Tipps für Schwangere (2 Trimester)

Das zweite Schwangerschaftsdrittel (von 13 bis 27 Wochen) ist für die werdende Mutter am interessantesten. In diesem Stadium beginnt sich das Baby zu bewegen. Diese Periode wird normalerweise von einem Gefühl physiologischen Wohlbefindens und Wohlbefindens begleitet. Zu dieser Zeit tritt keine Übelkeit auf, und der Fötus hat diese Größe noch nicht erreicht, um die Organe der Frau unter Druck zu setzen. Dennoch gibt es in dieser Zeit einige Probleme. Experten geben der Frau die notwendigen und wichtigen Tipps, die ihr helfen werden, mit Zweifeln und Schwierigkeiten fertig zu werden, gut auszusehen und ein aktives Leben zu führen.

1. Was soll das Essen sein?

Eine Frau im zweiten Trimester zu überessen ist es nicht wert. Der Uterus nimmt an Größe zu, so dass eine übermäßige Füllung des Magens und des Darms zu unangenehmen Empfindungen führt. Die ideale Option ist, 5-6 Mal am Tag in kleinen Portionen fraktionell zu essen, und dann gibt es keine Probleme mit der Verdauung und Assimilation von Produkten.

Weitere Merkmale der zweiten Trimester-Diät:

  • Die Mindestmenge an fetthaltigen Lebensmitteln;
  • Die Basis des Menüs bilden Kohlenhydrate (Teigwaren aus Hartweizen, Gemüse, Obst, Getreide) und Proteine. Fleisch sollte in Maßen gegessen werden;
  • Es ist wünschenswert, Fisch mehr als Fleisch zu essen, und letzteres sollte fettarm und diätetisch sein.
  • Um Ernährungsdefiziten und Beeinträchtigungen der Entwicklung eines Kindes vorzubeugen, sollten ab dem 4. Monat spezielle Komplexe aus Vitaminen und Mineralstoffen für Schwangere genommen werden.

2. Wie viel kannst du trinken?

Studien zufolge kann ein Flüssigkeitsmangel während der Schwangerschaft schwerwiegende Folgen haben. Neben Verstopfung und Stoffwechselproblemen können sie auch unterproduktiv werden. Daher ist es für alle notwendig, sauberes Wasser zu trinken, selbst für schwangere Frauen, die an Ödemen leiden. In diesem Fall sollte jedoch kein Missbrauch auftreten. Die Rate der Flüssigkeitsaufnahme - 1,5-2 Liter / Tag, mit Ödem - etwas weniger, in der Hitze - mehr.

3. Muss eine Frau ihren Lebensstil ändern?

Normalerweise ist die ganze Aufregung über die neue Position der Frau vorbei, die Toxikose ist vorbei, die zukünftige Mutter beginnt die Freude an ihrem Zustand zu spüren. Im zweiten Trimester ist es sehr wichtig, sich nicht in Bewegung zu beschränken, sich nicht zu Hause zu schließen, während Sie im Bett liegen. Moderate Aktivitäten kommen Herz und Blutgefäßen zugute und tragen dazu bei, das Blut des Babys mit Sauerstoff zu sättigen. Die Bewegung ist auch nützlich für die Funktionen des Nervensystems und des Hormonsystems.

Bei Hypodynamie sind einige Nachteile:

  • Verstopfung;
  • Schlechter Muskeltonus der Gebärmutter und des Bauches;
  • Tauschverletzungen;
  • Gewichtszunahme;
  • Abnorme Darstellung des Fötus;
  • Probleme mit der Plazenta;
  • Schwäche der Arbeit

Wenn der Arzt nichts dagegen hat, kann eine Frau aus dem zweiten Trimester den Pool besuchen, zum Beispiel in speziellen Gruppen für werdende Mütter.

4. Wie trage ich mich schwanger?

Der Bauch im zweiten Trimester beginnt zu wachsen, so dass Röcke, Hosen und Kleider nicht zusammengedrückt werden sollten, während der Bewegung und im Sitzen behindern. Das Abquetschen des Bauches kann zu einer abnormalen Durchblutung der Plazenta führen, der Hypertonie des Uterus, die für das Baby schädlich ist. Ab dieser Zeit ist es ratsam, spezielle Kleidung für schwangere Frauen aus natürlichen Stoffen zu kaufen, die für den Körper weich und angenehm sind.

5. Gibt es Hygienemerkmale im zweiten Trimester?

Die tägliche Hygiene sollte nicht diskutiert werden: Täglich muss geduscht werden, da die menschliche Haut aktiv alle überflüssigen Substanzen mit Schweiß abscheidet und Atem- und Stoffwechselfunktionen hat. Während der Schwangerschaft ist es wichtig, die Reinheit des gesamten Körpers zu überwachen. Normalerweise sich entwickelnde Schwangerschaft - Von Zeit zu Zeit können Sie das Bad und die Sauna besuchen, jedoch nur bei einer angenehmen Temperatur, ohne das Dampfbad zu missbrauchen. Eine zu hohe Temperatur kann Bluthochdruck, Fehlgeburten und vorzeitige Abgabe auslösen. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie das Bad besuchen.

6. Wie kann man Dehnungsstreifen am Körper vermeiden?

Grundsätzlich wirkt sich das Erscheinungsbild von Dehnungsstreifen (Striae) auf der Haut der zukünftigen Mutter nicht aus, da diese gebildet werden oder nicht nur abhängig von den Eigenschaften der Haut und der Größe des Bauches. Bei ausreichender Hautdichte, selbst bei großen Früchten und großem Bauch, treten keine Dehnungsstreifen auf und bei dünner, zarter Haut treten sie höchstwahrscheinlich auf. Creme für Schwangerschaftsstreifen für zukünftige Mütter kann die Elastizität der Haut bis zu einem gewissen Grad erhöhen und das Risiko für große, große Schwangerschaftsstreifen verringern, aber vollständig verhindern, dass Schwangerschaftsstreifen Cremes nicht tun können.

Eine Frau muss auch ihr Gewicht kontrollieren. Die Wahrscheinlichkeit von Schwangerschaftsstreifen steigt, wenn die schwangere Frau schnell an Gewicht zunimmt. Die Haut hat keine Zeit zum Dehnen. Als Folge davon werden nicht nur am Bauch, sondern auch an den Oberschenkeln, dem Gesäß und der Brust zahlreiche Dehnungsstreifen gebildet.

7. Wie viel Gewicht kann eine Frau während der Schwangerschaft gewinnen?

Ärzte "dürfen" idealerweise eine Frau während der Schwangerschaft mit einem Gewicht von 10-13 kg erreichen. In den ersten drei Monaten steigt das Körpergewicht um 2 kg und dann um 1,5 bis 2 kg pro Monat. Das erste Trimester zeichnet sich durch eine geringe Gewichtszunahme des Fötus aus, während ab dem zweiten Trimester der Schwangerschaft das Baby kräftig wächst, genau wie die Gebärmutter selbst, das Volumen des Fruchtwassers, das Fettgewebe. Das Gesamtblutvolumen einer Frau nimmt ebenfalls zu, und alle Zahlen sind zusätzlich und bilden eine so große Gewichtszunahme.

Von 10–13 kg Nahrungsergänzungsmittel zu Fettgewebe ist es normal, bis zu 4 kg zu haben, nicht mehr. Der Konsum von fettreichen, kalorienreichen Lebensmitteln während der Schwangerschaft führt zu einem Anstieg des Fettgewebes, der Entwicklung von Fettleibigkeit, was die Probleme des Babys gefährdet. Für schwangere Frauen ist Fettleibigkeit auch mit verschiedenen Problemen verbunden:

  • Diabetes mellitus;
  • Rückenschmerzen / Rückenschmerzen, die Entwicklung von Osteochondrose;
  • Krampfadern;
  • Arterieller Hypertonie

8. Wie hält man das Gewicht unter Kontrolle?

Bei einem Frauenarztbesuch wird den Frauen angeboten, sich mit den Normen der Gewichtszunahme nach Monaten (oder Wochen) vertraut zu machen. Der Arzt wird bei der Berechnung der Steigerungsrate des ursprünglichen Gewichtsdefizits helfen. In diesem Fall ist es zulässig, bis zu 14 kg zuzunehmen Im Gegenteil, für diejenigen, die anfangs Übergewicht hatten, sollte die Erhöhung auf 7 bis 8 kg begrenzt sein. Zu geringe Gewinne sind für die Gesundheit des Kindes schädlich, da sich das Fettgewebe der Mutter ohne das Fett der Mutter nicht vollständig entwickeln kann (Fettgewebe ist für die normale Entwicklung des Babys erforderlich)!

Nach der Geburt eines Babys erleben Frauen mit optimalem Gewicht das Stillen am besten, da es einen idealen Hormonspiegel für die Milchproduktion gibt. Der Versuch, während der Schwangerschaft abzunehmen, ist verboten, da das Baby weniger Nährstoffe erhält, die es benötigt. Gewichtskontrolle ist auch wichtig, um die Entwicklung von versteckten Ödemen zu verhindern. Deshalb müssen Sie richtig essen, nicht zu viel essen, wenn nötig, Aufgüsse von harntreibenden Kräutern verwenden, auf Empfehlung eines Arztes, um Fasten-Tage zu tun.

9. Sex im zweiten Trimester - ist es möglich?

Der Verzicht auf sexuelle Aktivitäten während der gesamten Schwangerschaft ist schwierig, und dies ist nicht erforderlich. Einschränkungen des Geschlechts bestehen nur bei Frauen mit Kontraindikationen (z. B. die Gefahr einer Fehlgeburt). In anderen Fällen können Sie während der gesamten Schwangerschaft ein intimes Leben führen. Trotzdem müssen Sie sich im Bett sorgfältiger verhalten und die "interessante Situation" nicht vergessen.

Sexualprobleme können in der Regel erst im dritten Trimenon auftreten, wenn der Magen groß ist. Im zweiten Trimester nimmt die Libido der Frau aufgrund der Besonderheiten des hormonellen Hintergrunds zu. Darüber hinaus verbessert Sex die Blutzirkulation in der Gebärmutter, was für die Entwicklung des Fötus nützlich ist.

10. Muss ich die Brustdrüsen besonders sorgfältig behandeln?

Im zweiten Trimester nimmt die Brust zu und bereitet sich auf das Auftreten von Milch vor. Einige Frauen haben bereits gelegentlich Kolostrum. Die Brustpflege sollte regelmäßig und korrekt sein:

  • Duschen Sie täglich und waschen Sie die Truhe mit warmem Wasser.
  • Üben Sie regelmäßig die Dusche, um die Blutversorgung des Gewebes zu optimieren.
  • Nach dem Waschen die Brustdrüsen mit einem Massagehandschuh oder einem harten Handtuch abwischen (dadurch werden die Brustwarzen für die Laktation vorbereitet, sie werden weniger empfindlich und verhindern das Auftreten von Rissen).

Sie sollten auch einen BH in der Größe kaufen und nicht versuchen, enge Unterwäsche auf der angehobenen Brust zu tragen. Ein guter BH lässt Ihre Brüste nicht durchhängen und Sie müssen ihn ständig tragen.

11. Was tun mit eingefahrenen oder flachen Nippeln?

Einige Frauen sind von Natur aus flach oder umgedreht, was die Ernährung des Babys erheblich beeinträchtigt. Das Kind allein kann die Brustwarze nicht packen, so dass die Mutter gezwungen ist, es aus einer Flasche zu füttern. Aber auch in der Nähe von flachen Nippeln können Sie sie ein wenig begradigen, wenn Sie vor der Geburt mit dem Unterricht beginnen.

Die Übungen sollten mehrmals täglich ab dem zweiten Trimester durchgeführt werden. Nach dem Waschen sollten sie vorsichtig herausgezogen und zwischen Daumen und Zeigefinger gescrollt werden. Diese Übungen werden ohne die Gefahr einer Unterbrechung durchgeführt.

Es besteht ein Zusammenhang zwischen Brust und Uterus, und eine übermäßige Nippelreizung kann zu Kontraktionen des Uterus führen. Wenn die Gebärmutter häufig im Tonfall erscheint, ist es daher besser, die Übungen auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

12. Wann muss ich einen Frauenarzt aufsuchen?

Während der Schwangerschaft sind Besuche beim Frauenarzt erforderlich, sie können nicht übersprungen werden. Das zweite Trimester - die Zeit ist nicht zu häufig Besuche beim Arzt - normalerweise alle drei Wochen (wenn keine Pathologien vorliegen). Von der Mitte des zweiten Trimesters bis zu einem Besuch beim Frauenarzt führt die Frau eine vollständige Harnuntersuchung durch, um Anomalien in den Nieren rechtzeitig zu erkennen und eine Präeklampsie zu diagnostizieren. In einem Zeitraum von 21 bis 24 Wochen wird ein Ultraschall des Fötus durchgeführt und nach 16 Wochen das zweite Screening auf intrauterine Pathologie.

13. Welche Probleme können im 2. Trimester auftreten?

Bei Frauen kann es zu Beschwerden kommen, nicht nur im Zusammenhang mit einer Toxikose des ersten Trimesters. Da sich die Arbeit aller Organe verändert, werden sie durch die gewachsene Gebärmutter zusammengedrückt, wodurch eine Reihe von unangenehmen Empfindungen möglich ist. Meistens ist es Sodbrennen, manchmal - Schmerzen im Magen, vermehrt Gas. Um solchen Problemen vorzubeugen, ist es wichtig, richtig zu essen, Backen, Salz und Gewürze nicht zu missbrauchen. Schlafen Sie besser auf einem hohen Kissen, und nach dem Essen sollte der Schlaf mindestens 2 Stunden dauern.

Unter anderem haben viele Frauen am Ende des zweiten Trimesters:

  • Kopfschmerzen;
  • Schmerzen im unteren Rücken;
  • Verstopfung;
  • Drossel;
  • Anämie

Viele schwangere Frauen erfahren in dieser Zeit zum ersten Mal Krämpfe in der Wadenmuskulatur. Wenn sie auftauchen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen und er wird die Einnahme von Calcium- und Magnesium-Medikamenten empfehlen, da viele unangenehme Symptome aufgrund ihres Mangels auftreten.

14. Anämie während der Schwangerschaft - wie behandeln?

In den meisten Fällen tritt Anämie aufgrund einer Zunahme des Plasmavolumens auf. Die Menge der flüssigen Komponente des Blutes nimmt zu, während die Anzahl der roten Blutkörperchen und des Hämoglobins gleich bleibt. Aber manchmal gibt es eine echte Anämie, die auf Unterernährung, Eisenaufnahme im Darm oder häufige Blutungen (Unterbrechungsgefahr, Hämorrhoidalblutungen) zurückzuführen ist.

Wenn das Hämoglobin dramatisch abgenommen hat, leidet der Fetus an Hypoxie. Die Diagnose wird durch Blutanalyse gestellt. Achten Sie darauf, eisenhaltige Medikamente zu verschreiben. Prävention von Anämie ist die Einnahme von Vitaminen für schwangere Frauen, die Eisen und eine ausgewogene Ernährung enthalten.

15. Drossel und wie man damit umgeht?

Bis zum Ende des zweiten Trimesters tritt Soor (Candidiasis) bei einer großen Anzahl schwangerer Frauen auf. Es hängt direkt von der Immunität ab und ist bei einer Frau stark reduziert, so dass der Körper sich nicht „entscheidet“, den Fremdkörper - den Fötus - abzulehnen. Reduzierte Immunität - fruchtbarer Boden für die aktive Fortpflanzung von Candida-Pilzen, die eine entzündliche Erkrankung hervorrufen. Ein weiterer Faktor, der das Risiko einer Soorbildung erhöht, ist eine Änderung des Hormonspiegels, die die Änderung des pH-Werts in den Genitalien beeinflusst.

Die Behandlung von Candidiasis ist ein komplexer Prozess und das Problem ist, dass es keine wirksamen Arzneimittel gibt, die während der Schwangerschaft angewendet werden können. Und es sollte behandelt werden, auch wenn es nicht ohne Symptome verläuft. Es ist besonders wichtig, die Soorerkrankung vor der Geburt zu beseitigen, da das Baby beim Durchgang durch den Geburtskanal mit krankheitserregenden Pilzen infiziert werden kann. Alle Medikamente werden nur von einem Arzt verschrieben, und die werdende Mutter sollte keine Volksheilmittel verwenden!

16. Was ist die Ursache von Verstopfung und wie kann man sie beseitigen?

Es scheint, dass der Uterus noch klein ist und keinen großen Druck auf den Darm ausübt. Aber viele schwangere Frauen beginnen im zweiten Trimester mit Verstopfung. Sie werden durch Progesteron verursacht, das das Muskelgewebe entspannt.

Dieser Effekt ist zur Vorbeugung von Gebärmutterkontraktionen notwendig, Progesteron betrifft jedoch nicht nur den Uterus, sondern auch andere Organe, insbesondere den Darm. Daher nimmt der Darmton ab und seine Peristaltik wird verlangsamt.

Um den Symptomen von Verdauungsstörungen und einer schlechten Stuhlabgabe entgegenzuwirken, ist es notwendig. Zunächst sollten Sie Verstopfung aktiv vorbeugen - essen Sie frisches Gemüse, Obst, kochen Sie Müsli und trinken Sie mehr Wasser. In Abwesenheit eines Ergebnisses ist es jedoch besser, keine Medikamente zu verwenden, sondern harmlose Kerzen mit Glycerin. In schweren Fällen wird der Arzt Medikamente verschreiben, die für eine schwangere Frau am wenigsten gefährlich sind.

17. Gibt es Situationen, in denen es dringend erforderlich ist, zum Arzt zu laufen?

In der Regel werden im zweiten Trimenon die geringsten Probleme mit der Entwicklung der Schwangerschaft diagnostiziert. Der Körper der Frau ist "beruhigt", es geht ihr gut, das Kind wächst und entwickelt sich. Dennoch sind Situationen, in denen eine Schwangerschaft mit Komplikationen einhergeht, nicht ungewöhnlich. Wenden Sie sich dringend an einen Spezialisten, einschließlich - rufen Sie einen Krankenwagen an, in solchen Fällen ist es erforderlich:

  • Bauchschmerzen, insbesondere durch die Art der Kontraktionen;
  • Erscheinung des Ausflusses mit Blut;
  • Bruch von Fruchtwasser;
  • Unerwartetes Fieber;
  • Starke Krämpfe, starke Schmerzen in irgendeinem Körperteil.

Das Warten auf akute Symptome ist strengstens untersagt! Nur wenn Sie sich rechtzeitig um Hilfe wenden, bleibt Ihre Gesundheit erhalten - Ihr und Ihr ungeborenes Kind!

Hallo Mädels! Heute erzähle ich Ihnen, wie ich es geschafft habe, in Form zu kommen, 20 Kilogramm zu verlieren und schließlich gruselige Komplexe von dicken Menschen loszuwerden. Ich hoffe, dass die Informationen für Sie nützlich sind!

Möchten Sie zuerst unser Material lesen? Abonnieren Sie unseren Telegrammkanal

2 Trimester der Schwangerschaft

Die meisten Beschwerden und Ängste des ersten Trimesters bleiben zurück, und die Ängste der vorgeburtlichen Periode sind noch weit entfernt. 2 Trimester der Schwangerschaft ist für die werdende Mutter am angenehmsten und für den Fötus am wenigsten gefährlich. In dieser Zeit beginnt die Frau, die ersten Bewegungen des Babys zu fühlen. Die Größe des Unterleibs und das Gewicht des zukünftigen Babys sind immer noch unbedeutend, sodass eine Frau ein normales Leben führen kann. Es ist notwendig, die Belastung nur geringfügig zu reduzieren, besonders auf das Regime und die Ernährung zu achten.

Im zweiten Trimester bilden sich bereits die Hauptorgane und -systeme des Fötus. Während dieser 3 Monate werden die funktionalen Systeme weiter verbessert und weiterentwickelt:

  • Die Entwicklung des Gehirns und des Nervensystems. Parallel dazu gibt es eine aktive Entwicklung der Sinnesorgane, in erster Linie geht es um Hören und Tastempfindungen.
  • Bildung der Geschlechtsorgane und des Fortpflanzungssystems (im Ultraschall ist es bereits möglich, das Geschlecht des ungeborenen Kindes zu bestimmen).
  • Bildung und Stärkung des Skeletts, des Knochengewebes. Die Entwicklung der Muskulatur. Die Bildung von Unterhautfett.
  • Die Entwicklung von Darmfunktionen - die Bildung von Zotten, die ersten Muskelbewegungen (Peristaltik).
  • Voller Start der Nieren und des Harnsystems.
  • Der Beginn der Hormondrüsen und das Funktionieren des Hormonsystems.

Merkmale und Gefahren des zweiten Schwangerschaftstrimesters

Bei der konventionellen geburtshilflichen Behandlung der Schwangerschaft beginnt das 2. Trimester bei 13 und endet bei 26 Wochen. Zu diesem Zeitpunkt wächst die Frucht eher langsam und allmählich. In der Mitte der Schwangerschaft, die auf 21 Wochen fällt, kann die Größe des Fetus mit dem durchschnittlichen Apfel verglichen werden. Anschließend wird das zukünftige Kind beginnen, das subkutane Fett aktiv zu erhöhen und an Gewicht zuzunehmen.

In der Regel beginnt die Größe des Bauches in der Mitte eines Begriffs merklich an Volumen zuzunehmen. Die Veränderungen betreffen nicht nur die Zunahme der Taille der zukünftigen Mutter, sondern auch die Knochenstruktur des Beckens. Die Ausdehnung der Beckenknochen beginnt allmählich als eine der Vorbereitungsstufen für Arbeit und Entbindung. Zu den wichtigsten Merkmalen und Symptomen des 2. Schwangerschaftstrimesters gehören die ersten Empfindungen der Babybewegungen, die im Zeitraum von 18 bis 20 Wochen abnehmen. Dieser Standardindikator gilt als bedingt, da er stark von der Größe und Aktivität des Fötus, der Empfindlichkeit des Nervensystems der Mutter und der Schwangerschaft abhängt. Während der zweiten und nachfolgenden Schwangerschaften sind die ersten Bewegungen ab Woche 16 zu spüren.

Alle zukünftigen Mütter interessieren sich für die Frage, was im 2. Schwangerschaftsdrittel gefährlich ist. Im ersten Trimester tritt die Gefahr einer Fehlgeburt in den ersten Wochen auf. Sie kann aufgrund von Problemen mit der Beförderung der Eizelle durch den Tubus und der Implantation in das Gebärmutterendometrium auftreten. Nachdem diese Zeit erfolgreich vergangen ist und sie sich vor zunehmender emotionaler und körperlicher Anstrengung schützt, kann sich eine Frau beruhigen. Die nächste gefährliche Phase kommt von 18 bis 22 Wochen. In dieser Zeit besteht die Gefahr der sogenannten "späten Fehlgeburt".

Die Bedrohung entsteht aus solchen Gründen:

  • ICN (isthmisch-zervikale Insuffizienz). Der gefährliche Zustand der Muskeln der Gebärmutter, bei dem die Muskeln dem Gewicht des wachsenden Fötus nicht standhalten und sich entspannen können. Infolgedessen tritt eine pathologische vorzeitige Dilatation des Gebärmutterhalses auf, die zu einer drohenden Früharbeit führen kann. Es sollte beachtet werden, dass ein solcher Verstoß extrem selten ist und meistens durch individuelle Missbildungen und gesundheitliche Aspekte einer Frau verursacht wird. Der Grund für die Entwicklung dieser Pathologie ist meistens das Problem des hormonellen Gleichgewichts (Mangel an Progesteron, Androgenüberschuss), Traumata der Beckenorgane, postoperativen Komplikationen (zervikale Dilatation) während einer Wasser- oder Mehrlingsschwangerschaft. Das Hauptproblem des ICN besteht darin, dass es mit wenigen oder keinen Symptomen vorgeht, nur ein Arzt kann es bei der Untersuchung untersuchen und eine Hysterosalpingographie kann es mit Hilfe einer speziellen Studie bestätigen. Es ist möglich, vorzeitige Wehen im ICN zu verhindern, indem der Gebärmutterhals genäht wird oder eine geburtshilfliche Vorrichtung zur Unterstützung des Uterus (Pressaria) verwendet wird.
  • Falscher Ort der Plazenta. Diese Art von Pathologie manifestiert sich in Fällen, in denen die Plazenta zu nahe am Uterus liegt. Je nach Art der Verletzung gibt es eine vollständige, partielle, untere zentrale, laterale, hintere, vordere, marginale Plazenta previa. Der Grund für die Präsentation sind verschiedene Faktoren:
    • Veränderungen der Uterusschleimhaut durch entzündliche Prozesse oder chirurgische Eingriffe (Uterusfaktor);
    • Enzymmangel durch verschobene Salpingitis oder hormonelles Ungleichgewicht (fötaler Faktor);
    • Unterentwicklung der weiblichen Genitalorgane (angeborener Faktor);
    • Tumorneoplasmen, Aborte, entzündliche Erkrankungen des Endometriums, Gebärmutterhalses, Eierstöcke. Plazenta previa wird vom Arzt beim Abhören des Fötus erkannt, die Symptome dieser Pathologie sind Blutungen (Extremfälle - Blutungen), die hohe Position des Uterus. Für eine genaue Diagnose reicht es aus, im 2. Schwangerschaftstrimester eine Ultraschalluntersuchung durchzuführen (geplant oder dringend gemäß den Indikationen). Die Gefahr des Herumtreibens besteht in der Gefahr eines fötalen Todes oder der Gefahr einer Frühgeburt. Die Behandlung, in der Regel medikamentös, wird individuell entwickelt.
  • Genitalinfektionen. Die Gefahr von Genitalinfektionen besteht darin, dass sie die Schutzfunktionen der Plazenta beeinträchtigen können. Nicht frühzeitig erkannte infektiös-entzündliche Erkrankungen können zu intrauterinen Infektionen und zum Tod des Fötus führen sowie zum teilweisen oder vollständigen Austreten von Sexualwasser. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, sich zu Beginn der Schwangerschaft einer vollständigen Untersuchung zu unterziehen und sich im 2. Schwangerschaftstrimester wiederholten Tests zu unterziehen. Dieses Bedürfnis ist darauf zurückzuführen, dass viele Infektionen verborgen sind und chronische Entzündungen verursachen. Wenn die Infektion kurz vor der Empfängnis in den Körper der Frau eingedrungen ist, kann der Erreger bei der ersten Untersuchung möglicherweise nicht nachgewiesen werden, da sich der Erreger im Zustand der Inkubation befindet. Die meisten Genitalinfektionen sind erfolgreich behandelbar, was die Entwicklung einer Bedrohung für das ungeborene Kind ausschließt.

Normal und Angst während der Schwangerschaft

Der Gesundheitszustand der werdenden Mutter im zweiten Schwangerschaftsdrittel ist in der Regel gut und ruhig. Die Toxikose der ersten Monate ist zu diesem Zeitpunkt bereits vorbei, der Körper ist vollständig an den neuen Zustand angepasst, der emotionale Hintergrund ist ausgerichtet. Es treten jedoch einige Probleme auf. Einige von ihnen passen in akzeptierte Normen, andere erfordern die Aufmerksamkeit von Spezialisten, zusätzliche Forschung und Korrektur.

Zu den häufigsten physiologischen Faktoren, die eine schwangere Frau im 2. Trimester stören können, gehören:

  • Toxikose des 2. Schwangerschaftstrimesters - bezieht sich auf die Anzahl der pathologischen Zustände, wird als Bedrohung für die normale Entwicklung des Fötus angesehen. In der Regel geht die Toxikose mit einer allgemeinen Verschlechterung der Gesundheit, Schwäche und Ödemen einher, die die Entwicklung einer Präeklampsie gefährden.
  • Ödeme im zweiten Trimenon der Schwangerschaft sind ein häufiges Phänomen, nicht in einem kritischen Zustand, sie liegen im normalen Bereich. Das Auftreten einer kleinen Schwellung der Beine (Beine und Füße) am Ende des Tages ist auf die wachsende Gebärmutter zurückzuführen, die gegen die Gefäße der inneren Organe und der Harnwege drückt. Schwellungen von Gesicht und Körper können auf Störungen der Arbeit des Herz-Kreislaufsystems hindeuten, und in solchen Fällen ist es erforderlich, einen Arzt zu konsultieren. Was ist mit einem Ödem im 2. Schwangerschaftsdrittel zu tun? Um die Trennung der Flüssigkeit zu verbessern, empfehlen Experten, Kräuter zu trinken. Lassen Sie Ihren Körper regelmäßig ruhen, heben Sie die Beine über den Körper an und machen Sie leichte, einfache Übungen. Schwere Ödeme in Kombination mit anderen Symptomen und Unwohlsein sind ein wichtiger Grund, einen Arzt aufzusuchen.
  • Tonus im 2. Schwangerschaftsdrittel ist Teil der Norm, wenn seine Manifestationen nicht kritisch und nicht dauerhaft sind. Symptome des Uterustons während des 2. Schwangerschaftstrimesters - eine charakteristische Anspannung der Bauchmuskulatur, die sich in einem harten Gefühl und Versteinerung der Gebärmutter äußert. Kurzfristige Anfälle werden durch hormonelle Veränderungen erklärt, die im Körper weiterhin auftreten. Ein gefährliches Symptom sind anhaltende oder sehr häufige Manifestationen des Uterustons während des 2. Schwangerschaftstrimesters. In diesem Fall ist eine Untersuchung erforderlich, um die Gefahr eines Hypertonus zu beseitigen.
  • Hypertonie der Gebärmutter während des 2. Trimenons der Schwangerschaft ist durch ein schweres Gefühl im Unterleib, einen starken Druck auf die Leisten- und Schamgegend, Schmerzen im unteren Becken gekennzeichnet. Wenn die Lende im 2. Schwangerschaftsdrittel schmerzt, kann dies auch eines der Anzeichen einer Hypertonie sein. Die Gefahr eines Hypertonus besteht in der Gefahr der Entwicklung eines Sauerstoffmangels des Fötus (aufgrund einer Durchblutungsstörung in der Plazenta) und der Gefahr einer Frühgeburt (aufgrund einer erhöhten Belastung der Muskeln und des Gebärmutterhalses). Daher sind häufige und anhaltende Schmerzen während des 2. Schwangerschaftstrimesters wichtig und sollten beachtet werden. Die Ursache für Hypertonus ist meistens ein emotionaler Aufruhr, Komplikationen nach akutem Atemnot im 2. Schwangerschaftstrimester, hormonelle Störungen und entzündliche Prozesse in den Beckenorganen. Um die Ursachen zu identifizieren und Bedrohungen zu beseitigen, ist es wichtig, unverzüglich einen Arzt zu konsultieren und untersucht zu werden.
  • Bauchschmerzen im 2. Schwangerschaftsdrittel können durchaus sicher und verständlich sein. Bei Frauen mit 2 Trimester der Schwangerschaft schmerzt oft der Bauch auf der rechten Seite. Der Grund dafür kann Darmpressen sein. Der zunehmende Uterus betrifft in gewissem Maße die Organe, die sich in unmittelbarer Nähe der Bauchhöhle befinden, und das kleine Becken. Wenn der Magen während des 2. Schwangerschaftstrimesters rechts schmerzt, wird dieses Symptom auch von Verstopfung begleitet. Wenn der Magen im 2. Schwangerschaftsdrittel rechts unten schmerzt, kann der Grund in der Belastung des Rundbands liegen, das den Uteruskörper stützt. Wenn der Magen während der Schwangerschaft um 2 Trimester zieht, dann ist diese Art des Schmerzsyndroms auf die Dehnung der glatten Muskulatur der Gebärmutter zurückzuführen. Im Allgemeinen gelten Schmerzen am rechten und unteren Bauch während der Schwangerschaft des 2. Trimesters als normal, wenn sie nicht sehr intensiv sind und nicht mit anderen pathologischen Symptomen einhergehen.
  • Kopfschmerzen im 2. Schwangerschaftsdrittel aus verschiedenen Gründen. Der Hauptgrund sind die natürlichen hormonellen Veränderungen - erhöhte Progesteron- und Östrogenspiegel, die den Gefäßtonus beeinflussen. Im Hintergrund werden Veränderungen im Herz-Kreislauf-System und Haltungsstörungen durch eine Zunahme des Bauchraums auftreten. Wenn Sie im 2. Schwangerschaftsdrittel Kopfschmerzen haben, sollten Sie die Kopfschmerzen mit Vorsicht stoppen. Von den zulässigen Medikamenten gelten Paracetamol und darauf basierende Medikamente als die sichersten.
  • Druckänderungen können auch durch eine Veränderung des Hormonhaushalts einer schwangeren Frau verursacht werden. Eine leichte Abnahme des Blutdrucks gilt als normal, aber wenn der Druck unter 90/60 mm Hg fällt. Art., Es lohnt sich, mit dem führenden Frauenarzt in Verbindung zu treten. Bei starkem Blutdruckabfall droht der Sauerstoffmangel des Fötus (Hypoxie), wodurch das Risiko einer Plazentainsuffizienz steigt. Was ist während Schwangerschaft 2 Trimester der Schwangerschaft zu tun? Hypotonie während der Schwangerschaft ist gefährlich, deshalb sollten Sie die damit verbundenen Beschwerden nicht ertragen. Experten empfehlen, auf nicht-medikamentöse Weise Druck auszuüben - essen Sie mehr Obst und Gemüse, trinken Sie grünen Tee, Carcade, Viburnum-Extrakt und nehmen Sie eine begrenzte Menge an Tinktur aus Eleutherococcus, rosa Radioli, Zamanihi.
  • Die Ausscheidungen im 2. Schwangerschaftsdrittel können erheblich variieren. Meistens erscheinen Frauen in dieser Zeit durchsichtig wässerig ohne Farbe und Geruch. Sie können eine leicht schleimige Konsistenz und einen weißlichen Farbton haben. Bei der Entladung sollten keine Reizungen oder Schmerzen beobachtet werden. Wenn sich Blut im Sekret befindet oder ein unangenehmer grauer Farbton auftritt, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.
  • Hämorrhoiden während Schwangerschaft 2 Trimester sind nicht ungewöhnlich, gelten jedoch nicht für normale. Das Auftreten von Hämorrhoiden kann viele Ursachen haben - beeinträchtigte Blutzirkulation im Becken, erhöhter Stress und Druck auf die Gefäße, Vererbung, Stress, ungesunde Ernährung, häufige Verstopfung. Für eine sichere Behandlung von Hämorrhoiden sind viele Chemikalien für schwangere Frauen geeignet - Propolis-Kerzen, Heparinsalbe, Zäpfchen und Reliefsalbe.
  • Eisenmangelanämie bei schwangeren Frauen ist eine Erkrankung, bei der der Gehalt an Erythrozyten und Hämoglobin im Blut reduziert ist. Bei einem Rückgang des Hämoglobins unter 110 g / l besteht das Risiko, dass Gestose, fetale Komplikationen, vorzeitiges Auslaufen von Fruchtwasser und Schwäche der Arbeitsaktivität auftreten. Der Hämoglobinwert während der Schwangerschaft im 2. Trimester sollte normalerweise 110-140 g / l betragen. Indem Sie diesen Indikator reduzieren, müssen Sie sich einer medikamentösen Therapie unterziehen und eine Diät entwickeln, die auf Produkten mit hohem Eisengehalt basiert.
  • Allergie während der Schwangerschaft 2 Trimester sowie andere Gesundheitsprobleme, die durch erhöhte Belastung des Immunsystems der werdenden Mutter verursacht werden. Faktoren, die das Risiko allergischer Reaktionen erhöhen, sind Stress und emotionaler Stress, die Auswirkungen der Ersttrimenon-Toxikose, unsachgemäße unausgewogene Ernährung, häufiger Kontakt mit Chemikalien (Haushaltschemikalien, Kosmetika) und Umweltbedingungen. Die Allergiebehandlung im zweiten Trimester ist breiter als im Anfangsstadium der Schwangerschaft, da die Plazentaschranke bereits gebildet ist und der Fötus vor den Auswirkungen vieler Medikamente geschützt ist. Bei der Behandlung von Allergien können Antihistaminika Diazolin, Pheniramin, Prednisolon verwendet werden. Eine spezielle Diät und Vitamin-Komplexe mit B-Vitaminen und Ascorbinsäure stärken das Immunsystem.

Diagnose und Forschung im zweiten Schwangerschaftsdrittel

Die Durchführung einer Schwangerschaft umfasst Routineuntersuchungen, Untersuchungen und diagnostische Verfahren. Vor jedem Arztbesuch besteht eine Frau einen allgemeinen Urintest, der als Kontrolluntersuchung zusammen mit Routineuntersuchungen und Messungen dient. Nach 20 bis 23 Wochen, dh in der Mitte des Gestationsalters, wird ein Routine-Screening vorgeschrieben, das Labor- und Instrumentenstudien umfasst.

Die Liste der Tests 2 Trimester der Schwangerschaft:

  • Mit der Urinanalyse können Sie die Bedrohung durch Präeklampsie (durch Eiweißspuren), Infektionen (durch Bakteriurie) sowie andere Anomalien rechtzeitig erkennen.
  • vollständiges Blutbild - Beurteilung der Arbeit und des Zustands der inneren Organe und Systeme, Hämoglobinwert;
  • Die ESR während der Schwangerschaft im 2. Trimenon zeigt die Anzahl der Blutpartikel an und ermöglicht die Abschätzung der Bluterneuerungsrate. Während der Schwangerschaft variiert dieser Indikator.

Zusätzlich zu Labortests im 2. Trimenon der Schwangerschaft wird Ultraschall verschrieben. Nach dem genehmigten geburtshilflichen Plan geschieht dies nach 20-24 Wochen. In der Studie ausgewertet:

  • fötaler Zustand;
  • Compliance in seiner Entwicklung;
  • Skelettknochenverhältnis;
  • Interdunkelkopfgrößen;
  • Menge Fruchtwasser;
  • Zustand der Plazenta;
  • Bewegungstest;
  • Lage der Nabelschnur;
  • Geschlechtsbestimmung des Kindes.

Dank des zweiten geplanten Ultraschalls können schwerwiegende Anomalien in der Entwicklung des Fötus und Zustände erkannt werden, die eine weitere erfolgreiche Schwangerschaft bedrohen. Diese Informationen helfen, zeitnahe Maßnahmen zur Korrektur und Beseitigung möglicher Risiken zu ergreifen.

Merkmale der Behandlung von Krankheiten im 2. Schwangerschaftstrimenon

In der Schwangerschaft muss die Behandlung selbst der einfachsten Krankheiten mit besonderer Aufmerksamkeit angegangen werden. Sehr viele Medikamente und Behandlungen werden für schwangere Frauen nicht empfohlen oder sogar verboten. Trotz aller Anstrengungen und Vorsichtsmaßnahmen leidet eine Frau jedoch immer noch an akuten Atemwegsinfektionen oder Influenza, so dass zumindest allgemeine Informationen über zulässige Mittel und Therapiemethoden erforderlich sind.

Erkältung

Eine Erkältung während des 2. Schwangerschaftstrimesters tritt häufig auf, häufig aufgrund einer Abnahme der Immunität der schwangeren Frau. Mit einer Abnahme der Schutzfunktionen des Körpers können ARD und ARVI viele Probleme verursachen. Die Behandlung von Erkältungen während Schwangerschaft 2 Trimesters sollte sorgfältig und umfassend angegangen werden, wobei bei der Auswahl von Medikamenten und Therapiemethoden Vorsicht geboten ist. Sehr viele Medikamente zur Behandlung von Erkältungen während der 2. Schwangerschaft sind strengstens verboten.

Wie kann ich Erkältungen während Schwangerschaft 2 Trimester behandeln? Abhängig von den Symptomen und der Art der Manifestation der Krankheit können Sie zur Behandlung akuter Atemwegsinfektionen sanfte Arzneimittel und Volksheilmittel verwenden:

  • Husten während der Schwangerschaft kann sehr unangenehme und gefährliche Folgen haben, daher sollten die Behandlung und Vorbeugung bereits bei den ersten Manifestationen begonnen werden. Zur Behandlung von Husten können Sie Kräuterpräparate und Kräutermedizin verwenden. Es empfiehlt sich, warme Kräutertees (Linden, Kamille, Salbei) mit Honig und Zitrone zu trinken (wenn keine Allergie vorliegt), warme (aber keine heiße) Inhalationen mit Heilpflanzen und ätherischen Ölen (Teebaum, Tanne, Minze, Eukalyptus) werden empfohlen. Kompressen im Bereich der Bronchien beschleunigen die Ausscheidung von Auswurf (Sie können eine Lösung von Dimexidum im Verhältnis 1: 5 oder Kohlblatt mit Honig verwenden). Hustenmedizin ohne ärztliche Empfehlung ist es besser, keine pflanzlichen Produkte zu nehmen oder zu wählen - Mukaltin-Tabletten, Bronchipret, Süßholzwurzel, Althea, Salbei-Sirupe.
  • Schnupfen Schwangere Frauen wird die Verwendung von Vasoconstrictor-Medikamenten bei Erkältungen nicht empfohlen. Es ist besser, Medikamente auf der Basis ätherischer Öle und Meerwasser zu verwenden.
  • Temperatur Wenn die Kälte von einer Temperatur begleitet wird, sollte sie bei Geschwindigkeiten von über 37,5 bis 37,7 ° C abgeschossen werden. Um die Temperatur während der Schwangerschaft zu senken, können zwei Trimester auf Paracetamol (Panadol) basierende Medikamente sein. In extremen Fällen, bei hoher Temperatur oder Paracetamol-Ineffizienz, können Produkte auf Ibuprofen-Basis verwendet werden (Nurofen).

Was ist eine gefährliche Erkältung während Schwangerschaft 2 Trimester? Die Gefahr einer akuten Atemwegsinfektion besteht darin, dass ein starker Husten zu einer erhöhten Muskelspannung führt, einschließlich der Bauchmuskeln und der Gebärmutter, die zu Tonus und Hypertonie führen können. Und diese Bedingungen sind mit der Gefahr einer späten Fehlgeburt und Frühgeburt verbunden. Außerdem können Erkältungen während der Schwangerschaft 2 Trimester Konsequenzen in Form von Verletzungen der Entwicklung des Fötus haben, insbesondere bei einer starken bakteriellen Infektion. Es ist besser, akute Atemwegsinfektionen nicht selbst zu behandeln, sondern sofort einen Arzt zu konsultieren.

Angina

Halsschmerzen im 2. Schwangerschaftsdrittel sind mit einem hohen Risiko für das zukünftige Baby verbunden. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Angina in den meisten Fällen ansteckend ist. Die Migration eitriger Entladungen kann zu Entzündungen anderer innerer Organe, Intoxikation des Körpers und Eindringen der Infektion durch die Plazenta in die Gebärmutter führen. Wenn der Hals während Schwangerschaft 2 Trimenon zu schmerzen beginnt, sollte die Behandlung sofort und umfassend beginnen, um mögliche Folgen und Komplikationen zu vermeiden.

Halsschmerzen während der Schwangerschaft 2 Trimester können mit antibakteriellen Aerosolen und lokalen Antibiotika behandelt werden. Empfohlenes Gurgeln mit Heilpflanzen, keine heißen Inhalationen, reichlich warmes Getränk. Schwangere Antibiotika werden mit großer Sorgfalt verordnet, wenn andere Methoden keine sichtbare Wirkung haben. Tetracyclin-Antibiotika sind strengstens verboten, bei Bedarf werden Präparate auf der Basis von Penicillinen und Cephalosporinen verwendet.

SARS und Grippe

SARS während des 2. Trimesters der Schwangerschaft mit rechtzeitiger und angemessener Behandlung kann ohne Folgen und Komplikationen vergehen. Es gibt keine verlässlichen medizinischen Beweise dafür, dass ARVI während Schwangerschaft 2 Trimester einen schwerwiegenden Einfluss auf die Entwicklung des Fötus hat. Virusinfektionen sind zu Beginn und Ende der Schwangerschaft gefährlicher. Bei den ersten Influenza-Symptomen während der Schwangerschaft 2 der Schwangerschaft muss jedoch eine umfassende Behandlung eingeleitet werden, die darauf abzielt, eine Virusinfektion zu unterdrücken und die Schutzfunktionen des Körpers zu stärken.

Die Behandlung akuter respiratorischer Virusinfektionen während der Schwangerschaft 2 sollte unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Der Komplex der Therapie sollte umfassen:

  • antivirale Medikamente, die während der Schwangerschaft des 2. Trimesters zugelassen sind (Oscillococcinum, Anaferon, Aflubin, Ergoferon, Grippferon);
  • Mittel zur Verbesserung der Immunität (Beres plus Tropfen, Limontar, Viferon-Kerzen);
  • Vitamine zur Aufrechterhaltung des gesamten Tonus und der Widerstandsfähigkeit des Körpers (Magne B6, Elevit pronatal).

SARS begleitet oft Fieber, daher steht die Frau vor der Frage, wie die Temperatur während der Schwangerschaft im 2. Trimester gesenkt werden kann. Wie bereits erwähnt, gilt die Temperatur von 37,5 Grad während Schwangerschaft 2 als sicher, sie muss nicht reduziert werden. Wenn die Temperatur steigt, kann es mit Paracetamol, Ibuprofen (oder Zubereitungen auf Basis dieser Substanzen) behandelt werden. Von den Volksmitteln werden Essigreiben (eine Lösung von Essig mit Wasser im Verhältnis 1: 1), warmer Tee mit Himbeermarmelade und Beerenfruchtgetränke empfohlen.

Welche Konsequenzen kann ARVI während Schwangerschafts-2-Trimester haben? Durch die rechtzeitige und qualitativ hochwertige Behandlung einer Virusinfektion können Komplikationen sowohl für die werdende Mutter als auch für den Fötus vermieden werden. Die Bedrohung tritt bei längerer Abwesenheit der Behandlung auf. In diesem Fall kann es zu einem Versagen der Plazenta, Sauerstoffmangel des Fötus, einer gestörten Entwicklung des Nervensystems, des endokrinen Systems und einer Pathologie bei der Bildung von Knochengewebe in einem zukünftigen Baby kommen.

Drossel

Die Entwicklung von Soor während Schwangerschaft 2 Trimenon ist auf mehrere Faktoren zurückzuführen - Änderungen des Hormonhaushalts, verminderte Immunfunktionen, Verschlimmerung chronischer Erkrankungen, endokrine Störungen. Charakteristische Anzeichen einer Candidiasis sind reichlich käsiger Ausfluss, Juckreiz und Schleimhautirritationen der äußeren Genitalorgane. Wenn die ersten Symptome einer Soor im zweiten Schwangerschaftsdrittel auftreten, sollte die Behandlung sofort begonnen werden, da eine Pilzinfektion eine Reihe von Komplikationen verursachen kann. Dazu gehören Infektionen der Eizelle, vorzeitiger Fruchtwasserfluss, Infektionen des Kindes während der Geburt.

Wie behandelt man Soor während Schwangerschaft 2 Trimester? Es sollte sofort darauf hingewiesen werden, dass die Einnahme von Tabletten aus Soor während der Schwangerschaft nicht empfohlen wird. Sie können lokale Wirkstoffe in Form von Vaginalzäpfchen, Tabletten und Salben verwenden. Als wirksamste Mittel werden Pimafucin, Hexicon, Terzhinan, Clotrimazol angesehen. Neben der medikamentösen Behandlung müssen Sie eine Diät mit Ausnahme von übermäßig süßen und würzigen Lebensmitteln, Backwaren, einhalten. Und essen Sie mehr Milchprodukte, Gemüse und mäßig süße Früchte.

Herpes

Eine Abnahme der Funktionen des Immunsystems führt während der Schwangerschaft während des 2. Trimesters zu häufigen Symptomen von Herpes auf der Lippe. Sobald sich das Herpesvirus im Blut befindet, befindet es sich im Körper in einem latenten Zustand und äußert sich mit einem geschwächten Immunsystem und einer erhöhten Belastung des Körpers. Das Auftreten einer Erkältung an der Lippe während der Schwangerschaft kann durch Unterkühlung, emotionale und körperliche Erschöpfung verursacht werden.

Herpes in Schwangerschaft 2 Trimester wird mit Hilfe von externen Präparaten auf der Basis von Acyclovir behandelt. Bei schweren Formen und akuten Symptomen werden vom Arzt antivirale Medikamente verschrieben.

Drogen im 2. Schwangerschaftsdrittel

Medikamente und Pillen während der Schwangerschaft sollten ausschließlich nach Rücksprache mit dem Frauenarzt eingenommen werden, wobei der Zustand der Frau zu beobachten ist. Zu den am häufigsten nachgefragten Fonds zählen:

  • Beruhigend: Während der Schwangerschaft im zweiten Trimester erleben viele Frauen starke emotionale Erfahrungen. Wenn nötig, können ihnen Medikamente verschrieben werden, um Stress abzubauen. Von den erlaubten Medikamenten sind führende Mittel auf Heilpflanzen (Mutterkraut, Zitronenmelisse, Baldrian). Dazu gehören Persen, Novo-Passit, Magne B6. Auf Empfehlung eines Arztes können Sie homöopathische Mittel (Glycin) einnehmen.
  • Schmerzen während der Schwangerschaft 2 Trimester sind unerwünscht. Wenn es notwendig ist, können Butsilos, Ibuprofen, in begrenzter Menge und einmalig eingenommen werden. Analgetika sollten vollständig ausgeschlossen werden.
  • Vitamine während der Schwangerschaft 2 Trimester ist besser in ihrer natürlichen Form zu nehmen, dh mehr Gemüse und Obst zu essen. Wenn Sie die Immunität aufrechterhalten und die Hypovitaminose beseitigen müssen, können Sie spezielle Vitamin-Mineral-Komplexe verwenden. Um zu bestimmen, welche Vitamine während Schwangerschaft 2 Trimester gewählt werden, müssen Sie Ihren Arzt konsultieren. Studien haben die Wirksamkeit solcher Medikamente wie Elevit pronatal, Vitrum pränatal für Allergiker gezeigt. Die beste Option ist AlphaVit classic.

Es sollte verstanden werden, dass Medikamente während der Schwangerschaft nach Konsultation und Genehmigung des Arztes besser einzunehmen sind.

Ernährung und Diät im 2. Schwangerschaftstrimester

Die Diät während der Schwangerschaft im 2. Trimester sollte auf den nützlichsten Produkten basieren. Die Basis des Menüs während der Schwangerschaft sollte ein ausreichender Eiweißanteil (Eier, mageres Fleisch und Fisch, Meeresfrüchte), frisches Gemüse, Kräuter, Obst und Beeren, Getreide und Milchprodukte sein. Bei der Erstellung des Menüs während der Schwangerschaft (vor allem wenn eine Diät vorgeschrieben ist) sollten Sie den Verbrauch von Backwaren, Süßigkeiten, Desserts und fetthaltigen Lebensmitteln einschränken. Rauchfleisch, Pickles, Pickles, fette Saucen vollständig ausschließen. Zusätzlich zu der Zusammensetzung der Diät sollte auf die Kochmethoden geachtet werden. Es ist besser, sichere Methoden zu bevorzugen - Kochen, Schmoren, Backen, Dämpfen.

Von den Getränken sollten Sie Mineralwasser ohne Kohlensäure, Grün-, Obst- und Kräutertees, frische Säfte, gemischt mit Wasser zur Hälfte, wählen. Es ist nicht ratsam, Kaffee während der Schwangerschaft zu trimen. In extremen Fällen kann der Druck erhöht werden. Sie können eine Tasse schwaches Getränk mit Milch trinken. Sie sollten auch kohlensäurehaltige Getränke und Fabriksäfte ausschließen.

Risiken des 2. Schwangerschaftstrimesters

Die meisten Krankheiten während der Schwangerschaft werden erfolgreich mit sicheren Medikamenten behandelt. Die gefährlichen Pathologien umfassen Windpocken während der Schwangerschaft 2 Trimester. Diese Krankheit wird im Kindesalter und bei Erwachsenen mit hohem Fieber und schweren Hautausschlägen gut vertragen. Neben Windpocken sind auch sexuelle Infektionen, die zu diesem Zeitpunkt nicht entdeckt werden, gefährlich - Toxoplasmose und Chlamydien.

Das Ergebnis dieser Infektionskrankheiten kann im 2. Trimenon zu einer Fehlgeburt führen. In der Mitte der Schwangerschaft tritt der intrauterine fetale Tod am häufigsten auf. Es kann durch infektiöse, autoimmune und hormonelle Faktoren ausgelöst werden. Um eine versäumte Abtreibung zu verhindern, können Sie regelmäßig den Arzt aufsuchen und die notwendigen Untersuchungen durchführen. Anhand charakteristischer Änderungen der Ergebnisse der Laborforschung kann ein Experte das Vorhandensein einer Bedrohung im Voraus bestimmen und Maßnahmen zu deren Beseitigung ergreifen.

Allgemeine Empfehlungen

Die Mitte der Schwangerschaft ist für die Mutter eine angenehme Zeit, in der es nicht nötig ist, ihre Gewohnheiten drastisch zu ändern. Die am häufigsten gestellten Fragen sind solche Aspekte des Lebens:

  • Sex während der Schwangerschaft 2 Trimester. Die meisten verheirateten Paare, die auf eine Geburt warten, sind an der Frage interessiert - im 2. Schwangerschaftstrimester können Sie Sex haben. Nach Meinung von Experten beeinträchtigt das intime Leben die Entwicklung und das Wohlbefinden des zukünftigen Babys nicht. Für die werdende Mutter ist Sex sogar vorteilhaft, da die Erregung die Gebärmutter-Blutzirkulation erhöht und die Lusthormone den emotionalen Zustand der Frau verbessern. Männliche Hormone und Enzyme verleihen dem Genitaltrakt und den Uteruswänden Elastizität, die während der Wehen die Dehnung des Gewebes erleichtert. Ein wichtiger Aspekt ist die Wahl der Geschlechtshaltung während der Schwangerschaft im 2. Trimester. In der ersten Hälfte der Schwangerschaft stehen einer Frau fast alle Posen zur Verfügung, wodurch schwierige Positionen mit Druck auf den Bauch und das untere Becken beseitigt werden. Das Optimum für Sex während der 2-Sekunden-Trimester-Posen ist hinter, auf der Seite liegend.
  • Zahnärztliche Behandlung im 2. Schwangerschaftsdrittel. Die Sanierung der Mundhöhle ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für das Management einer Schwangerschaft. Daher muss die zahnärztliche Behandlung früh erfolgen. Wenn während des 2. Schwangerschaftstrimesters eine zahnärztliche Behandlung erforderlich ist, gibt es keine Kontraindikationen. Häufig erfordert die zahnärztliche Behandlung eine Röntgenaufnahme, die während der Schwangerschaft 2 Trimester viele Fragen aufwirft. Die blinde Behandlung ist mit einem gewissen Risiko verbunden, daher ist es besser, während der Schwangerschaft im 2. Trimester eine Röntgenaufnahme eines Zahns in der Schwangerschaft durchzuführen. Das Risiko einer negativen Exposition gegenüber Röntgenstrahlen steigt in den letzten Perioden und vor der Geburt.
  • Flüge während der Schwangerschaft 2 Trimester. Die mittlere Schwangerschaft gilt als die sicherste Zeit für Reisen, auch auf dem Luftweg. Im ersten Trimester können die Beschwerden einer Frau mit einer Toxämie einhergehen, in den letzten Wochen besteht die Gefahr einer Frühgeburt aufgrund von Überlastungsflügen. Im zweiten Trimester sind diese Probleme bereits bestanden oder noch nicht gekommen.

Zweites Trimester der Schwangerschaft: Harmonie und Aktivität

Das zweite Schwangerschaftsdrittel ist die rührendste und sorgloseste Wartezeit für ein Kind.

Zu diesem Zeitpunkt haben Sie die Toxämie bereits vergessen, Ihr Bauch ist bereits abgerundet, aber Ihre Bewegungsfreiheit wird dadurch nicht eingeschränkt, und vor allem - Sie werden in dieser Zeit zum ersten Mal die Schocks und Bewegungen Ihres Babys spüren können.

Sie müssen jedoch auf neue Probleme wie Sodbrennen oder Anämie vorbereitet sein. Es ist Zeit herauszufinden, was Sie vom zweiten Trimester sonst noch erwarten können und wie sich Ihr Baby entwickelt.

Anzeichen einer Schwangerschaft im 2. Trimester

2 Trimester der Schwangerschaft ist 13-28 Woche. Und wenn es zu Beginn der Periode noch nicht möglich ist, über offensichtliche äußere Veränderungen zu sprechen, wird Ihr Bauch in der 20. Woche offen auf Ihre interessante Position hinweisen.

Es gibt andere Anzeichen, die auf eine Schwangerschaft hindeuten:

  1. Äußere Anzeichen. Eine Zunahme des Taillenumfangs, eine allmähliche Ausdehnung des Beckenknochens, eine Zunahme des Körperfetts an der Unterseite des Bauches, eine signifikante Zunahme des Brustbereichs - all diese äußeren Anzeichen zusammen deuten auf Ihre Schwangerschaft hin.
  2. Hervorheben. Während dieser Zeit kann es zu einem gelblichen Ausfluss aus der Brust kommen, ohne jedoch in Panik zu geraten - dies ist ein normaler physiologischer Prozess. Und Ausscheidung ist so etwas wie Kolostrum. Aber über andere Sekretionen, die Menstruation, haben Sie wahrscheinlich schon vergessen. Während der Schwangerschaft fehlt der Menstruationsfluss;
  3. Rühren des Fötus. Die ersten taktilen Bekanntschaften mit einem Baby finden genau im zweiten Trimester statt, irgendwo in der 20. Woche werden Sie Ihren Puzozhitel spezifisch spüren: erst mit leicht spürbaren Bewegungen oder Kitzeln und dann mit immer anspruchsvolleren Schocks (lesen Sie auch den aktuellen Artikel. Wie viele Wochen bewegt sich das Kind? >>>);
  4. Gesundheitszustand Die frühere Schläfrigkeit und Regelmäßigkeit wird durch einen energetischen Anstieg und einen Anstieg von Puls und Druck ersetzt. Wenn Sie immer noch nicht sicher sind, ob Sie schwanger sind, messen Sie den Puls: Frauen in der Pulsposition sind nicht die üblichen 60 Schläge, sondern 80-90. Der Druck ist ebenfalls höher, aber nicht so auffällig: zusätzliche 10-15 mm Hg. Spalte.

Es mag lächerlich sein, dass wir mit 14 Wochen von Anzeichen einer Schwangerschaft sprechen, aber es gibt Fälle, in denen Frauen zu einem späteren Zeitpunkt, insbesondere während des Stillens, über ihre interessante Lage erfahren werden, wenn sich der Menstruationszyklus noch nicht erholt hat.

Zweites Schwangerschaftsdrittel: Bauch

Das zweite Schwangerschaftsdrittel ist eine Zeit des aktiven Wachstums, nicht nur für Ihr Baby, sondern auch für Ihren Bauch.

  • Am Ende der 28. Woche ist der untere Teil der Gebärmutter bereits 2 cm höher als der Nabel, und der Taillenumfang ist zweimal größer als der ursprüngliche;
  • Wenn Sie einen schwachen Körperbau haben, wird das Wachstum des Bauches zu Beginn des 2. Trimesters spürbar.
  • Am Ende des sechsten Monats kann in der Mitte des Bauches ein dunkler Streifen erscheinen. Machen Sie sich keine Sorgen - dies ist die Wirkung von Hormonen, es müssen keine Maßnahmen ergriffen werden, die Pigmentierung findet selbst statt, aber bereits in der Zeit nach der Geburt;
  • Der Magen im zweiten Trimester der Schwangerschaft kann sogar mit Flusen bedeckt sein, ein solches Phänomen ist nicht völlig ästhetisch, aber nicht kritisch und wird auch von selbst vorübergehen;
  • Da die Haut am Unterleib ständig angespannt ist, können Sie einen leichten Juckreiz verspüren und Abplatzungen und Dehnungen feststellen. Physiologisch kann dieses Phänomen wie folgt erklärt werden: Die Haut hält nicht mit dem schnellen Wachstum des Bauches Schritt, außerdem ist sie von einem Mangel an Vitaminen betroffen, dieser Vorgang ist jedoch ohne Aufmerksamkeit nicht erforderlich.

Wassermassagen, feuchtigkeitsspendende Öle und Lotionen, die Verbände und die Qualität der Kleidung unterstützen, kommen zur Rettung: keine Kunststoffe, nur natürliche Stoffe und lockerer Schnitt. Um zu entscheiden, was mit Dehnungsstreifen gemacht werden kann und sollte, sind Sie nach dem Lesen des Artikels Dehnen während der Schwangerschaft leichter >>>.

  • Der Magen sollte nicht nur im Wachzustand, sondern auch im Schlaf geschützt werden. Vergessen Sie Ihre Lieblingsruheposition auf Ihrem Bauch, jetzt können Sie entweder auf Ihrem Rücken oder auf Ihrer Seite schlafen.

Wissen! Während dieser Schwangerschaft kann es zu Beschwerden im Unterbauch oder auf der Seite kommen, was durch das Wachstum der Gebärmutter und die Kompression der inneren Organe erklärt wird. Wenn diese Gefühle jedoch schmerzhaft werden, können Sie sie nicht ohne Aufmerksamkeit verlassen. Achten Sie auch auf den Artikel: Wenn die Schwangerschaft den Unterleib zieht >>>

Schmerzen im zweiten Trimester

Alle Beschwerden während der Schwangerschaft können in physiologische und pathologische Zustände unterteilt werden. Wenn Sie sich erst an den ersten gewöhnen müssen, signalisiert Letzterer bestimmte Abweichungen. Es ist Zeit, dass Sie lernen, Ihren Körper zu verstehen.

Physiologischer Schmerz

Die zulässigen Schmerzen können auf Beschwerden im Unterleib oder Rücken nach Spaziergängen oder auf einen längeren Aufenthalt in derselben Position zurückzuführen sein.

  1. Während der Schwangerschaft verändern Sie nicht nur die Stimmung und Größe des Bauches, sondern auch den Gang. In dieser Zeit dehnen sich die Beckenknochen allmählich aus, werden weicher und die Gelenke? jeweils? schwächer, daher der Schmerz der Müdigkeit;
  2. Die Verschiebung der Schmerzen im zweiten Trimenon der Schwangerschaft ist der Unterbauch, dh der Ort der Unterstützung der Gebärmutter. Kurzfristige Empfindungen, die an sich selbst vorübergehen, sind die Norm;
  3. Die Ursache für schmerzhafte Empfindungen kann banale Blähungen oder Blähungen sein, die schwangeren Frauen nicht fremd sind (lesen Sie den Artikel zum Thema Blähungen in der Schwangerschaft >>>);
  4. Sie können Schmerzen im sakralen Bereich oder im unteren Rückenbereich spüren: Während dieser Zeit nimmt die Belastung der Wirbelsäule zu, der Schwerpunkt verlagert sich, außerdem nimmt der Uterus zu und der Inhalt drückt alle inneren Organe zusammen.

Pathologischer Schmerz

Alle schmerzhaften Empfindungen, die nicht verschwinden, sondern sich nur mit der Zeit verstärken, sind pathologisch.

  • Bauchschmerzen, die länger als 2 Minuten andauern und systematisch bis zu zehn Mal am Tag wiederholt werden, sind ein Signal für einen erhöhten Uterustonus, der mit der Gefahr einer Fehlgeburt behaftet ist. Die Krämpfe, die Uteruskontraktionen begleiten, können zu Sauerstoffmangel des Fötus, zur Entwicklung von fötalen Anomalien und sogar zum Abbruch führen.
  • Sodbrennen, mit dem Sie bereits im zweiten Schwangerschaftsdrittel treffen können - ist ein physiologisches und pathologisches Phänomen. Es scheint aufgrund der Schwächung des Muskeltonus des Gastrointestinaltrakts unter der Wirkung des Hormons Progesteron und der Freisetzung von Magensaft in die Speiseröhre, aber was Sie essen und wie Sie die Intensität von unangenehmen Empfindungen bestimmen können (mehr über Sodbrennen während der Schwangerschaft >>>);

Bei richtiger Ernährung können kleine Mengen von Sodbrennen auf ein Minimum leuchten, außerdem können Sie akzeptable Medikamente wie Rennie oder Galsteny einnehmen. Die Hauptsache ist, die Anweisungen mit Kontraindikationen zu studieren (lesen Sie den Artikel Rennie während der Schwangerschaft >>>). Achten Sie außerdem unbedingt auf unser Buch zur richtigen Ernährung: Geheimnisse der richtigen Ernährung für die zukünftige Mutter >>>

  • Kopfschmerzen und Schwindel können die Entwicklung einer Anämie und einen Druckabfall signalisieren. Überwachen Sie diese Indikatoren, um rechtzeitig die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen.
  • Schmerzen und Schweregefühl in den Beinen können jedoch durch Ödeme und Veneninsuffizienz verursacht werden. Trinken Sie sauberes Wasser ohne Kohlensäure, essen Sie weniger Salz und Konservierungsstoffe und ruhen Sie sich tagsüber mehr aus. Beachten Sie, dass eine übermäßige Schwellung durch eine Nierenerkrankung verursacht werden kann. Daher sollten Sie keine zusätzlichen Tests ablehnen.
  • Anfälle, die Sie im 2. Trimenon stören können, weisen direkt auf einen Vitaminmangel hin. Kalzium, Magnesium und Kalium in jeder Form lassen Sie die unangenehme Taubheit der Gliedmaßen vergessen. Lesen Sie auch den verwandten Artikel: Hände und Füße werden in der Schwangerschaft taub >>>;
  • Lokale Schmerzen in der Seite mit Sekreten können eine Entzündung anzeigen. Vergessen Sie nicht, den Arzt über dieses Phänomen zu informieren (aktueller Artikel zum Thema: Die rechte Seite während der Schwangerschaft schmerzt >>>).

Ignorieren Sie keine Beschwerden. Scheuen Sie sich nicht, Fragen zu stellen, da die Schmerzen in den meisten Fällen auf einfache Weise gelindert werden können.

Vitamine im zweiten Schwangerschaftsdrittel

Die wichtigsten Vitamine im zweiten Trimenon der Schwangerschaft sind Kalzium, Jod, Eisen und Vitamine der Gruppe B. Lassen Sie uns einen genaueren Blick darauf werfen, wie sie sich auswirken und welche anderen nützlichen Substanzen Mutter und Baby brauchen:

Vitamine für Baby

  1. Im zweiten Trimester entwickelt sich das Gehirn des Babys aktiv, Magnesium, Phosphor und Jod tragen dazu bei;
  2. Für die Entwicklung des Skelettsystems sowie das Legen von Zähnen werden Calcium und Vitamin D benötigt;
  3. Das Nervensystem eines heranwachsenden Kindes benötigt Jod, Folsäure, Phosphor und Magnesium.
  4. Vitamin A ist auch in dieser Zeit notwendig, es ist für genetische Prozesse und die Entwicklung von Sehorganen verantwortlich;
  5. Protein ist im 2. Trimester extrem notwendig, Kohlenhydrate müssen jedoch minimiert werden.

Vitamine für Mama

Ihre ständigen Assistenten sind wieder Kalzium und Eisen an der Spitze. Aber Sie sollten auch andere Vitamine nicht ablehnen:

  • Kalzium wird für das Baby benötigt, aber es nimmt es aus Ihrem Körper. Wenn Sie also nicht ohne Zähne bleiben möchten, füllen Sie die Kalziumreserven rechtzeitig auf.
  • Kalium ist in dieser Zeit äußerst wichtig. Es hilft dem Herz-Kreislauf-System, mit der zusätzlichen Belastung fertig zu werden, während es das Risiko einer Frühgeburt verringert.
  • Natrium ist unverzichtbar für Schwellungen;
  • Magnesium hilft gegen Stress und überwindet Krämpfe;
  • Vitamin C wird für Ihr Immunsystem sowie für eine bessere Aufnahme von Kalzium benötigt.
  • Vitamin E braucht Haut und Haare. Außerdem ist er für den Sauerstofffluss zu Ihrem Baby verantwortlich.

Um die notwendigen Vitamine und Nährstoffe zu erhalten, müssen Sie Ihre Ernährung anpassen und gegebenenfalls Vitamin-Komplexe der Apotheke einnehmen. Über Lebensmittel finden Sie auch auf unserer Website einen guten Artikel: Ernährung während der Schwangerschaft >>>.

Zweites Schwangerschaftsdrittel: Entlassung

Die Tatsache, dass im zweiten Trimester ein regelmäßiger Menstruationsfluss fehlen sollte, ist ein Axiom. Bestimmte Auswahlen können jedoch sein. Die Hauptsache ist zu verstehen, was normal ist und was Anlass zur Sorge gibt:

  1. Weißer, transparenter, geruchloser Ausfluss und begleitendes Jucken oder Brennen - das ist die Norm. Allerdings gibt es eine Einschränkung: Ein häufiger Ausfluss beim Wechseln mehrerer Pads pro Tag kann ein Zeichen für das Auslaufen von Fruchtwasser sein.
  2. Die Ausscheidung von Quark im zweiten Trimenon der Schwangerschaft mit einem milchigen, milchigen Geruch weist Sie auf die Entwicklung von Soor hin. Lesen Sie den Artikel Soor in der Schwangerschaft >>>;
  3. Ein unangenehmer Geruch und ein bis zum Juckreiz klarer Ausfluss sind ein Grund, Tests auf Vorhandensein einer bakteriellen Kontamination zu bestehen. Dies kann ein Zeichen für Gebärmutterhalskrebs sein.
  4. Gelber Ausfluss mit Eiter ist ein entzündlicher Prozess;
  5. Brauner oder blutiger Ausfluss ist besonders gefährlich und kann ein Signal für den Abbruch der Schwangerschaft sein (lesen Sie den Artikel zum Thema: Brauner Ausfluss während der Schwangerschaft >>>).

Bitte beachten Sie, dass Juckreiz nicht immer ein Hinweis auf Pathologien ist. In der heißen Jahreszeit kann das Unbehagen, das mit dem klaren Ausfluss einhergeht, eine allergische Reaktion auf das Tragen von Polstern oder synthetischem Leinen sein, und sogar Seife für die Körperpflege kann Reizungen verursachen. Lesen Sie mehr über Schwangerschaftsallergien >>>

Kalt - zweites Schwangerschaftsdrittel

Die Erkältung selbst ist ein unerwünschtes Phänomen, insbesondere während der Schwangerschaft. Wenn wir das Risiko einschätzen würden, ist die Erkältung im zweiten Schwangerschaftsdrittel nicht mehr so ​​gefährlich wie vor Woche 14, da Ihr Baby die Plazenta bereits aktiv schützt, aber Ihr Kind kann nicht anders, als das Baby zu fühlen.

  • Das Hauptproblem ist eine gravierende Einschränkung bei der Einnahme von Drogen. Wenn Sie die Temperatur mit Paracetamol senken, können Sie die meisten Antibiotika aufgeben;
  • Eine Erkältung während der Schwangerschaft kann zu Störungen des Sauerstoffaustausches zwischen Ihnen und Ihrem Baby führen. Dies droht durch Sauerstoffmangel und die Entwicklung einer fetalen Hypoxie. Darüber hinaus kann die Krankheit während dieser Zeit zu Frühgeburten und niedrigem Geburtsgewicht führen. Die Kälte ist für das Nervensystem des Babys, das sich gerade entwickelt, nicht sicher;
  • Eine Erkältung in Woche 13 ist ein großes Risiko für die Entwicklung der Schilddrüse eines Babys.
  • In Woche 16-17 entwickelt sich das Knochenmark des Kindes aktiv, und eine Erkältung kann sich in dieser Zeit negativ auf diesen Prozess auswirken.
  • Wenn Sie mit der Geburt eines Mädchens rechnen, sparen Sie Ihre Gesundheit nach 19-20 Wochen. Zu diesem Zeitpunkt entwickeln sich die Eierstöcke aktiv, und die Krankheit kann in der Zukunft Entwicklungsstörungen und Probleme bei der Arbeit des Fortpflanzungssystems hervorrufen.
  • Eine laufende Nase weist nicht immer auf eine Erkältung hin, sie kann allergisch sein oder die sogenannte hormonelle laufende Nase sein, die für Ihren Zustand charakteristisch ist. Die Behandlung hängt direkt von den Ursachen der Erkältung ab. Lesen Sie mehr dazu im Artikel Eine laufende Nase während der Schwangerschaft >>>.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Körpertemperatur während der Schwangerschaft im zweiten Trimester bei etwa 37 Grad liegen kann, und wenn keine begleitende Rhinitis oder Husten auftritt, ist dies die Norm.

Zusätzliche Symptome weisen jedoch auf eine Erkältung oder andere Krankheiten hin. In diesem Fall ist eine ärztliche Untersuchung obligatorisch, um Krankheiten wie Herpes, Lungenentzündung, Tuberkulose oder Pyelonephritis nicht zu versäumen. Und was mit einer Erkältung zu tun ist, wenn sie dich bekommen hat, kannst du aus dem Artikel Erkältungen während der Schwangerschaft lernen >>>

Sex im zweiten Schwangerschaftsdrittel

Sie können sich beruhigen und Ihren Sexualpartner glücklich machen: Ärzte verbieten nicht nur nicht nur, sondern empfehlen sogar Sex im zweiten Schwangerschaftsdrittel. Die sexuelle Aktivität stellt für das Baby keine Bedrohung dar, da es durch die Plazenta zuverlässig geschützt wird. Die positiven Emotionen, die Sie nur für das Kind empfinden, verbessern darüber hinaus die Blutzirkulation in der Gebärmutter, was sich auch positiv auf die Entwicklung Ihres Babys auswirkt.

Gegenanzeigen für Sex können nur die Gefahr einer Unterbrechung und eines hohen Tons der Gebärmutter sein.

Die Anforderungen für das zweite Schwangerschaftsdrittel während des Geschlechts sind einfach: Aufmerksamkeit auf den Partner, die Wahl der Körperhaltung und die für Sie bequeme Hygiene.

Zweiter Trimester Tonus

Uterustonus im zweiten Schwangerschaftsdrittel - ein äußerst unerwünschtes Phänomen, das eine Fehlgeburt hervorrufen kann. Sie können vermuten, dass etwas mit Ihrer Gebärmutter nicht so gut für Mini-Kontraktionen durch Muskelkontraktion oder das Gefühl eines Fossils des Unterleibs ist. Es gibt mehrere Gründe, die Ihren Uterus zum Tonus führen:

  1. Gewichte tragen und heben;
  2. Nervenzusammenbrüche und Stress;
  3. Verminderte Progesteronwerte, die die Entspannung der Uterusmuskeln beeinflussen;
  4. Ultraschalluntersuchung und Brustmassage;
  5. Myome und andere gynäkologische Anomalien.

Wissen! Selbst wenn Sie einen Uterustonus diagnostiziert haben, ist er leicht behandelbar: Ruhe und Krampfanfälle.

Ultraschall - das zweite Schwangerschaftsdrittel

Die Ultraschalluntersuchung im zweiten Schwangerschaftsdrittel fällt in Woche 20-24. Dies ist eine sehr wichtige Umfrage, da sie Antworten auf verschiedene Fragen zur Entwicklung und zum Zeitpunkt der Geburt geben wird.

  • Messungen und Berechnungen. Das erste, was ein Spezialist während des zweiten Ultraschalls tun wird, ist, Körper und Länge der Gliedmaßen zu messen und die ungefähre Masse des Fötus zu berechnen. Dann werden Gesicht und Mund des Babys untersucht, um genetische Erkrankungen zu widerlegen, und die inneren Organe werden gemessen und mit den normativen Dimensionen abgeglichen. Je nachdem, was er gesehen und gelesen hat, gibt der Fachmann den ungefähren Liefertermin an.
  • Definition des Geschlechts. Während des zweiten Ultraschalls können Sie das Geschlecht Ihres Babys herausfinden, es sei denn, es ist zu schüchtern und schließt nicht mit neugierigen Augen.
  • Der Zustand der Plazenta. Größe, Struktur, Dicke - all dies ist wichtig für die Schutzbarriere, die Ihre Plazenta für Ihr Baby darstellt. Für Woche 20 ist eine Dicke von 20 mm ideal;
  • Zustand Fruchtwasser. Malovodie, Norm oder Hochwasser - das wird das Urteil des Arztes sein. Darüber hinaus informieren sie Sie über den allgemeinen Zustand der Gewässer.
  • Das Vorhandensein von Pathologien. In der 20. Schwangerschaftswoche kann ein Spezialist die pathologischen Anomalien sehen und deren Ausmaß beurteilen. Das Kind ist mobil, es besteht die Möglichkeit, es aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten, verzweifelt jedoch nicht an der pathologischen Diagnose. Ein vollständiges Bild kann nur mit zusätzlichen Screening-Tests erhalten werden.
  • Impulsmessung Einer der berührendsten Momente des Ultraschalls ist, dass Sie das Herz Ihres Babys schlagen hören. Die Herzfrequenz über 110 und bis zu 180 Schläge wird als die Norm angesehen. Der Herzschlag ist übrigens mit einem Stethoskop durch den Bauch zu hören;
  • Die Nabelschnur Während des Ultraschalls tritt die Nabelschnur in das Sichtfeld ein. Die Norm sind drei Arterien. Außerdem darf sich die Nabelschnur nicht um den Hals oder andere Organe des Kindes drehen.
  • Die Gebärmutter Der Zustand und die Länge des Organs werden untersucht. In diesem Stadium sollte der Uterus nicht weniger als 30 cm dicht geschlossen sein.

Vergessen Sie nicht, den Spezialisten nach einem Foto des Babys zu fragen, die Umrisse sind bereits deutlich sichtbar.

Zusätzlich zum Ultraschall werden Ihnen weitere Studien angeboten. Schwangerschaftstests im zweiten Trimester:

  1. Allgemeine Analyse von Blut und Urin;
  2. Glukosetoleranztest, wenn Blut im Normalzustand und nach Einnahme von gesüßtem Wasser gespendet wird;
  3. Zweites Screening auf angeborene Anomalien.

Fötale Entwicklung im zweiten Trimester

Es ist erstaunlich, was im zweiten Trimester der Schwangerschaft mit Ihrem Baby passiert: Es beginnt sich aktiv zu bewegen, zu hören, zu lächeln und sich als Person zu entwickeln.

  • Für 4 Monate der intrauterinen Entwicklung bildet das Baby die Muskulatur, die Milchzähne werden gelegt und der erste Kopf wird auf den Kopf geschlagen. Interessanterweise ist die Haut zu dieser Zeit noch sehr dünn und die Blutgefäße sind deutlich sichtbar. Ihr Baby weiß bereits, wie man den Harnstoff entleert und tut es alle 45 Minuten. Am Ende der 16. Woche wiegt das Baby etwa 130 Gramm und erreicht eine Höhe von 15 cm;
  • 5 Monate verändert das Aussehen des Babys signifikant. Es gibt bereits Brauen und Zilien, aber obwohl sie farblos sind, gibt es sogar Fingerabdrücke. Ein weißes Gleitmittel, das vor Wasser schützt, bedeckt die gesamte Haut des Babys. Die Bauchspeicheldrüse und der Darm funktionieren bereits. Das Baby wiegt nach 5 Monaten mehr als 300 Gramm und ist etwa 20 cm hoch;
  • 6 Monate ist eine Zeit der aktiven Kommunikation zwischen Mutter und Baby. Das Kind bewegt sich, stößt und stirbt, wenn der Vater seine Hand legt, Stimmen und Musik hört. Das Baby nimmt aktiv zu und wiegt bis zum Ende des 2. Trimesters bei einer Höhe von 30 cm etwa 900 g. Alle Organe außer der Lunge wirken für ihn.

Lesen Sie mehr über die Entwicklung eines Babys während der Schwangerschaft im Artikel Entwicklung eines Kindes im Mutterleib >>>

Analyse des zweiten Schwangerschaftstrimesters: Was möglich ist und was nicht, müssen Sie richtig priorisieren. Sie können alles tun, was für das Kind nützlich und angenehm ist, und Sie sollten schlechte Gewohnheiten und Überanstrengungen aufgeben und Stresssituationen vermeiden.