetzung der Nabelschnur enthalten. Diese anatomische Formation spielt eine wichtige Rolle bei der Verbindung zwischen Mutter und Fötus.

Wie sieht der Fötus in der 8. Schwangerschaftswoche aus?

Der Embryo nach 8 Schwangerschaftswochen nimmt zu und wird gerade. Sein Körper sieht immer noch aus wie ein gebogener Haken, aber sein Kopf ist bereits von seinem Körper getrennt. Es entsteht ein Hals, der bisher eine geringe Größe hat. Veränderungen treten im Gesichtsbereich des Schädels auf. Die Nase, die Oberlippe, die Ohrmuscheln werden unterscheidbar, die Arme und Beine sind sichtbar und beginnen sich an den Ellbogen und Knien zu beugen. An den Rändern der Gliedmaßen sind die Finger voneinander getrennt.

8 Schwangerschaftswoche - was passiert mit Mama?

Bei der Beschreibung, welche Veränderungen von der 8. Schwangerschaftswoche begleitet werden, was mit der werdenden Mutter geschieht, stellen die Ärzte überhaupt den veränderten hormonellen Hintergrund vor. Die achtwöchige Schwangerschaft geht einher mit der Entwicklung der eigenen Sexualhormone im Körper des Babys, die den Zustand der Schwangeren beeinflussen. Wenn sie in ihr Blut eindringt, können sie Verschlimmerung der Toxikose verursachen, eine Veränderung des Aussehens der zukünftigen Mutter.

Viele schwangere Frauen bemerken direkt in dieser Zeit eine Veränderung des Hautzustandes. Auf der gesamten Körperoberfläche, häufiger im Gesicht, gibt es Akne-Akne-Elemente, die Pigmentierung der Haare wird verstärkt, im Gesichtsbereich kommt es zu einem deutlichen Anstieg des Haarwuchses, der einen Schnurrbart oder einen Bart nachahmt. Bei einzelnen Frauen kann es zu Haarausfall kommen, dies ist jedoch selten.

8 Schwangerschaftswochen - Frauenempfindungen

Bei einer Schwangerschaft von 8 Wochen sind die Entwicklung des Fötus und das Gefühl der zukünftigen Mutter häufig mit Manifestationen einer Toxikose verbunden. Vor diesem Hintergrund bemerken Frauen häufige Anfälle von Schwäche, emotionaler Instabilität und vermehrter Reizbarkeit. Bestimmte Beschwerden können zu vergrößerten und geschwollenen Brüsten führen. Viele Menschen bemerken eine Zunahme der Empfindlichkeit, Schmerz, wenn sie die Brustdrüsen unachtsam berühren. Das Körpergewicht bleibt zu diesem Zeitpunkt unverändert. Bei 8 Schwangerschaftswochen kann es jedoch zu Gewichtsverlust kommen.

Magen in der 8. Schwangerschaftswoche

Bei normaler Entwicklung der Schwangerschaft ist der Uterus in der 8. Schwangerschaftswoche 7–8 cm lang und in der Größe mit einem Gänseei vergleichbar. Es befindet sich vollständig im Beckenraum. Das Wachstum des Körpers wird im Bodenbereich beobachtet, der allmählich zu steigen beginnt. Zu diesem Zeitpunkt verlässt sie das Becken immer noch nicht, so dass es unmöglich ist, den vergrößerten Uterus durch die Bauchwand zu palpieren. Der Magen verändert sich nicht nach außen, so dass andere sich der Position einer Frau nicht bewusst sind.

Entlastung bei 8 Wochen Schwangerschaft

Die Entladung in Woche 8 ist normal nicht reichlich, transparent, weiß, ohne Verunreinigungen und Geruch. Die Änderung der Konsistenz, des Volumens und der Art der Entladung weist auf Verstöße im Fortpflanzungssystem hin. Gleichzeitig treten zusätzliche Symptome auf:

  • brennendes Gefühl;
  • Beschwerden im Schrittbereich;
  • Rötung der Vulva.

Blut, das in der 8. Schwangerschaftswoche aus der Vagina stammt, kann auf eine Komplikation des Schwangerschaftsprozesses hinweisen - spontane Abtreibung. In diesem Fall steigt die Anzahl der pathologischen Sekrete mit der Zeit an, es gibt schmerzhafte Empfindungen im Unterleib, die ziehend und schmerzhaft sind. Der allgemeine Gesundheitszustand verschlechtert sich. Um eine Schwangerschaft zu retten, um deren Abbruch zu verhindern, sollte eine Frau einen Arzt konsultieren, wenn die ersten pathologischen Anzeichen auftreten.

Schmerzen in der 8. Schwangerschaftswoche

Die Schwangerschaftswoche von 8 Wochen kann für viele Frauen mit schmerzhaften Empfindungen im Bauchbereich einhergehen. In diesem Fall charakterisieren schwangere Frauen sie als leichtes Unbehagen im Unterleib und ziehen den Charakter. Einige Frauen vergleichen sie mit den Empfindungen, die zuvor während der Menstruation festgestellt wurden. Gleichzeitig sind die Schmerzen nicht konstant, sie können verschwinden und wieder auftreten.

Ärzte beeilen sich, um schwangere Frauen zu beruhigen, und versichern ihnen, dass die schwachen, quetschenden, die in der 8. Schwangerschaftswoche beobachtet werden, eine Variante der Norm sind. Sie sind verbunden mit dem schnellen Wachstum der Gebärmutter, der Zunahme der Körpergröße. Es gibt Spannungen in der Muskulatur des Abdomens und der Bänder des Beckens, die Schmerzen im Unterbauch hervorrufen. Es ist notwendig, auf die Art der schmerzhaften Empfindungen zu achten - das Auftreten von Schmerzen einer verkrampften Figur kann ein Zeichen sein.

Ultraschall in der 8. Schwangerschaftswoche

Mit acht Schwangerschaftswochen ist der Fötus noch klein, seine inneren Organe und Systeme sind nicht vollständig dekoriert. Angesichts dieser Tatsache forschen Ärzte selten zu dieser Zeit. Wenn dies durchgeführt wird, ist es unbedingt erforderlich, auf den fötalen Herzschlag zu achten und auf diese Weise die Arbeit des Herz-Kreislaufsystems zu bewerten. Normalerweise ist das Herz des Babys 140-160 Mal pro Minute reduziert. Es ist zu beachten, dass dieser Indikator während des Eingriffs aufgrund des Stressfaktors, der für das Baby Ultraschall ist, um 10–15 Hübe erhöht werden kann.

Ein Geburtsmonat besteht aus achtundzwanzig Tagen oder vier Wochen. Die 8. Schwangerschaftswoche gehört zum ersten Trimester und schließt den zweiten Geburtsmonat ab. In diesem Fall beträgt das Alter des Embryos bedingt sechs Wochen, obwohl es in Wirklichkeit fünf oder fast sieben Wochen sein kann, d. Diese Zeit ist maßgeblich für den Erfolg des Tragens eines Fötus verantwortlich, daher muss eine Frau so sorgfältig und vorsichtig wie möglich sein.

Anzeichen, Symptome, Empfindungen und Veränderungen im Körper der Frau in der 8. Schwangerschaftswoche

Zu diesem Zeitpunkt kennt eine Frau in den meisten Fällen bereits ihre Position. Aber manchmal sind die Symptome so unbedeutend, dass die schwangere Frau übermäßige Angst zeigt - ob alles gut geht. Es wird nicht empfohlen, dies zu tun, da in dieser Zeit die Bildung des Embryogehirns abgeschlossen ist und übermäßige Angstzustände diesen Prozess schädigen können. Es ist besser, von einem Frauenarzt untersucht zu werden und sich zu beruhigen.

Die achte Schwangerschaftswoche ist durch eine Vergrößerung der Gebärmutter gekennzeichnet, die mit einem gewissen Unbehagen einhergehen kann - Schmerzen, Krämpfe im Unterleib oder an den Seiten. Manchmal kann eine schwangere Frau die Kontraktion des Muskelgewebes der Gebärmutter spüren, deren unterer Bereich sich zu diesem Zeitpunkt im Schambereich befindet.

Für diejenigen, die sich nicht der Tatsache widmen, dass sich eine Frau auf die Mutterwerdung vorbereitet, ist es fast unmöglich, die Symptome einer Schwangerschaft in ihr zu bestimmen, da bisher keine äußerlich erkennbaren Veränderungen beobachtet wurden. Der Bauch fällt immer noch nicht auf, obwohl eine Frau einen leichten Ausfluss über dem Busen bemerken kann, der beispielsweise alte Röhrenjeans anprobiert.

Ab der 8. Schwangerschaftswoche beginnen die Geschmacksvorlieben. Das Hungergefühl kann ständig vorhanden sein, oder der Appetit kann ganz verschwinden.

Es besteht der Wunsch, Nahrungsmittel zu essen, die vor der Schwangerschaft uncharakteristisch sind, oder sie in den unvorstellbarsten Kombinationen zu verzehren. Der Hauptgrund für diese Änderung der Geschmackspräferenzen ist eine Veränderung des hormonellen Hintergrunds des Körpers - die endokrinen Drüsen werden neu angeordnet und verändern die Menge der ausgeschiedenen Hormone. Dieser Prozess wird in der 9. bis 10. Schwangerschaftswoche seinen Höhepunkt erreichen. Normalerweise kehren die Geschmacksvorlieben bis zum 13. wieder zurück. Zur gleichen Zeit können die Manifestationen einer Toxämie beginnen, die von Übelkeit begleitet werden und vor allem morgens nach der ersten Mahlzeit Erbrechen auslösen. Diese charakteristischen Symptome des ersten Trimesters verschwinden ebenfalls zu Beginn des vierten Geburtsmonats vollständig.

Ein weiteres charakteristisches Merkmal dieser Periode ist die Durchblutungsstörung in den unteren Extremitäten aufgrund des Drucks, der durch den wachsenden Uterus auf die Hauptblutgefäße ausgeübt wird, die zu den Beinen führen. Dies kann sich im Auftreten eines Ödems der Füße äußern, insbesondere nach einem langen Spaziergang oder einfach aufrecht. Krampfadern der Blutgefäße der unteren Extremität können auftreten.

Auch in der achten Schwangerschaftswoche, dem Beginn des Brustvergrößerungsprozesses, schwellen die Brustwarzen an. An der Brust der Frau können Saphenavenen auftreten, was auf eine Verbesserung der Blutzirkulation in den Brustdrüsen hindeutet - sie werden für das zukünftige Stillen vorbereitet.

Eine geringfügige Änderung unterliegt dem Gesicht der zukünftigen Mutter. Durch die vermehrte Produktion von Wachstumshormondrüsen, Somatotropin, durch die Drüsen der inneren Drüsen kann die Haut leicht blass werden oder im Gegenteil mit einem Rouge, leichten Pigmentflecken, überzogen werden. Die Nase kann leicht gedehnt werden, die Lippen vergrößern sich. Der Körper jeder Frau reagiert individuell auf den hormonellen Anstieg - die Haut kann mit Ausschlägen oder einzelnen Pickeln bedeckt sein oder sich glätten, sauber, glatt und zart werden. Die Haut kann etwas trockener werden, Juckreiz kann auftreten.

Oft steigt in der 8. Schwangerschaftswoche auch der Harndrang, der mit einem ständigen Druck auf die Blase der Frau durch eine wachsende Gebärmutter einhergeht.

Das Verhalten von werdenden Müttern erfährt auch Veränderungen, manchmal sogar Kardinal. Angst, Reizbarkeit und sogar Aggression können auftreten. Stimmungsschwankungen, ständige Schläfrigkeit, begleitet von Schwäche, einer Verletzung des Muskeltonus - solche Manifestationen der körpereigenen Reaktion auf hormonelles Ungleichgewicht.

In dieser Phase bleibt das Körpergewicht schwangerer Frauen normalerweise unverändert. Außerdem kann bei einer frühen Toxikose aufgrund von Appetitlosigkeit das Körpergewicht einer Frau sogar abnehmen. Es ist nicht beängstigend, die werdende Mutter wird sehr bald an Masse zunehmen.

Einige unangenehme, schmerzhafte Empfindungen können beobachtet werden:

  • im Hüftbereich durch Reizung des Ischiasnervs durch die wachsende Gebärmutter;
  • Sodbrennen kann in der Speiseröhre aufgrund einer Funktionsstörung des Verdauungstrakts auftreten;
  • im Unterbauch, dessen Täter die vom Organismus der Schwangeren in diesem Stadium ausgelösten Vorgänge sind - Training (falsche) Kontraktionen.

Wenn bei der achten Geburtswoche plötzlich Blutungen auftreten, sollten Sie sofort einen Notarzt aufsuchen - sie weisen auf eine ernsthafte Fehlgeburt hin und beginnen manchmal mit einer spontanen Abtreibung. Und je stärker, reichhaltiger und länger die Blutung ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, vor allem, wenn die Blutung von ziehenden Schmerzen in der Gebärmutter begleitet wird.

Wenn in diesem Stadium der Schwangerschaft eine intensive Blutung mit Gewebefragmenten beobachtet wird, beginnt der Ablösungsprozess der Eizelle. Leider ist es in diesem Fall fast unmöglich, das Kind zu retten, obwohl dies in der medizinischen Praxis der Fall ist.

Die achte Schwangerschaftswoche wird von moderaten hellen Sekreten begleitet. Der Geruch ist neutral oder leicht sauer. Dies deutet auf einen normalen Schwangerschaftsverlauf hin. Wenn der Abfluss eine andere Farbe hat (insbesondere bräunlich), ist der Schleim, insbesondere Eiter, viel ausgeprägter geworden, so ist dies auf eine Infektion der Geschlechtsorgane der schwangeren Frau zurückzuführen. Dasselbe wird häufig durch das Unbehagen in diesem Bereich, Brennen und Jucken angezeigt. Wenn Sie diese Symptome bemerken, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Solche Infektionen werden heute in der Regel relativ leicht behandelt.

Die Gebärmutter einer schwangeren Frau ist zu diesem Zeitpunkt in der Regel so groß wie ein Gänseei (etwa 7–8 cm). Die Vergrößerung seiner Größe durch Abtasten der Bauchhöhle zu bestätigen, ist selbst für einen Spezialisten noch schwierig. Es ist möglich, die Tatsache einer Schwangerschaft während einer gynäkologischen Untersuchung aufgrund des scheinbaren Verschlusses des äußeren Pharynx und der Erweichung des Isthmus festzustellen.

Fötale Entwicklung in der achten Geburtswoche

Die achte Schwangerschaftswoche gilt als erste kritische Phase für den Embryo. Dies bedeutet, dass der Embryo zu diesem Zeitpunkt empfindlicher und unempfindlicher gegenüber äußeren Einflüssen ist, und zwar aufgrund einer Zunahme der Wachstumsintensität und der Entwicklung wichtiger Organe und Funktionen.

Und in der achten Geburtswoche mit dem Embryo treten Kardinalveränderungen auf, die sich auf den gesamten Organismus beziehen. Weitere kritische Perioden beeinflussen die Entwicklung einzelner Organe.

Uzi - 8 Schwangerschaftswochen
Fötus in der achten Schwangerschaftswoche

Die Bildung der Plazenta erfolgt gleichzeitig mit dem Ende der anfänglichen Bildung fast aller inneren Organe. Die richtige Bildung der Plazenta mit normalem Blutkreislauf beeinflusst direkt die Intensität der zukünftigen Entwicklung des Kindes, da die Plazenta die Hauptverbindung zwischen dem Embryo und der schwangeren Frau darstellt. Durch die Zufuhr von Nährstoffen, Sauerstoff an den Fötus und den Abschluß unerwünschter Stoffwechselprodukte. Dieser temporäre Körper ist eine Art Mini-Fabrik für die Produktion von Enzymen und Hormonen, die ein Kind benötigt, die den Verlauf der Schwangerschaft beeinflussen und für die Auswahl der zum Fötus transportierten Nährstoffe verantwortlich sind. Vor dem Ende der Plazenta-Bildung ernährt sich der Embryo auf Kosten des Dottersacks.

Charakteristische Veränderungen des Fötus in Woche 8:

  • In der achten Schwangerschaftswoche ist der Embryo etwa so groß wie eine Kirsche - von 14 bis 20 Millimeter Länge beträgt die Masse etwa drei Gramm.
  • Das Herz erhält eine komplexe Vierkammerstruktur, die für alle Säugetiere der Erde typisch ist. Die Klappen der Lungenarterie und der Aorta beginnen zu funktionieren. Es gibt eine Verbesserung in allen Blutgefäßen und ihren Verbindungen zum Herzen.
  • Die Extremitäten des Embryos erhalten Finger, die noch durch Membranen verbunden sind.
  • Aufgrund der Erscheinung der Gelenke können sich die Griffe bereits an den Handgelenken und Ellbogen zusammenziehen und lösen. Am Ende der 8. Geburtswoche können die ersten zufälligen Bewegungen mit Ziehpunkten erscheinen. Die Beine des Embryos entwickeln sich aufgrund der Eigenschaften des Blutkreislaufs etwas später.
  • Es kommt zu einer Verlängerung des Darms, die manchmal so stark ist, dass es eine sogenannte physiologische Hernie gibt, bei der der Darm vom Bauch zur Nabelschnur ragt. Das zweite wichtige Organ des Verdauungssystems des Fötus, der Magen, wird dagegen in den Bauch verschoben. Im Muskelgewebe des Magens beginnen sich Nervenenden zu bilden, es beginnt zu funktionieren und produziert Magensaft. Auch in diesem Stadium die Verlegung der Speicheldrüsen, die Bildung der Gallengänge der Leber, die Bildung der endokrinen Drüsen.
  • Das Urogenitalsystem wird ebenfalls verbessert - in den Nieren entsteht ein Abfallprodukt - Urin.
  • Mit dem Gesicht des Embryos treten auch signifikante Veränderungen auf: Die Rudimente der Ohrmuscheln, der Nase und des oberen Schwammes werden gebildet. Augen werden seit Jahrhunderten erworben. Das Gesicht des Fötus nimmt zunehmend menschliche Formen an.
  • Für Jungen ist diese Periode durch den Beginn der Bildung der männlichen Genitalorgane - der Hoden, für Mädchen - der Bildung von Eierstöcken gekennzeichnet.
  • Das zentrale Nervensystem, das Atmungsapparat, wird aktiv weiterentwickelt. Bis zum Ende der 8. Woche können mit Hilfe moderner Diagnosegeräte Hirnaktivität erkannt werden.
  • Die Zunge bekommt Geschmacksknospen, die Wände des fötalen Mundes werden mit Muskelgewebe überwachsen.
  • Kaumuskulatur, Rachen- und Halsmuskulatur treten auf. In der Nase bilden sich Riechrezeptoren. Die Nase ist immer noch durch Schleimstecker verstopft und funktioniert nicht.

Diät in der 8. Schwangerschaftswoche

Es ist notwendig, die schwangeren Frauen zu essen, die zu diesem Begriff genauso gut sind wie zuvor:

  • Das Essen sollte ausschließlich natürlich sein. Alle veredelten und insbesondere synthetischen Produkte sollten ausgeschlossen werden. Dies gilt für alle Fertiggerichte, Fast Food, Wurstwaren, Würste, Konserven und rekonstituierte Säfte.
  • Bevorzugt werden Vollkornprodukte, frisches Obst, Gemüse, Milchprodukte, frisch gepresste Säfte, gekochtes mageres Fleisch, Fisch.
  • Es ist besser, oft, aber allmählich zu essen, insbesondere wenn Symptome einer frühen Toxikose auftreten. Es ist besser, einfache Speisen zu sich zu nehmen als komplexe Gerichte.
  • Lebensmittelprodukte sollten einer minimalen Wärmebehandlung unterzogen werden. Gebratene Lebensmittel sollten besser aus der Ration entfernt werden, wobei gedünstetes und gebackenes Geschirr bevorzugt wird.

Medizinische Empfehlungen und Ratschläge zum Lebensstil der zukünftigen Mutter zu dieser Zeit.

Neben einer gesunden Ernährung sollte eine Frau, die sich in der achten Geburtswoche befindet, die folgenden Richtlinien befolgen:

  • Seien Sie in guter Stimmung und verbringen Sie mehr Zeit an der frischen Luft, abseits von stark befahrenen Autobahnen.
  • Trainieren Sie regelmäßig spezielle Gymnastikübungen für Schwangere.
  • Woche 8 ist eine ideale Zeit für einen Besuch der Genetik, um die elterliche Vererbung zu untersuchen und die Wahrscheinlichkeit genetischer Störungen in der Entwicklung eines Kindes vorherzusagen.
  • Möglichst negative Auswirkungen vermeiden, die die Bildung des Fötus beeinflussen können. Dazu gehören: Rauchen, alkoholhaltige Getränke, Nahrungsmittel und Drogen, Kontakt mit Haushaltschemikalien, Agrochemikalien.
  • Minimieren Sie den Kontakt mit Fremden, um eine Infektion zu vermeiden. Im Falle einer Krankheit ist es selbst bei den häufigsten Erkältungen streng verboten, sich selbst zu behandeln. Sie können nur Arzneimittel einnehmen, die von einem Arzt verschrieben werden.
  • Wenn eine Fluorographie oder Röntgenuntersuchung erforderlich ist oder wenn eine Zahnklinik besucht wird, ist es unbedingt erforderlich, das medizinische Personal über Ihre Schwangerschaft zu informieren.
  • Bei Blutungen, uncharakteristischem Ausfluss unbedingt einen Arzt konsultieren.
  • Tragen Sie nur bequeme, stabile, bessere Sportschuhe. Es gibt keine hohen Absätze, insbesondere Stollen, da der Uterus neben Durchblutungsstörungen in den unteren Gliedmaßen der Frau aufgrund der unnatürlichen Stellung der Füße auch einen negativen Effekt hat - der Schwerpunkt verschiebt sich, was zu einer Fehlgeburt führen kann

Video - Achte Woche der Schwangerschaft

Im Körper der Mutter steigt die Konzentration des weiblichen Hormons Progesteron, das von den Eierstöcken synthetisiert wird, weiter an. Es reduziert die Erregbarkeit der Gebärmutter, erhöht die Brustdrüsen und erfüllt andere Funktionen. Eine Erhöhung der Konzentration verringert jedoch die Darmperistaltik (die Förderung des Inhalts entlang des Darms verlangsamt sich) - in der zehnten Schwangerschaftswoche kann Verstopfung beginnen.

Das Corpus luteum ist eine spezielle temporäre endokrine Drüse im Frauenkörper, die nach dem Eisprung gebildet wird und das Hormon Progesteron produziert, und spielt weiterhin eine dominierende Rolle bei der Regulierung von Veränderungen im Frauenkörper. Seine Funktion besteht darin, die Schwangerschaft zu erhalten und die Follikelbildung zu hemmen (dh neue Eier reifen nicht).

Ab der 8. Woche nach der Empfängnis steigt die Blutversorgung der weiblichen Genitalien. Äußerlich kann dies durch Zyanose (Zyanose) und eine kleine Schwellung der äußeren Genitalorgane ausgedrückt werden.

Entlastung bei 8 Wochen Schwangerschaft

Die achte Woche ist die Zeit, in der die aktive Fortpflanzung spezieller Zellen - Fibroblasten, die Kollagenprotein synthetisieren - um die Gefäße der Plazenta erfolgt. Eine Frau sollte auf jeden Fall genügend Vitamin A und C zu sich nehmen. Ihr Mangel verhindert die Bildung von Kollagen und kann zu spontanen Fehlgeburten führen. Symptome der letzteren sind blutig-brauner Ausfluss, Beschwerden oder Krämpfe im Unterleib, Übelkeit, Erbrechen, Sabbern und andere unspezifische Beschwerden.

Magen in der 8. Schwangerschaftswoche

Die Zunahme des Bauchraums ist für andere kaum spürbar. Die Größe des Uterus beträgt in dieser Zeit nicht mehr als 10 cm, jedoch kann der Bauch aufgrund von Meteorismus - vermehrter Gasbildung im Darm - vergrößert werden.

Die achte Schwangerschaftswoche markiert den Übergang von der embryonalen zur fetalen Periode, dh der Embryo in der achten Schwangerschaftswoche verwandelt sich in einen Fötus. In Woche 8 bilden sich die Finger des Kindes an den oberen und unteren Extremitäten, die Größe des Kopfes nimmt signifikant zu (bis zur Hälfte der Körperlänge) und die Nabelschnur (Nabelschnur) wird gebildet. Bei 8 Schwangerschaftswochen beträgt die Größe des Fetus 32 bis 35 mm und das Gewicht 5 Gramm.

Fettzellen erscheinen im Bindegewebe des Fötus. Das Organ des Gasaustauschs und der Ausscheidung des Kindes - allantois, das bis zu diesem Punkt funktioniert, beginnt sich zu verringern. In der Zukunft wird er zusammen mit dem Dottersack Teil der Nabelschnur. Die Bildung des letzteren ist ein wichtiger Schritt in der Entwicklung des Kindes. Durch diesen mit fötalen Membranen bedeckten Schlauch strömt arterielles Blut durch zwei Venen zum Fötus, und der venöse Schlauch fließt durch die Nabelschnurarterie zur Mutter.

Das Kind hat bereits ein Herz mit vier Kammern gebildet. Die Öffnung zwischen den Ventrikeln in Woche 8 schließt, aber die Öffnung zwischen den Vorhöfen bleibt bis zur Geburt bestehen. In der achten Woche nach der Empfängnis wird die Thymusdrüse gebildet, die für die Differenzierung von T-Lymphozyten (spezifische Zellen des Immunsystems) notwendig ist.

Analysen

Während dieser Zeit besteht die Frau mehrere Tests.

  1. Allgemeine Analyse von Blut und Urin. Diese Tests werden vor jedem Besuch beim Frauenarzt abgenommen. Von besonderem Interesse für den Arzt sind Hämoglobin, rote Blutkörperchen und Hämatokrit (das Verhältnis zwischen Plasma und einheitlichen Elementen). Während der Schwangerschaft nimmt die Anzahl der roten Blutkörperchen und des Hämoglobins ab. Bis zum Ende der Schwangerschaft sinkt diese auf dem anfänglichen normalen Niveau auf 110–115 g / l. Wenn eine Frau anfangs eine Eisenmangelanämie hat, wird die Erkrankung bedrohlich. Daher sollten die Blutparameter vor der Schwangerschaft korrigiert werden. Falls erforderlich, wird in diesem Stadium eine Behandlung verordnet.
  2. Blutzucker Der Arzt muss den Gestationsdiabetes mellitus (der zum ersten Mal während der Schwangerschaft auftrat) sofort erkennen.
  3. Blutgruppe und Rh-Faktor von Mutter und Vater. Der Antikörpertiter muss kontrolliert werden, um eine Fehlgeburt infolge eines Rh-Konflikts zu vermeiden.

Ultraschalluntersuchungen werden in diesem Stadium der Schwangerschaft nur durchgeführt, wenn medizinische Nachweise vorliegen. Der ideale Zeitraum für den ersten Ultraschall beträgt 9–11 Wochen ab der Konzeption.

Schmerzen in der 8. Schwangerschaftswoche

Schmerz kann ein Zeichen sowohl der geburtshilflichen als auch der somatischen (allgemeinen) Pathologie sein. Besonders gefährliche Anzeichen sind Schmerzen im Unterleib mit dem Auftreten von Blutungen. Wenn solche Schmerzen auftreten, sollten Sie sofort einen Frauenarzt kontaktieren.

Ernährung in Woche 8

Es sollte ziemlich kalorienreich sein. Vermeiden Sie kohlenhydratreiche Nahrungsmittel. Essen Sie Milchprodukte, Hüttenkäse, Fleisch, Obst. Sie müssen die Verwendung von Trauben (da sie eine große Menge Zucker enthalten) und Trockenpflaumen (die zu Verstopfung führen) einschränken. Milch, Bohnen und Kohl werden ebenfalls nicht empfohlen, da diese Produkte zur Gasbildung beitragen.

8 Schwangerschaftswochen

Die Schwangerschaftsdauer beträgt 8 Wochen. Das Baby wiegt ungefähr 3 Gramm. Seine Größe von der Krone bis zum Kreuzbein (sitzend) beträgt etwa 16 bis 20 mm. Wenn sich das Baby auf seine volle Länge erstreckt, ist es fast 1 cm länger - 30 mm.

Ein Kind wird in dieser Zeit schon stolz nicht "Embryo", sondern "Fötus" genannt! Bis zum Ende des zweiten Schwangerschaftsmonats. Das Baby hat noch einen Schwanz, aber es wird immer kleiner.

Baby Wie sieht der Fötus in der 8. Schwangerschaftswoche aus? Die Entwicklung der inneren Organe und Systeme des Fötus in der 8. Schwangerschaftswoche. Was geschieht im Körper einer Frau in der 8. Schwangerschaftswoche? Gefühle in der 8. Schwangerschaftswoche Empfehlungen in der 8. Schwangerschaftswoche Analysen und Studien in der 8. Schwangerschaftswoche Dies ist in der 8. Schwangerschaftswoche interessant. Etwas über Papa in der 8. Schwangerschaftswoche Schwangerschaftswoche.

Baby Wie sieht der Fötus in der 8. Schwangerschaftswoche aus?

Die Größe des Kopfes entspricht fast der Größe des Körpers, dennoch sieht das Krümel bereits aus wie ein Embryo und geht in das Stadium der Umwandlung in einen kleinen Mann über. In Woche 8 können Sie bereits Gehirnimpulse fixieren!

Gesichtszüge beginnen sich zu bilden, ein Hals erscheint und ein Sehnerv wird geboren. Die Augen selbst "kriechen" allmählich von den Seiten der Krone und nähern sich einander.

Die Augenlider erscheinen, die Nasenspitze wird sichtbar (während sie noch mit Schleimpfropfen bedeckt ist, aber bereits mit Riechrezeptoren ausgestattet ist), bilden sich Lippen und Ohrmuscheln.

Es gibt ein Lesezeichen Speicheldrüsen. Nun sind die Wände des Babys mit Muskeln bedeckt und die Zunge mit Geschmacksknospen.

Die Entwicklung der inneren Organe und Systeme des Fötus in der 8. Schwangerschaftswoche.

Das Herz des Fötus ist immer noch groß und gut markiert. Neben den Kammern besitzt es bereits Aorten- und Lungenarterienventile. Verbessert die Botschaft des Herzens mit großen Blutgefäßen. Das Zentralnervensystem, der Atemapparat und die Bronchien entwickeln sich aktiv, jetzt sehen sie aus wie eine verzweigte Baumkrone.

Die Arme und Beine des Kindes sind deutlich verlängert. Sie können bereits die Ellbogen und die ursprünglichen "Strahlen" der Finger und Zehen sehen - dies sind zukünftige Phalanxen. Knochen und Gelenke bilden sich aktiv aus. An den Handflächen und Füßen beginnen die Schweißdrüsen Gestalt anzunehmen.

Das Volumen der Bauchhöhle nimmt zu, der Magen des Babys nimmt seinen richtigen Platz ein und beginnt, Magensaft zu produzieren. Die erste Darmschleife wurde gebildet. Nun sind die Strukturen des Magens und des Darms dauerhaft und endgültig.

Gleichzeitig produzieren die Nieren selbst Urin. Die Gallengänge sind bereits in der Leber aufgetreten, die endokrinen Drüsen entwickeln sich weiter.

Wenn Sie einen Jungen haben, bilden sich diese Woche die Hoden, wenn das Mädchen die Eierstöcke ist.

Das Kind versucht bereits, seine Muskeln zu trainieren - er macht die ersten bewussten Bewegungen. Beim Ultraschall, der zu dieser Zeit gemacht wird, ist es möglich, nicht nur die "Oberseite" - den Kopf und die "Unterseite" - die Beine des Babys, sondern auch den Bauch und den Rücken zu unterscheiden.

In der achten Woche sind drei Blutgefäße in der Nabelschnur klar abgegrenzt, von denen das größte Blut mit Sauerstoff angereichert wird. Und die anderen beiden entfernen dieses Blut, bereits ohne Sauerstoff, zusammen mit den Produkten der Abgabe des Babys zurück in die Plazenta. Die meisten Hauptorgane sind bereits gebildet und entwickeln sich weiter.

Mama. Was passiert im Körper einer Frau in der 8. Schwangerschaftswoche?

Ihre Gebärmutter wächst weiter, jetzt hat sie die Größe einer großen Orange oder einer großen Pampelmuse. Der Körper produziert weiterhin Schwangerschaftshormone, vor allem Progesteron sowie Prolaktin und Östrogen.

Es sind Hormone, die für die Milchproduktion in der Zukunft verantwortlich sind, für die Erweiterung der Arterien (um Sie und Ihr Baby besser zu versorgen) und für eine Steigerung der Empfindungen, sowohl psychisch als auch physisch.

Leider ist Progesteron "verantwortlich" für das Auftreten von Symptomen der Toxikose. Eine der Manifestationen der Toxikose kann eine Geschmacksveränderung sein. Sie spüren vielleicht Hungeranfälle oder umgekehrt - es gibt eine völlige Abneigung gegen jegliche Nahrung.

Sie möchten möglicherweise inkompatible Produkte kombinieren oder sogar Ihre Lieblingsgerichte aufgeben. Solche Veränderungen sind ein völlig normales Phänomen, so dass der Körper die Produkte selbst für das Notwendige und unnötige für Ihr Kind filtert.

Es kann ein anderes unerwartetes Phänomen auftreten (es ist streng individuell) - Veränderungen auf dem Gesicht der zukünftigen Mutter. Bei manchen Frauen wird das Gesicht blass, aufgeschwollene Lippen, als ob es sich ausbreitet, dicker wird und die Nase herausgezogen wird. Die Gesichtshaut kann trocken werden, manchmal kann Ausschlag und / oder Juckreiz auftreten.

Andere, in dieser Hinsicht glücklicher, Frauen, stellen im Gegenteil fest, dass ihre Haut rein, elastisch und gesund wird und die Gesichtszüge besonders ausdrucksstark und heller werden.

Alle oben genannten Manifestationen - die Wirkung des Wachstumshormons - Somatotropin.

Gefühle in der 8. Schwangerschaftswoche.

Sie können Brustkorb vergrößern und schwerer werden. Manchmal kommt es zu einer Verdunkelung der Brustwarzen und auf der Brusthaut erscheint ein Venenmuster. Sie sehen dies nicht, aber während einer gynäkologischen Untersuchung kann der Arzt die Farbveränderung der Schleimhaut der Vagina (von hellrosa bis dunkelrosa Schatten) beachten. Ein dunkler Streifen kann am Bauch auftreten (normalerweise verschwindet er innerhalb weniger Monate nach der Geburt).

Manche Frauen haben Schmerzen im Gesäß, die sich bis zum Bein ausbreiten. Dies liegt an einer Reizung des Ischiasnervs.

Es wird angenommen, dass es die wachsende Gebärmutter drückt. Um die Schmerzen zu reduzieren, müssen Sie diesen Druck entfernen - legen Sie sich auf die der Schmerzquelle gegenüberliegende Seite.

Der Harndrang ist immer noch sehr häufig. Versuchen Sie, diese Manifestation mit Verständnis und Humor zu behandeln.

In regelmäßigen Abständen spürt man den sogenannten "Tonus" der Gebärmutter - die ziehenden Empfindungen im Unterleib oder in der Lendengegend. Dies ist eine Kontraktion des Uterusmuskels, die manchmal einem Krampf ähnelt.

In der Regel tritt der Ton während körperlicher Anstrengung, längerem Sitzen oder Stehen, in unbequemen Haltungen oder bei plötzlichen Bewegungen, manchmal nach sexuellem Kontakt, auf. Da der Uterus seine Fähigkeit trainiert, das Kind während der Schwangerschaft während der Schwangerschaft "herauszudrücken", kann dieses Phänomen nicht als gefährlich angesehen werden.

Wenn jedoch die Schmerzen nicht länger als 20 Minuten in Ruhe abklingen und warm werden oder häufig beobachtet werden (mehr als 5 Mal pro Tag), müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

  • beobachte alles, was bei 1 Woche gesagt wurde;
  • Heben Sie keine Gewichte an und vermeiden Sie plötzliche Bewegungen sowie übermäßige körperliche Anstrengung.
  • genug Schlaf bekommen und an der frischen Luft gehen;
  • Wenn Sie sich einer Zahnbehandlung unterziehen wollen, denken Sie daran, dass Röntgenbilder nur dann gemacht werden können, wenn dies absolut notwendig ist. Wenn es möglich ist, komplexe Arten der Zahnbehandlung um 12 bis 13 Wochen zu verschieben, ist es besser, dies zu tun.
  • Versuchen Sie in den frühen Stadien der Schwangerschaft, Medikamente nicht ohne Grund zu nehmen (versuchen Sie beispielsweise, mit einer Erkältung oder Kopfschmerzen mit traditionellen Methoden fertig zu werden). Vor der Verwendung eines Arzneimittels konsultieren Sie am besten Ihren Arzt.

Analysen und Studien zur 8. Schwangerschaftswoche.

Gemäß der derzeit gültigen Verordnung des Gesundheitsministeriums der Ukraine Nr. 417 vom 15. Juli 2011 ist bei der Registrierung es notwendig:

  • Messung von Gewicht und Höhe;
  • Messung des Blutdrucks und der Körpertemperatur;
  • Blutuntersuchungen: Blutgruppe und Rh-Faktor, HIV, RW, Hbs-Antigen,
  • Komplettes Blutbild (mit Thrombozytenzahl);
  • Koagulogramm;
  • Urinanalyse, Urinkultur;
  • Zytologische Untersuchung, Abstrich der Vagina auf der Flora (falls angezeigt).

Beachten Sie zusätzlich zu den für diesen Zeitraum obligatorischen Schwangerschaftstests folgende Arten von zusätzlichen Untersuchungen:

  • Wenn Sie vor der Schwangerschaft Probleme mit der Arbeit der Schilddrüse hatten, ist ein Besuch bei einem Endokrinologen erforderlich.

Tatsache ist, dass eine unzureichende oder übermäßige Hormonproduktion der Schilddrüse zu einer Funktionsstörung (Störung) der Schilddrüse bei einem Kind führen kann. Dies kann auch die Ursache für das Auftreten von Anzeichen sein, die eine Abtreibung bedrohen. Daher sollten alle Verletzungen der Schilddrüse so schnell wie möglich beseitigt werden.

Auch wenn Sie noch nie Probleme hatten, ist die Konsultation eines Endokrinologen nicht überflüssig. Während der Konsultation „untersucht“ der Arzt die Schilddrüse und versucht herauszufinden, ob die schwangere Frau Symptome einer unbefriedigenden Arbeit dieses Organs hat.

In einigen Fällen weist der Enokrinologe nach der Konsultation zusätzliche Studien zu. Es ist ratsam, die Empfehlungen dieses Spezialisten strikt zu befolgen, da es sich um eine sichere Schwangerschaft und um die Gesundheit Ihres Babys handelt.

  • Ein weiterer wichtiger Punkt: Wenn Sie einen negativen Rh-Faktor haben und der Vater des Kindes einen positiven hat, müssen Sie zu diesem Zeitpunkt (falls Sie dies noch nicht getan haben) einen Bluttest für das Vorhandensein von Rh-Antikörpern bestehen.

Dies ist sehr wichtig, da die Gesundheit des zukünftigen Kindes von rechtzeitigen Maßnahmen abhängt. Insbesondere die verzögerte Prävention einer Rhesus-Sensibilisierung kann zur Entwicklung einer hämolytischen Erkrankung des Neugeborenen führen. Diese Krankheit verursacht Anämie, Gelbsucht, Ödeme, Schädigungen des Nervensystems des Fötus und in den schwersten Fällen - seinen Tod.

Während der Schwangerschaft können Sie im Pool schwimmen oder im offenen Wasser schwimmen. Geschichten darüber, wie schmutziges Wasser aus einem Wasserversorgungssystem oder einem Fluss den Fötus erreichte und ihn zu irreparablen Verletzungen brachte - Unsinn. Sie zahlen nicht im Kernkraftwerk? Um sicherzustellen, dass es sich um Wasser handelt, und selbst das, das Millionen krankheitserregender Bakterien enthält, sich in ein Kind "einschleicht", müssen Sie es wirklich versuchen.

Im Mutterleib wird das Baby zuverlässig durch Fruchtwasser, fötale Blase, Gebärmutterwände und Bauchwände geschützt. Es ist höchst unwahrscheinlich, dass sich ein solcher Mikroorganismus im Wasser befindet, der all diese Hindernisse leicht durchdringen kann. Es ist viel wahrscheinlicher, dass eine Infektion des Urogenitalsystems bei Pyelonephritis bei Schwangeren oder von einem Sexualpartner "aufgenommen" wird.

Es ist klar, dass in dem Pool, den Sie besuchen werden, das Wasser regelmäßig chloriert werden muss. Wenn Sie in der kalten Jahreszeit an den Pool gehen, stellen Sie sicher, dass Ihre Haare gründlich getrocknet sind und Ihr Körper mit einem Handtuch abgewischt wird. Überfrieren Sie nicht, tragen Sie Socken und Schuhe nur auf trockenen Füßen.

Im Sommer ist es besser, keine Seen als Badestelle zu wählen, wo das Wasser „steht“, sondern Flüsse mit unterirdischen Quellen oder aktiven Strömungen. In Bezug auf den Rest des Meeres ist es am besten, die aktive Jahreszeit zu meiden, da sich die Chance auf eine Erkältung oder eine Darminfektion sofort erhöht.

Etwas über Papa in der 8. Schwangerschaftswoche.

In dieser Phase kann es zu Missverständnissen im Zusammenhang mit Sex kommen. Eine schwangere Frau verhält sich in der Zeit der Toxikose in diesem Bereich anders (oder möchte Intimität oder will es kategorisch nicht), und dementsprechend kann die Reaktion des Partners auch anders sein.

Ein Mann kann sehr beleidigt sein, weil Sie keinen Sex haben wollen. Gleichzeitig hat er das Gefühl, dass er „überhaupt nicht gebraucht wird“, es scheint ihm, als würden Sie außer dem ungeborenen Kind niemanden brauchen.

Dieser Zustand kann sich verschlechtern, wenn der Mann nicht alt genug ist. In diesem Fall betrachtet er Sex als ein Maß für Ihre Liebe zu ihm. Und wenn Sex nicht genug ist, dann lieben Sie ihn vielleicht schon nicht. Nur ein Ausweg: Erklären und nochmals erklären. Sprechen Sie darüber, wie Sie sich fühlen. Gib ihm Beispiele klar. Zum Beispiel, dass Ihr Zustand einem sehr schlechten Kater ähnelt.

Passen Sie auf sich auf, wahrscheinlich gibt es Tageszeiten, in denen Sie auch Sex haben möchten. Dies sind möglicherweise nicht sehr "angenehme" Tageszeiten, z. B. zwischen 3 und 4 Uhr morgens. Wenn Sie eine solche Zeit finden, sprechen Sie mit ihrem Mann darüber. Wir müssen uns irgendwie anpassen. Und natürlich erklären Sie, dass ein solcher Zustand nicht für immer ist, dass sich Ihr Gesundheitszustand für einen Zeitraum von etwa 12 Wochen der Schwangerschaft ändert.

Übrigens haben Männer oft Angst, dass sie nicht verstehen, wie lange es dauern wird. Was ist, wenn Sie ihn nie wieder wollen? Erfahrungen im sexuellen Bereich treten daher in der Regel mehr während der ersten Schwangerschaft auf. Auf nachfolgende reagiert der Mann viel weniger, er weiß mit Sicherheit, dass dies alles nur vorübergehend ist.

Nützlich bei 8 Wochen Schwangerschaft.

Schwangerschaftskalender, 8 Schwangerschaftswochen

Wenn Sie eine geburtshilfliche Woche in der Schwangerschaft 8 haben, können neue Symptome auftreten. Sie können als Variante des normalen Schwangerschaftsverlaufs und als Variante eines komplizierten Verlaufs angesehen werden. Dies ist auf intensiv auftretende hormonelle Veränderungen sowie auf Veränderungen im Funktionszustand vieler Organe und Systeme zurückzuführen. So sind die wichtigsten Empfindungen in der 8. Schwangerschaftswoche wie folgt:

Manifestationen einer frühen Toxikose (Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Entwicklung von Stoffwechselstörungen);

Häufiges Wasserlassen, das normalerweise nicht schmerzhaft sein sollte;

Das Auftreten eines blutigen Ausflusses aus dem Genitaltrakt wird nach 8 Wochen als ein schreckliches Anzeichen angesehen - Abort;

Der eiterartige Ausfluss aus der Vagina und dem Gebärmutterhals gilt als Manifestation des Infektionsprozesses im weiblichen Genitaltrakt;

Geringfügige Schmerzen im rechten Unterleib sind mit einem starken Anstieg der Gebärmutter und der Verstauchung der runden Bänder verbunden (das rechte runde Bändchen ist kürzer, daher treten die Schmerzen am häufigsten auf der rechten Seite auf). Diese Schmerzen erfordern keine Behandlung.

Verstopfung während der Schwangerschaft (Abwesenheit von Stuhl für mehr als 1-2 Tage) ist mit einer Abschwächung der Darmperistaltik verbunden. Um diesen Zustand zu bekämpfen, wird daher empfohlen, eine ausreichende Menge an Ballaststoffen zu verwenden, die einen hervorragenden Stimulator der Darmperistaltik darstellen.

Wenn Sie die pathologischen Symptome kennen, die den Verlauf der Schwangerschaft komplizieren, können Sie sich rechtzeitig an Ihren Geburtshelfer und Gynäkologen wenden. Dies verhindert die Entwicklung schwerwiegender Komplikationen.

Wenn Sie Ihre Schwangerschaft von der Empfängnis anführen, ist die 8. Woche der Empfängnis bereits 10 geburtshilfliche Schwangerschaftswoche. Und die achte geburtshilfliche Woche ist die 6. Schwangerschaftswoche.

Wie schwanger sich bei 8 Wochen anfühlt

Im Zeitraum von 8 Wochen sind die Empfindungen eindeutig mit der Manifestation der wichtigsten Anzeichen einer Schwangerschaft verbunden, darunter:

Gefühl der Verstopfung der Brustdrüsen und deren Volumenzunahme;

Änderung der Geschmacks- und Riechvorlieben;

Erhöhte Schläfrigkeit oder Schlaflosigkeit usw.

Intensiv auftretende hormonelle Veränderungen erklären alle diese Anzeichen einer Schwangerschaft nach 8 Wochen. Chorionisches Gonadotropin und Progesteron sind besonders signifikant. Der erhöhte Gehalt des Hormons hCG während der Schwangerschaft ermöglicht es, einen Schwangerschaftstest im Harn durchzuführen. Dies ist eine qualitative Methode zur Bestimmung von Choriogonin im Urin.

8 Schwangerschaftswoche ist der optimale Zeitpunkt, um diese Methode der Schwangerschaftsdiagnose durchzuführen.

Bei vielen Frauen verläuft die Schwangerschaft vor dem Hintergrund leicht ausgeprägter Symptome dieser Erkrankung reibungslos. Etwas Übelkeit und Erbrechen können jedoch sehr ausgeprägt sein, was zur Entwicklung einer frühen Toxikose führt. Diese Schwangerschaftskomplikation stört den Allgemeinzustand der Schwangeren erheblich. Um eine frühe Toxikose zu diagnostizieren, müssen Sie folgende Symptome haben:

Erbrechen mehr als zweimal am Tag (bis zu zweimal als eine Variante der Norm);

Verminderter Appetit bis zum völligen Verlust;

Das Auftreten des Aceton-Geruchs in der ausgeatmeten Luft;

Acetonurie (Nachweis von Aceton im Urin) usw.

Nachdem dieser Zustand diagnostiziert wurde, muss die schwangere Frau behandelt werden. Daher ist es notwendig, sie im Krankenhaus zu stationieren, wo sie Stoffwechsel-, Infusions- und Antiemetikatherapie erhalten wird.

Sex in der 8. Schwangerschaftswoche ist jedoch wie Sport nicht verboten, wenn sich die Schwangerschaft normal entwickelt, und in der Vergangenheit hatten Sie keine Fehlgeburten.

Wie entwickelt sich ein Baby in der 8. Schwangerschaftswoche?

Nach 8 Schwangerschaftswochen setzt der Geburtskalender die Differenzierung von Gehirn und Rückenmark fort, ihre Struktur wird komplizierter. Zu diesem Zeitpunkt ist das Kleinhirn als Organ ausgebildet, das alle Bewegungen des Babys koordiniert. Dies führt dazu, dass verschiedene Bewegungen des Babys auftreten. Er kann den Kopf bereits beugen und beugen, und macht auch den Rumpf zur Seite.

Die Rudimente von Armen und Beinen sind bereits deutlich sichtbar, das kleine Gesicht erhält die für den Menschen eigenartigen Züge. Finger haben sich bereits gebildet. Zu diesem Zeitpunkt die Thymusdrüse oder Thymusdrüse. Es fängt sofort an, mit Lymphozyten besetzt zu werden, was eine minimale Immunitätsaktivität gewährleistet.

Ab der 8. Woche in der Netzhaut erscheint bereits ein Pigment, wodurch Licht und Dunkelheit unterschieden werden können. Daher reagiert das Baby anders auf Änderungen der Lichtaktivität.

Die achtwöchige Schwangerschaft ist ein wichtiger Zeitraum in Bezug auf die sexuelle Differenzierung des Kindes. Sie wird durch das Vorhandensein des Y-Chromosoms im Chromosomensatz bestimmt. Wenn es vorhanden ist, werden die Rudimente männlicher Geschlechtsmerkmale gebildet, und wenn es nicht vorhanden ist, werden weibliche Genitalien gelegt. Die Hauptquelle für Keimzellen ist der Dottersack, von wo aus sie zu der Stelle gelangen, an der die Genitalgonaden gelegt werden.

Aus diesem Grund können negative Auswirkungen auf die achte Woche der Entwicklung von Kindern zu Genitalanomalien führen. Dies ist die traurige Geschichte der Verwendung von Diethylstilbestrol (einem Hormonarzneimittel, das früher häufig für Fehlgeburten verwendet wurde), das ab diesem Zeitpunkt verordnet wurde.

Patienten, die es in der pränatalen Phase erhielten, hatten danach ein Risiko, an Gebärmutterhalskrebs und Endometriumkrebs zu erkranken, da die Häufigkeit dieser Krebsvorgänge extrem hoch war. Jungen, die Diethylstilbestrol erhielten, wurden nicht beeinträchtigt.

Die Größe des Fötus in Woche 8 ist ziemlich klein - die Länge variiert zwischen 1,4 und 2 cm und das Gewicht der Eizelle beträgt etwa 2 g.

Bauch

Nach 8 Schwangerschaftswochen ist der Bauch völlig unsichtbar, da der Uterus die Größe eines Gänseies hat. Bei manchen Frauen beginnt der Magen wirklich zu wachsen, was auf eine übermäßige Nahrungsaufnahme zurückzuführen ist. Die Anzahl der eingehenden Kalorien erhöht den Energiebedarf für sie. Daher wird der Rückstand in Form einer subkutanen Fettschicht abgeschieden. So entwickelt sich Fettleibigkeit. Es ist mit bestimmten Risiken behaftet, die sich in einer Erhöhung der Häufigkeit folgender geburtshilflicher Komplikationen äußern:

Präeklampsie (gekennzeichnet durch erhöhten Blutdruck, Schwellung und das Auftreten von Eiweiß im Urin); - Anomalien der Arbeit; - Fehlgeburt - es handelt sich um eine spontane Unterbrechung bis zu 37 Wochen; - die Geburt großer Kinder (4 kg und mehr); - Schwangerschaftsdiabetes usw.

Daher ist es sehr wichtig, die Gewichtszunahme während der Schwangerschaft zu kontrollieren. Dies verhindert die Entwicklung einiger Komplikationen bei Schwangerschaft und Geburt.

Nach 8 Schwangerschaftswochen sollte das Essen häufig sein, ohne jedoch zu viel zu essen. Wenn Sie sich für bestimmte Gerichte interessieren, schauen Sie sich unsere Rezepte für Schwangere an. Dort finden Sie Schritt für Schritt das Kochen mit Fotos.

Charakteristische Beschwerden und deren Interpretation

Während dieser Schwangerschaft können einige unangenehme Symptome auftreten, die auf ein Risiko für die Schwangerschaft hinweisen. Meistens geht es um Blutungen und Soor.

Blutflecken in der 8. Schwangerschaftswoche sind Anzeichen für eine Fehlgeburt. Sehr oft sind sie von Schmerzen begleitet. In einer solchen Situation muss die schwangere Frau dringend in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Im Krankenhaus wird eine geeignete Behandlung verordnet (krampflösende und hämostatische Medikamente). Es ist auch notwendig, die Hormone zu bewerten. Wenn es defekt ist, führen Sie die Korrektur durch.

Soor oder vaginale Candidiasis entwickelt sich als Folge einer verminderten Immunität (Immunsuppression ist eine der physiologischen Veränderungen der Schwangerschaft, die die normale Entwicklung des Babys gewährleisten). Es manifestiert sich durch das Auftreten von reichlich käsigem Ausfluss, Juckreiz und Unbehagen in der Vagina. In der Regel werden zur Behandlung lokale Dosierungsformen verwendet, die für die Anwendung während der Schwangerschaft zugelassen sind.

Zwillinge

Zwillinge können während der Ultraschalluntersuchung ohne Behinderung in der Geburtswoche 8 leicht erkannt werden. Es ist durch die Identifizierung von zwei fötalen Eiern in der Gebärmutter gekennzeichnet. Es ist auch notwendig, die Anzahl der Chorionen zu schätzen - eine oder zwei. Dies ist notwendig, um festzustellen, wie eine Frau gebären wird, da absolute Indikationen für den Kaiserschnitt bei Mehrlingsschwangerschaften vorliegen.

In einigen Fällen kann die Visualisierung von Babys in dieser Zeit schwierig sein. Daher ist es in der Dynamik (nach 1-2 Wochen) erforderlich, einen Ultraschall durchzuführen. Bis zum Ende des ersten Trimesters ist es wichtig, die Chorinität von Zwillingen zu kennen.

Die Risiken dieses geburtshilflichen Begriffs

Die 8-wöchige Schwangerschaft ist eine der kritischen Phasen. Dies liegt daran, dass die Häufigkeit möglicher Komplikationen in anderen Schwangerschaftsperioden häufiger ist. Die häufigsten Pathologien während der 8. Schwangerschaftswoche sind:

Entstehung eines retroplazentaren Hämatoms (verlässliches Zeichen für spontane Fehlgeburten). Seien Sie jedoch nicht in Eile, sich zu ärgern. Die Ärzte werden versuchen, die Schwangerschaft aufrechtzuerhalten. Wenn ein Ultraschall in der 8. Schwangerschaftswoche ein Hämatom ergab, sollte die Patientin jegliche körperliche Aktivität ausschließen, Kissen unter die Beine legen (damit ihre Beine angehoben wurden) und auch alle vom Arzt verordneten notwendigen Medikamente einnehmen. Es können Tropfenzähler mit Magnesia, No-Shpa-Injektionen, Utrogestan, Papaverin-Tabletten und Suppositorien, Duphaston, Ditsinon und andere sein; - Eileiterschwangerschaft (meistens zu dieser Zeit unterbrochen); - sich nicht entwickelnde Schwangerschaft; - Anomalien des Fötus, die mit dem Leben nicht vereinbar sind (Chromosomenstörungen). Sehr oft verursachen sie spontane Fehlgeburten, dh sie sind eine Variante der natürlichen Auslese.

Daher ist die achte geburtshilfliche Woche der Schwangerschaft eine sehr wichtige Phase in der Entwicklung des Babys. Das Hauptereignis dieser Periode ist die Differenzierung des Geschlechts und das Legen der primären Gonaden (Genitalien). Wenn Sie in diesen Prozess eingreifen, können verschiedene Abweichungen auftreten.

Wir bieten an, den Videoführer der Schwangerschaft von den Pampers zu sehen! 8 Woche, Sportunterricht, Video:

Achtung! Die Site Administration führt keine medizinischen Dienstleistungen durch. Alle Materialien dienen nur zu Informationszwecken. Gleiches gilt für den beratenden Teil. Keine Online-Konsultation wird jemals die medizinische Vollzeitversorgung ersetzen, die nur in spezialisierten medizinischen Einrichtungen angeboten wird. Selbstmedikation kann zu irreparablen Schäden führen! Bei Krankheiten und Beschwerden wenden Sie sich an einen Arzt!

Zusammen mit diesem Artikel lesen Sie:

  • Schwangerschaftskalender, 9 Schwangerschaftswochen Nach 9 Schwangerschaftswochen fährt die Frau fort.
  • MagnesiaMagnesia während der Schwangerschaft wird verschrieben.
  • Was Sie schwanger essen müssen Was Sie speziell für schwangere Frauen brauchen, wissen sie.

Das Gehirn und das Nervensystem des Kindes werden geformt, und er beginnt mit seinen ersten Bewegungen. Wenn Sie sich einem Ultraschall unterziehen, werden Sie sehen, dass das Gesicht des Kindes sehr deutlich gesehen werden kann. Sie können die Nase, den Mund, die Augen und die Lippen sehen. An den Händen sind kleine Finger sichtbar, die das Kind periodisch bewegt.

Es bildet sich auch Knochengewebe, die Gelenke des Kindes werden beweglich, und Sie können sehen, dass es seine Arme und Beine aktiv bewegt. Die inneren Organe entwickeln sich: Magen, Leber, Darm, Pankreas. Die Leitfähigkeit des Nervensystems nimmt zu und die inneren Organe reagieren auf die Aktivität des Kindes. Das Gewicht des Kindes beträgt 3 Gramm.

Die Frau beginnt zu fühlen, dass die Gebärmutter deutlich zugenommen hat und gerade zu steigen beginnt. Es kann Schmerzen geben, wie Kompression oder scharfe Krämpfe. Es ist sehr gut, wenn diese Empfindungen auftreten, weil sie über den positiven Verlauf der Schwangerschaft sprechen. Wenn der Schmerz Sie stört - wenden Sie sich an Ihren Frauenarzt, er wird Sie beraten und mehrere Medikamente verschreiben.

Der Gynäkologe gibt Ihnen auch folgende Tests:

  • Komplettes Blutbild;
  • HIV und RW;
  • Urinanalyse zum Nachweis der Proteinmenge;
  • Analyse von Choriongonadotropin.

Sie werden Wiegen und Körpermaße bestehen. Der Arzt bestimmt die durchschnittliche Basaltemperatur und macht einige Schläge. Eine ärztliche Untersuchung ist sehr wichtig, Sie können mögliche Erkrankungen des Kindes verhindern und vor der Geburt heilen.

Anzeichen einer Schwangerschaft in der 8. Woche

8 Wochen lang ist die Schwangerschaft für die Zukunft kein Geheimnis mehr. Zu diesem Zeitpunkt gibt es normalerweise viele Anzeichen einer Schwangerschaft, die bei verschiedenen Frauen mit unterschiedlicher Intensität auftreten können. Beim Nachdenken über die Gesundheit des ungeborenen Kindes sollte eine Frau ihren Lebensplan überdenken und sofort alle schlechten Gewohnheiten aufgeben. In dieser Zeit ist der Einfluss negativer Faktoren auf die Entwicklung des Kindes sehr groß, außerdem können sie den Zustand der zukünftigen Mutter verschlechtern. Daher umfassen 8 Wochen die sogenannte "kritische Schwangerschaftsperiode".

Die Verwendung von Alkohol und Nikotin ist ab der 8. Schwangerschaftswoche strengstens verboten, Gewichtheben sollte vermieden werden. Darüber hinaus sollten Sie Ihre Ernährung sorgfältig überwachen und so gesund und ausgewogen wie möglich gestalten. Es wird nicht empfohlen, eine Röntgenaufnahme zu machen und Narkose bei der Behandlung von Zähnen zu verwenden.

Ein weiteres Zeichen einer „interessanten Position“ in der 8. Schwangerschaftswoche ist eine signifikante Brustvergrößerung. Manchmal sind sogar Gefäße sichtbar. Es kommt unter dem Einfluss von Hormonen vor, um die Brustdrüsen für die Laktation vorzubereiten. Daher ist es wichtig, während dieser Zeit einen bequemen BH zu wählen. Unter der Wirkung von Hormonen verändert sich auch häufig der Hautzustand einer Frau: Manchmal wird sie elastischer und sauberer, sieht gesünder aus und in vielen Fällen ist es umgekehrt - die Haut wird trockener und neigt zu Abplatzungen.

Ab der 8. Schwangerschaftswoche sollten Sie lieber auf hohe Absätze verzichten, nicht zu viel arbeiten, die Beine nicht zu stark belasten und in der Ruhephase die Beine höher anheben. Dies ist auf das erhöhte Risiko von Krampfadern zurückzuführen.

Symptome einer Schwangerschaft

Nach 8 Wochen treten meistens alle Anzeichen einer Schwangerschaft sehr deutlich hervor. Es kommt jedoch vor, dass die Symptome der Schwangerschaft nicht eindeutig zum Ausdruck gebracht werden, was die zukünftige Mutter oft beunruhigt und Sie sich Sorgen macht, ob alles "nach Plan" verläuft. Die überwiegende Mehrheit der Frauen spürt in dieser Zeit "alle Freuden" ihrer Position in den hellsten Farben. Das häufigste Symptom ist eine Toxikose. Eine Frau in diesem Zustand fühlt sich schwindelig, übel, begleitet von Erbrechen. Erbrechen wird ein- bis zweimal täglich als normal angesehen. Durch die Einhaltung einiger Ernährungsgewohnheiten kann dieses Symptom überwunden werden. Wenn die Toxikose jedoch sehr stark ist, ist es besser, einen Arzt zu konsultieren, da häufiges Erbrechen das Baby beeinträchtigen kann.

Gefühle in Woche 8

Toxikose ist nicht der einzige „Satellit“ einer schwangeren Frau. Die wahren Tests in der 8. Schwangerschaftswoche sind das Gefühl konstanter Benommenheit, Schwäche, emotionaler Instabilität und übermäßiger Reizbarkeit. Außerdem können einige Beschwerden geschwollene, vergrößerte Brüste verursachen. Es ist besser, sich mit dieser Manifestation auseinanderzusetzen, da Schwangerschaft und Stillzeit noch weit entfernt sind.

Das Körpergewicht der zukünftigen Mutter ist mit 8 Wochen fast unverändert, weil Das Baby ist immer noch sehr klein. Viele Frauen, besonders diejenigen, die mit einer Toxämie konfrontiert sind, beobachten Gewichtsverlust.

Fotos von Tummies in Woche 8

Schmerzen in Woche 8

Die Liste der unangenehmen Gefühle, die für die 8. Schwangerschaftswoche charakteristisch sind, ist recht umfangreich. Neben der banalen Toxikose, die oft bis zur 12. Woche vorübergeht, sieht sich eine schwangere Frau anderen unangenehmen Symptomen gegenüber. Eine Reizung des Ischiasnervs durch die wachsende Gebärmutter kann Schmerzen im Becken und in den Oberschenkeln hervorrufen. Sie können dieses Phänomen bekämpfen, indem Sie den Druck des Uterus auf den Nerv verringern. Dafür müssen Sie auf der gegenüberliegenden Seite liegen.

Die Blase erleidet auch Unbehagen durch die vergrößerte Gebärmutter, was zu vermehrtem Wasserlassen führt. Gleichzeitig sollte das Wasserlassen selbst nicht schmerzhaft sein, aber der Urin sollte klar und sauber sein. Wenn es irgendwelche Empfindungen gibt, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen, da Schmerzen beim Wasserlassen über Zystitis oder Pyelonephritis sprechen können.

In Verbindung mit Verdauungsstörungen in diesem Stadium der Schwangerschaft kann Sodbrennen auftreten, was auch gewisse Beschwerden hervorruft.

Bereits in der 8. Schwangerschaftswoche kann eine andere Schmerzquelle auftreten - falsche (Trainings-) Kontraktionen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind sie noch unbedeutend. Wenn jedoch die schmerzhaften Empfindungen ziemlich stark sind, gibt es starke nagende Schmerzen im Unterleib. Wenn sie mit blutiger Entladung einhergehen, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Besser ist es, sofort einen Krankenwagen zu rufen.

Blutungen

Blutungen und Blutungen in der 8. Schwangerschaftswoche weisen auf eine drohende Fehlgeburt und möglicherweise sogar auf eine bereits begonnene Fehlgeburt hin. Die Fülle- und Blutungszeit ist direkt proportional zum Abortrisiko. Mehrere Tage (Wochen) Blutungen, ziehende Schmerzen im Unterbauch, Krämpfe, ähnlich wie Menstruationsschmerzen, Rückenschmerzen deuten auf die Gefahr einer Abtreibung (Abtreibung) hin. In einem solchen Zustand ist es sehr wichtig, alle Empfehlungen eines Arztes strikt zu befolgen, die Ruhe- und Bettruhe zu beobachten und eine schwangere Frau vor allen Erfahrungen und negativen Faktoren zu schützen.

Wenn in der 8. Schwangerschaftswoche vermehrt Blutungen mit Blutgerinnseln und Gewebe auftreten, deutet dies auf die Ablösung der Eizelle von der Gebärmutterwand hin, und die Fehlgeburt hat begonnen. Der Gebärmutterhals dehnt sich aus und zieht sich zusammen, was zu fortschreitenden Kontraktionen führt, wodurch der Uterus den Fötus drückt. Leider ist es sehr unwahrscheinlich, eine Fehlgeburt in einer solchen Situation zu stoppen.

Entlastung in Woche 8

Nach 8 Monaten der Schwangerschaft hat die Frau eine normale Entlassung. Sie sollten mäßig sein, eine helle Farbe und einen säuerlichen Geruch haben. Unterschiedliche Farbabweichungen, Erhöhung der Ausflussmenge, Schleim- oder Eitererscheinungen signalisieren eine Infektion der weiblichen Genitalien. Darüber hinaus können Juckreiz und brennende, schmerzhafte Entladungen Alarmsignale werden. In solchen Fällen müssen Sie nur einen Arzt konsultieren, um eine sofortige Behandlung zu erhalten.

Die Gefahr ist eine Auswahl von brauner Farbe, manchmal in Kombination mit ziehenden Schmerzen im Unterleib, Schwindel und Schwäche. Die Auswahl dieser Farbe kann auf eine Trennung von der Gebärmutter der Eizelle hindeuten, was zu Blutleckagen führt. Solche Symptome sollten nicht vernachlässigt werden, da in einer solchen Situation die Gefahr einer Fehlgeburt besteht. Ein rechtzeitiger Aufruf für medizinische Hilfe erhöht die Chancen, das Baby zu retten.

Gebärmutter

Während des normalen Schwangerschaftsverlaufs nach 8 Wochen ist der Uterus etwa 7–8 cm groß (die Größe eines Gänseeis). Der Arzt kann das Wachstum der Gebärmutter durch eine Beckenuntersuchung einer schwangeren Frau bestimmen. Eine Bestimmung der Vergrößerung der Gebärmutter durch die Bauchwand ist noch nicht möglich. Ein Spezialist kann das Vorhandensein einer Schwangerschaft bestätigen, indem er feststellt, dass der Uterus weich ist, der Isthmus erweicht und der äußere Rachen geschlossen ist.

Analysen

Nach der Inspektion werden als nächster Schritt die Indikatoren und der Gesundheitszustand der zukünftigen Mutter und des Fötus festgelegt. In der 8. Schwangerschaftswoche sind die folgenden obligatorischen Tests enthalten: Urin-Proteinanalyse, vollständiges Blutbild (Studie der roten Blutkörperchen und Leukozyten, Bestimmung des Rh-Faktors, kein HIV), allgemeiner Abstrich, Stuhlanalyse, Analyse von hCG.

Erhöhte Proteingehalte im Urin, die während Tests nachgewiesen wurden, können auf eine Nierenerkrankung bei einer schwangeren Frau hindeuten. Ein vollständiges Blutbild hilft dem Spezialisten, ein vollständigeres Bild der Gesundheitsindikatoren und des Schwangerschaftsverlaufs zu erhalten. Insbesondere zeigt eine Abnahme der Anzahl der Erythrozyten Anämie oder mögliche Leukämie, und ein erhöhter Spiegel kann auf Lungenerkrankungen hindeuten. Eine durch einen allgemeinen Bluttest festgestellte verminderte Leukozytenzahl kann auf eine Virushepatitis, Influenza oder Röteln hindeuten, während eine erhöhte Zahl auf bakterielle Infektionen (Angina pectoris, Pyelonephritis usw.) hindeuten kann.

Das Niveau des Hormons, das von den Membranen des Fötus (humanes Choriongonadotropin) während eines normalen Schwangerschaftsverlaufs produziert wird, nimmt ständig zu. Daher ermöglicht die Analyse von hCG, zu überprüfen, ob die Schwangerschaft ohne Abweichung von der Norm abläuft.

Fotoultraschall in Woche 8

Ultraschall in Woche 8

In der 8. Schwangerschaftswoche ist der Fötus ziemlich klein und von der Größe einer Himbeerbeere. Immer mehr sieht er aus wie ein kleiner Mann. Er kann sich schon bewegen und seine Beine bewegen. Sie können die Fähigkeiten des Babys durch Ultraschall beobachten. Es ist auch möglich, die Herzfrequenz des Fötus zu registrieren, wodurch der Herzschlag des Babys gehört werden kann. Während dieser Zeit schlägt das kleine Herz doppelt so schnell wie das der Mutter: etwa 150 Schläge pro Minute.

8 Schwangerschaftswoche: Was passiert mit dem Baby?

Obwohl sich das Kind bereits in der 8. Schwangerschaftswoche bewegt, spürt die Mutter diese Bewegungen nicht, da die Länge des Babys von der Krone bis zum Kreuzbein etwa 14 bis 20 mm beträgt und etwa 3 g wiegt, und es wird immer mehr zu einer Person, die charakteristische Merkmale annimmt. Auf dem nun „menschlicheren“ Gesicht erscheinen Zilien, die Nase, die Oberlippe und die Ohrmuscheln erscheinen. Gut sichtbare Hände und formende Finger. Hände in Ellbogen und Handgelenken beginnen sich zu beugen. Gut umrissener Hals.

Die Verlegung der Hauptsysteme und Organe ist abgeschlossen, die Zeit ihrer aktiven und raschen Entwicklung und Funktion beginnt. Das Herz ist bereits mit großen Blutgefäßen kommuniziert, die Trennwände zwischen den Vorhöfen werden stärker.

Die aktive Entwicklung hat sowohl das Nervensystem als auch das Atmungssystem nicht verschont. Das Zwerchfell beginnt zu erscheinen, der Bronchialbaum wächst. Magen und Darm sind bereits vollständig ausgebildet, sie haben ihren Platz eingenommen. Die Produktion von Magensaft beginnt. Die Nieren scheiden auch Urin aus.

Gleichzeitig werden nur Schweiß- und Speicheldrüsen gebildet. Es entwickelt sich eine schnelle Entwicklung von Knochen und Muskelgewebe. Die Zunge beginnt, Geschmacksknospen zu bilden, und in den Nasenrezeptoren, aber die Nasengänge sind bisher mit Schleim verschlossen. In dieser Zeit ist der Sehnerv geboren, die Augen sind sehr weit eingepflanzt, aber die Augenlider erscheinen. Wenn ein Junge geboren wird, bilden sich jetzt seine Hoden, und wenn es ein Mädchen gibt, findet in dieser Zeit die Bildung von Eierstöcken und Eiern statt.

Alkohol

Die Wissenschaft kennt verschiedene Gesichtspunkte, ob es möglich ist (und wenn möglich, wie viel) Alkohol von einer schwangeren Frau konsumiert wird. Die Argumente mögen unterschiedlich sein, aber die Tatsache, dass Alkohol in das Kind eindringt, wenn sie injiziert wird, ist unbestreitbar. Gleichzeitig hat es eine zerstörerische Wirkung auf die Zellen des Babys: zerstört sie oder macht sie minderwertig. Die Bildung und Entwicklung des Fötus über einen Zeitraum von 8 Wochen ist sehr schnell, insbesondere im Gehirn und im Nervensystem. In dieser entscheidenden Zeit ist es daher unerlässlich, Alkohol auch in kleinsten Dosen auszuschließen. Die Nichteinhaltung dieser Indikation kann die Entwicklung eines fötalen Alkoholsyndroms auslösen, das sich nach allen Kriterien in der verzögerten intrauterinen Entwicklung des Kindes manifestieren kann, in verschiedenen Anomalien und Anomalien bei der Geburt (verzögerte Gewichtszunahme und Körpergröße, geistige Behinderung, Probleme mit dem Sehen, Gehör und Gedächtnis, Veränderungen der Knochenstruktur Gesichter und Schädel (kleiner Schädel, unverhältnismäßig kleine Augen, verzerrter Kiefer usw.)

Temperatur in Woche 8

Die Körpertemperatur einer Frau steigt im Anfangsstadium der Schwangerschaft leicht an, die Norm wird als etwas über 37 Grad betrachtet. Diese Situation ist auf eine Zunahme der Rate von Stoffwechselprozessen im Körper einer schwangeren Frau zurückzuführen. Es sollte nicht leichtfertig sein, einen signifikanten Anstieg der Körpertemperatur nur für die Schwangerschaft abzuschreiben. Es ist möglich, dass der Körper entzündliche Prozesse hat, die durch entsprechende Tests nachgewiesen werden können.

Wenn die Temperatur auf 38 Grad gestiegen ist, ist eine ärztliche Beratung erforderlich. Der anhaltende Zustand einer signifikanten Erhöhung der Körpertemperatur der zukünftigen Mutter ist mit gravierenden Entwicklungsstörungen des Kindes behaftet. Die Temperatur des Fötus und der ihn umgebenden Umgebung steigt dadurch an und führt zu einer Schädigung des Gewebes des Babys. Darüber hinaus kann die Folge sein, dass sie ausbleicht und dann zu einem Abbruch. Daher müssen Sie wachsam sein und dürfen sich auf keinen Fall selbst behandeln.

Das Absenken der Temperatur sollte nur nach vorheriger Absprache mit dem Arzt erfolgen. Es ist besser, zuerst zu versuchen, die Temperatur von Abrieb und Kompressionen mit kaltem Wasser zu senken. Wenn sich der Zustand nicht verbessert hat, wenden Sie sich an ein mit einem Facharzt abgestimmtes Antipyretikum. Vergessen Sie nicht, dass es strengstens verboten ist, Aspirin bei schwangeren Frauen einzunehmen, da es die Eigenschaft hat, die Blutgerinnung zu verändern, was zu Blutungen führt.

In Woche 8 kalt

Es ist notwendig, erhöhte Wachsamkeit zu zeigen, um in der frühen Schwangerschaftsphase, insbesondere in der achten Woche, keine Erkältung zu bekommen. Eine Erkältung kann einen sehr negativen Einfluss auf die Entwicklung des Fötus haben. Eine Erkältung kann die Funktion der Plazenta stören und zu fetaler Hypoxie führen, was zu Fehlgeburten führen kann. Daher müssen Sie sich in einer für die Entwicklung des Kindes entscheidenden Phase vor allen möglichen Bedrohungen schützen. Vermeiden Sie, vor allem im Herbst und Winter, eine große Menschenmenge, vermeiden Sie den Kontakt mit Kranken und kleiden Sie sich entsprechend dem Wetter.

Wenn Sie sich nicht gerettet haben und trotzdem krank wurden, duldet die Behandlung keine Verzögerungen. Da die häufig verwendeten Medikamente nicht verwendet werden können, ist es notwendig, auf die "Methoden der Großmutter" zurückzugreifen. Überschätzung der Unbedenklichkeit der Volksmethoden ist es auch nicht wert, es ist besser, sie mit Ihrem Arzt zu besprechen.

Wenn Sie in der 8. Schwangerschaftswoche eine Erkältung bekämpfen, ist es notwendig, die Bettruhe zu beobachten, reichlich warme Getränke zu trinken und Ihre Nase und Ihren Hals zu spülen. Sie können warmen Tee mit Honig, warme Milch mit Butter, Limette und Minzabkochung trinken. Sole zum Spülen der Nase, Gurgeln kann eine Lösung aus Soda oder Auskochen von Kräutern (Kamille, Ringelblume) sein. Es ist wünschenswert, Obst und Gemüse sowie fermentierte Milchprodukte in die Ernährung aufzunehmen, während es besser ist, kein Fleisch zu essen.

Power

Die Ernährung während der Schwangerschaft spielt eine wichtige Rolle, auch in der achten Woche. Die Ernährung der zukünftigen Mutter sollte abwechslungsreich und ausgewogen sein. Unter Beachtung der einfachen Ernährungsregeln hilft eine Frau ihrem aktiv wachsenden Kind, sich normal zu entwickeln, und versorgt ihren Körper mit den notwendigen Elementen. Fleisch ist eine Proteinquelle, die für die Entwicklung eines Kindes entscheidend ist. Es ist wichtig, dass es sich um fettarme Sorten handelt, gedämpft oder gekocht. Verschiedene Fleischvariationen: Trockenfleisch, Corned Beef usw. nicht sehr gut in die "richtige Diät" passen.

Sehr nützlich und notwendig für das Gleichgewicht der Nährstoffe Fisch und Meeresfrüchte. Obst und Gemüse verbessern die Darmperistaltik und verhindern Verstopfung. Vergessen Sie nicht eine solche Protein- und Calciumquelle wie Milchprodukte. Sie können getrocknete Früchte, Getreide, Nüsse sicher essen.

Produkte aus Hefeteig, Hülsenfrüchten, frischem Brot führen zu Gasbildung und Blähungen, behindern die Arbeit des Darms und werden daher am besten von der täglichen Ernährung ausgeschlossen. Es ist nicht ratsam, starken Tee und Kaffee während der Schwangerschaft zu verwenden, da sie zur Erregung des Nervensystems beitragen.

Sie sollten den Magen und die Leber nicht mit dem „klassischen Tabu 4“ (gebraten, salzig, würzig, fettig) überladen. Ihre Verwendung führt zu Sodbrennen. Salzige Lebensmittel halten außerdem Flüssigkeit im Körper und dies ist mit Ödemen behaftet.

Sex 8 Wochen

Die Frage des intimen Lebens und vor allem seine Sicherheit für einen wachsenden Organismus, Interessen und sogar Sorgen beunruhigt beide zukünftigen Eltern. Gibt es neun Monate Abstinenz? Natürlich nicht. Mit Ausnahme bestimmter Kontraindikationen des Arztes (Fehlgeburt, Schwangerschaft mit Zwillingen) ist Sex für den Fötus nicht gefährlich. Wenn sich eine Frau gut fühlt, gibt es ein sexuelles Verlangen, Sex in der 8. Schwangerschaftswoche ist nicht verboten oder gefährlich.

Es ist wichtig, dass der Ehemann, der sich um den Zustand des Ehepartners kümmert, aufmerksam ist und auf ihre Gefühle hört, da die Frau jetzt das Gefühl hat, dass alles anders ist. Man sollte natürlich nicht zu aktiv auf Sex sein, bei der Auswahl von Positionen vorsichtiger sein. Nach Kontakt kann eine Frau ein ziehendes Gefühl im Unterleib haben.

Denken Sie daran

Falls Sie Schmerzen im unteren Rücken und Unterleib, Blutungen oder "Abstrich" verspüren, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt.

In der achten Woche im Bauch einer Frau bildete sich schon fast ein Mann. Nur sehr klein Nun, da die Primärbildung abgeschlossen ist, muss sie nur noch wachsen und weiter wachsen.

  1. Gönnen Sie sich ruhig und weise Ihrem veränderten Zustand und Aussehen, finden Sie alles angenehme, genießen Sie das Leben.
  2. Wenn der Arzt keine besonderen Probleme feststellt, achten Sie einfach auf Ihre Ernährung, Ihren emotionalen Zustand, machen Sie Übungen und nehmen Sie Vitamine zu sich.
  3. Sex kann praktiziert werden, wenn ein solcher Wunsch besteht und in bestimmten Positionen besser ist.

Dieser Artikel sieht auch aus

Hallo!
Ich habe angefangen für dieses Blog zu schreiben, dachte ich und für wen werden diese Artikel tatsächlich? Sollten sie in einer trockenen, wissenschaftlichen Sprache für strenge medizinische Kritiker verfasst sein oder in Form interessanter Geschichten Antworten auf die häufigen Fragen zukünftiger Eltern?
Einer der Blogtermine ist ein persönliches Online-Tagebuch. Deshalb werde ich mit Ihrer Erlaubnis darüber sprechen, was ich denke, was ich weiß, was ich liebe und was ich verstehe.
Da es so war, dass ich ein Arzt für Ultraschalldiagnostik bin, der sich auf Geburtshilfe und Gynäkologie spezialisiert hat, werde ich bei der Planung und dem Management einer Schwangerschaft auf die eine oder andere Weise mit Ultraschall zu tun haben. Das erste, worüber wir sprechen werden, ist ein Ultraschall im Frühstadium der Schwangerschaft.

Ultraschall während der Schwangerschaft. Ultraschalluntersuchung bis zu 11 Wochen Schwangerschaft. Der erste Ultraschall und die ersten Fragen.

Diese Woche wird eine Menstruation erwartet.

Der Morgen beginnt nicht mit Kaffee.

Wann geht der erste Ultraschall?
Ist Ultraschall in der frühen Schwangerschaft schädlich?
Wie bereite ich mich auf den ersten Ultraschall vor?
Was ist zu erwarten?

Denken Sie zunächst daran, dass Ihre letzten Perioden begonnen haben, und markieren Sie sie in Ihrem Kalender. Während der gesamten Schwangerschaft in allen medizinischen Einrichtungen wird Ihnen folgende Frage gestellt: "Der erste Tag der letzten Menstruation?"
Von diesem Tag an und nicht ab dem erwarteten Zeitpunkt der Empfängnis, selbst wenn Sie absolut überzeugt sind, werden die geburtshilfliche Periode der Schwangerschaft und der voraussichtliche Geburtstermin gezählt, möglicherweise mit einer wöchentlichen Änderung, wenn der Zyklus verkürzt wird (21-26 Tage) oder verlängert wird (31 -35 Tage). Die Ausnahme sind unregelmäßige Menstruationszyklen. In diesem Fall ist es richtiger, sich auf die Ultraschalldaten zu konzentrieren, die im ersten Schwangerschaftstrimester durchgeführt wurden. Die korrekt gemessene Größe des Steißbeinanteils (CTE) des Fetus mit einer Genauigkeit von + - 4-5 Tagen zeigt das geburtshilfliche Gestationsalter. Es ist geburtshilflich und nicht embryonal, wie es oft im Internet und sogar in Gynäkologenbüros angezeigt wird. Die Embryonalperiode ist 14 Tage weniger als geburtshilflich. Das heißt, wenn Sie sicher sind, dass es vom Zeitpunkt der Empfängnis an nicht mehr als 4-5 Wochen gegangen sein konnte (z. B. war der Ehepartner auf einer Geschäftsreise oder wissen Sie den Tag des Eisprungs), und in der Schlussfolgerung des Ultraschalls heißt es, dass "Schwangerschaft 6-7 Wochen" alles gleich ist Es gibt keine Meinungsverschiedenheiten, eine geburtshilfliche Periode von 6-7 Wochen. Diese Zahl sollte für die Planung der nächsten Arztbesuche und die Beurteilung der Entwicklung des Fötus während der gesamten Schwangerschaft herangezogen werden. Darüber hinaus werden alle von mir angegebenen Schwangerschaftswochen geburtshilflich sein. Ein genaueres Schwangerschaftsalter als + - 4-5 Tage, wir können Ihnen nicht von KTR erzählen, auch wenn es für Sie sehr, sehr wichtig ist. Die Schwangerschaft begann am Mittwoch oder Samstag.

Wann ist der erste Ultraschall und was ist zu erwarten?
Bei der transvaginalen Untersuchung des im Uterus befindlichen fötalen Eies kann nach einigen Tagen einer verspäteten Menstruation festgestellt werden, ob seine Größe 2 mm beträgt. „In der Uterushöhle wird ein abgerundeter schalldämpfender Einschluss mit einem hyperechoischen Rand (fötales Ei?) Visualisiert“ - dies ist alles, was für einen solchen Zeitraum gesagt werden kann, wobei mögliche Änderungen in der Struktur der Gebärmutter und der Anhänge nicht berücksichtigt werden. Und in der Schlussfolgerung wird geschrieben: "Gebärmutter-Schwangerschaft". Muss ich so früh einen Ultraschall machen? Meiner Meinung nach ist dies in den meisten Fällen nicht erforderlich. Aber wissen Sie, wer kommt in den ersten zwei bis drei Tagen einer Verzögerung im Menstruationszyklus am häufigsten zu mir, ohne Termine zu vereinbaren und nicht einmal hören zu wollen, dass er noch eine Woche warten muss? Frauen, die einen Eileiterbruch aufgrund einer nicht rechtzeitig diagnostizierten Eileiterschwangerschaft hatten.
Neben dem diagnostischen Wert erhält der Besuch des Ultraschallraums eine zunehmende psychologische Rolle. Mein Ratschlag lautet daher: Wenn Sie keine schmerzhaften Empfindungen haben, blutige Entleerung aus dem Genitaltrakt, Ihre Seele sich entspannt und Sie einen Ultraschall als unangenehme Notwendigkeit empfinden, ist es besser, die geschätzte Zeit von 7 bis 8 Wochen zu erreichen, um dies sicherzustellen Schwangerschaft verläuft und klärt die Dauer der Schwangerschaft ab. In dieser Woche sollte der CTE des Embryos 10–15 mm betragen. Wenn die Schwangerschaft fortschreitet, wird der Herzschlag immer bestimmt. Die Herzfrequenz gilt zu diesem Zeitpunkt als normal im Bereich von 100–190 Schlägen pro Minute. So können Sie für einen Besuch bis zu 11 Wochen lang maximale Informationen erhalten. Außerdem ist der Embryo zu diesem Zeitpunkt in den meisten Fällen bereits während der transabdominalen Untersuchung ziemlich gut sichtbar.
Wenn Sie lieber am Puls der Ereignisse sind, Sie sind besorgt und nervös und bleiben im Unbekannten. Es ist wichtig, dass Sie alles so schnell wie möglich herausfinden. Bei Blutungen und schmerzhaften Empfindungen sollten Sie zunächst einen Bluttest durchführen, um das hCG-Niveau zu bestimmen. Mit den Zahlen 500-1000mE / ml sollte die Eizelle bereits in der Gebärmutterhöhle sichtbar gemacht werden. Wenn die Anzahl der HCGs geringer ist, wiederholen Sie die Analyse in ein oder zwei Tagen und kommen Sie mit dem Ergebnis zum Ultraschall. Dies wird dem Ultraschallarzt helfen, eine Differenzialdiagnose zwischen Eileiterschwangerschaft, nicht entwickelnder und progressiver Kurzzeitschwangerschaft zu stellen.
Häufig liegt eine Situation vor, in der die erwartete Trächtigkeitsdauer 6-7 oder 7-8 Wochen beträgt. In der Studie stellt sich heraus, dass der CTE 5-6 Wochen entspricht und der Herzschlag des Embryos nicht bestimmt wird oder die Herzfrequenz weniger als 80 Schläge pro Minute beträgt. In diesem Fall ist es notwendig, einen Kontroll-Ultraschall in 7-10 Tagen durchzuführen, da nur in der Dynamik eine Differenzialdiagnose zwischen einer sich normal entwickelnden Schwangerschaft mit kürzerer Periode (aufgrund des späten Eisprungs) und einer nicht entwickelnden Schwangerschaft gemacht werden kann. Wenn der WAK über 7 mm liegt und der Herzschlag nicht erkannt wird oder die SVD der Eizelle größer als 25 mm ist und der Embryo nicht sichtbar ist, muss der Ultraschall nicht mehr gescannt werden. Dies ist eine nicht entwickelnde Schwangerschaft.

Und schließlich, wie kann man sich vor 11 Wochen auf den Ultraschall vorbereiten?
Es ist keine besondere Ausbildung erforderlich. Sie brauchen die Blase nicht speziell zu füllen, und wenn Sie wirklich wollen, sollten Sie vor dem Arbeitsgang auf die Toilette gehen. Erhöhte Blähungen und Darm können die Studie stören und Unbehagen verursachen. Sie müssen verstehen, dass es möglicherweise notwendig ist, eine transvaginale Studie durchzuführen, und Sie können Kleidung wählen, die dafür bequem ist.