30 Wochen Schwangerschaft (3 Trimester)

Die 30. Schwangerschaftswoche ist gekommen, Ihr Baby ist bereits ungefähr so ​​groß wie ein Kohlkopf und wiegt etwa 1,2 bis 1,3 kg. In diesem Stadium beginnt das Kind schneller an Gewicht zuzunehmen und wird immer weniger mobil. Die zukünftige Mutter bemerkt, wie sich der Charakter der Bewegungen verändert: Jetzt drückt das Kind und tritt ziemlich schmerzhaft mit seinen Gliedern auf die inneren Organe oder Rippen.

Manchmal klagen schwangere Frauen über Schmerzen, die ihnen Fötus bringen. Dies kann aufgrund des unangenehmen Zustands auftreten - seien Sie nicht nervös, vermeiden Sie Orte, an denen Sie krank sein können, sowohl moralisch als auch physisch. Wenn Sie plötzlich das Gefühl haben, dass sich die Gebärmutter anstrengt, entspannen Sie sich, schalten Sie angenehme Musik ein und entspannen Sie sich. Das Streicheln des Bauches und sanfte Worte beruhigen das Baby. Der Fötus in der 30. Schwangerschaftswoche reagiert sehr empfindlich auf mütterliche Zuneigung.

In der 30. Schwangerschaftswoche wuchs der Bauch der zukünftigen Mutter erheblich und änderte ihren Gang. Etwas Unbeholfenheit ist nicht nur mit der Hinzufügung von Zentimetern in der Taille, sondern auch mit der Entspannung der Gelenkbänder und der Wassereinlagerung im Körper verbunden. Das Gewicht in der 30. Schwangerschaftswoche stieg um etwa 10 kg, und mehr als die Hälfte dieses Gewichts ist der Uterus, Fruchtwasser und Plazenta. Um keine zusätzlichen Pfunde zu gewinnen, überwachen Sie weiterhin Ihre Ernährung und machen Sie Gymnastik für Schwangere. Vergessen Sie nicht, dass alle Bewegungen sorgfältig ausgeführt werden müssen, um scharfe Körperbewegungen und Biegungen zu vermeiden.

30 Wochen Schwangerschaft - Mutterschaftsurlaub für werdende werdende Mütter. Schließlich können Sie Ihrer Gesundheit mehr Zeit widmen und sich auf die Geburt vorbereiten. Wenn Sie nicht in der Schule zukünftiger Mütter eingeschrieben sind, tun Sie es jetzt. Wenn Ihr Arzt eine Beckenpräsentation der speziellen Übungen für den Fötus entwickelt hat, besteht die Möglichkeit, dass das Baby den Kopf nach unten dreht. Nur der Arzt kann die Präsentation (mit vorsichtiger Palpation) und einen ungeplanten Ultraschall in der 30. Schwangerschaftswoche am genauesten bestimmen.

Taschenrechner

Baby in der 30. Schwangerschaftswoche

Das Wachstum des Kindes am Ende des 7. Mondmonats erreicht 36-37 cm und das Gewicht - 1200-1300 g. Zu diesem Zeitpunkt:

  • legte die Merkmale des Nervensystems und der Psyche fest;
  • Kleinkind hat Schlafphasen und Wachphasen;
  • Ihr Kind mag es wirklich, wenn Sie turnen, tanzen oder gehen - zu diesem Zeitpunkt beruhigt es sich;
  • Baby entwickelt die Fettschicht intensiv weiter. Dies bedeutet, dass er die Substanzen speichert, die er nach der Geburt benötigt: Calcium, Eiweiß, Eisen, Antikörper.

Mutter in der 30. Schwangerschaftswoche

Alle Mamas Gefühle für Papa lassen sich in tief und situativ einteilen. Mit unseren Lebenswerten sind tiefe Gefühle verbunden: Gesundheit, Familie, Zuhause, Kinder und Eltern, Wohlbefinden usw. Selbst die geringste Bedrohung unserer Werte sollte entstehen, tiefe Gefühle lassen uns verstehen, wie wichtig diese Werte für uns sind und uns lieb sind. Tiefe Gefühle sind hartnäckig und nicht situativ.

Situationsgefühle leben in der aktuellen Situation, in der Gegenwart. Ihr Aussehen kann auf den Zustand des Körpers, das Wetter außerhalb des Fensters, ein glückliches oder unangenehmes Treffen, eine plötzliche Änderung der Pläne zurückzuführen sein - die Optionen sind unterschiedlich.

In der Wartezeit für das Kind sind die situativen Gefühle ihrer Mutter sehr beweglich. Und obwohl sie im dritten Trimester oft die Kontrolle übernehmen können, bereitet die Instabilität der Gefühle ihrer Mutter sich und dem Kind ein paar Probleme mit ihrem Vater.

Was kann eine Mutter situativ erleben? Von der Flut der Zärtlichkeit über gewalttätige Freude bis hin zu Irritation und sogar Hass. Und während Papa versucht, herauszufinden, wie er auf ein Gefühl reagieren soll, hat Mama Zeit, drei andere durchzugehen. Manchmal ist es unmöglich, die Gefühle meiner Mutter einzufangen!

So muss die Mutter Zeit wählen, um ihre tiefen Gefühle mit Worten, Intonation und Umarmungen auszudrücken - und dann wird der Vater des Kindes immer wissen, dass die Welt stabil ist, und das Kind ist die Fortsetzung ihrer Liebe und sicherlich kein Hindernis. Zum Beispiel am Abend beim Abendessen (oder danach) sagen:

"Weißt du, ich schaffe es nicht immer, mich zurückzuhalten. Aber ich liebe dich sehr, sehr!" (Wert - geliebt / tiefes Gefühl - Liebe zu ihrem Ehemann);

"Es scheint, als würde ich ein bisschen taktlos Freunde finden. Ich mache mir selbst Sorgen, weil sie hier einfach wunderbar sind" (Freundschaft / Zuneigung);

"Ich denke, ich war heute in den Augen Ihrer Mutter eine Wut. Obwohl ich sie respektiere und weiß, wie viel sie in Ihrem Leben bedeutet" (Eltern / Respekt);

"Ich dachte nicht, dass mein Einkauf so lange dauern würde, und ich werde Sie warten lassen. Tatsächlich ist es für mich wichtig, dass wir zusammen zu Abend essen" (Familie / Zärtlichkeit);

"Ich war so aufgeregt über die Tatsache, dass Sie nicht auf mich zugehört und sich zu leicht gekleidet haben. Obwohl Sie sich natürlich perfekt um sich selbst und Tiny kümmern können" (Gesundheit / Vertrauen).

Was auch immer Sie situativ erleben, drücken Sie dem Vater des Kindes am Ende des Tages Ihre tiefsten Gefühle aus - Liebe, Vertrauen, Zuneigung, Freude, Respekt. Diese wertvolle Qualität - um über die Hauptsache zu sprechen - wird Ihr Ehemann mit der Zeit auch lernen. Ihr Baby erwartet, dass Sie und Ihr Mann eine stabile Welt mit sicheren Grenzen schaffen, auch wenn Sie manchmal etwas ernten müssen.

30 Schwangerschaftswochen: Video "Kampf gegen Müdigkeit"

Die Gewichtszunahme über einen Zeitraum von 30 Wochen der Schwangerschaft reicht von 5,9 kg (bei einem BMI von mehr als 26) bis 10,2 kg (bei einem BMI von weniger als 19,8). Verwenden Sie zur Berechnung einer individuellen Gewichtszunahme über einen Zeitraum von 30 Wochen den Gewichtszunahme-Rechner für die Schwangerschaft.

Merkmale der Entwicklung des Fötus nach 30 Schwangerschaftswochen

30 Schwangerschaftswochen - aktive Zeit. Es ist an der Zeit, Tests für die Registrierung des Mutterschaftsurlaubs durchzuführen. Das schwierigste Schwangerschaftstrimester beginnt und erfordert von der Mutter Ruhe und Geduld.

Die Stimmung der zukünftigen Mutter und Veränderungen im Körper

Oft sind Frauen nach 30 Wochen besorgt über Rückenschmerzen. Das ist ganz natürlich. Die Gebärmutter ist gewachsen, der Bauch hat zugenommen und der Schwerpunkt verschiebt sich. Gymnastik hilft, die Wirbelsäule zu entlasten.

Eine Frau muss nicht wegen aller Schmerzen, die im Körper auftreten, in Panik geraten. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie wissen, welche als Problem betrachtet werden.

Manchmal Schmerzen im Zusammenhang mit Unterernährung. Schließen Sie keine Produkte aus, die Blähungen und Gasbildung verursachen. Schmerzen an den Seiten des Bauches können aufgrund von Verstauchungen auftreten, die den Bauch stützen. Es wird einfacher, wenn Sie mit angewinkelten Beinen auf der Seite liegen.

Kopfschmerzen nach 30 Wochen sind ebenfalls keine Seltenheit. Keine Notwendigkeit, diesen Schmerz zu ertragen, und Schmerzmittel zu trinken ist unerwünscht. Versuchen Sie häufig, an der frischen Luft zu sein, überarbeiten Sie sich nicht, ruhen Sie sich aus. Wenn die Schmerzen nicht verschwinden, befestigen Sie ein frisches Kohlblatt am Kopf, wickeln Sie es mit einem Taschentuch ein und legen Sie sich einfach in einen dunklen Raum. Eine sanfte Kopfmassage hilft. Wenn Sie atypische Schmerzen im Unterleib haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Natur der Entlastung

Bei 30 Schwangerschaftswochen kann die Art der Entlassung variieren. Normalerweise ein homogener, weißlicher Farbton ohne unangenehmen Geruch. Gleichzeitig steigt ihre Anzahl und durch die Konsistenz werden sie flüssiger.

Wenn ein gelber oder grüner Ausfluss auftritt, kann dies auf eine bakterielle Infektion hinweisen. Weißer käsiger Ausfluss, begleitet von einem brennenden Gefühl, ist eine Drossel. Eine blutrote oder braune Nuance kann erscheinen. Alle Anomalien erfordern die Konsultation mit einem Arzt. Flecken können auf Probleme mit der Zervix und der Plazenta hinweisen. Mögliche Androhung einer Frühgeburt.

Ein wässriger Ausfluss ohne Farbe und Geruch kann ein Zeichen des Austretens von Fruchtwasser sein. Manchmal wird Husten oder Niesen von einem leichten Harnverlust begleitet. Dies ist für das dritte Trimester durchaus üblich und gilt als Norm.

Alle mit Blut vermischten Sekrete sind gefährlich.

Uteruswachstum

Die Gebärmutter ist deutlich gewachsen und fühlt sich sehr gut an. Die Höhe des Uterusbodens beträgt etwa 28 bis 31 cm, während dieser Zeitspanne der Uterus etwas langsamer wird und zum Zeitpunkt der Geburt etwas geringer wird. Dies geschieht aufgrund der Tatsache, dass das Baby die richtige Position einnimmt. Sein Kopf wird bis zum Ausgang des kleinen Beckens fallen.

Nach 30 Wochen steigt der Uterus über der Nabellinie um fast 10 cm an und der Bauch befindet sich direkt unter der Brust. Dies begrenzt die Beweglichkeit etwas und verursacht Atemnot. Uteriner Druck auf das Diaphragma verursacht das Gefühl eines ständigen Luftmangels.

Die inneren Organe arbeiten jetzt in einem verengten Zustand. Der Magen hat Schwierigkeiten mit der Verdauung. Magensaft kann in die Speiseröhre freigesetzt werden, und schwangere Frauen entwickeln Sodbrennen. Druck auf die Gallenblase führt zu Verdauungsstörungen. Aufstoßen, Übelkeit oder lockerer Stuhlgang können auftreten.

Häufige Besuche auf der Toilette legen nahe, dass die Blase auch unter extremen Bedingungen funktioniert. In Woche 30 nimmt der Gebärmutterhals normalerweise auf 30-35 mm ab. Wenn der Gebärmutterhals kürzer wird, droht eine Frühgeburt. Es trägt möglicherweise nicht das Gewicht des Fötus und öffnet sich vorzeitig.

Gewichtszunahme

Die schnelle Gewichtszunahme, die in der 29. Woche begann, hält an. Bis zu 30 Wochen schwanger werden normalerweise etwa 11 kg hinzugefügt. Der Körper bereitet sich auf die Geburt vor. Fruchtwasser sammelt sich an. Die Gesamtgewichtszunahme sollte 18 kg nicht überschreiten. Übergewicht kann bei der Geburt zu Komplikationen führen.

Trainingskämpfe

Schwangerschaft 30 Wochen - die Entwicklung des Fötus ist noch nicht abgeschlossen und die Gefühle der zukünftigen Mutter ändern sich. Die ersten Kämpfe erscheinen bereits in Woche 20. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Geburt gekommen ist. Die ersten Vorbereitungen vieler Frauen merken es einfach nicht. Nur wenige schwangere Frauen kennzeichnen sie als Anspannung im Magen, vielleicht ein schmerzliches Gefühl. Mach dir keine Sorgen darüber. Kontraktionen sind in diesem Fall ungefährlich.

Je näher die Geburt ihrer Intensität kommt, desto kürzer werden die Intervalle. Möglicher Gebärmutterkrampf, wenn er ziemlich lange komprimiert wird. Der uterine Pharynx wird nicht offenbart, da der Uteruskrampf von einem Krampf des äußeren uterinen Pharynx begleitet wird, der es nicht erlaubt, sich zu öffnen.

Trainingskämpfe sind nicht alle. Es ist in Ordnung.

Andere Änderungen

Manchmal erscheint eine Frau bis zu 30 Wochen lang auf der Haut pigmentiert. Zu diesem Zeitpunkt und später treten keine neuen Flecken mehr auf, alte verschwinden jedoch erst nach der Geburt. In dieser Zeit ist die Haut oft trockener. Dies hat physiologische Gründe. Überprüfen Sie Ihre Ernährung und schließen Sie Lebensmittel ein, die reich an Vitamin A und E sind.

Während dieser Zeit arbeiten Herz und Blutgefäße mit erhöhter Belastung, die Blutmenge ist um fast die Hälfte gestiegen. Dies führt zu Herzklopfen, Gesichtsrötung und einer leichten Verschlechterung des Sehvermögens.

Viele Frauen klagen zu dieser Zeit über Schlafstörungen und Schlafstörungen. Auf dem Rücken liegen ist nicht mehr möglich. Die einzige Ruheposition ist auf der Seite. Häufige Körperwechsel wecken eine Frau ständig. Aufgrund des ständigen Schlafmangels während des Tages sind Schläfrigkeit und Reizbarkeit möglich.

Fötale Bewegungen

Komme 30 Schwangerschaftswoche, was passiert mit dem Baby? Er benimmt sich ziemlich aktiv. Es gibt jedoch weniger Bewegungsspielraum. Das Baby ist bereits stark und es ist bereits eindeutig erkennbar, in welcher Position es sich befindet. Seine Bewegungen sind deutlich zu spüren. Mama kennt bereits die Gründe dafür, die Aktivität zu reduzieren oder zu erhöhen.

Die Bewegung wird etwas weniger. Das Baby hat nicht genug Platz. Aber die Kraft der Bewegungen wächst, die Zittern sind deutlich zu spüren. Das Kind hat bereits seinen Tagesablauf. Er schläft, spielt, kommuniziert. Mit seinen Bewegungen kann er die Mutter daran erinnern, dass es an der Zeit ist zu essen oder dass ihm langweilig ist. Mutters Freude wird von der Produktion von Serotonin begleitet. Das Baby erhält Hormon durch das Blut, seine Aktivität nimmt ebenfalls zu. Nachts sind alle Kinder aktiviert, und das ist normal.

Viele versuchen den Bauch zu berühren und fühlen die Bewegung des Babys. Lassen Sie dies nicht zu, wenn es unangenehm ist.

Wie zählt man die Bewegung?

Um die normale Entwicklung des Fötus sicherzustellen und zu wissen, dass er nichts bedroht, müssen Sie die Bewegungen zählen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Bewegung des Babys zu messen:

  • für eine Stunde angehalten: Zählen Sie während der maximalen Aktivität alle Bewegungen. Normalerweise sollte es mindestens 6 sein;
  • Messung in 6 Stunden: Mindestens 10 aktive Bewegungen bestimmen zu jeder Tageszeit;
  • Messung in 12 Stunden: Bewegungen werden innerhalb von 12 Stunden aufgezeichnet, in der Regel mindestens 24.

30 Wochen Schwangerschaft - fötale Entwicklung

Das Baby wächst weiter und sieht nach 30 Wochen der Schwangerschaft fast wie ein Neugeborenes aus. Wachstum von Babys etwa 40 cm, Gewicht - 1500 gr. Mädchen sind etwas kleiner als Jungen. Normalerweise Gramm bei 200-300.

Aussehen

30 Schwangerschaftswochen - Was passiert mit dem Baby, wie sieht es aus? Die Hautfarbe des Babys ändert sich von hellrot nach rosa. Die Haut wird dicker und stärker. Blutgefäße treten nicht mehr durch die Epidermis auf. Ab diesem Zeitpunkt werden Pigmente produziert. Daher beginnen sich die Haare am Kopf des Kindes zu verdunkeln. Hellhäutige Babys bleiben so und die Haut dunkler Kinder verdunkelt sich.

Das Baby wächst Wimpern. Die Ohren sind immer noch ein wenig gewölbt, aber nach einem Monat verhärtet sich das Knorpelgewebe, und sie werden nicht mehr so ​​kleben. Der Körper wird proportionaler. Erhöht das subkutane Fett. Bauch, Beine und Griffe werden besser, geschwollene Wangen erscheinen. Das Kind weiß bereits, wie man lächelt, gähnt, Fäuste ballt und Finger saugt.

Entwicklung des Nervensystems

Die meisten globalen Veränderungen treten im Nervensystem eines Kindes auf. Die Entwicklung erfolgt ständig. In dieser Zeit ist der Differenzierungsprozess der Großhirnrinde abgeschlossen. Die Grundlagen sind bereits gelegt, aber die Windungen und Furchen bilden sich immer noch aus. Jeden Tag tauchen neue neuronale Verbindungen auf.

Das Gehirn übernimmt die Kontrolle über die Organe und Systeme des Körpers. Mehrere Dutzend Reflexe erscheinen - motorisch, saugen, atmen und andere. Die Anhörung der Kinder ist gut. Visuelle Rezeptoren unterscheiden bereits zwischen Licht und Dunkelheit. Blinzelreflex gebildet. Das Kind öffnet und schließt die Augen.

Innere Organe

Die Bildung der inneren Organe vollendete sich während der Embryonalentwicklung. Körper wachsen jetzt. Das Herz ist deutlich gewachsen, es schlägt bereits mit einer Frequenz von 140-160 Schlägen pro Minute. Die Nieren sind aktiv und produzieren bis zu 0,5 Liter Urin pro Tag. Die Blasenentleerung erfolgt einmal pro Stunde. Die Produktion von Galle ist bereits etabliert, Insulin wird produziert. Der Darm kann sich bereits zusammenziehen und Bewegungen ausführen, die einer vollen Peristaltik ähneln.

Lungengewebe entwickelt sich immer noch. Alveolen bildeten sich fast. Zu diesem Zeitpunkt kommt es zu einer Anhäufung eines sehr wichtigen Stoffes - Tensids. Ihr Leben hängt von einer ausreichenden Menge davon ab. Beim ersten Einatmen und Ausatmen füllen Sie die Lungen mit Sauerstoff und entfernen Kohlendioxid. Aber um einen zweiten Atemzug zu nehmen und die Alveolen haften nicht, brauchen Sie ein Tensid. Sein Mangel kann zu Atemstillstand und zum Tod führen.

Baby auf Ultraschall

Ultraschall in der 30. Schwangerschaftswoche wird normalerweise nicht verschrieben. Der geplante Ultraschall ist für 32 Wochen geplant. Oft werden zukünftige Mütter aus eigener Initiative einem Verfahren unterzogen. Zu diesem Zeitpunkt die ersten Fotos des Kindes. Empfehlungen für die Diagnose können medizinisch sein. Der Grund kann die Kontrolle der Entwicklung und des Zustands des Kindes sein:

  • Verletzungen der motorischen Aktivität des Fötus;
  • vermutete Entwicklungsverzögerung;
  • Klärung der Schwangerschaftsbedingungen, bevor eine Frau in Urlaub geht;
  • die Entwicklung von Zwillingen, Drillingen kontrollieren;
  • Kontrolle der Schwangerschaft durch IVF;
  • fetale Fetometrie wird durchgeführt;
  • Präposition und Reifegrad der Plazenta werden bestimmt;
  • Zu diesem Zeitpunkt betrachtet der Arzt die inneren Organe bereits gut und kann Abweichungen in der Entwicklung oder Pathologie feststellen.

Gefahren und Risiken

Frühgeburt zu dieser Zeit - die größte Gefahr. Das Baby ist noch nicht zur Geburt bereit. Um das Risiko zu verringern, müssen Sie körperliche Anstrengungen vermeiden, Stress vermeiden und keine Gewichte heben.

Die Immunität ist bei einer Schwangerschaft von 30 Wochen verringert. Eine Infektion mit Infektionskrankheiten ist möglich. Nun besteht keine große Infektionsgefahr für den Fötus. Es ist durch seine eigene Immunität und die Plazenta geschützt. Die Gefahr ist keine Krankheit, sondern eine Selbstbehandlung. Jede Behandlung wird nur von einem Arzt verordnet.

Analysen und Umfragen

Für die Registrierung des Mutterschaftsurlaubs werden diese Woche Tests durchgeführt:

  • Urinanalyse zur Bestimmung des Auftretens von Präeklampsie (Komplikationen);
  • vollständiges Blutbild zeigt Anämie;
  • biochemischer Bluttest;
  • Blut bei HIV, Syphilis, Hepatitis;
  • CTG (fötale Herzfrequenz);
  • Hormonanalyse.

Frühgeburt in der 30. Schwangerschaftswoche

Nach 30 Wochen hat sich der Fötus noch nicht so weit entwickelt, dass er unabhängig arbeiten kann. Sein Leben wird künstlich mit Hilfe von Geräten aufrechterhalten. Ein Baby wird mit einem sehr geringen Körpergewicht - bis zu 1,5 kg - zu früh geboren. Die Lungen sind noch unreif. Ärzte erreichen ihre beschleunigte Reifung jedoch mit Hilfe von Steroidhormonen. Die Vorhersage von Frühgeburten ist sehr schwierig, da keine Symptome auftreten.

Das klinische Bild der Frühgeburt:

  • erhöhter Gebärmuttertonus, Zurückziehen der Schmerzen, Verkrampfen der Bauchschmerzen;
  • ein Gefühl der Streckung im Vaginalbereich;
  • häufiges Wasserlassen

Die Abgabemethode hängt vom Zustand der Mutter und des Fötus ab.

Die Hauptursache für Frühgeburten ist das Aufbrechen von Fruchtwasser. In diesem Fall beginnt die Geburt schnell. In Gefahr - Frauen sind sehr jung oder nach 35 Jahren. Die Ursache kann eine Krankheit oder eine Pathologie sein, sowohl systemisch als auch infektiös.

Die Betreuung von Frühgeborenen ist ziemlich schwierig. Aber alle Organe sind bereits gebildet und die Perinatalzentren sind perfekt ausgestattet, der Überlebensprozentsatz solcher Kinder beträgt 100%.

Empfehlungen an die zukünftige Mutter

Diät

Mahlzeiten in der 30. Schwangerschaftswoche sollten fraktional sein.

  1. Es ist notwendig, oft und in kleinen Portionen zu essen.
  2. Für Snacks passen Obst oder Joghurt.
  3. Geben Sie die Ballaststoffe ein, um die Verdauung zu normalisieren.
  4. Essen Sie frische Grüns.
  5. Die Diät sollte mageres Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte enthalten.
  6. Leber, Buchweizen, Tomaten, Rosinen und getrocknete Aprikosen sind nützlich zur Vorbeugung von Anämie.

Zu den verbotenen Produkten zählen wir geräucherte Lebensmittel, Pickles, kohlensäurehaltige Getränke, Produkte mit Konservierungsmitteln und Farbstoffen, Konserven, Schokolade und süßes Gebäck.

Vitamine

Multivitamine für Schwangere enthalten viele synthetische Vitamine und Mineralstoffe. Sie müssen das Gleichgewicht im Körper einer Frau wiederherstellen und ihren Mangel füllen. Der Konsum solcher Drogen ist nicht immer notwendig.

Sie können Vitamine für Frauen einnehmen, die zu diesen Kategorien gehören:

  1. Schwangere, die nicht die Fähigkeit zur Ernährung haben.
  2. Frauen, die an Krankheiten leiden, die mit einem Mangel an Vitaminen verbunden sind.
  3. Schwangere, deren vorherige Schwangerschaft mit dem Abbruch endete.
  4. Schwanger, Alter über 30 Jahre.

Nicht alle Frauen benötigen Vitaminpräparate. Sie sollten die Rezeption nicht selbst bestimmen. Es ist besser, einen Arzt zu konsultieren.

Sex in der 30. Schwangerschaftswoche

Sex kann die Position des Fötus verändern. Wenn die Schwangerschaft jedoch normal verläuft, ist sie durchaus akzeptabel. Der Bauch ist nach 30 Schwangerschaftswochen bereits groß und die Partner sollten Haltungen vermeiden, bei denen es möglich ist, sich zu quetschen.

Körperliche Aktivität

Frauen, die Sportabschnitte für schwangere Frauen besuchen, machen Übungen, die von einem Trainer ausgewählt werden. Wenn die Übungen zu Hause unabhängig voneinander durchgeführt werden, müssen Sie die Grundregeln einhalten - nicht überarbeiten, nicht überfordern. Für diejenigen, die keinen Sport mögen, kann Bewegung durch Spaziergänge ersetzt werden. Sie können den Pool jederzeit während der Schwangerschaft besuchen. Dies hilft, den Körper zu entspannen, die Wirbelsäule zu entlasten und einfach zu genießen.

Schwangerschaft muss verantwortungsvoll behandelt werden. Während dieser Zeit ist es wichtig, die Empfehlungen des Arztes zu befolgen, um Komplikationen und Frühgeburten zu vermeiden. Das Kind kann bereits die Welt wahrnehmen, hört zu. Fügen Sie angenehme Musik hinzu, gehen Sie spazieren, sprechen Sie mit ihm und entspannen Sie sich.

30. Schwangerschaftswoche

In einem Schwangerschaftskalender erfahren Sie, welche dringlichen Angelegenheiten Sie in Woche 30 erledigen müssen.

Empfindungen

Die dreißigste Schwangerschaftswoche kann aufgrund des ständigen Wachstums des Babys, hormoneller Veränderungen sowie des Aussehens durch unterschiedliche Empfindungen gekennzeichnet sein. Der weibliche Körper bereitet sich voll auf das Hauptereignis vor - die Geburt, also fühlt die Frau aufgrund der Erweiterung des Beckenknochens Schmerzen im Schambereich und im Becken. Es muss nur ertragen werden, aber es wird leichter sein.

Sauerstoffmangel, Kurzatmigkeit in Verbindung mit übermäßigem Druck des Fötus auf Zwerchfell und Herz. Schwangere haben das Gefühl, nicht genug Luft zu haben, dies erhöht den Herzschlag. Dies äußert sich besonders nach körperlicher Anstrengung, selbst wenn es nur minimal ist und seltsamerweise in horizontaler Position. Daher ist es besser, sich halb sitzend im Bett auszuruhen und Kissen unter den Rücken zu legen.

Oft sind 30 Schwangerschaftswochen durch Symptome einer Verdauungsstörung gekennzeichnet, die mit einer Kompression der Gebärmutter, des Darms und des Magens einhergehen. Dies äußert sich häufig in Verstopfung, Blähungen, Sodbrennen und Übelkeit.

Wenn eine schwangere Frau keine chronischen Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts hat, ist es möglich, solche Manifestationen des dritten Trimesters nur auf eine Weise zu bewältigen - ohne zu viel zu essen. Sie müssen ziemlich viel essen, aber oft.

Sehr bald werden die Brustdrüsen Milch für die Krümel produzieren, aber jetzt sekretieren sie Kolostrum. Haben Sie keine Angst, wenn das Nachthemd am Morgen in der Brust nass und klebrig wird - das ist normal. Genau das, was nicht getan werden kann - drücken Sie das Kolostrum aus der Brust.

Was ist los

Aufgrund des großen Bauches kann die werdende Mutter keine bequeme Haltung im Bett finden, weshalb sie oft Schwierigkeiten hat, einzuschlafen und zu schlafen. Ein Krümel kann nachts zu aktiv sein und die Mutter unter intensivem Rühren aufwachen.

Der Grund für Schlaflosigkeit kann auch ein ständiger Toilettenbesuch sein, der durch die Kompression der Blase verursacht wird. Auch eine schwangere Frau wird von Gedanken und Sorgen über die bevorstehende Geburt verfolgt. Parfums, die vom Unbekannten gequält werden, stellen dar, wie die Dinge laufen sollen. Erfahrene Mütter wissen nur, was sie erwartet, und sorgen sich. Eine Tasse Kräutertee oder Suppe, die abends getrunken wird, hilft, Ängste zu überwinden und ruhig einschlafen zu können. Es kann sich um Kamille, Zitronenmelisse oder andere beruhigende Kräuter handeln.

In der 30. Schwangerschaftswoche sammelt sich auf der Haut eine große Menge Melanin an, die sich in einem braunen, gleichmäßigen Streifen am Bauch manifestiert. Die nach der Geburt verschwindende Hyperpigmentierung tritt auf der Haut von Gesicht, Rücken, Brust und Körperteilen auf - jeweils auf unterschiedliche Weise.

Eine späte Toxikose im dritten Schwangerschaftsdrittel ist häufig eine Gefahr für Frauen und Kinder. Neben Übelkeit und Erbrechen, die im ersten Trimenon durch hormonelle Veränderungen des Körpers verursacht werden, ist Gestose in den späteren Perioden mit erhöhtem Blutdruck, Nierenerkrankungen, dem Auftreten von Eiweiß im Urin, Fettleibigkeit und anderen Faktoren verbunden. Schwangere Frauen mit Präeklampsie werden unter ständiger ärztlicher Aufsicht in die Pathologie der Schwangerschaft eingeliefert.

Anzeichen einer Schwangerschaft in der dreißigsten Woche

Die charakteristischen Manifestationen der Schwangerschaft der dreißigsten Woche sind:

  • Schlafstörungen;
  • Freisetzung von Kolostrum;
  • Herzklopfen;
  • häufiges Wasserlassen;
  • Kurzatmigkeit;
  • Hyperpigmentierung;
  • Verdauungsprobleme;
  • Angst

Ein sehr wichtiges Symptom sind Braxton-Hicks Uteruskontraktionen, die spontan auftreten und nicht von schmerzhaften Empfindungen im unteren Rücken und im Bauchraum begleitet werden. Trainingskämpfe - Vorbereitung des weiblichen Körpers auf die Geburt.

Wenn die Kontraktionen periodisch sind, Schmerzen im Unterleib, in der Lendengegend, mit für eine bestimmte Schwangerschaft ungewöhnlichen Sekreten, dann ist eine dringende Notwendigkeit, einen Arzt zu konsultieren, das Risiko einer Frühgeburt nicht auszuschließen.

Fötale Entwicklung

In der dreißigsten Schwangerschaftswoche wiegt der Fötus bis zu eineinhalb Kilogramm und ist 35-36 cm groß. Die Krümel haben dicke Backen, also werden sie geboren. Gebildete innere Organe funktionieren gut und steigen bis zum Ende der Schwangerschaft an. Auf dem Kopf anstatt einer Waffe (Lanugo) wachsen Haare. Lanugo ist immer noch nur auf den Schultern und teilweise auf dem Rücken.

Das Gehirn verbessert sich weiter. Die Bewegungen des Kindes sind bewusst, er weiß, was er berühren möchte. Atembewegungen sind mit Ultraschall perfekt sichtbar. Die Eltern können die 30. Woche des intrauterinen Lebens des Babys zur Erinnerung aufgeben und den Arzt bitten, ein Videobild und ein Foto zu machen.

In der 30. Schwangerschaftswoche gleicht das Baby bereits einem geborenen Baby, obwohl die Haut geschrumpft und rot ist. Wenn er dazu bestimmt ist, zu dieser Zeit geboren zu werden, sind die Überlebenschancen eines Kindes sehr hoch.

Analysen

Ab der 30. Schwangerschaftswoche muss eine Frau wöchentlich einen Frauenarzt aufsuchen. Der Arzt wägt, misst den Blutdruck und den Bauchumfang, beurteilt den Herzschlag des Kindes, seine körperliche Aktivität, stellt die Beschwerden der Schwangeren fest. Darüber hinaus bereitet der Arzt Dokumente für den Mutterschaftsurlaub vor.

In der dreißigsten Schwangerschaftswoche schreibt der Arzt folgende Tests vor:

  • Gesamtblut und Urin;
  • Blutbiochemie;
  • koagulologische Tests;
  • vaginaler Abstrich;
  • Bakposev aus dem Gebärmutterhalskanal;
  • Tests auf Hepatitis B, HIV und Syphilis.

Die Parameter des Abdomens sind wichtig. Wenn sie nicht der 30. Schwangerschaftswoche entsprechen, wird eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt. Das Baby wechselt die Position bis zu 34 Wochen, nimmt dann aber immer weniger bedeutende Änderungen der Körperposition vor. Daher beurteilt der Arzt bei jeder Untersuchung die Position des Babys. Es ist möglich, dass die in der 30. Schwangerschaftswoche festgestellte Becken-Präsentation bis zur Geburt anhält.

Der wichtigste diagnostische Parameter ist die Menge an Fruchtwasser. Sowohl eine Zunahme des Volumens als auch eine Abnahme können auf ernsthafte Pathologien des Fötus hindeuten.

Ultraschall in der dreißigsten Schwangerschaftswoche

Seit der 30. Schwangerschaftswoche (oder 28 Wochen nach der Schwangerschaft) ist es möglich, eine letzte Vorsorgeuntersuchung durchzuführen.

Seine Hauptziele sind:

  • Identifizierung von Fehlbildungen, die nur in späteren Stadien auftreten;
  • rechtzeitige Diagnose von Indikationen für den Kaiserschnitt;
  • Ermittlung von Bedingungen, die die Schwangerschaft gefährden (Istimiko-Zervixinsuffizienz, fetale Hypoxie, intrauterine Infektion).

Die Ultraschalluntersuchung nach 30 Wochen wird im Rahmen des Screenings auf 3 Trimester durchgeführt. Aus zusätzlichen Studien kann eine CTG- oder Dopplersonographie des Mutter-Fötus-Systems angezeigt werden.

Ernährung und allgemeine Empfehlungen

Während der Schwangerschaft ist eine Überwachung der Ernährung erforderlich. Übelkeit, Sodbrennen und Blähungen vermeiden - nicht zu viel essen. Essen Sie oft Bruchteile. „Essen für zwei“ ist definitiv nichts für das dritte Schwangerschaftsdrittel. Alle Gerichte sollten unmittelbar vor den Mahlzeiten gekocht werden, vorzugsweise gedünstet oder im Ofen.

Vermeiden Sie Salz, schnelle Kohlenhydrate, geräuchertes Fleisch und mögliche Allergene (Honig, Zitrusfrüchte, Schokolade).

Vergessen Sie nicht, sauberes Wasser zu trinken - anderthalb Liter, je nach Jahreszeit und Kontraindikationen (Nierenprobleme). Achten Sie in der 30. Schwangerschaftswoche besonders auf Gewichtszunahme: Überflüssige Pfunde wirken sich nachteilig auf die Wehen aus und während der Schwangerschaft belasten sie die Verdauungsorgane und die Atmung zusätzlich. Sie sollten keinen Kaffee, Dosen-Säfte, Soda und Alkohol trinken.

Die Intimität nach 30 Wochen Schwangerschaft ist ohne Kontraindikationen nicht verboten, aber Sie sollten nicht eifrig sein. Darüber hinaus ist in dieser Zeit bei schwangeren Frauen ein Rückgang der Libido geplant.

Wenn Sie immer noch dunkle Momente der 30. Schwangerschaftswoche haben, fragen Sie den Frauenarzt der AltraVita-Klinik, indem Sie das Online-Formular auf der Website ausfüllen. Hochqualifizierte Fachleute werden nicht nur antworten

30 Schwangerschaftswochen: Was passiert mit dem Fötus und wie sieht es aus?

Gepostet von: Гусар · Veröffentlicht am 10/04/2018 · Aktualisiert 10/04/2018

Nach 30 Schwangerschaftswochen akkumuliert Mommy chronische Müdigkeit, die durch ständigen Schlafmangel auftritt und die inneren Organe und den gesamten Körper belastet. Jetzt sollte eine Frau geduldig sein, denn schon sehr bald wird sie sich mit ihrem Kind treffen. In der Zwischenzeit wollen wir herausfinden, was zu dieser Zeit mit der Mutter und dem Baby passiert.

30 Geburtswochen - wie viele Monate dauert es?

Dreißig Geburtswochen sind siebeneinhalb Monate. Es sei daran erinnert, dass Ärzte in ihrer Praxis genau die geburtshilfliche Zählmethode anwenden. Hier wird der Beginn der Schwangerschaft vom ersten Tag der letzten Menstruation genommen.

Im Gegensatz zur geburtshilflichen Tätigkeit wird die Embryonalperiode direkt vom Tag der Empfängnis an berechnet, d. H. Dem Zusammenfluss von männlichen und weiblichen Zellen. Wenn wir über die Embryonalzeit sprechen, hat die Frau jetzt genau sieben Monate.

Einen ausführlichen Schwangerschaftskalender mit einer Beschreibung aller Wochen finden Sie hier.

Wie verändert sich Ihr Kind?

In der 30. Schwangerschaftswoche ist das Baby dem Neugeborenen bereits sehr ähnlich und hat nur ein geringes Körpergewicht. Die meisten Babys werden zu diesem Zeitpunkt mit dem Kopf nach unten platziert, was als optimale Position für die Geburt angesehen wird. Die Tritte der Babys im Alltag werden immer selbstbewusster.

Wenn zu diesem Zeitpunkt bei der Frau eine Beckenvorstellung diagnostiziert wird, das heißt, das Kind liegt im Gesäß oder in den Beinen, dann ist die Wahrscheinlichkeit eines unabhängigen Coupes nicht so groß wie im zweiten Trimester. Die relativ große Größe des Babys erlaubt es ihm nicht mehr, seine Position im Bauch seiner Mutter zu ändern.

Äußere Änderungen

Nach 30 Wochen wiegt das Baby ungefähr 1500-1600 g, und sein Wachstum beträgt bis zu 40-42 cm, Jungen sind in der Regel um 200 bis 250 g schwerer als Mädchen, und das Wachstum ist auch einige Zentimeter niedriger. Wie verändert sich ein Baby:

  • Die Haut des Kleinkindes wird rosa, wobei fast keine Kapillaren sichtbar sind.
  • Auf dem Körper erscheinen Schwellungen, die für Neugeborene charakteristisch sind.
  • Die Haare auf dem Kopf ähneln nicht mehr einer Daune, ihr Schatten wird dunkler. Diese Veränderung wird durch den Beginn der Produktion im Körper des für die Haarfarbe und die Hautfarbe verantwortlichen Pigments erklärt.
  • Die Augenbrauen des Babys befinden sich jetzt an ihrem anatomischen Ort, die Flimmerhärchen sind deutlich sichtbar.
  • Die Ohrmuscheln sind noch weich, aber nach 1-1,5 Monaten werden sie härter und wölben sich nicht.
  • Jungen haben einen deutlich sichtbaren Penis, Mädchen haben eine Klitoris.
  • Nach 30 Wochen ist das Kleinkind gebogen. Seine Beine sind zum Bauch angewinkelt und die Arme an der Brust. Diese Position macht es ihm leichter, im Mutterleib zu sein, weil das Baby jetzt ziemlich beengt ist.

Seine ganze Freizeit aus dem Schlaf, das Baby verzieht das Gesicht, spielt mit der Nabelschnur, gähnt, berührt seinen Körper mit den Händen, Schielen vom Licht, Schluckauf, schluckt das Fruchtwasser.

Die farblosen Flusen, die seinen gesamten Körper bedeckten, verschwinden nach und nach. Die Menge an Käsefett nimmt ebenfalls merklich ab. Es war notwendig, die empfindliche Haut zu schützen, und nach 30 Wochen bleibt sie nur an Stellen, die Reibung unterliegen (in den Leistenfalten, in den Achselhöhlen, am Hals des Kindes).

Wie entwickelt sich das Nervensystem?

Das zentrale Nervensystem des Fötus in der 30. Woche macht große Veränderungen durch. Prozesse im Gehirn stoppen nicht für eine Minute. Jeden Tag werden die Fähigkeiten und Fähigkeiten der Krümel größer und die Bewegungen werden bewusster.

Während dieser Zeit ist die Großhirnrinde aktiv ausgebildet. Die Windungen und Furchen sind bereits gelegt, aber das Gehirn entwickelt sich weiter. Die elektrischen Potentiale des Gehirns werden klar erfasst, ihre Natur wird regelmäßig. Täglich entstehen neue neuronale Verbindungen. Jetzt liegt ihre Zahl nahe bei 250.000 pro Minute. Das Gehirn kontrolliert zunehmend die Organe und Systeme des kleinen Mannes. Infolgedessen hat das Baby in der 30. Schwangerschaftswoche bereits viele Reflexe. Er saugt einen Finger, schluckt Fruchtwasser, greift mit den Händen an der Nabelschnur und drückt seine Beine.

Jeden Tag trainiert das Baby die Lunge und schluckt das Fruchtwasser. Taktile Rezeptoren sind zu diesem Zeitpunkt gut entwickelt. Wenn etwas den Bauch berührt, bedeckt der Fötus ihn mit seinen Griffen. Jetzt gibt es eine aktive Entwicklung der Gehirnbereiche, die für logisches Denken, Spracherkennung und Analyse verantwortlich sind.

Die Organe des Hörens in der 30. Schwangerschaftswoche sind ebenfalls gut entwickelt. Der Junge hört auf den Herzschlag seiner Mutter, das Grollen des Darms und fängt auch Geräusche von außen ein - die Stimmen, Musik und Schläge der Menschen. Zu diesem Zeitpunkt kann das Kind die Stimmen der Ureinwohner von Fremden unterscheiden.

Nachdem eine Frau etwas Süßes gegessen hat, frisst das Baby das Fruchtwasser gern. Das Spiel wird beobachtet, wenn das Mädchen etwas Saures oder Gewürztes isst.

Was passiert mit den inneren Organen?

Die Verlegung und Bildung der inneren Organe wurde im Embryo-Stadium abgeschlossen. In der 30. Schwangerschaftswoche nehmen alle Organe nur noch zu. Die Herzfrequenz beträgt in diesem Stadium 140-160 Schläge pro Minute. Eine kleine Orgel pumpt täglich etwa 20 Liter Blut. Das gesamte Herz-Kreislauf-System ist mittlerweile gut entwickelt.

Die Nieren sind aktiv. Pro Tag gibt das Organpaar etwa 500 ml Urin ab. Das Verdauungssystem ist voll funktionsfähig. Insulin wird in der Bauchspeicheldrüse und Galle in der Gallenblase produziert. Nun ist es wichtig zu wissen, dass wenn Mama während der Schwangerschaft viel Süßes, Saures, Gewürztes oder Salziges isst, die Belastung nicht nur auf ihren Körper, sondern auch auf die Organe des Babys erhöht wird.

Der Darm schrumpft ständig. Es sammelt Mekonium - den ursprünglichen Kot. Es besteht aus Galle, Epithelzellen und Partikeln einer gefallenen Kanone aus dem Körper eines Kindes. Die erste Defäkation wird nach der Geburt des kleinen Mannes in die Welt auftreten.

Lungengewebe bildet sich aktiv. Die Alveolen sind fast gebildet und eine wichtige Substanz reichert sich in ihnen an - Tensid. Dank ihm kann das Baby nach der Geburt vollständig atmen. Eine unzureichende Menge an Tensid kann selbst bei Säuglingen mit Vollzeit zu akutem Atemstillstand und Tod führen.

Lebensfähigkeit von Babys, die in der 30. Woche geboren wurden

Babys, die in der 30. Schwangerschaftswoche geboren wurden, haben alle Überlebenschancen. Außerdem gewinnen diese Babys schnell an Gewicht und können die Entwicklung ihrer Altersgenossen schnell nachholen. Natürlich benötigt dieser kleine Mann, der zu früh geboren wurde, eine kompetente medizinische Versorgung.

Wenn Mami nach 30 Wochen geboren wurde, gilt das Baby als verfrüht. Die größte Bedrohung für sein Leben ist nun die Lungeninsuffizienz und die Unterkühlung der Krümel aufgrund der unzureichenden Fettschicht im Körper.
Moderne Inkubatoren helfen ihnen, solche Babys zu verlassen - Couveuses. Sie schaffen besondere Bedingungen für das Kind bei stabiler Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Sauerstoff. Solche Inkubatoren werden verwendet, wenn das Baby leicht ist (bis zu 1700 g). Wenn das Baby mehr als 1700 g wiegt und seine Lungen atmen können, wird es in ein spezielles, beheiztes Bett gelegt. Hier wird er sein, bis er 2 kg erreicht hat.

Ein Auszug aus einem Entbindungsheim eines Frühgeborenen wird nur durchgeführt, wenn nichts das Leben des Neugeborenen gefährdet. In diesem Fall müssen solche Krümel von einem Neurologen überwacht werden, was bei Frühgeborenen mit häufigen Komplikationen des Nervensystems einhergeht.

Alle Details zur Entwicklung von Kindern nach Monaten von der Geburt bis zu einem Jahr finden Sie in unserem Artikel.

Was Mama fühlt

Neue Empfindungen und Anzeichen nach 30 Wochen mit einem sicheren Schwangerschaftsverlauf treten in der Regel nicht auf. Das Mädchen macht sich weiterhin Sorgen über Schmerzen im Unterleib, Verdauungsstörungen, häufiges Wasserlassen und einige andere Symptome, die später in dem Artikel besprochen werden.

Ursachen von Schmerzen

Schmerzhafte Empfindungen können in der Lendengegend auftreten, häufig zieht sich Mommys Unterleib an, als ob sich die Gebärmutter versteift, der Schambein oder das gesamte Perineum schmerzt. Alle diese Gefühle werden als physiologische Norm betrachtet. Der Schmerz ist mit Dehnung der Uterusmuskulatur, Verschiebung der inneren Organe, Umverteilung der Belastung der Wirbelsäule verbunden.

Wenn die Schmerzen mäßig sind und von selbst verschwinden, sollten Sie sich keine Sorgen machen. Das Krankenhaus sollte mit starken Schmerzen und konstantem Wachstum behandelt werden. Die Tatsache, dass solche Gefühle auf den Beginn von Wehen und Frühgeburten hinweisen können.

Bauch und Gebärmutter

Die Stehhöhe der Gebärmutter nach 30 Wochen sollte ungefähr dem Gestationsalter entsprechen und beträgt nun etwa 30 cm. Dieser Parameter wird von der Schmerzphysis bis zum höchsten Punkt des Genitalorgans gemessen.

Manchmal entspricht es nicht der Norm, die von folgenden Faktoren abhängen kann:

  • Merkmale der Konstitution des Körpers;
  • volle Blase vor der Messung;
  • doppelte oder dreifache Schwangerschaft;
  • Pathologie des Fruchtwassers (hohes oder niedriges Wasser);
  • das Vorhandensein von Uterusmyomen;
  • transversaler oder anderer pathologischer Ort des Fötus.

Wie hoch der Bauchumfang bei 30 Schwangerschaftswochen sein sollte, kann der Tabelle entnommen werden.

Auch hier hängt viel von Faktoren wie der Gewichtszunahme, der Körperzusammensetzung der Mutter, der Anzahl der Früchte und ihrer Lage im Mutterleib ab.

Fotos von Bäuchen

Auf diesen Fotos sehen Sie, wie die Bäuche für verschiedene Mädchen zu dieser Zeit aussehen.

Die Form und Größe des Bauches hängt von den individuellen Merkmalen der schwangeren Frau, der Lage des Babys im Mutterleib, der Menge an Fruchtwasser und anderen Merkmalen ab.

Zuteilung in Woche 30

Aufgrund der Natur des aus der Vagina verborgenen Geheimnisses können Sie viele Probleme mit Mama vermuten. Normalerweise schleimig, geruchlos. Wenn braune, gelbe, grünliche Flecken oder ein Geheimnis mit einer anderen pathologischen Farbe in der Wäsche vorhanden sind, sollten Sie Ihren Arzt informieren.

Ein weiteres Anzeichen von Gefahr ist der wässrige Abfluss. Sie deuten auf ein Fruchtwasserleck hin. Eine Druckentlastung der Plazenta kann zu Infektionen des Babys und zu Frühgeburten führen. Wenn nasse Flecken auf dem Leinen auftreten, sollte sofort Kontakt zur vorgeburtlichen Klinik aufgenommen werden.

Verdauungsprobleme

Bei 30-31 Schwangerschaftswochen werden oft Dyspeptika-Erkrankungen bei Mami beobachtet. Es gibt eine Verletzung der Verdauung aufgrund einer Abnahme der Stoffwechselvorgänge sowie der Verlagerung der inneren Organe des wachsenden Uterus. Welche Symptome können bei Frauen mit einer Verletzung des Magen-Darm-Trakts auftreten:

  • Übelkeit;
  • Sodbrennen;
  • Flatulenz;
  • Verstopfung oder umgekehrt Durchfall.

Erbrechen sollte in dieser Zeit nicht auftreten, da bereits eine Toxikose zurückgeblieben ist. Dieses Symptom weist auf Lebensmittelvergiftung oder andere Gesundheitsprobleme hin. Sie können mit unangenehmen Empfindungen fertig werden, wenn Sie auf die richtige Ernährung achten. Zu diesem Zweck wird empfohlen, gasbildende Produkte, geräucherte, würzige, zu salzige Produkte von der Speisekarte auszuschließen. An dem Tag müssen Sie ausreichend Wasser trinken. Flüssigkeit wird benötigt, um die Darmbeweglichkeit zu normalisieren.

Am Abend nicht zu satt bekommen. Überessen wirkt sich negativ auf den Verdauungstrakt aus. Es ist besser, ein Glas warme Milch, fettarmen Joghurt und Kefir zu trinken. Wenn Sie ein starkes Hungergefühl haben, können Sie einen Salat oder einen Apfel essen.

Erfahren Sie jetzt mehr über die Ernährung während der Stillzeit in den ersten Monaten des Stillens. Lesen Sie unseren Artikel.

Welche Probleme kann Mama mit 30 Wochen haben

Dreißig Wochen der Schwangerschaft ist das letzte Ziel für eine Frau. Nun verlässt der Gedanke, ihr Kind zu treffen, nicht, weil der Moment der Geburt jeden Tag näher rückt. Obwohl Babys, die in dieser Zeit geboren wurden, häufiger überleben, sollte man die Wachsamkeit nicht verlieren. Jetzt sind das Mädchen und ihr Kind vielen Gefahren ausgesetzt. Dies sind die Zustände:

  • Kurzer Cervix Normalerweise sollte der Gebärmutterhals zu diesem Zeitpunkt etwa 2 cm betragen, wenn er verkürzt wird, droht Abtreibung.
  • Niedrige Plazentation Eine niedrige Lage der Plazenta wirkt sich nachteilig auf den Geburtsvorgang aus. Dieser Zustand kann zu einem Sauerstoffmangel des Fötus führen, da im unteren Teil der Gebärmutter weniger Blutgefäße vorhanden sind.
  • Beckenpräsentation des Fötus. Wenn die Darstellung des Kindes im Beckenbereich den Geburtsvorgang verletzte, drohen Bruch des Damms und Verletzungen der Gebärmutter. Bei dieser Pathologie wird die Geburt manchmal vom Kaiserschnitt durchgeführt.
  • Erhöhter Uterustonus. Hypertonus erhöht das Risiko einer Frühgeburt. Bei einem hohen Gebärmuttertonus muss eine Frau in einem Krankenhaus in einem konservierten Zustand gehalten werden.
  • Wenig Wasser oder Wenig Wasser. Eine Verletzung der Fruchtwassermenge wirkt sich nachteilig auf die Existenz des Babys aus. In diesem Fall kann der Schaden sowohl durch zu kleine als auch zu große Fruchtwassermenge verursacht werden.

Die Folgen dieser Bedingungen können die negativsten sein.

Wenn bei einer schwangeren Frau in Woche 30 eine bestimmte Pathologie gefunden wird, ist eine sorgfältige ärztliche Überwachung und die Umsetzung aller medizinischen Empfehlungen erforderlich.

Wir betrachten Störungen

In der 29. bis 30. Schwangerschaftswoche drückt das Baby im Mutterleib etwas weniger als zuvor. Dies liegt an der Tatsache, dass für ihn jeden Tag weniger Platz in der Gebärmutter zur Verfügung steht. Zu diesem Zeitpunkt kann der Fötus nicht mehr so ​​aktiv taumeln, deshalb drückt er nur Hände und Füße. Nun bemerkt Mama, dass einige der Bewegungen ziemlich schmerzhaft werden.

Es ist notwendig, darauf zu achten, wenn die Krume plötzlich nachließ oder sich zu aktiv bewegte. Dies gilt nicht für Schlafphasen, da zu diesem Zeitpunkt 3-4 Stunden lang keine Flecken mehr wahrgenommen werden können. Eine Frau sollte auf Schocks aufmerksam sein, da das Baby auf diese Weise mit ihr kommuniziert.

Normalerweise muss die Bewegung einen solchen Charakter haben:

  • Wenn das Baby eine Stunde lang wach ist, muss es sich mindestens sechsmal bewegen.
  • Für 6 Stunden sollte sich das Kleinkind mindestens zehnmal bewegen.
  • Für 12 Stunden sollte sich das Baby etwa 24 Mal bewegen.

Natürlich kann die Anzahl der Stöße von der Stimmung und Ernährung der Mutter abhängen. Wenn zum Beispiel eine schwangere Frau etwas Süßes gegessen hat, kann sich der Fötus aktiver bewegen. Darüber hinaus können die Bewegungen auch von der Art des Babys abhängen.

Welche Tests bestehen für diesen Begriff?

In der dreißigsten Schwangerschaftswoche muss Mommy regelmäßig die vorgeburtliche Klinik aufsuchen und alle vorgeschriebenen Tests ablegen. In der Regel ist es erforderlich, alle zwei Wochen einmal ins Krankenhaus zu gehen. Bei der Untersuchung bewertet der Arzt die folgenden Kriterien:

  • Gewichtszunahme;
  • Blutdruck;
  • Bauchumfang;
  • die Höhe des Uterusbodens;
  • Puls bei einer schwangeren Frau;
  • fötaler Herzschlag

Darüber hinaus umfasst das Screening eine allgemeine Analyse von Blut und Urin, Blut auf Zucker. Bei Beschwerden können ein vaginaler Abstrich, ein Ultraschall oder ein Bluttest auf Infektionen in die Liste der Studien aufgenommen werden.

Wenn die Gewichtszunahme nach 30 Wochen zu schnell ist und Sie viele zusätzliche Pfunde gewonnen haben, empfiehlt der Arzt möglicherweise eine Diät mit einer Einschränkung der Kohlenhydrate in der Diät. In Ermangelung von Kontraindikationen ist es notwendig, für schwangere Frauen Gymnastik zu betreiben, und häufiger an der frischen Luft zu laufen.

Ein wichtiger Indikator ist Hämoglobin im Blut. Zu diesem Zeitpunkt sollte es normalerweise 110-140 Gramm pro Liter betragen. Wenn zum Beispiel Hämoglobin in der Momma 109 und darunter, sprechen wir hier von einer Abnahme dieses Indikators.

Fötaler Ultraschall bei 30-wöchiger Schwangerschaft

Auf dem Foto sehen Sie, wie der kleine Kerl zu dieser Zeit im Bauch meiner Mutter aussieht. Mit modernem 3D-Ultraschall können Sie sogar die Merkmale des Babys erkennen.

Ultraschall hilft, viele der Probleme zu identifizieren, mit denen Mädchen während der Schwangerschaft konfrontiert sind. Was für einen Blick auf den Ultraschall:

  • ob es eine Verkürzung des Gebärmutterhalses gibt (bei dieser Pathologie wird häufig ein spezielles Stützringpessar verwendet);
  • Lage der Plazenta und des Fötus im Mutterleib. Wenn festgestellt wird, dass die Plazenta niedrig ist, sprechen wir über ihre Präsentation;
  • Dicke und Alterungsgrad der Plazenta. Bei einigen Mamas wird eine vorzeitige Reifung des Platzes der Kinder festgestellt;
  • ob der Blutfluss in der Nabelschnur unterbrochen ist;
  • Menge Fruchtwasser. Wenn der Wasserdurchfluss oder das Flachwasser moderat ist, ist keine besondere Behandlung erforderlich.
  • Corpus Callosum Größe;
  • Gibt es einen Prolaps der Fruchtblase?
  • fötale Herzfrequenz;
  • Aktivität des Kindes.

All dies ist ein wichtiges Kriterium für die sichere Entwicklung der Schwangerschaft nach 30 Wochen. Wenn diese oder andere Pathologien entdeckt werden, entscheidet der Arzt über die Art des Kampfes gegen sie. Wenn die Leistung normal ist, muss sich Mami positiv einstellen und auf ein Treffen mit ihrem Baby warten.

In welchen Situationen müssen Sie zum Arzt gehen

Während des Tragens des Babys ist es sehr wichtig zu wissen, in welchen Situationen Mutter dringend einen Arzt aufsuchen sollte. Betrachten Sie die alarmierenden Symptome:

  • kalt mit Fieber;
  • dem Mädchen ist übel, schwindelig;
  • Bauchschmerzen;
  • ein Ausschlag erschien auf der Leiche;
  • Beine und andere Körperteile schwellen an;
  • die Frucht begann sich zu aktiv oder umgekehrt zu bewegen;
  • Mama bekam Schlaflosigkeit, Schwäche;
  • erhöhter oder erniedrigter Blutdruck;
  • Flecken erschienen;
  • Kontraktionen begannen oder das Wasser brach.

Alle diese Symptome sollten nicht übersehen werden.

Wenn sie auftauchen, sollte die Frau einen Arzt aufsuchen, um die Ursachen des pathologischen Zustands herauszufinden.

Wie behandelt man eine Erkältung im dritten Trimester?

SARS oder Erkältung in der 30. Schwangerschaftswoche ist für Mutter und Kind nicht mehr so ​​gefährlich, sollte aber unbedingt behandelt werden. Welche Anzeichen deuten auf eine Virusinfektion hin:

  • Halsschmerzen;
  • es gab Husten;
  • eine verstopfte Nase hat sich entwickelt;
  • Kopfschmerzen;
  • erhöhte Körpertemperatur.

Wenn Sie solche Symptome in sich selbst finden, können Sie sich nicht selbst behandeln. Die optimale Lösung in dieser Situation ist, ins Krankenhaus zu gehen. Für die erste Hilfe können Sie einfache Tipps verwenden. Also, was zu Hause zu tun:

  • Die Temperatur zu senken hilft reichlich saures Getränk. Paracetamol ist auch während der Schwangerschaft erlaubt.
  • Mit Muskel- und Kopfschmerzen können Sie Papaverin einnehmen.
  • Honig oder gewöhnliche Minzensüßigkeiten helfen, das Kitzeln im Hals zu entfernen.
  • Mutter wird empfohlen, mehr zu lügen, Vitamine zu trinken.
  • Eine verstopfte Nase kann durch Spülen beseitigt werden. Hierfür wird empfohlen, Kochsalzlösung oder Kräuterabzug zu verwenden.

Wenn die Temperatur auf 38 ° C oder höher steigt, sollten Sie einen Krankenwagen rufen oder selbst ins Krankenhaus gehen.

Trainingskämpfe: Was ist das?

Die 30. Schwangerschaftswoche ist eine ziemlich lange Zeit, in der es einer Frau bereits gelungen ist, sich mit den sogenannten falschen Kontraktionen vertraut zu machen. Nun ist der Fötus bereits herabgestiegen und bereitet den Körper aktiv auf den generischen Prozess vor. Fehl- oder Trainingskontraktionen stellen in der Regel keine Bedrohung für Mutter und Fötus dar. Sie unterscheiden sich von der wahren Abwesenheit von zunehmender Intensität und Regelmäßigkeit.

Wenn das Mädchen krampfhafte Schmerzen empfand, sollte es den Abstand zwischen ihnen genau berechnen. Bei falschen Kontraktionen gehen schmerzhafte Empfindungen von selbst vorüber. Wenn die Schmerzen zunehmen und der Abstand zwischen ihnen verringert wird, sollte die Frau sofort ins Krankenhaus gehen.

Details zu den falschen und wahren Kämpfen finden Sie in unserem Artikel.

Empfehlungen für Schwangere

In der dreißigsten Schwangerschaftswoche ist eine Frau in hohem Maße für ihre Gesundheit und das Leben ihres Babys verantwortlich. Es ist jetzt extrem wichtig, alle medizinischen Empfehlungen zu befolgen. Dazu gehören:

  • Obligatorische Besuche bei Frauen und Abgabe aller erforderlichen Tests.
  • Sorgfältige Umsetzung der Anweisungen eines Spezialisten bei der Einnahme dieser oder anderer Arzneimittel, Ablehnung der Selbstbehandlung.
  • Richtige Körperpflege. In Woche 30 wird das Kolostrum bereits aus der Brust freigesetzt. Jetzt sollten Sie spezielle Pads für einen BH verwenden. Die Haut im Unterleib sollte regelmäßig mit Cremes und Ölen befeuchtet werden.
  • Wenn der Zahn schmerzt, können Sie keinen Besuch beim Zahnarzt vornehmen. Gleiches gilt für den Besuch anderer Spezialisten.
  • Im Flugzeug ist es besser, nicht zu fliegen. Reisen wird empfohlen, um zu verschieben.
  • Wenn der Frauenarzt Sex verboten hat, vernachlässigen Sie diesen Hinweis nicht. Manchmal kann Intimität sogar vorzeitige Wehen auslösen.

Bewertungen vieler Mumien in der 30. Schwangerschaftswoche zeigen, dass die Ratschläge des Arztes die Chancen, ein gesundes Baby zu tragen und zur Welt zu bringen, erheblich erhöhen.

Ernährungsprinzipien im dritten Trimester

Im letzten Trimenon der Schwangerschaft wächst das Baby nicht so stark wie in den früheren Perioden. Mommys Appetit hat nachgelassen, und die Toxikose stört sie nicht mehr. Trotzdem ist es absolut unmöglich, die richtige Ernährung zu vergessen.

Überlegen wir, welche Prinzipien in der 30. Woche in der Ernährung beachtet werden sollten:

  • Das Essen sollte den ganzen Tag 5-6 Mal in kleinen Portionen erfolgen.
  • Sie können nicht zu viel essen. Dies kann zu Sodbrennen, Blähungen, Übelkeit und anderen unangenehmen Symptomen führen.
  • Es wird empfohlen, eine große Menge Gemüse, Obst und Gemüse in die Ernährung aufzunehmen.
  • Auf dem Tisch sollten Milch- und Milchprodukte stehen.
  • Fleisch und Fisch sollten einer gründlichen Wärmebehandlung unterzogen werden. Es ist nicht ratsam, Brötchen, Sushi und andere Gerichte mit rohem Fisch und Fleisch zu essen.
  • An dem Tag müssen Sie 1,5 Liter Wasser trinken, wenn keine Kontraindikationen vorliegen.
  • Alkohol, zuckerhaltige kohlensäurehaltige Getränke und große Mengen Koffein sollten ebenfalls verworfen werden.
  • Sie können nicht viel würzig, sauer oder zu salzig essen.
  • Zum Kochen ist es besser, Methoden wie Dämpfen, Kochen und Backen ohne viel Öl zu wählen.

Der Kauf von Produkten wird in spezialisierten Verkaufsstellen empfohlen. Vom Besuch zweifelhafter Läden und spontaner Märkte müssen aufgegeben werden. Vor dem Verzehr von Gemüse und Obst in roher Form müssen sie gründlich unter fließendem Wasser gewaschen werden.

Alle Informationen zum Stillen in den ersten Laktationsmonaten finden Sie hier.

Körperliche Aktivität

Körperliche Aktivitäten ohne angedrohte Abtreibung nach 30 Schwangerschaftswochen sind willkommen. Wenn Mom sich in einem speziellen Sportbereich eingeschrieben hat, wählt der Trainer die Übungen aus. Zu Hause ist es wichtig, sich an eine einfache Regel zu erinnern - Sie können nicht müde werden.

Es spielt keine Rolle, ob Sie Übungen machen oder einfach nur gehen oder Hausaufgaben machen. Jede Bewegung wird jetzt hilfreich sein. In Woche 30 empfehlen Ärzte tägliche Kegel-Übungen. Die Kontraktion der Dammmuskeln wird nicht nur dazu beitragen, den generischen Prozess zu erleichtern, sondern sich auch nach dem Auftreten der Krümel in der Welt schneller zu erholen.

Denken Sie daran, dass im dritten Trimester der Schwangerschaft das Gewichtheben und jede andere schwere körperliche Anstrengung strengstens verboten ist. Sie können Frühgeburten auslösen.

Video

Unser Video hilft Ihnen visuell herauszufinden, was in der 30. Schwangerschaftswoche mit Baby und Mutter passiert.